Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Golden Exits
    20 ähnliche Filme für "Golden Exits"
    • Madame Mallory und der Duft von Curry

      Madame Mallory und der Duft von Curry

      21. August 2014 / 2 Std. 03 Min. / Tragikomödie
      Von Lasse Hallström
      Mit Helen Mirren, Om Puri, Manish Dayal
      Der junge Hassan Kadam (Manish Dayal) hat ein außergewöhnliches Talent fürs Kochen. Als er sich gemeinsam mit seinem Vater (Om Puri) und seinen beiden Geschwistern gezwungen sieht, sein Heimatland Indien zu verlassen und nach Europa zu ziehen, landet die Familie schließlich in dem kleinen Ort Saint-Antonin-Noble-Val in Südfrankreich. Dort möchte der Papa ein indisches Restaurant eröffnen - mit Hassan als Chefkoch. Im Maison Mumbai soll den Einheimischen die Welt der exotischen Gewürze und der raffinierten Reisgerichte nähergebracht werden. Doch als Madame Mallory (Helen Mirren) davon Wind bekommt, die Besitzerin des nahegelegenen Sternerestaurants Le Saule Pleureur, beginnt ein erbitterter Konkurrenzkampf zwischen den beiden Lokalen. Die Auseinandersetzung nimmt eine unterwartete Wendung, als Hassans Interesse an der französischen Haute Cuisine immer stärker wird – und er sich in die stellvertretende Küchenchefin des Saule Pleureur, Marguerite (Charlotte Le Bon), verliebt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ganz weit hinten

      Ganz weit hinten

      5. Dezember 2013 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
      Von Nat Faxon, Jim Rash
      Mit Liam James, Steve Carell, Toni Collette
      Der schüchterne 14-jährige Duncan (Liam James) verbringt den Sommer mit seiner Mutter Pam (Toni Collette), ihrem überheblichen Freund Trent (Steve Carell) und dessen Tochter Steph (Zoe Levin) in einem Ferienhaus am Meer. Er fühlt sich in diesem familiären Umfeld nicht besonders wohl: Trents arrogante Art nervt ihn und mit den abendlichen Rotweingelagen der Erwachsenen kann er nichts anfangen. Aus diesem Grund sucht sich Duncan einen Ferienjob und heuert im "Water Wizz"-Vergnügungspark an. Dort freundet er sich mit dem Park-Manager Owen (Sam Rockwell) an, der so viel lockerer ist als die Erwachsenen, mit denen Duncan sonst zu tun hat. Mit Owens Hilfe gelingt es ihm, sein Selbstbewusstsein zu verbessern und seine Probleme aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten: Er fängt eine Romanze mit der hübschen Susanna (AnnaSophia Robb) an und bemüht sich aktiv darum, besser mit seiner Familie und seiner Lebenssituation zurechtzukommen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Beginners

      Beginners

      9. Juni 2011 / 1 Std. 44 Min. / Tragikomödie
      Von Mike Mills
      Mit Ewan McGregor, Mélanie Laurent, Christopher Plummer
      Der talentierte und aufstrebende Grafiker Oliver (Ewan McGregor) trauert um seinen geliebten Vater Hal (Christopher Plummer), der jüngst an Krebs verstorben ist. Die etwas durchgeknallte und zerstreute Schauspielerin Anna (Melanie Laurent), in der Oliver kurz nach dem traurigen Tod seine neue Liebe gefunden hat, lässt den hinterbliebenen Sohn zunehmend in Erinnerungen an seinen Vater schwelgen - Erinnerungen an einen Mann, der sich im Alter von 75 Jahren und nach über 44 Ehejahren als homosexuell outete und sich mit einem neuen Äußeren, einer gänzlich veränderten Weltsicht sowie einem neuen Liebhaber präsentierte.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • P.S. Ich liebe dich

