Mein FILMSTARTS
Aus nächster Distanz
20 ähnliche Filme für "Aus nächster Distanz"
  • Caché

    Caché

    26. Januar 2006 / 1 Std. 55 Min. / Thriller, Drama
    Von Michael Haneke
    Mit Daniel Auteuil, Juliette Binoche, Maurice Bénichou
    Die ruhige Welt des Georges Laurent (Daniel Auteuil) wird nachhaltig erschüttert, als in seinem Haus plötzlich ein Videoband auftaucht, das Aufnahmen der Vorderseite seines Domizils zeigt. Georges' Frau Anne (Juliette Binoche) ist zunächst weniger beunruhigt und misst dem Vorfall keine besondere Bedeutung zu. Das ändert sich aber, als ein weiteres Videoband sowie eine merkwürdige Zeichnung bei ihnen abgegeben wird. Auf sich allein gestellt versucht Georges Licht ins Dunkel zu bringen. Ein drittes Band scheint ihm den entscheidenden Hinweis auf den Urheber zu geben. Bei seinen Nachforschungen wird Georges mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert, die unangenehme Erinnerungen heraufbeschwört. Er gerät in einen unerbittlichen Sog aus Schuld und Angst hinein, der ihn langsam zu erdrücken droht.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Europa

    Europa

    27. Juni 1991 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Thriller
    Von Lars von Trier
    Mit Jean-Marc Barr, Barbara Sukowa, Ernst-Hugo Jaregard
    Leopold Kessler (Jean-Marc Barr) ist ein Amerikaner deutscher Abstammung und kommt nach dem zweiten Weltkrieg in das zerstörte Deutschland. Dort will er als Schlafwagenschaffner am Wiederaufbau des Landes helfen und bekommt dank seines deutschen Onkels (Ernst-Hugo Järegård) auch recht schnell eine solche Stelle. Auf seinen nächtlichen Fahrten, in denen er entweder die Gäste betreut, oder aber selbst schläft, lernt er Katharina (Barbara Sukowa), die Tochter des nationalsozialistisch belasteten Bahnlinienchefs Max Hartmann (Jørgen Reenberg) kennen und lieben. Als Leopold auf dem großen Familienanwesen der Hartmanss eingeladen wird und dort auf weitere Familienangehörige trifft, findet er sich bald zwischen den Fronten wieder, denn Katharina pflegt terroristische Nazi-Verbindungen zur sogenannten Werwolf-Organisation, in deren politischen Verstrickungen sich der Schaffneranwärter schon bald selbst verheddert.
    User-Wertung
    3,4
  • Das blaue Zimmer

    Das blaue Zimmer

    2. April 2015 / 1 Std. 16 Min. / Krimi, Thriller, Drama
    Von Mathieu Amalric
    Mit Mathieu Amalric, Léa Drucker, Stéphanie Cléau
    Julien Gahyde (Mathieu Amalric) führt eine scheinbar perfekte Ehe mit seiner bezaubernden Frau Delphine (Léa Drucker). Gemeinsam haben sie eine Tochter (Mona Jaffart), leben in einem großzügigen Einfamilienhaus und sind nicht zuletzt dank Juliens erfolgreicher Karriere als Vertreter für Landwirtschaftsmaschinen finanziell abgesichert. Doch all das macht den Familienvater nicht mehr glücklich. Um seinem Alltag zu entfliehen, hat er eine heimliche Affäre mit der attraktiven Apothekerin Esther (Stéphanie Cléau), der Frau eines ehemaligen Schulkameraden, begonnen. Regelmäßig treffen sich die beiden für gemeinsame Stunden in einem Hotelzimmer – bis eines Tages alles aus dem Ruder läuft und Julien sich plötzlich in Untersuchungshaft wiederfindet. Man wirft ihm vor, Delphine ermordet zu haben...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Lola rennt

    Lola rennt

    20. August 1998 / 1 Std. 21 Min. / Thriller, Action, Drama
    Von Tom Tykwer
    Mit Franka Potente, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup
    Manni (Moritz Bleibtreu) hat Schulden und das nicht zu knapp. 100.000 DM schuldet der kleine Kurier seinem Oberhehler. Wenn er nicht bezahlt, geht’s ihm an den Kragen. Mannis Freundin Lola (Franka Potente) hat noch 20 Minuten, um das Geld von der Bank zu holen - 20 Minuten bis Mannis Auftraggeber erscheint. 20 Minuten, die über das Leben ihres Freundes entscheiden. Also rennt Lola los...
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten

    Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten

    26. April 2007 / 2 Std. 52 Min. / Thriller, Drama, Fantasy
    Von David Lynch
    Mit Laura Dern, Justin Theroux, Jeremy Irons
    Kingsley Stewart (Jeremy Irons) ist ein geschätzter Regisseur, der gerade am Remake eines Liebesdramas arbeitet. Es wurde bisher nie fertig, da beide Hauptdarsteller beim Dreh einem Mord zum Opfer fielen. Stewart engagiert nun die beiden Schauspieler Devon Berk (Justin Theroux) und Nikki Grace (Laura Dern), die sich von der Rolle ein Comeback erhoffen. Schon zu Beginn der Dreharbeiten wird klar, dass hier irgendetwas nicht stimmt und im Verlauf des Films, der sehr subjektiv aus der Perspektive Laura Derns erzählt wird, verschwimmen Realität und Fiktion, Wahn und Wirklichkeit immer mehr...
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Winterschläfer

    Winterschläfer

    30. Oktober 1997 / 2 Std. 05 Min. / Drama, Romanze, Thriller
    Von Tom Tykwer
    Mit Heino Ferch, Ulrich Matthes, Marie-Lou Sellem
    Kurz nach Weihnachten kehren fünf Personen allesamt wieder nach Hause, einem tief verschneiten Winterurlaubsort in der Nähe von Berchtesgaden in den Bergen. Wie diese fünf Menschen zusammenhängen, wer zu wem in welcher Beziehung steht, wird erst mit der Zeit offensichtlich. Skilehrer Marco (Heino Ferch) zieht zu seiner Freundin, der Übersetzerin Rebecca (Floriane Daniel) in die Villa von Rebeccas Freundin und Krankenschwester Laura (Marie-Lou Sellem), die die Villa geerbt hat. Seinen Wagen lässt er mitsamt dem Schlüssel offen stehen. Laura wiederum liebt den Kinovorführer René (Ulrich Matthes), dessen Hobby es ist, mit einer Lomo-Kamera Situationen festzuhalten. Angetrunken kommt er an der Villa an, erblickt den schicken Alfa Romeo, steigt ein und fährt los. Der Fünfte im Bunde ist der Bergbauer Theo (Josef Bierbichler), der seine kleine Tochter bei einem Unfall verliert.
    User-Wertung
    3,2
  • Das Fischkind

    Das Fischkind

    7. Januar 2010 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Thriller, Romanze
    Von Lucia Puenzo
    Mit Inés Efron, Mariela Vitale, Pep Munne
    Eines Morgens verlässt die Teenagerin Lala (Inés Efron) ihr Elternhaus in einem der reichsten Viertel von Buenos Aires und macht sich auf den Weg zu einem Bus, der sie über die Grenze nach Paraguay bringen soll. Auf ihrer einsamen Reise in das Heimatstädtchen von Ailin (Mariela Vitale), dem 20-jährigen Hausmädchen ihrer Eltern, das alle immer nur La Guayi nennen, hängt sie ihren Erinnerungen nach. Je weiter sie sich von Zuhause entfernt, desto brennender werden ihre Gefühle für Ailin. Eigentlich wollten sie diesen Trip zusammen machen. Dafür hat Lala ihren Eltern Geld, Schmuck und schließlich sogar ein Gemälde gestohlen. Doch nun ist ihr Vater (Pep Munné) tot, vergiftet mit einem Glas Milch. Noch am selben Morgen ist Lala aufgebrochen. In Paraguay erfährt sie dann, dass La Guayi als Diebin und Mörderin verhaftet wurde. Um ihre große Liebe zu retten, reist sie sofort zurück nach Buenos Aires.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • The German Doctor

