Mein FILMSTARTS
    Fack ju Göhte 3
    Durchschnittswertung
    2,6
    4 Presse-Titel
    • Filmclicks.at
    • Wessels-Filmkritik
    • epd-Film
    • Kino-Zeit

    Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

    4 Presse-Kritiken

    Filmclicks.at

    Von Peter Beddies

    Wer auf den schnellen Gag aus ist, der wird ihn finden. Wer die nervenden Kids mag, wird reichlich von ihnen bekommen. Doch darüber hinaus bekommt „Fack ju Göhte 3“ etwas hin, das man nicht unterschätzen sollte: Der Film zeigt kulturelle Offenheit und Haltung. Mal sind es kleine Bemerkungen über Flüchtlinge oder über die AfD, dann geht‘s um das heikle Thema Jugendliche und Selbstmord.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Filmclicks.at

    Wessels-Filmkritik

    Von Antje Wessels

    „Fack ju Göhte 3“ funktioniert einmal mehr über die lauten, derben Gags, verliert sich allerdings erstmals im Verlauf der Reihe in bemerkbarer Redundanz und nimmt sich nicht die Zeit, die er bräuchte, um Interesse am Verbleib der Figuren zu wecken. Einiges funktioniert, einiges nicht. Doch während das Feuilleton verzweifelt, werden die Zuschauer frohlocken. Es sei ihnen gegönnt – es ist immerhin der Final Fack!

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Wessels-Filmkritik

    epd-Film

    Von Barbara Schweizerhof

    Längst nicht mehr so lustig wie noch beim ersten Mal, sind es das spielfreudige Ensemble und ein paar gelungene Sprüche, die einen ansonsten völlig lieblos zusammengeschusterten Film gerade noch erträglich machen.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

    Kino-Zeit

    Von Falk Straub

    "Es ist dieses Missverhältnis, das sich auch auf der formalen Ebene fortsetzt, das "Fack ju Göhte 3" zu einem anstrengenden, manchmal unerträglichen Erlebnis macht. Kaum eine Szene, in der die Musik nicht von der Tonspur plärrt, um das Plärren der Charaktere zu übertönen. Kaum eine Szene, die nicht konstruiert wirkt, um augenscheinlich nur ein einziges Ziel zu verfolgen: auf den nächsten ordinären Höhepunkt zusteuern und das Niveau der Vorgänger unterbieten.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Kino-Zeit
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top