      P.S. Ich liebe dich

      17. Januar 2008 / 2 Std. 06 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Richard LaGravenese
      Mit Hilary Swank, Gerard Butler, Lisa Kudrow
      Auch wenn das New Yorker Appartement etwas eng ist und die Zukunftspläne unterschiedlich ausfallen, verbindet Holly (Hilary Swank) und Gerry (Gerard Butler) doch das Wichtigste: ihre gegenseitige Liebe. Umso tiefer ist Hollys Verzweiflung, als ihr Mann stirbt. Doch der hat vorgesorgt, um auch nach seinem Tod noch mit Holly in eine Art von Verbindung treten zu können. So erhält die traurige Witwe an ihrem Geburtstag eine Tonbandnachricht ihres Gatten, der sie auffordert, feiern zu gehen. In regelmäßigen Briefen stellt Gerry Holly von nun an Aufgaben, um ihr den Weg zurück ins Leben zu erleichtern. Aber jeder der mit dem Nachsatz "P.S. Ich liebe dich" endenden Briefe lässt auch Erinnerungen lebendig werden, sodass Holly schnell nur noch auf Gerrys Botschaften fixiert ist. Ihre Mutter (Katy Bates) sieht dieses Verhalten mit Sorge - auch der Barkeeper Daniel (Harry Connick jr.), der sich ernsthaft für Holly interessiert, kommt nicht richtig an sie heran. Höhepunkt im Masterplan des Verstorbenen ist eine Reise in seine irische Heimat, wo sich das Paar kennenlernte...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ocean's Thirteen

      Ocean's Thirteen

      7. Juni 2007 / 2 Std. 02 Min. / Krimi, Tragikomödie, Komödie
      Von Steven Soderbergh
      Mit George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon
      Reuben Tishkoff (Elliott Gould) wird von Casino-Mogul Willie Bank (Al Pacino) bei einem gemeinsamen Geschäft schamlos abgezockt und anschließend sogar verhöhnt. Kurzerhand trommelt Danny Ocean (George Clooney) seine alte Gang (Brad Pitt, Matt Damon, Don Cheadle, Bernie Mac, Casey Affleck, Scott Caan, Eddie Jemison, Shaobo Qin, Carl Reiner) zusammen, um einen perfiden Racheplan auszuhecken und die Bank in den Ruin zu treiben. Ziel ihrer Attacke ist das neue Mega-Casino "The Bank". Am Eröffnungstag wollen die Gauner die Bank auf mehreren Ebenen attackieren. Doch für Plan B benötigen sie dringend Hilfe. Der monströse Tunnelbohrer, der sich zum Casino vorarbeiteten soll, ist um diverse Millionen Dollar zu teuer. Also wird notgedrungen Erzfeind Terry Benedict (Andy Garcia) mit an Bord geholt. Doch der verlangt neben der Verdopplung seiner Einlage einen speziellen "Service": hochgesicherte Diamanten aus der Kuppel des Casinos…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Streben nach Glück

      Das Streben nach Glück

      18. Januar 2007 / 1 Std. 58 Min. / Tragikomödie, Biografie
      Von Gabriele Muccino
      Mit Will Smith, Thandie Newton, Jaden Smith
      San Francisco Anfang der 1980er: Chris Gardner (Will Smith) hat ständig Streit mit seiner Frau Linda (Thandie Newton). Anstoß des Disputs ist immer wieder das wenige Geld der Familie. Der kleine Christopher – gespielt von Will Smith’ Sohn Jaden – lebt mitten drin im emotionalen Chaos. Der Vater versucht mit mäßigem Erfolg selbst entwickelte Röntgengeräte zu verkaufen und die Mutter muss schon Doppelschichten schieben, um wenigstens das Nötigste an Geld ins Haus zu bekommen. Linda verlässt schließlich die Familie, um nach New York zu gehen, und Chris steht mit seinem Sohn allein da. Durch Zufall erhält er die Möglichkeit, bei einem angesehenen Börsenmakler ein Praktikum zu machen, das allerdings unbezahlt ist und die Geldnotlage also auch nicht verbessert. Aber die Chance auf eine Übernahme nach dem Praktikum hält Chris bei der Stange, und selbst als sein Vermieter ihn vor die Tür setzt, er eine Nacht im Gefängnis verbringen muss (weil er die Abschleppgebühren für sein Auto nicht zahlen kann) und zudem noch die Steuern abgebucht werden, was seinen Kontostand auf 25 Dollar fallen lässt, kämpft er weiter. Hauptantrieb ist für ihn dabei nicht sein eigenes Wohl, sondern das Wohlergehen seines Sohnes.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Our Idiot Brother

