Mein FILMSTARTS
Voll verschleiert
20 ähnliche Filme für "Voll verschleiert"
  • Paddington

    Paddington

    4. Dezember 2014 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Familie, Animation
    Von Paul King
    Mit Elyas M'Barek, Hugh Bonneville, Sally Hawkins
    Bär Paddington (gesprochen von Ben Whishaw / Elyas M'Barek) wuchs tief im peruanischen Dschungel bei Tante Lucy auf. Da diese früher einmal Gelegenheit hatte, einen englischen Abenteurer kennenzulernen, hat sie ihren Schützling auf ganz eigenwillige Weise aufgezogen: Sie lehrte ihn, Marmelade zu kochen, dem BBC World Service zu lauschen und schwärmte von einem aufregenden Leben in London. Als ein Erdbeben ihr Zuhause zerstört, sieht Lucy den richtigen Zeitpunkt gekommen, Paddington ein besseres Leben zu ermöglichen und schmuggelt ihn auf ein Schiff Richtung London. Davon ausgehend, dass alle Unbekannten Paddington während seiner Reise mit Höflichkeit begegnen, hängt sie ihm lediglich ein Schild mit der Aufschrift „Bitte kümmere dich um diesen Bären. Danke!“ um. In London wird Paddington zwar von einer netten Familie aufgenommen, doch der kleine Bär stellt schnell fest, dass ihn das Stadtleben womöglich überfordern wird – zumal auch noch eine bösartige Tierpräparatorin (Nicole Kidman) hinter ihm her ist...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
  • Eine zauberhafte Nanny - Knall auf Fall in ein neues Abenteuer

    Eine zauberhafte Nanny - Knall auf Fall in ein neues Abenteuer

    1. April 2010 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Fantasy
    Von Susanna White
    Mit Emma Thompson, Maggie Gyllenhaal, Rhys Ifans
    Mrs. Green (Maggie Gyllenhaal) hat drei Kinder, einen Krämerladen und eine hochverschuldete Farm - das belastet die Nerven, zumal ihr Mann (Ewan McGregor) im Krieg ist. Zudem haben sich ihr hochnäsiger Neffe Cyril (Eros Vlahos) und ihre püppchenhafte Nichte Celia (Rosie Taylor-Ritson) zu Besuch angekündigt, die von ihren Eltern aufs Land geschickt wurden, weil in London die Bomben fallen. Natürlich bekommen sich die bodenständigen Farmkinder und die versnobten Stadtschnösel sofort in die Haare. Mrs. Green ist glücklich, als Nanny McPhee (Emma Thompson) vor der Tür steht, um das Chaos zu beenden...
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,5
  • Johnny English - Jetzt erst recht

    Johnny English - Jetzt erst recht

    6. Oktober 2011 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Spionage
    Von Oliver Parker
    Mit Rowan Atkinson, Gillian Anderson, Dominic West
    Vor fünf Jahren hat MI-7-Agent Johnny English (Rowan Atkinson) eine Mission in Mozambique aufs Gründlichste verhauen. Dafür schämt sich der vertrottelte Geheimdienstler so sehr, dass er Zuflucht in einem tibetanischen Kloster gesucht und sich fortan vor dem Rest der Welt versteckt hat. Doch dann bekommt Mr. English eine zweite Chance – er soll einen Mord-Anschlag auf den chinesischen Premierminister verhindern. Wie praktisch ist es da, dass Herr English in seinem Kloster-Unterschlupf die asiatische Kampfkunst erlernt hat. Doch ist der notorische Tollpatsch seiner Aufgabe tatsächlich gewachsen?
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    1,0
  • Heute bin ich Samba

    Heute bin ich Samba

    26. Februar 2015 / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Drama
    Von Eric Toledano, Olivier Nakache
    Mit Omar Sy, Charlotte Gainsbourg, Tahar Rahim
    Samba (Omar Sy) lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Frankreich. Der aus dem Senegal stammende Einwanderer hat aber keine Aufenthaltserlaubnis und muss entsprechend vorsichtig sein. Um möglichst wenig aufzufallen und sich trotzdem finanziell über Wasser zu halten, hangelt er sich von einem Nebenjob zum nächsten. Sein temperamentvoller Freund Wilson (Tahar Rahim) ist dabei immer an seiner Seite. Mit der Aussicht, endlich eine unbefristete Festanstellung als Koch zu bekommen, wendet Samba sich dann doch an die Behörden. Der verantwortliche Beamte teilt seinen Optimismus aber keinesfalls, sondern steckt den lebensfrohen Spaßvogel umgehend in Abschiebehaft. Samba begegnet dort Alice (Charlotte Gainsbourg), die nach einem Burnout ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich leistet. Gegen den Rat der erfahrenen Kollegen, immer Distanz zu wahren, nimmt sie sich Sambas Fall zu Herzen...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
  • Der Nächste, bitte!