    The German Doctor

    Kein Kinostart / 1 Std. 33 Min. / Drama, Thriller, Historie
    Von Lucia Puenzo
    Mit Alex Brendemühl, Natalia Oreiro, Diego Peretti
    Ein deutscher Arzt (Alex Brendemühl) begegnet in der Wüste einer argentinischen Familie und folgt ihr in eine Kleinstadt, in der sie ein neues Leben beginnen wollen. Auch der Doktor versucht dort einen Neuanfang und wird zum engen Vertrauten und Freund von Eva (Natalia Oreiro) und Enzo (Diego Peretti) und ihren drei Kindern. Sie überlassen sogar ihre jüngste Tochter Lilith (Florencia Bado) seiner Obhut. Doch sie ahnen nicht, dass es sich bei dem Arzt um Josef Mengele handelt, der für den Tod zahlloser Juden verantwortlich ist, und dass sich Lilith in den Exil-Nazi zu verlieben beginnt. Derweil startet von Israel aus eine weltweite Jagd nach Mengele und das Misstrauen bei Eva und Enzo beginnt zu wachsen. Mit welchem Menschen hat sich ihre Familie da eingelassen?
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
  • Zeit des Zorns

    Zeit des Zorns

    8. April 2010 / 1 Std. 32 Min. / Drama, Thriller
    Von Rafi Pitts
    Mit Rafi Pitts, Mitra Hajjar, Saba Yaghoobi
    Nach seiner Haftstrafe findet Ali (Rafi Pitts) nur einen Job in der Nachtschicht und hat wenig Zeit seine Frau Sara (Mitra Hajjar) und seine fast siebenjähige Tochter Saba (Saba Yaghoobi) zu sehen. Als die Gattin am Rande einer Demonstration erschossen wird und die Tochter verschwindet, streift der passionierte Hobbyjäger Ali auf der Suche nach dem kleinen Mädchen durch die Großstadt Teheran. Die Polizei ist keine Hilfe und lässt ihn nur warten. Als Saba schließlich tot aufgefunden wird, explodiert die Zeitbombe Ali. Mit seinem Gewehr platziert er sich auf einer Anhöhe über den Stadtautobahnen. Als eine Polizeistreife vorbeifährt, drückt er ab und tötet die Wageninsassen. Doch deren Kollegen kommen ihm schnell auf die Spur. Zwei Polizisten (Ali Nicksaulat, Hassal Ghalenoi) gelingt es schließlich, ihn bei dichtem Nebel in einem Wald zu verhaften. Doch auf der Jagd hat man sich verirrt. Während sie zu dritt und ohne Orientierung im Wald festsitzen, bricht unter den Gesetzeshütern ein Streit darüber aus, wie sie mit dem Polizistenmörder verfahren sollen…
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
  • Tage des Zorns

    Tage des Zorns

    28. August 2008 / 2 Std. 10 Min. / Drama, Thriller
    Von Ole Christian Madsen
    Mit Thure Lindhardt, Mads Mikkelsen, Stine Stengade
    Flamme (Thure Lindhardt) und Citron (Mads Mikkelsen) sind die Todesengel des dänischen Widerstandes. Mit kaltblütiger Präzision richten sie kollabierende Landsleute hin, während ihnen Attentate auf den deutschen Gestapoführer Hoffmann (Christian Berkel) und seine Truppen strikt untersagt sind. Als Flamme auf sein nächstes Opfer, den Chef der deutschen Abwehr (Hanns Zischler), trifft, und sich von seinem intellektuell überlegenen Gegenüber in ein Gespräch verwickeln lässt, keimen in ihm erste Zweifel an seiner mörderischen Mission auf.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Cannibal

    Cannibal

    Kein Kinostart / 1 Std. 56 Min. / Thriller, Drama
    Von Manuel Martín Cuenca
    Mit Antonio de la Torre, Olimpia Melinte, María Alfonsa Rosso
    In Granada gibt es keinen angeseheneren Schneider als Carlos (Antonio de la Torre). Doch der talentierte Mann ist insgeheim ein Mörder. Die blonde Rumänin Alexandra (Olimpia Melinte) zieht eines Tages in das Apartment über dem von Carlos, der sich von ihrer Musik, ihren lauten Streitereien und von ihrer Erscheinung magisch angezogen fühlt. Doch als Alexandra in sein Apartment eindringt, um ihn um Hilfe zu bitten und bei ihm herumzustöbern, fühlt sich Carlos von ihr bedrängt und bringt sie kurzerhand um. Bald darauf taucht Alexandras ihr zum Verwechseln ähnelnde Schwester Nina (ebenfalls Olimpia Melinte) bei Carlos auf und fragt ihn nach Alexandra. Obwohl Carlos sich nach seinem Mord an Alexandra eigentlich bedeckt halten möchte, kann er Nina nicht widerstehen und entscheidet sich ihr bei der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester zu helfen, wobei er lebensverändernde Erfahrungen macht und sogar beginnt, seine mörderischen Taten zu bereuen...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Die Nacht ist jung

