Mein FILMSTARTS
    Es war einmal Indianerland
    Es war einmal Indianerland
    Starttermin 19. Oktober 2017 (1 Std. 37 Min.)
    Mit Leonard Scheicher, Johanna Polley, Emilia Schüle mehr
    Genres Drama, Komödie
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 3 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der 17-jährige Mauser (Leonard Scheicher) verliebt sich in Jackie (Emilia Schüle) aus dem Reichenviertel, die eigenem Bekunden nach „eitel, zickig und unkeusch“ ist. Kompliziert wird die Sache auch deswegen, weil die 21-jährige Edda (Johanna Polley) aus der Videothek wiederum großes Interesse an Mauser hegt. Aber in dessen Leben geht es um mehr, als darum, wer wen liebt: Mausers Vater Zöllner (Clemens Schick) erwürgt im Streit seine Frau Laura (Katharina Behrens) und der Junge muss sich im Boxring mit seinem Kumpel Kondor (Joel Basman) messen, was die Freundschaft auf eine sehr harte Probe stellt. Außerdem hat Mauser ständig das Gefühl, von einem Indianer (Robert Alan Packard) verfolgt zu werden. Als Krönung zieht noch ein Unwetter biblischen Ausmaßes auf. Wie bitte soll Mauser mit alldem fertig werden?
    Verleiher Camino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Es war einmal Indianerland
    Es war einmal Indianerland (DVD)
    Neu ab 12.90 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Es war einmal Indianerland
    Von Thomas Vorwerk
    Im Spielfilmdebüt „Es war einmal Indianerland“ gehen Form und Inhalt auf ganz besondere Weise Hand in Hand. So wie der jugendliche Protagonist bei der Suche nach sich selbst gelegentlich auf Irrwege gerät, verliert auch Filmemacher Ilker Çatak zwischendurch das rechte Maß oder verfehlt den passenden Ton. Zeitlupe und -raffer, seltsame Kamerapositionen, zwischendurch mal Kulissen wie bei Wes Anderson. Im Bestreben, jede Minute neue Ideen zu präsentieren (die aber fast durchgängig aus den vergangenen paar Jahrzehnten Filmgeschichte entlehnt wurden), übertreibt es der Jungregisseur etwas – und trifft damit wiederum den ziemlich genau den überbordenden Stil der gleichnamigen Romanvorlage von Nils Mohl. Der formale Dauerwirbel ist ein wenig anstrengend, aber er macht aus diesem grellbunten und nicht gerade tiefschürfenden Jugenddrama eine ungewöhnliche und manchmal mitreißende Kinoerfahrung....
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Es war einmal Indianerland Trailer DF 2:19
    Es war einmal Indianerland Trailer DF
    2 695 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Leonard Scheicher
    Rolle: Mauser
    Johanna Polley
    Rolle: Edda
    Emilia Schüle
    Rolle: Jackie
    Joel Basman
    Rolle: Kondor
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Es war einmal Indianerland ?
    0 User-Kritik

    Bilder

    17 Bilder

    Aktuelles

    Emilia Schüle ist "eitel, zickig und unkeusch" im ersten Trailer zu "Es war einmal Indianerland"
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 19. Juli 2017
    Die Jugend in der Vorstadt – was Nils Mohl in seinem Bestseller „Es war einmal Indianerland“ beschrieben hat, wurde nun von...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top