Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Attraction
    Durchschnitts-Wertung
    3,5
    60 Wertungen - 14 Kritiken
    Verteilung von 14 Kritiken per note
    2 Kritiken
    5 Kritiken
    2 Kritiken
    3 Kritiken
    0 Kritik
    2 Kritiken
    Deine Meinung zu Attraction ?

    14 User-Kritiken

    Michael S.
    Michael S.

    User folgen 100 Follower Lies die 392 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 21. August 2017
    Der Trailer hat nicht zuviel versprochen. Weise Zwischentöne über gute oder böse Aliens gibt es hier nicht mehr oder weniger als in den üblichen Blockbustern amerikanischer Machart, "Attraction" unterhält aber über weite Strecken ganz ordentlich. Es hätten natürlich nicht unbedingt zwei Stunden sein müssen und ja, eine gewisse Romanze war absolut vorhersehbar. Darüber hinaus präsentiert Fedor Bondarchuk hier einen ziemlich bildgewaltigen SciFi-Film mit unverbrauchten und gut aufgelegten Jungdarstellern und drückt nur manchmal ein wenig zu offensiv auf die Coolness-Tube, um auch ja alle Teenies für seinen Film zu begiestern. Dass die auf Gangsta-Rap, Pop-Songs in dramatischen Momenten und getunte Karren stehen ist ja eh klar. Die üblichen Stereotypen wie den Schläger, den Lover, den Hobby-Mechaniker und den unverbeserlichen Nerd (namens Google) konnte man sich ebenfalls nicht verkneifen. Trotzdem muss man bewundern, was hier geschaffen wurde. Die Optik muss sich vor keiner Konkurrenz aus Übersee verstecken und auch die Story schreitet trotz mancher Plattitüden in einem angenehmen Tempo voran. Ein paar kleinere dramaturgische Brüche oder unlogisch schnelle Entscheidungen kann man verschmerzen. In mancherlei Hinsicht ist das Spektakel aber eindeutig russisch: Für die Taten von Soldaten hat man grundsätzlich Verständnis, die führen ja nur Befehle aus. Der Präsident der fiktiven Regierung (die erstaunlich oft hinterfragt wird) scheint eine Mischung aus Gorbatschow und Jelzin zu sein, die heute im politischen Diskurs Russlands den Ruf haben, die große Sowjetunion endgültig vor die Wand gefahren zu haben. Auch einen kleinen Seitenhieb auf die USA gibt es, denn natürlich verlangen amerikanische Experten einem TV-Bericht im Film zufolge augenblicklich Zugang zur Absturzstelle. Darüber hinaus gibt sich der Film teilweise sogar recht öffentlichtkeitskritisch. Den Medien wird gefährliche Panikmache vorgeworfen und am Ende findet sich per in sozialen Netzwerken verbreiteter Fake News ein gewalttätiger Flashmob zusammen, der die Außerirdischen endgültig aus der liebgewonnen Vorstadt mit ihren sozialistischen Einheitswohnsilos verjagen will. Von "das ist unser Planet" bis zu "Das ist unser Land" ist es bekanntlich nicht weit, Neill Blomkamps Alien-Apartheid-Actioner "District 9" lässt grüßen. Trotz allem schießt das Militär nie auf Zivilisten, vielmehr sind es entweder einzelne Provokateure und tragische Missverständnisse, die die Situation ein ums andere Mal eskalieren lassen. Die recht harmlose Auflösung um die Mission der Außerirdischen relativiert das Ganze dann aber doch wieder. Eine Botschaft, wie man sie schon öfter mal gehört hat, verleiht den Besuchern Legitimation und fortan hat die Menschheit Gelegenheit sich zu bessern. Bis zum nächsten Mal. Denn eine Fortsetzung ist nach Faktenlage am Ende des Films durchaus denkbar. Die meisten Fäden spinnen Bondarchuk und sein Team allerdings befriedigend zuende. Der verbale und physische Humor wurde angenehm platziert und nimmt dem Geschehen stellenweise ein wenig die Schärfe, ohne das Endergebnis à la "Guardians" völlig ins Banale abdriften zu lassen. In seinen besten Momenten ist "Attraction" ein durchaus annehmbarer Science-Fiction-Streifen mit überzeugenden Effekten und dezenter Botschaft, den auch ein Roland Emmerich nicht besser hinbekommen hätte. Schön, dass es dank unabhängiger Verleihe die Möglichkeit gibt, auch hierzulande in den Genuss solcher Werke zu kommen.
    Marcel P.
    Marcel P.