    Der Nächste, bitte!

    21. März 2013 / 1 Std. 44 Min. / Komödie, Romanze, Abenteuer
    Von Pascal Chaumeil
    Mit Diane Kruger, Dany Boon, Alice Pol
    Die junge, hübsche und erfolgreiche Isabel (Diane Kruger) versucht, den anscheinend auf ihrer Familie lastenden Fluch zu umgehen, dass jede erste Heirat in einer Scheidung endet. Damit sie und ihr langjähriger Freund Pierre (Robert Plagnol) nicht von diesem Schicksal ereilt werden, hat sich Isabel etwas ausgedacht: Sie will einen Wildfremden heiraten und sich so schnell wie möglich wieder scheiden lassen, damit sie bedenkenlos Pierre heiraten kann. Doch das stellt sich nicht als so einfach heraus, denn der Fremde ist Jean-Yves Berthier (Dany Boon). Der Redakteur eines Reiseführers nimmt sie mit auf eine extravagante Hochzeitsreise von den Massai am Kilimandscharo bis nach Moskau. Isabel macht dabei dem ahnungslosen Jean-Yves das Leben schwer, meistert aber ein Abenteuer nach dem anderen. Bald lernt sie sich selbst von einer ganz neuen Seite kennen.
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Asterix im Land der Götter

    Asterix im Land der Götter

    26. Februar 2015 / 1 Std. 26 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Louis Clichy, Alexandre Astier
    Mit Milan Peschel, Charly Hübner, Thomas Rau
    Schon lange sind die unnachgiebigen Gallier den Römern, allen voran Julius Caesar, ein Dorn im Auge. Da es bislang nicht möglich war, das gallische Völkchen mit militärischen Mitteln zu vertreiben, haben sich Caesar und seine Berater eine neue Idee einfallen lassen, mit der sie den widerspenstigen Galliern endlich beikommen wollen: Sie errichten eine Luxussiedlung unter dem Namen "Land der Götter" rund um das Gallierdorf und gliedern sie damit unfreiwillig in das Römische Imperium ein. Doch mal wieder haben die Römer die Rechnung ohne Asterix (Stimme im Original: Roger Carel / deutsche Fassung: Milan Peschel) und Obelix (Guillaume Briat / Charly Hübner) gemacht. Wie gewohnt wissen die Gallier sich zu wehren und sabotieren die Bauarbeiten: zuerst mit zaubertrankveredelten, schnellwachsenden Eicheln und später mit Hilfe von Troubadix' Gesangskünsten...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät

    Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät

    18. Oktober 2012 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Abenteuer
    Von Laurent Tirard
    Mit Gérard Depardieu, Edouard Baer, Guillaume Gallienne
    Beim Teutates! Die beliebten Comic-Helden erleben ihr erstes 3D-Kinoabenteuer. Nachdem der römische Imperator Julius Cäsar (Fabrice Luchini) es leid geworden ist, seine Truppen an das Dorf der Unbeugsamen zu verheizen, begibt er sich auf einen Feldzug nach Britannien. Die Königin der Briten (Catherine Deneuve) sendet daraufhin ihren Berater Teefax (Guillaume Gallienne) nach Gallien um Hilfe zu holen. Dort lässt man sich nicht lange bitten: Asterix, Obelix (Gérard Depardieu) und Idefix machen sich mit einem Fass Zaubertrank auf, um den Freunden unter die Arme zu greifen und sich endlich mal wieder eine zünftige Keilerei mit den Römern zu liefern. Der einzige Wermutstropfen: Der verwöhnte Neffe (Vincent Lacoste) von Dorfhäuptling Majestix soll sie begleiten und wird prompt von kriegerischen Normannen entführt. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    3,0
  • Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm

    Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm

    31. Juli 2014 / 1 Std. 32 Min. / Komödie
    Von Alexandre Coffre
    Mit Valérie Bonneton, Dany Boon, Denis Ménochet
    Valerie (Valére Bonneton) und Alain (Dany Boon) sind auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Tochter. Doch die beiden Ex-Eheleute verbindet neben dem gemeinsamen Kind nur noch abgrundtiefer Hass und Abscheu. Blöderweise sitzen sie im selben Flugzeug, als der isländische Vulkans Eyjafjallajökull ausbricht und mit seiner Aschewolke den gesamten Flugverkehr über Europa lahm legt. Die Maschine muss in München notlanden und wird in absehbarer Zeit auch nicht wieder starten. Ein weiteres Problem: Die Hochzeit findet unglücklicherweise im 2.100 Kilometer entfernten Athen statt und die einzige Möglichkeit, rechtzeitig dorthin zu kommen, besteht im letzten, am Münchner Flughafen noch verfügbaren Mietwagen. Gezwungenermaßen treten Valerie und Alain also die lange Fahrt nach Griechenland gemeinsam an. Es beginnt ein Roadtrip mit Hindernissen und uralten Konflikten, die wieder zutage treten…  
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    1,5
  • Kochen ist Chefsache

    Kochen ist Chefsache

    7. Juni 2012 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Daniel Cohen
    Mit Michaël Youn, Jean Reno, Raphaëlle Agogué
    Alexandre Lagarde (Jean Reno) ist Frankreichs berühmtester und erfolgreichster Sterne-Koch. Da sein Gourmet-Restaurant einer Finanzgruppe angehört, muss er sich jedoch nach dem neuen Boss Stanislas Matter (Julien Boisselier) richten, der ihn zwingt sein Edel-Restaurant umzustrukturieren und ein neues Menü aus dem Hut zu zaubern, das die Kritiker vom Fachmagazin 'Guide' überzeugen soll. Da läuft ihm der junge und hitzköpfige Jacky Bonnot (Michaël Youn), ein Liebhaber der experimentellen Küche, über den Weg. Bisher musste der talentierte Koch in weniger stilvollen Bistros arbeiten und ist hoch motiviert. Jedoch zwingt die finanzielle Situation die beiden, zunächst nur kleine Kochaufträge anzunehmen, die sie auf Grund der Vielzahl nicht alle einhalten können. Die Emotionen kochen bei den unterschiedlichen Auffassungen über kulinarische Feinheiten zwar gelegentlich hoch, aber die beiden arbeiten hart daran, sich gegen ihre ärgsten Widersacher durchzusetzen.
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
  • Wie in alten Zeiten

    Wie in alten Zeiten

    16. Oktober 2014 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Romanze, Action
    Von Joel Hopkins
    Mit Emma Thompson, Pierce Brosnan, Timothy Spall
    Richard und Kate Jones (Pierce Brosnan und Emma Thompson) sind ein geschiedenes Paar, das kurz davorsteht, alles zu verlieren. Denn an seinem letzten Arbeitstag muss Richard feststellen, dass der Verkauf seiner Firma an den Investor Vincent (Laurent Lafitte) keineswegs wie geplant abläuft, denn der Franzose plündert das Unternehmen rücksichtslos aus. Auch die Rentenrücklagen Richards und aller seiner Mitarbeiter gehen mit der Firma unter. Um dem zwielichtigen Abzocker das Handwerk zu legen, tut sich Richard schließlich mit seiner Ex-Frau zusammen. Die beiden reisen nach Frankreich, um ihre Altervorsorge zurückzugewinnen. Dort eilen ihnen die alten Freunde Jerry (Timothy Spall) und Pen (Celia Imrie) zu Hilfe. Ein aufreibendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem nicht nur ein Juwelenraub an der Côte d'Azur die Beteiligten in Atem hält – nach und nach scheinen sich auch Kate und Richard wieder näherzukommen...
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
  • Super-Hypochonder

