Mein FILMSTARTS
Fack ju Göhte 3
Durchschnitts-Wertung
3,3
116 Wertungen - 23 Kritiken
13% (3 Kritiken)
4% (1 Kritik)
30% (7 Kritiken)
22% (5 Kritiken)
17% (4 Kritiken)
13% (3 Kritiken)
Deine Meinung zu Fack ju Göhte 3 ?

23 User-Kritiken

Günter T.
Günter T.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 29.10.17

Die Witze, die man dort hört, wenn man sie denn so nennen kann sind schlechter als in Kinderfilmen. Die schauspielerische Leistung ist für die Tonne! Obwohl das eine Komödie ist, heißt das lange noch nicht, dass man seine Reaktionen so übertreiben muss, dass man (wie in diesem Falle Danger) wie ein Kind bei der Aufführung auf der Freilichtbühne klingt. Der Film versucht dem Zuschauer gute Moralen zu vermitteln kriegt es aber nicht hin, ganz im gegenteil Spoiler: den Sprung eines KIndes vom Schuldacht, der von Mobbing verursacht wurde mit einem "Meme" song (I believe I can Fly) zu untermalen ist grauenhaft! Nicht nur, dass dieses Lied so alt ist und so ausgelutscht ist, dass man es nicht lustig finden kann, sondern was will man denn den Zuschauern beibringen? Mobbing ist nicht so schlimm? Wenn man mal keine Ahnung hat, was man noch tun soll, packt man eine kleine Jagdszene mit Fekalhumor ein, der immer und immer wieder wiederholt wird, um den Film lang genug zu machen. Ach und lasst mich gar nicht erst zum Thema Spoiler: suizid Kommen. Der Film will eine Botschaft wie "Suizid ist nicht gut!" liefern, aber mit der Art und Weise wie sie darauf zugehen kriegen sie nur das hin, dass man sich fragt, wie so etwas in die Kinos kommen konnte. All in All: Nicht zu empfehlen! Der Film hat viele gute Elemente der vorherigen Filme in den Sand geschmissen und ist nur für eines da... Geld!

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 4 Follower Lies die 2 857 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 26.10.17

Jetzt ist die olle Schulklamotte also zur Trilogie ausgewachsen … gut, ich kanns ja verstehen. Auch wenns inhaltlich nicht mehr besonders viel zu erzählen gibt waren diue ersten beiden so ertragreich daß ein finaler Durchgang Sinn macht. Und so ist dieser dann eben auch: ein dritter Teil der kaum mehr eine Geschichte erzählt sondern einfach nur Szenen aneinander reiht: die üblichen, bekannten Deppen in einer endlosen Reihe an kleinen, netten, harmlosen Gags. Es gibt zwar eine Handlung die den Rahmen spannt, aber an sich zappt der Film nur von Situation zu Situation. Dabei ist die Nummer leider so derartig übertrieben und überspannt das es keine Parodie mehr auf das Schulwesen ist sondern nur noch überlaute und übertriebene Klamotte. Die wenigen ernsthaften Ansaätze (eine Suizid Geschichte und die Demotivation der Jugendlichen nach einem BIZ Besuch) verpuffen restlos in dem nächsten folgenden Gag, die Abwesenheit von Karoline Herfurth fällt schon garnicht auf und ihre „Vertretungsfigur“ macht zwar einen guten Job, wird aber eben nur für die Szenen rangezogen wo sie wirklich nötig ist. Ein paar Gags klappen und sitzen und ich schätze mal daß die meisten mit dem Film auch klar kommen – das Highlight der Serie stellt es aber sicherlich nicht da. Fazit: Überzogenes Finale ohne rechte Geschichte, aber mit vertrauten Figuren!

Carol H.
Carol H.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

1,0schlecht
Veröffentlicht am 03.11.17

Der Film war wirklich eine Enttäuschung. Ich saß im Kino und habe mich immer wieder gefragt "Waren die Witze immer schon so schlecht?" Den Aussagen der Bewertungen vor mir kann ich mir nur anschließen. Keine wirkliche Handlung, überzogene Szenen .... Muss dazu sagen , dass ich den Film nicht zuende geschaut habe,da ich das Kino vorzeitig verlassen habe. Wirklich schade. War begeistert von Teil 1 und 2.

Joynes M.
Joynes M.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 19.11.17

Müll! Für die 10€ Kinoeintritt hätte ich mir dann doch lieber ein Trash-Food-Menü von McD reinziehen können: So musste ich mir zwei Stunden lang den Müll durch Hör-und Sehsinn pressen lassen.... völlig geschmacklos, laut, anstrengend, sinnlos, vulgär....in meinen Augen: Schlecht!

Patrick K.
Patrick K.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 07.11.17

Da der erste Teil sehr gut überzeugen konnte und die Fortsetzung auch ein würdiger Nachfolger war, ging ich mit großen Erwartungen ins Kino. Leider wurde ich sehr enttäuscht und hätte mir die Zeit lieber sparen können, da der dritte Teil fast lediglich aus einer sinnlosen und lächerlichen Aneinanderreihung von unlustigen Szenen besteht. Es wirkt leider alles sehr sehr übertrieben und uneinfallsreich. Das waren wohl die längsten 2 Stunden meines Lebens..