      Our Idiot Brother

      17. Mai 2012 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie
      Von Jesse Peretz
      Mit Paul Rudd, Zooey Deschanel, Elizabeth Banks
      Der Farmer organischer Anbauten, Ned (Paul Rudd), wird dafür verhaftet, Drogen an einen uniformierten Polzeibeamten verkauft zu haben. Er wird von seiner Freundin rausgeschmissen, und verliert das Sorgerecht für seinen geliebten Hund Willie Nelson. Glücklicherweise schätzen Neds Schwestern dessen angeborene Gutherzigkeit, sodass sie ihm einen Platz zum Schlafen geben, bis er wieder auf die Beine kommt. Währenddessen bringt Neds Angewohnheit, immer die Wahrheit zu sagen, seine Schwestern um den Verstand, und bald schon bereuen sie, ihrem Bruder geholfen zu haben. Aber gerade, als es scheint, als wär Ned das schwächste Licht im Kasten, zwingt eine spontane Erleuchtung seine Familie dazu, darüber nachzudenken, was die Welt doch für ein Ort wäre, wenn jeder so ehrlich wie Ned wäre ...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Celeste & Jesse Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!

      Celeste & Jesse Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!

      14. Februar 2013 / 1 Std. 31 Min. / Tragikomödie
      Von Lee Toland Krieger
      Mit Rashida Jones, Andy Samberg, Elijah Wood
      Jesse (Andy Samberg) und Celeste (Rashida Jones) kennen sich schon seit der Highschool und sind seitdem ein Paar. Jetzt sind die beiden jedoch schon jenseits der 30 und merken, dass aus ihrer Beziehung die Luft raus ist. In augenscheinlich gemeinsamem Einverständnis beschließen sie, sich voneinander zu trennen. Während jeder für sich versucht, neue Leute kennenzulernen und eine neue Beziehung aufzubauen, bleiben sie immer noch in Kontakt, treffen sich und reden über alles miteinander. Da jedoch jeder von ihnen anders mit der Trennung umgeht, stellen sich ihre Treffen als schwierig heraus und es kommt immer wieder zu Streitigkeiten. Celeste, die mitten im Leben steht und erfolgreich ihrem Job nachgeht, hält die Trennung für den richtigen Schritt. Jesse ist sich jedoch nicht mehr so sicher, ob die Trennung die richtige Entscheidung war, lässt sich aber nicht anmerken, dass er heimlich immer noch in Celeste verliebt ist. Während beide mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben, sie aber keinen klaren Schlussstrich unter ihre Freundschaft ziehen können, macht sich der Gedanke breit, dass sie einander ziehen lassen sollten…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,2
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Verliebt und ausgeflippt

      Verliebt und ausgeflippt

      8. April 2011 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Rob Reiner
      Mit Madeline Carroll, Callan McAuliffe, Aidan Quinn
      Als Julie ihn das erste Mal sieht, flippt sie aus. Und zwar total. Als Bryce sie das erste Mal sieht, haut er ab. Und zwar schnell. Das war damals, vor vielen Jahren, in der 2. Klasse. Julie liebt Bryce immer noch: seine blauen Augen. Seine schwarzen Haare. Und den blonden Flaum auf seinen Ohrläppchen. Bryce findet Julie immer noch, na ja, seltsam: ihre Hühnerzucht. Ihre Angewohnheit in Bäumen zu sitzen. Und ihre frontalen Angriffe. Immer noch sind sie Nachbarn. Immer noch gehen sie in die selbe Klasse. Und immer noch haben sie sich nicht geküsst. Ist Liebe eine Frage der Perspektive? Denn Julie fragt sich allmählich, ob seine Persönlichkeit wirklich so schön ist wie seine Augen. Und Bryce fragt sich allmählich, ob ihre Persönlichkeit nicht, na ja, irgendwie cool ist.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,6
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der 200 Jahre Mann