    Super-Hypochonder

    10. April 2014 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Von Dany Boon
    Mit Dany Boon, Alice Pol, Kad Merad
    Romain Faubert (Dany Boon) ist ein neurotischer Profi-Hypochonder und wittert allerorten sogar solche Keime und Erreger, die Ärzte noch nicht einmal bestimmt haben. Der einzige, der sich seiner annimmt, ist Dr. Dimitri Zvenska (Kad Merad), bei dem Romain Stammpatient ist. Doch auch die Geduld dieses Mediziners neigt sich langsam dem Ende zu. Der geplagte Arzt heckt einen Plan aus, den Wartezimmer-Rekordhalter mit einer netten Dame zu verkuppeln. Er schleppt Romain mit zu Partys und meldet ihn bei Singlebörsen an, aber die Suche nach der richtigen Partnerin für den eingebildeten Kranken bleibt ohne Erfolg. Eine radikale Idee muss her! Also soll Romain Dimitri auf eine humanitäre Hilfsmission begleiten. Dort wird der Dauer-Single allerdings mit einer Revolutionsikone des krisengeplagten Landes verwechselt und wider Willen zum gefeierten Helden. Noch schlimmer kommt es jedoch, als Romain sich in Anna (Alice Pol) verliebt, Dimitris Schwester...
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,5
  • Mr. Morgan's Last Love

    Mr. Morgan's Last Love

    22. August 2013 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Komödie
    Von Sandra Nettelbeck
    Mit Michael Caine, Clémence Poésy, Gillian Anderson
    In Paris lebt der einsame, lebensmüde Witwer Matthew Morgan (Michael Caine). Durch die Zufallsbekanntschaft mit der freimütigen, hübschen und impulsiven Französin Pauline (Clémence Poésy) gewinnt er seine Lebensfreude zurück. Beide verbringen eine kurze, aber wunderschöne Zeit miteinander, die ihr Leben verändert. Gemeinsam entdeckt das sonderbare Pärchen wahre Freundschaft, gute Gesellschaft, einfühlsame Romantik – und lernt den Wert einer Familie kennen. Pauline hat damals ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Seither hat sie sich nie wirklich bei jemandem geborgen gefühlt. Mit Matthew erlebt sie dieses Gefühl zum ersten Mal. Bald muss sie aber erfahren, dass sich Matthew seit dem Tod seiner Frau von seinen eigenen Kindern entfremdet hat. Als diese nach einem gescheiterten Selbstmordversuch von Matthew nach Paris kommen, versucht Pauline, zunächst vergebens, die Beziehung zwischen Matthew und seinem Sohn Miles (Justin Kirk) zu retten.
    Pressekritiken
    2,1
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • Der kleine Nick macht Ferien

    Der kleine Nick macht Ferien

    2. Oktober 2014 / 1 Std. 37 Min. / Komödie, Familie
    Von Laurent Tirard
    Mit Valérie Lemercier, Kad Merad, Mathéo Boisselier
    Nichts wie weg aus Paris! Das denken sich Nick (Mathéo Boisselier), seine Eltern und die Oma (Dominique Lavanant), als endlich die Sommerferien anbrechen. Zur stilechten Entspannung geht es ans Meer – doch der Urlaubstraum schmilzt wie Eis in der Strandsonne. Schuld sind andere Urlauber wie der italienische Filmproduzent, der sich an Mama (Valérie Lemercier) ranmacht, oder die deutsche Nudistin, der Papa (Kad Merad) so langsam verfällt. Doch am schlimmsten ist Isabelle (Erja Malatier). Das kleine Mädchen mit den Zöpfen und dem starren Blick folgt Nick überall hin, dabei hat er sein Herz doch längst an seine Freundin Marie-Hedwig (Chann Aglat) aus der Nachbarschaft in Paris verschenkt. Der misslichen Lage kann nur auf einem Weg entkommen werden: Isabelle und ihre ganze Familie müssen weg! Also trommelt der kleine Nick kurzerhand seine im Urlaub gewonnenen Freunde zusammen, um den Störenfrieden so lange Streiche zu spielen, bis sie freiwillig abreisen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
  • Love Is All You Need