    Die Nacht ist jung

    11. Februar 1988 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Thriller
    Von Leos Carax
    Mit Denis Lavant, Juliette Binoche, Michel Piccoli
    In Paris ist ein Virus ausgebrochen, der die Menschen befällt, die sexuellen Kontakt haben ohne sich zu lieben. Alex (Denis Lavant) ist einer der Infizierten und möchte nun einen Neuanfang machen. Er verlässt seine Freundin Lise (Julie Delpy) und schließt sich den zwei alternden Kriminellen Marc (Michel Piccoli) und Hans (Hans Meyer) an. Gemeinsam planen sie ein wertvolles Serum aus einem Hightech-Labor zu stehlen, ein Gegenmittel für die sich verbreitende Krankheit. Dabei verliebt er sich in Marcs Freundin Anna (Juliette Binoche). Auch wenn sie sich zunächst geschmeichelt zeigt, will sie Marc nicht wegen Alex verlassen. Zunehmend machen sich Spannungen unter dem Ganovengespann bemerkbar. Als es dann zum Raub kommt, ist sich keiner mehr sicher, wer welche Absichten verfolgt und auf welcher Seite steht.
    User-Wertung
    3,1
  • Paris gehört uns

    Paris gehört uns

    5. Juni 1966 / 2 Std. 15 Min. / Drama, Thriller
    Von Jacques Rivette
    Mit Betty Schneider, Giani Esposito, Francoise Prévost
    Anne (Betty Schneider), eine junge Literaturstudentin aus der Provinz, kommt nach Paris und wird von ihrem Bruder Pierre (François Maistre) einer Künstlergruppe vorgestellt. Dort lernt sie die Exil-Amerikaner Philip (Daniel Crohem) und Terry (Françoise Prévost) kennen, die ihr vom mysteriösen Tod ihres Freundes Juan, einem begnadeten Musikers und militanten Anarchisten, erzählen. Angeblich hat er Selbstmord begangen, doch viele glauben, dass eine mächtige Geheimorganisation den Tod des jungen Spaniers zu verantworten hat. Anne versucht die Umstände seines Todes aufzuklären und stößt dabei auf unzählige Hinweise auf eine Weltverschwörung. Bei ihrer Suche verstrickt sich Anne in ein Geflecht aus undurchsichtigen Motiven und Beziehung, bis sie schließlich einer kriminellen Organisation auf die Spur kommt...
    User-Wertung
    3,1
  • When a Man Falls in the Forest

    When a Man Falls in the Forest

    1. Januar 2007 / 1 Std. 26 Min. / Drama, Thriller
    Von Ryan Eslinger
    Mit Sharon Stone, Dylan Baker, Stacie Bono
    Der Titel von Ryan Eslingers Episodendrama „When A Man Falls In The Forest“ erinnert nicht nur zufällig an die streitbare philosophische Frage „Wenn ein Baum im Wald fällt und keiner ist da, um es zu hören, macht es dann ein Geräusch?“ Vielleicht kann man sie, etwas umformuliert, auch als eine Frage nach den wahrnehmbaren Wirkungen verstehen: Geschieht überhaupt etwas in ihrer Umgebung, wenn sich im Leben einer Person etwas gravierendes verändert, oder sie gar die Bühne des Diesseits verlassen hat? Wer bekommt davon etwas mit?
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • Mary

    Mary

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Drama, Thriller
    Von Abel Ferrara
    Mit Juliette Binoche, Forest Whitaker, Heather Graham
    Der selbstverliebte Tony Childress (Matthew Modine) dreht einen Film über das Leben Jesu, in dem er selbst die Titelrolle übernimmt. Seine weibliche Hauptdarstellerin Marie Palesi (Juliette Binoche) wird nach dem Dreh in Jerusalem zurückgelassen und begibt sich erfüllt vom Geist von Maria Magdalena auf eine Reise zur Erleuchtung. Währenddessen macht der TV-Journalist Ted Younger (Forest Whitaker) in New York eine eigene spirituelle Reise mit seiner Dokumentation über das Leben Jesu. Doch als eine Bombendrohung von religiösen Extremisten die Premiere von Tonys Film stört, finden die Leben der drei Personen auf dramatische Weise zusammen.
    User-Wertung
    3,0
  • History of Fear