      Der 200 Jahre Mann

      9. März 1999 / 2 Std. 12 Min. / Fantasy, Tragikomödie
      Von Chris Columbus
      Mit Robin Williams, Wendy Crewson, Kiersten Warren
      "Der 200 Jahre Mann" ist die Filmadaption der gleichnamigen Kurzgeschichte von Isaac Asimov. Der Roboter Andrew (Robin Williams), führt bei den Martins den Haushalt. Er erzählt Witze und würde für die Tochter der Familie, Little Miss (Hallie Kate Eisenberg), alles tun - sogar aus dem Fenster springen. Das Besondere ist, dass er Gefühle entwickelt - ein bauartbedingter Fehler, wie versichert wird. Die Jahre vergehen, und Andrews Wissensdurst bleibt ungestillt, wie auch seine Liebe zur inzwischen erwachsen gewordenen Little Miss (Embeth Davidtz), die einen anderen heiratet. So zieht Andrew durch die Welt und lernt neben anderen Menschen den Wissenschaftler Rupert Burns (Oliver Platt) kennen, der ihm einen menschlichen Körper verschafft. In dieser Gestalt trifft er Portia (Embeth Davidtz), die Enkelin von Little Miss. Wird er sie gehen lassen?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Liebe auf den zweiten Blick

      Liebe auf den zweiten Blick

      16. April 2009 / 1 Std. 33 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Joel Hopkins
      Mit Dustin Hoffman, Emma Thompson, Eileen Atkins
      Der New Yorker Werbejinglekomponist Harvey Shine (Dustin Hoffman) ist gerade auf dem bestem Wege, seine Karriere zu ruinieren - da kommt die Hochzeit seiner Tochter Susan (Liane Balaban) denkbar ungelegen. Aber alles Zetern hilft nichts, Harvey steigt in den Flieger nach London. Doch auch in der englischen Hauptstadt läuft es für ihn alles andere als rund. Während Susan mit ihrem Zukünftigen Scott (Daniel Lapaine), ihrer Mutter Jean (Kathy Baker) und ihrem megaerfolgreichen Stiefvater Brian (James Brolin) rumhängt, wird Harvey allein in ein Hotel abgeschoben. Beim Empfang am Abend eröffnet Susan ihrem Vater zudem, dass nicht er, sondern Brian sie zum Altar führen wird. Für Harvey bricht eine Welt zusammen. Nach der Trauung will er nur noch zurück nach New York, verpasst jedoch seine Maschine. Im Flughafenrestaurant trifft er auf die Passagieraushorcherin Kate (Emma Thompson). Nach anfänglichen Kommunikationsproblemen streift das ungleiche Paar den restlichen Tag gemeinsam durch die Themse-Metropole…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Wunder von Manhattan

      Das Wunder von Manhattan

      1. Dezember 1994 / 1 Std. 54 Min. / Tragikomödie, Familie
      Von Les Mayfield
      Mit Mara Wilson, Richard Attenborough, Dylan McDermott
      Kriss Kringle (Richard Attenborough) arbeitet in einem New Yorker Kaufhaus, jedes Weihnachten lässt er als Weihnachtsmann die Kinder ihre Wünsche äußern. Aber das Besondere an Mr. Kringle ist, dass er behauptet, er sei der einzig wahre Weihnachtsmann. Für die Kinder gibt es daran natürlich keinen Zweifel, aber die Erwachsenen, die aus dem Reich der Fantasie entkommen sind, halten den alten Mann für verrückt. Es geht sogar soweit, dass durch Beschwerden der gutmütige alte Herr in eine Anstalt eingewiesen werden soll, denn viele Erwachsene zweifeln am geistigen Zustand des Kaufhaus-Weihnachtsmannes. Doch Mr. Kringle macht sich Sorgen, was ohne ihn an Weihnachten geschehen würde. Und auch die kleine Susan (Mara Wilson) hat einen besonderen Wunsch, den der Alte gerne erfüllen würde, doch so lange er vor Gericht steht, ist dies ihm unmöglich…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel

      Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel

      12. Dezember 1991 / 1 Std. 41 Min. / Familie, Tragikomödie, Romanze
      Von John Hughes
      Mit James Belushi, Kelly Lynch, Alisan Porter
      Der Landstreicher Bill Dancer (James Belushi) und seine Tochter Curly Sue (Alison Porter) streifen kreuz und quer durch die Vereinigten Staaten und halten sich mit allerlei kleineren Gaunereien über Wasser. Als sie in Chicago die clevere Anwältin Grey Ellison (Kelly Lynch) treffen, gelingt es Bill, das Herz der Frau zu erwärmen, so dass sie Bill und Sue kurzerhand bei sich zu Hause einquartiert. Das gefällt ihrem Verlobten Walker McCormick (John Getz) allerdings überhaupt nicht. Aber Grey findet immer mehr Draht zu dem Rumtreiber-Pärchen. Durch sie lernt Ellison, mit welch einfachen Mitteln man sich unterhalten kann und dass die größte Freude im Leben ein harmonisches Miteinander ist. Auch in ihrem Job macht sich eine Veränderung bemerkbar. Doch Grey spürt, dass ihm seine Verlobte entgleitet. Er schreitet ein...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Schwesterherzen - Ramonas wilde Welt

      Schwesterherzen - Ramonas wilde Welt

      14. Oktober 2010 / 1 Std. 43 Min. / Familie, Tragikomödie
      Mit Selena Gomez, Joey King, Hutch Dano
      Immer wieder tritt die kleine Ramona Quimby (Joey King) ihrem Umfeld mit ihrer überbordenden Vorstellungskraft auf die Füße, vor allem in der Schule. Selbst ihre Schwester Beezus (Selena Gomez) hat bald keine Lust mehr auf die quirlige und in den Augen der Teenagerin oft hochgradig peinliche Ramona - denn mit so einer Schwester im Schlepptau kann man sich unmöglich vor süßen Boys profilieren. Doch als Vater Quimby (John Corbett) seinen Job verliert und der Umzug in eine andere Stadt droht, nutzt Ramona ihre unbändige Fantasie und ihren Sinn für Abenteuer, um das geliebte Familienheim mit allerlei waghalsigen Aktionen zu retten...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,6
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Center Stage

      Center Stage

      13. Juli 2000 / 1 Std. 55 Min. / Tragikomödie, Musik, Drama
      Von Nicholas Hytner
      Mit Amanda Schull, Peter Gallagher, Debra Monk
      Die jungen und talentierten Balletttänzer der American Ballet Academy haben nur ein Ziel vor Augen: Der Star in einer berühmten Ballett-Truppe zu werden. Für die Tänzer heißt es, beim Konkurrenzkampf knallhart zu sein und das Beste zu geben. Auch für Jody Sawyer (Amanda Schull) ist es nicht einfach, den Leiter der Akademie, Jonathan Reeves (Peter Gallagher), davon zu überzeugen, dass sie eine kommende Primaballerina ist. Unbeirrt nimmt sie das harte tägliche Training auf sich, um mit weiter entwickelten technischen Fähigkeiten und mitreißendem Ausdrucksvermögen immer besser tanzen zu können. Dabei wird sie von Cooper Nielsen (Ethan Stiefel) abgelenkt, der umschwärmte Star der American Ballet Company, der mit Jody gerne ins Bett will. Die junge Tänzerin fühlt sich auch zu Cooper hingezogen, will aber mehr als ein Abenteuer. Ob sie bei all dem Trubel ihr Ziel erreichen kann?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Station Agent

      Station Agent

      10. Juni 2004 / 1 Std. 29 Min. / Tragikomödie
      Von Tom McCarthy
      Mit John Slattery, Peter Dinklage, Patricia Clarkson
      Als der Besitzer eines Modellzugladens, Henry Styles (Paul Benjamin) stirbt, hinterlässt er seinem Mitarbeiter, dem kleinwüchsigen New Yorker Finbar (Peter Dinklage), der Züge über alles liebt, ein verlassenes Schaffnerhaus. Finbar ist überglücklich, als er zudem erfährt, dass dieses Haus der einsamste Ort der Welt sein soll und er endlich Ruhe vor der aufdringlichen Gesellschaft hat, die ihn ausschließlich auf seine Größe reduziert. Doch die Einsamkeit währt nicht lange, denn zwei nette Menschen, der Hot-Dog-Verkäufer Joe Oramas (Bobby Cannavale) und die Bibliotheksangestellte Emily (Michelle Williams) laufen Finbar immer wieder über den Weg. Obwohl Fin kein Interesse an neuen Freundschaften hat, beginnen die Drei allmählich, ihre Einsamkeit zu teilen. Vor allem, als Emily beginnt, den Fin anzuflirten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ernst sein ist alles