Dirk K.
Dirk K.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

1,0schlecht
Veröffentlicht am 05.11.17

Was ein Krampf von Film. Bora: Schön Geld machen mit dem dritten Teil, was? Handlung, schauspielerische Leistungen (Ausnahme Katja Riemann) übelst. Meist nur hektisches Gelabere. Dann auch noch fast zwei Stunden lang. Wehrt sich von den Schauspielern denn keiner gegen dies schlechte Drehbuch? Ich denke, jeder denkt nur an seine Gage. Zum Glück gibt es nur drei Teile. Wäre ich nicht mit Begleitung in dem Film gegangen, hätte ich bereits nach spät. 45 Minuten das Kino verlassen. Bora: Schaue Dir mal Deine Filme "Türkisch für Anfänger" an, oder FjG Teil 1. Was ein Unterschied. Elias: Tja, für Geld tut man fast alles. Ich verstehe schon, dass man eine Kuh melken soll soll, so lange sie noch Milch (Geld) gibt. Kiddys, die sich Elias verguckt haben: Sorry für meine Offenheit.

Johannes G.
Johannes G.

User folgen 0 Follower Lies die 114 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 04.11.17

Die Originalität des ersten Teils kann nicht mehr erreicht werden. Das Tempo ist aber höher als im etwas schwächeren zweiten Teil. Die Gags sind eine bunte Mischung, in der von "genial" bis "zum Fremdschämen" alles vorkommt. Fast selbstverständlich, dass kaum Story existiert, so dass es dann beinah überrascht, dass am Ende eine Abrundung der drei Teile gelingt. Wer hingeht, hat durchaus 2 Stunden Spaß, aber ein Pflichtfilm ist es nicht.

Heiner M.
Heiner M.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 31.10.17

Der Film war durchaus unterhaltsam und ich war im Vorfeld froh, dass es zu einer Rückkehr in die Schule kommt. Es gibt auch durchaus einige Lacher. Und dennoch gibt es nur 2,5 Sterne denn: Im Unterschied zum "Humor für Alle" aus dem ersten Teil kommen viele Witze sehr stumpf und hohl, auch könnte ich mich nicht daran erinnern dass "Danger" immer so behindert redet . Was zunächst als Anabolika- Überdosis scheint klingt einfach nicht ab . Darüber hinaus war das wohl störendste für mich, dass man das Gefühl hatte vermutlich ernste Themen mussten am Ende noch in den Film gepresst werden (Mobbing, Suizid...) wirkten daher einfach fehl am Platz. Wünschenswert wäre eher gewesen mehr auf die "Abschlusszeit" hier 12. Klasse einzugehen . Wäre definitiv witziger geworden, da das dann wieder etwas wäre womit sich viele identifizieren können . Nichts desto trotz ist der Film unterhaltsam und feuerte mich vor allem bei den Uschi Glas Szenen aus dem Sessel . ;-) Reicht für einen DVD Abend - Kino eher nicht

Fabian W.
Fabian W.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 30.10.17

Leider nicht wirklich gut. Der trailer hat die besten stellen aus dem film gezeigt mehr muss man nicht ansehen. Sehr schade habe mich eigentlich über einen weiteren teil gefreut.

Marvel5000
Marvel5000

User folgen 0 Follower Lies die 8 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 29.10.17

Ich persönlich finde den Film gar nicht mal so schlecht. Wenn der Film einfach ne Komödie sein will, die lustig und unterhaltsam ist, dann ist der Film wirklich gut. Es gibt wirklich herrliche Gags und darüber habe ich auch herzhaft gelacht. Leider wollten die Macher noch unbedingt mit nem Holzhammer eine Message gegen Mobbing in der Schule mit einbringen. Doch damit erleiden sie Schiffbruch, weil man da ungefähr so glaubwürdig rüberkommt, wie eine Pornodarstellerin im Kampf gegen Sexismus. Wer in den voherigen Teilen Mobbing für Gags missbraucht hat, der ist einfach unglaubwürdig, wenn er im dritten Teil, einen auf Anti-mobbing macht. Besonders heuchlerisch und falsch ist die Szene, wo es ein Anti-Mobbingvortrag gibt, und sich danach plötzlich alle wieder lieb haben. Als wenn es wirklich so einfach wäre. Man hätte diesen Teil einfach weglassen können, und das weitermachen, wie in den vorherigen Teilen. Das Thema Mobbing in der Schule ist einfach zu ernst, um in einer Klamotte wie Fack Ju Göhte 3 verbraten zu werden. Da kann man gerne einen eigenen, ernsten Film darüber machen. Nett, aber ich hoffe, das wars jetzt aber. Fack Ju Göhte 4 braucht kein Mensch.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top