Mein FILMSTARTS
Helle Nächte
Helle Nächte
Starttermin 10. August 2017 (1 Std. 26 Min.)
Mit Georg Friedrich, Tristan Göbel, Marie Leuenberger mehr
Genre Drama
Produktionsländer Deutschland, Norwegen
Zum Trailer
Pressekritiken
2,6 4 Kritiken
User-Wertung
3,04 Wertungen
Filmstarts
4,0
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 0 freigegeben
Bauingenieur Michael (Georg Friedrich) erfährt, dass sein Vater gestorben ist. Seine Freundin Leyla (Marie Leuenberger) eröffnet ihm, dass sie sich beruflich für ein Jahr nach Washington verabschieden will. Mit diesen zwei erschütternden Neuigkeiten in den Knochen reist Michael mit seinem 14-jährigen Sohn Luis (Tristan Göbel), zu dem er in der Vergangenheit nur wenig Kontakt hatte, in die Einsamkeit des nördlichen Norwegens, wo der verstorbene Vater zuletzt lebte. Dort erhofft sich Michael, Kraft für einen Neubeginn zu sammeln. Doch der erste gemeinsame Urlaub mit dem Sprössling fällt weniger harmonisch und erholsam aus, als von ihm erhofft. Er und sein Sohn wissen nicht viel miteinander anzufangen und Luis steht seinem Vater zunächst misstrauisch bis feindselig gegenüber. Erst nach und nach nähern Michael und Luis sich einander an, auf langen Autofahrten und beim Campen am See fernab des städtischen Lebens…
Verleiher Piffl Medien GmbH
Weitere Details
Produktionsjahr 2017
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Deutsch, Norwegisch, Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Helle Nächte
Helle Nächte (DVD)
Neu ab 14.48 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,0
stark
Helle Nächte
Von Christoph Petersen
In dem Berlinale-Wettbewerbsbeitrag „Helle Nächte“ unternehmen der Berliner Ingenieur Michael (Georg Friedrich, „Wilde Maus“) und sein ihm entfremdeter 14-jähriger Sohn Luis (Tristan Göbel) einen Trip nach Norwegen. Trotz dieser zentralen Zweier-Konstellation ist der neue Film von Thomas Arslan („Ferien“, „Gold“) aber eigentlich ein Drei-Generationen-Porträt, denn der Anlass für die Reise ist der Tod des Großvaters, der vor seinem Herzinfarkt fünf Jahre ohne Kontakt zur Familie in Norwegen gelebt hatte: Zunächst mal geht es darum, die üblichen Dinge zu erledigen, Bankkonten kündigen und so, aber dann überredet Michael seinen Sohn, noch ein paar Tage dranzuhängen und mit dem Auto weiter hoch in den Norden zu fahren. „Helle Nächte“ handelt von dem schmerzhaften Versuch, den sich von Generation zu Generation wiederholenden Kreis der Geschichte zu durchbrechen, doch noch mal eine Annäherung...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Helle Nächte Trailer DF 1:58
Helle Nächte Trailer DF
1 439 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Georg Friedrich
Rolle: Michael
Tristan Göbel
Rolle: Luis
Marie Leuenberger
Rolle: Leyla
Hanna Karlberg
Rolle: Cecilia
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • epd-Film
  • Variety
  • Wessels-Filmkritik
  • The Hollywood Reporter
4 Pressekritiken

Bilder

10 Bilder

Aktuelles

Die besten DVDs und Blu-rays im Februar 2018
NEWS - DVD & Blu-ray
Donnerstag, 1. Februar 2018
Deutscher Filmpreis 2018: Noch 28 Filme im Rennen um den hochdotierten deutschen Oscar
NEWS - Festivals & Preise
Dienstag, 9. Januar 2018
Die erste Runde im Rennen um den deutschen Filmpreis 2018 ist abgeschlossen. Für die Filmemacher geht es dabei nicht nur...
"Helle Nächte": Der erste Trailer zum Vater-Sohn-Drama mit Bären-Gewinner Georg Friedrich und Tristan Göbel aus "Tschick"
NEWS - Videos
Freitag, 23. Juni 2017
Thomas Arslan erzählt in „Helle Nächte“ die vorsichtige Annäherung von Vater (Georg Friedrich) und Sohn (Tristan Göbel),...
4 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top