    Love Is All You Need

    22. November 2012 / 1 Std. 55 Min. / Komödie, Romanze
    Von Susanne Bier
    Mit Pierce Brosnan, Trine Dyrholm, Molly Blixt Egelind
    Ida (Trine Dyrholm) hat sich gerade halbwegs von ihrer Brustkrebserkrankung erholt, da erwischt sie ihren Mann Leif (Kim Bodnia) mit einer anderen. Eigentlich hatte das Paar gerade noch Grund zur Freude, denn Tochter Astrid (Molly Blixt Egelind) wird ihren Verlobten Patrick (Sebastian Jessen) in Italien heiraten. Noch im Schock über den Ehebruch begibbt sich Ida kurzerhand allein auf die Reise in den Süden und trifft dabei auf den Geschäftsmann Philip (Pierce Brosnan), der zufälligerweise Vater des Bräutigams ist. So kommt es, dass sich im italienischen Sorrento die beiden Familien für die Hochzeitsfeier zusammenfinden. Einige Tage vor dem Fest herrscht noch eine muntere und ausgelassene Stimmung. Angesichts der malerischen Umgebung der Amalfi-Küste und der Vorfreude auf die baldige Trauung treten selbst kleinere Spannungen unter den Gästen in den Hintergrund. Doch in der Nacht vor der Hochzeit scheint plötzlich nichts mehr so zu laufen, wie es soll. Als sich der Bräutigam-Vater Philip und die Brautmutter Ida ineinander verlieben, ist das Chaos perfekt...
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • Lieber Weihnachtsmann

    Lieber Weihnachtsmann

    30. Oktober 2015 / 1 Std. 21 Min. / Komödie, Abenteuer, Familie
    Von Alexandre Coffre
    Mit Tahar Rahim, Victor Cabal, Annelise Hesme
    Zu Weihnachten wünscht sich der sechs Jahre alte Antoine (Victor Cabal) dieses Jahr eine Sache ganz besonders: Er möchte mit Santa Claus in dessen Schlitten mitfahren. In der Nacht vor Heiligabend landet der Weihnachtsmann (Tahar Rahim) dann tatsächlich auf dem Balkon des Jungen und Antoine denkt sofort, sein sehnlichster Wunsch wird erfüllt. Dabei merkt das aufgeregte Kind nicht, dass der Mann gar nicht der echte Santa Claus ist, sondern nur ein verkleideter Einbrecher auf nächtlichem Raubzug durch Paris. Der Verbrecher will trotz des kleinen Zwischenfalls mit Antoine seinen Plan weiterverfolgen, doch der kleine Junge lässt sich einfach nicht abwimmeln. Er folgt dem vermeintlichen Geschenkebringer über die Dächer der französischen Hauptstadt und gemeinsam erleben der geschickte Dieb und der träumende Junge ein außergewöhnliches Abenteuer.
    User-Wertung
    2,8
  • Nur eine Stunde Ruhe!

    Nur eine Stunde Ruhe!

    16. April 2015 / 1 Std. 19 Min. / Komödie
    Von Patrice Leconte
    Mit Christian Clavier, Carole Bouquet, Valérie Bonneton
    Michels (Christian Clavier) große Leidenschaft ist der Jazz. Als er eines schönen sonnigen Morgens auf einem Flohmarkt auf eine seltene Schallplatte stößt, muss er sie unbedingt haben. Voller Vorfreude begibt er sich mit der erworbenen Rarität nach Hause, um allein und in aller Ruhe den sanften Klängen des Tonträgers zu lauschen. Doch aus der gewünschten Ruhe wird leider nichts. Zuallererst macht ihm seine Frau (Carole Bouquet) ein schockierendes Geständnis. Dann taucht auch noch sein unzuverlässiger und launenhafter Sohn (Sébastien Castro) auf. Michels Mutter stört seine Ruhe mit ständigen Telefonanrufen und zu allem Überfluss schmeißen seine Nachbarn am selben Tag eine große Party. Damit endlich Ruhe einkehrt, schreckt Michel auch nicht vor Lug und Betrug zurück. Doch verlangt es ihm einiges ab, den ohnehin schon chaotischen Tag nicht komplett in einer Katastrophe enden zu lassen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Krieg der Knöpfe

    Krieg der Knöpfe

    12. April 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Abenteuer
    Von Christophe Barratier
    Mit Laetitia Casta, Guillaume Canet, Kad Merad
    Zwischen den Jungs aus den zwei benachbarten Dörfern Longeverne und Velrant herrscht Krieg und dieser eskaliert immer weiter. Denn der Anführer der Bande aus Longueverne, Lebrac (Jean Texier), kam eines Tages auf die Idee den Gefangenen Widersachern die Knöpfe von der Kleidung zu reißen. Seitdem verlieren die Opfer des "Krieges" nicht mehr nur ihre Ehre, sondern vor allem die Knöpfe an ihrer Kleidung. Das blamiert nicht nur die Jungs, sondern gibt auch ordentlich Ärger mit den Eltern. Vor allem Lebrac (Jean Texier) selbst bekommt schließlich richtig Ärger als er ohne Knöpfe, mit zerrissener Kleidung nach Hause kommt. Sein Vater (Kad Merad) verprügelt ihn so richtig. Um zukünftiger Prügel zu entgehen, ersinnt Lebrac eine Liste, um keine Knöpfe mehr zu verlieren. So könne man doch nackt den verfeindeten Velrantern gegenüber treten. So schaukeln sich die Parteien immer höher, bis sich selbst unter den Jungs Widerstand gegen das längst außer Kontrolle geratene Kriegsspiel regt.
    Pressekritiken
    0,5
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
  • Und wenn wir alle zusammenziehen?