    User folgen 35 Follower Lies die 251 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 29. August 2017
    Optisch finde ich den Film gelungen. Darstellerisch geht das auch in Ordnung. Einzig die Hauptdarstellerin mit ihrer (für mich) durchgehend aggressiven Grundstimmung geht mir gewaltig auf die Nüsse. Der Film geht viel zu lange und das merkt man beim ansehen dann auch denn die Story ist nicht gerade knackig erzählt und beinhaltet so einige längen und Inhalte die nicht not getan hätten. Weniger wäre hier mehr gewesen
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3590 Follower Lies die 4 412 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 5. Juli 2017
    Ich bin kein großer Kenner und Fan des russischen Kinos, sage aber gerne: warum nicht. Ich erinnere mich mit Wohlwollen an die Fantasy Orgie "Nochnoi Dozor" die mir so vorkam als habe man das Budget etlicher kleiner FIlme gespart und eben einen großen gebastelt bei dem dann alses ausgelotet wurde was möglich ist. AUch im vorliegenden Falle komme ich zu dem Gefühl: klar, man neigt dazu das gezeigte zu vergleichen. Eine Alieninvasion hatten wir erst im vergangenen Jahr zweimal aus den USA, in der albernen Version in "Independence Day 2" und in der intelligenten Fassung in "Arrival". Dieser hier richtet sich eher nach dem letzteren: es geht nicht darum die Aliens großflächig zu bekämpfen und es geht auch nur am Rande darum das Phänomen zu erforschen. Im Fokus stehen ein paar Alltagsfiguren die in die Ereignisse verwickelt werden und sich je nachdem auf die Helden oder die böse Seite schlagen. Dabei prallen die Extreme aufeinander: inw enigen Szenen wird mit edelsten Spezialeffekten gearbeitet die auf Hollywood Niveau sind, die meiste Zeit stehen dagegen aber Szenen die in trostlosen russicshen Wohnblocks spielen. Die Darsteller kann man hierzulande wohl kaum, kriegt aber sehr wohl stabile und brauchbare Helden geboten die eben diesen "LEute von der Straße" ausdruck haben, der aber gut funktioniert. Ansonsten sind es insgesamt viele Elemente die man kennt (ein menschlicher Außeridischer der sich an kleinen Alltagssituationen aufhält und lächeln lernen muss), die aber hier ganz brauchbar zusammengemengt wurden. Trotzdem erwist sich der Film trotz inhaltlicher und visueller Highlights insgesamt als etwas zu langgezogen und langatmig. Dürfte aber demjjenigen der sich auf diese etwas spezielle Form FIlm einlassen kann einiges bieten. Fazit: Interessanter, vielschichtier Streifen der allerdings einiges an GEduld erfordert!
    Heiko O.
    Heiko O.

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. Februar 2018
    Mal ein bisschen abwechlung von den ganzen Amerikanischen Blockbustern also durchaus sehenswert. Man muss zugeben die Story hat ein paar Lücken und ist etwas vorhersehbar, im ganzen gesehen konnte sie mich doch überzeugen, auch wenn auch paar Minuten hätte rausschneiden können. Auch Schauspielerisch halt keine Weltklasse aber da hab ich auch schon bei größeren Produktionen deutlich schlechteres gesehen. Über die Bilder und Effekte kann man nichts schlechtes sagen in meinen Augen, vor allem wenn man das Budget von nur 6,3 Millionen Dollar nimmt, das bekommen viele mit deutlich mehr Geld bei weiten nicht so gut hin. Alles in allen in sehenswerter Film, mit guter Botschaft, die 2 Stunden etwas lang aber damit kann man leben.
    Andreas Z
    Andreas Z

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 13. Januar 2018
    Is ne echte Überraschung was man bei Attraction geboten bekommt. .am Ende fragt man sich was dieses große Land uns noch so bieten könnte wenn wir uns mit dem US bullshit nicht immer so zukleistern würden ( Ausnahmen bestätigen die Regel ) Ansonsten gehobene sci fi Unterhaltung , die in Europa nur noch Lux besson so kann, gute Charaktäre ,ne flüssige storyline und echte schauwerte. Also : Daumen hoch ! Freu mich auf Teil 2. und : klopf klopf - das haben die mit 7 mio gemacht. Dafür gibts noch nicht mal ne Tatort . Weitermachen !
    Janet B.
    Janet B.

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 16. Mai 2018
    Sehr gute Darstellung, eine gute Handlung. Meiner Meinung nach ist der Film ansprechend für Männer wie Frauen, es gibt Aktion aber auch eine Romanze. Ich persönlich finde die schlechte Bewertung die der Film teilweise hier bekommen hat nicht zutreffend. Es wird immer gesagt man möchte neue Sachen bzw. Filme und dann werden sie nur kritisiert weil es nicht so ist wie man es kennt wie zb die amerikanischen Filme. Also daher ich fiebere jetzt schon das der 2 Teil in den nächsten Jahren auf deutsch ausgestrahlt wird. Liebe Grüße ❤️
    Ben J.
    Ben J.

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 20. Oktober 2017
    Ja, ja der Film ist anders als Hollywood Schinken. Kommt klar damit, Bollywood ist auch anders. Ich finde es toll, was sich hier entwickelt. Der russische Film wird immer besser. Die immer kulturferneren Europäer finden immer was zum meckern. Sind ja selber so toll ;) Mir hat der Film gefallen. Freue mich auf mehr.
    Rene B.
    Rene B.

    User folgen Lies die Kritik

    4,0
    Veröffentlicht am 21. März 2018
    War sehr überrascht über einen echt gelungen film aus russland. Nachdem ich von Guardians sehr enttäuscht gewesen war. War dieser film eine Wohltat. Gebe hier 5 von 5 punkten für Effekte leider nur 3/5 für die Handlung. Aber ein film der sich sicher lohnt zu sehen.
    Alex D.
    Alex D.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 28. August 2017
    Optisch stark. Handlung unglaublich dämlich. Drehbuch scheint von 12-Jährigen geschrieben. Charaktere durch die Bank unsympathisch und handeln ohne glaubwürdiges Motiv.
    Axel P.
    Axel P.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 17. Oktober 2017
    Optisch ansprechend, ansonsten gibt es nichts positives den anderen Kritiken hinzuzufügen. Handlungsfaden, gibt es den? Darsteller, total überzogen und unglaubwürdig, Dialoge, purer Schwachsinn. Alles in allem einer der schlechtesten SciFi die ich bisher gesehen habe und, das sind viele. Habe mich selten über einen Film, der gut begann, so geärgert. Schade um die Zeit.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top