    History of Fear

    Kein Kinostart / 1 Std. 20 Min. / Drama, Thriller
    Von Benjamín Naishtat
    Mit Jonathan Da Rosa, Tatiana Giménez, Mirella Pascual
    Es ist heiß im Stadtteil mit dem riesigen Park. Für Unsicherheit und Chaos sorgen ein verlassenes Grundstück - und eine unerwartete Rauchwolke...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    2,8
  • Ein kriminelles Paar

    Ein kriminelles Paar

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Drama, Gericht, Thriller
    Von François Ozon
    Mit Natacha Régnier, Jérémie Renier, Predrag 'Miki' Manojlovic
    Alice (Natacha Régnier) ist mit Luc (Jérémie Renier) zusammen und wird von ihrem Mitschüler Saïd (Salim Kechiouche) angehimmelt. Gemeinsam mit ihrem Freund beschließt sie den Verehrer umzubringen, da sie seine Zuneigung abstoßend findet. Nachdem sie seine Leiche in einem Wald vergraben haben, verlaufen sich die beiden und landen schließlich bei einer abgelegenen Hütte. Die Einsamkeit des Domizils lässt nichts gutes verheißen. Und so nehmen deren Bewohner und ihr kannibalischer, homosexueller Anführer das Pärchen gefangen, um mit ihnen ihre sadistischen Spiele zu treiben. Jetzt müssen Alice und Luc alles daran setzen, aus der Umklammerung der finsteren Waldbewohner zu entkommen.
    User-Wertung
    3,0
  • End of Silence

    End of Silence

    Kein Kinostart / 1 Std. 20 Min. / Drama, Thriller
    Von Roland Edzard
    Mit Franck Falise, Thierry Frémont, Maia Morgenstern
    Jean ist das schwarze Schaf der Familie Klein. Er wird aus dem Haus in den Bergen geworfen und macht sich wütend auf den Weg zur Berghütte von Nils und Ida. Dort geht er mit auf eine Jagdexpedition und lernt das Handwerk. Als dann das Auto seiner Mutter in Brand gesteckt wird, wird er dafür verantwortlich gemacht. Er schnappt sich eine Waffe und flieht in die Berge. Ein Sturm zieht auf und die Kleins sitzen in ihrem Haus fest und hoffen auf Jeans Rückkehr. Das schwarze Schaf kommt zurück – mit der Waffe in der Hand…
    User-Wertung
    3,0
  • Triple Agent

    Triple Agent

    21. August 2006 / 1 Std. 55 Min. / Spionage, Drama, Thriller
    Von Eric Rohmer
    Mit Serge Renko, Katerina Didaskalou, Emmanuel Salinger
    Frankreich im Jahr 1936. Die Welt ist im Umbruch. In Frankreich sind Wahlen, in Spanien bricht der Bürgerkrieg aus und Hitler und Stalin lassen die Muskeln spielen. Arsinoé (Katerina Didaskalou) lebt mit ihrem Mann Fjodor Woworin (Serge Renko) in Paris. Fjodor ist russischer General, doch seiner Frau erzählt er nur schemenhaft, was genau seine Tätigkeit und sein Beruf ist. Viel bleibt für die Arsinoé im Verborgenen. Mit den zunehmenden Reisen ihres Mannes, wird die junge Frau misstrauischer. Für was und wen arbeitet Fjodor? Ist er sogar ein Agent, und wenn ja, für welche Seite spioniert er? Als Fjodor sich eines Tages wieder auf eine geheime Reise aufmacht, will sie das Rätsel um ihren Mann endlich lösen und folgt ihm. Dabei erfährt sie, dass die Fahrt in Richtung Berlin geht. Doch bei so vielen doppelten Spielen, kann Arsinoé noch nicht einschätzen, auf wessen Seite ihr Mann kämpft. Als dann noch der Krieg ausbricht, wird die Situation immer brenzliger…
    User-Wertung
    2,9
  • HH, Hitler à Hollywood

    HH, Hitler à Hollywood

    Kein Kinostart / 1 Std. 27 Min. / Drama, Dokumentation, Thriller
    Von Frédéric Sojcher
    Mit Maria de Medeiros, Micheline Presle, Wim Willaert
    Mockumentary-Thriller um Hollywoods Plot gegen das Kino Europas.
    User-Wertung
    3,0
Back to Top