      Ernst sein ist alles

      12. September 2002 / 1 Std. 37 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Oliver Parker
      Mit Rupert Everett, Colin Firth, Reese Witherspoon
      In der Verfilmung der bekanntesten Komödie Oscar Wildes dreht sich alles um die Liebschaften der Herren Jack (Colin Firth) und Algernon (Rupert Everett). Die beiden Freunde haben sich einen genialen Coup ausgedacht, um mal ganz ungestört jemand anderes zu sein. Wenn Jack genug vom Landleben hat, lässt er in London als sein fiktiver Bruder Ernest die Gläser klirren. Algernon im Gegenzug hat einen Freund auf dem Land - Ernest - erfunden, um dort abseits vom Stadtleben die Ruhe genießen zu können. Problematisch wird das Doppelleben der beiden aber, als sie sich in zwei Damen verlieben, welche sie nur als "Ernest" in ihrer Zweit-Identität kennen. Das muntere Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • André - Die kleine Robbe

      André - Die kleine Robbe

      26. Januar 1995 / 1 Std. 34 Min. / Tragikomödie
      Von George Miller (II)
      Mit Keith Carradine, Chelsea Field, Joshua Jackson
      Familienfilm um ein Mädchen und ihre Freundschaft zu einem Seehund, der das Leben im Fischerdorf mächtig durcheinanderwirbelt.
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Löwen aus zweiter Hand

      Löwen aus zweiter Hand

      7. Mai 2004 / 1 Std. 51 Min. / Tragikomödie
      Von Tim McCanlies
      Mit Robert Duvall, Michael Caine, Haley Joel Osment
      1962, Sommer: Walter (Haley Joel Osment) ist ein zwölfjähriger Junge, den seine Mutter (Kyra Sedgwick) in den Ferien zu dessen Großonkels Hub (Robert Duvall) und Garth McCann (Michael Caine) schickt. Die beiden Farmbewohner frönen einem recht morbiden Hobby - sie kaufen Spielzeuge und schließlich sogar eine alte Löwin, um sie zu erschießen, einfach nur zum Spaß. Die Löwin aber darf doch am Leben bleiben und kommt in Walters Obhut.Garth erzählt seinem Großneffen abenteuerliche Geschichten. Sie handeln vom Ersten Weltkrieg und davon, wie Garth als Fremdenführer in Afrika und Hub als Weltenbummler lebte. Letzterer verliebte sich in Jasmine (Emmanuelle Vaugier), die Verlobte eines Scheichs. Er bewahrte sie vor einer Hochzeit mit dem Herrscher, der deswegen ein Kopfgeld aussetzte. Nach einigen Wendungen seien Hub und Garth selbst in den Besitz des Geldes gelangt...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • American Diner

      American Diner

      6. September 1990 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie
      Von Barry Levinson
      Mit Steve Guttenberg, Daniel Stern, Mickey Rourke
      Baltimore, zwischen den Jahren 1959 und 1960: Für eine anstehende Hochzeit treffen sich sechs Freunde in einem American Diner. Zwar kennen sich die Freunde schon seit der High School, doch mehr und mehr entwickeln sich ihre Lebenswege in verschiedene Richtungen: Während Laurence 'Shrevie' Schreiber (Daniel Stern) mit seiner Frau Beth (Ellen Barkin) bereits verheiratet ist, macht sich Edward 'Eddie' Simmons (Steve Guttenberg) gerade auf den Weg in die Ehe, vorher muss seine Verlobte aber noch ihr Baseball-Wissen in einem Quiz beweisen! Für William 'Billy' Howard (Tim Daly) ist das Thema Heirat erst einmal vom Tisch, weil seine Freundin die Karriere an erste Stelle stellt. Timothy 'Fen' Fenwick Jr. (Kevin Bacon) fällt immer wieder mit seiner aggressiven Haltung, dem exzessiven Alkoholkonsum und makaberen Scherzen auf.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top