    Und wenn wir alle zusammenziehen?

    5. April 2012 / 1 Std. 36 Min. / Komödie
    Von Stéphane Robelin
    Mit Jane Fonda, Pierre Richard, Geraldine Chaplin
    Die Ehepaare Jeanne (Jane Fonda) und Albert (Pierre Richard), Annie (Geraldine Chaplin) und Jean (Guy Bedos) sowie der Witwer Claude (Claude Rich) sind seit einer Ewigkeit befreundet. Mittlerweile sind sie alt und kämpfen gegen die Leidenschaftslosigkeit ihrer Ehen, gegen Vergesslichkeit und Krankheiten. Doch trotz aller Gebrechen fühlen sie sich noch immer fit und vital. Als die Familie des Witwers Claude versucht ihn wegen seiner Demenzerkrankung in ein Pflegeheim zu stecken, nehmen sein Freund Jean und dessen Frau Annie ihn bei sich auf. Schließlich beschließen die drei zusammen mit Jeanne und Albert eine Wohngemeinschaft in einem Pariser Vorort zu gründen. Als Hilfskraft stellen sie einen jungen Deutschen namens Dirk (Daniel Brühl) ein. Dessen Anwesenheit bringt verborgene Wünsche und bislang streng gehütete Geheimnisse an den Tag...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
  • Und nebenbei das große Glück

    Und nebenbei das große Glück

    20. September 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Romanze
    Von James Huth
    Mit Sophie Marceau, Gad Elmaleh, Maurice Barthélémy
    Sasha (Gad Elmaleh) ist ein unbeschwerter Mittvierziger und ist mit seinem Leben eigentlich vollkommen zufrieden. Er hat gute Freunde, er liebt sein Klavier und vor allem steht er auf Parties und ständig wechselnde Bett-Bekanntschaften. Nachts spielt er in einem Jazz-Club und ist somit ständig in Kontakt mit hübschen Frauen. Er lebt für den Moment und ist keiner, mit dem langfristig zu planen ist. Er braucht keinen Wecker, keine feste Beziehung und muss keine Steuern zahlen. Charlotte (Sophie Marceau) hat drei Kinder, zwei Ehen hinter sich und muss hart arbeiten, um die kleine Familie über Wasser zu halten. Eigentlich ist in ihrem Leben momentan kein Platz für eine ernsthafte Beziehung, ganz im Gegenteil. Die beiden haben auch nichts gemeinsam - und doch scheinen sie füreinander bestimmt zu sein.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,0
  • Der Auftragslover

    Der Auftragslover

    6. Januar 2011 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze
    Von Pascal Chaumeil
    Mit Romain Duris, Vanessa Paradis, Julie Ferrier
    Um den Job würden ihn Legionen zu kurz gekommener Männer beneiden! Alex (Romain Duris) ist Herzensbrecher von Beruf. Er verführt Frauen, um ihnen den Irrtum ihrer Beziehungen aufzuzeigen – stets aber nur bis zum ersten Kuss. Denn natürlich hat der attraktive Mann seine Prinzipien. Über mangelnde Kundschaft kann sich Alex wahrlich nicht beklagen. Doch dann kommt der eine Auftrag, der alles verändern wird: Karrierefrau Juliette (Vanessa Paradis) steht kurz vor der perfekten Hochzeit, ganz zum Missfallen ihres Vaters. Obwohl sie glücklich mit ihrem zukünftigen Ehemann Jonathan (Andrew Lincoln) liiert ist, nimmt Alex den Auftrag an, da er Schulden hat. Um die Hochzeit zu verhindern, muss Alex all seinen Charme ballen, all seine Fähigkeiten zum Einsatz bringen – und darüber hinaus noch seine eigenen Gefühle im Zaum halten.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
Back to Top