Mein FILMSTARTS
    Widows - Tödliche Witwen
    Durchschnitts-Wertung
    3,2
    51 Wertungen - 12 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    50% (6 Kritiken)
    8% (1 Kritik)
    8% (1 Kritik)
    25% (3 Kritiken)
    8% (1 Kritik)
    Deine Meinung zu Widows - Tödliche Witwen ?

    12 User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 32 Follower Lies die 4 140 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 29. November 2018
    Nicht gerade der Film anch dem er aussieht oder nach dem es der Trailer wirken läßt: dies ist kein Heist Movie, kein Actionfilm, keine Story über ein paar Powerfrauen die galant der bösen Männerwelt in den Arsch treten. Nein, dies ist eine hoch komplexe, vielschichtige Story, in der es um Verrat, Trauer, Kummer und Politik geht, in erster Linie geht es um das Leid der Frauen die ihre Männer verloren haben und die furchtbaren Flgen die das mit sich bringt. All das getragen von großartigen Darstellern und einer endlos trostlosen Atmosphäre und ganz viel Traurigkeit. Der Thrillerpart tritt neben dem Dramaaspekt zurück, weswegen ichs voll verstehen kann wenn es Leute gibt die diesen Film nur langweilig finden. Wer sich aber darauf einlassen kann kann einen großartigen, so heute nicht mehr üblichen Film genießen. Fazit: Mehr Drama als Thriller mit dem Schwerpunkt auf dem Kummer der Hauptfiguren und immens vielschichtigen Nebenhandlungen!
    MichaStgt
    MichaStgt

    User folgen 2 Follower Lies die 14 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 27. November 2018
    Super spannende Story, leider mit einem etwas komischen Ende. Super cast mit einer glänzenden Viola Davis als Witwe. Keine Sekunde langeweile.. Hat mich etwas an Set it off erinnert
    komet
    komet

    User folgen 11 Follower Lies die 176 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 12. Dezember 2018
    das hier ist sowas wie eine fortsetzung von brodies filmkritik. ich bin nämlich voll auf den trailer / die werbung reingefallen und habe einen spannenden krimi / thriller erwartet. thriller? fürn arsch. gibt es nicht. gar nix in dieser richtung. ich hab mich halb tot gelangweilt und ausserdem so absolut gar nix von diesem film verstanden. überhaupt keine ahnung, worum es in diesem film geht. also an alle: brodies kritik ernst nehmen und keinen krimi erwarten. es geht wohl mehr oder weniger darum, die zuschauer zum nachdenken anzuregen, angesichts der schicksale der frauen. wie geht man mit schicksalschlägen um? was ist wichtig im leben? wie wichtig sind freunde? und sowas alles. das dürfte wohl ungefähr das sein, worum in diesem film geht. ghetto-drama und online philosophie-kursus in einem.
    Rüdiger P.
    Rüdiger P.

    User folgen 2 Follower Lies die 5 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 25. Dezember 2018
    Zu durchschaubar das ganze. Wusste sofort wo es langgeht und deswegen konnte mich der Schluss nicht überraschen. Positiv auf jeden Fall ist Viola Davis. Wie ich finde ist sie eine gute Schauspielern. Ansonsten verschenktes Potenzial. Da hatte ich mir mehr erhofft.
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 16 Follower Lies die 414 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 11. Dezember 2018
    Steve McQueen hat den Roman „Widows“ von Lynda La Plante verfilmt. Chicago: Bei einem Raubüberfall verbrennen die vier Täter und das erbeutete Geld. Veronica (Viola Davis), die Witwe des Anführers Harry (Liam Neeson), wird von dem beraubten Jamal (Brian Tyree Henry) in die Mangel genommen. Um ihm das Geld zurückzuzahlen, versucht Veronica, die Witwen der Mittäter (Michelle Rodriguez, Elizabeth Debicki, Carrie Coon) zu einem lukrativen Raubzug anzustiften. Der Stoff könnte der einer Komödie oder eines ernsten, aber überzogenen Actionfilms mit harmlosen Hausfrauen sein, die sich tollpatschig oder ohne Rücksicht zu ihrem Ziel durchballern. Beides ist nicht der Fall. Steve McQueen hat mit seinen vorherigen drei Langfilmen Qualität bewiesen und zeigt ein weiteres Mal, dass er Kino auf hohem Niveau kreieren kann. Das Publikum bekommt ein knackiges Drama geliefert. Die Szenen sind perfekt zusammengeschnitten. Der Aufbau von „Widows - Tödliche Witwen“ lässt die Leinwandunterhaltung geschmeidig laufen. McQueen bleibt nicht stets bei den Damen. Er wechselt zu Jamal und Jack (Colin Farrell), die sich im politischen Wahlkampf gegenüberstehen. Dazu kommen Rückblenden aus dem Miteinander von Veronica und Harry. Die glänzende Leistung vor allem von Viola Davis sorgt entscheidend dafür, dass Veronica glaubhaft angeschlagen, trauernd und dennoch entscheidungsstark wirkt. Hans Zimmer leistet seinen spannungsfördernden musikalischen Beitrag, den er teilweise an den „Dunkirk“-Score angelehnt hat. Die Action hat keinen gewichtigen Anteil, McQueen bringt jedoch mit dem todbringenden Verhalten von Jamal und seinem Vollstrecker Jatemme (Daniel Kaluuya „Get Out“) eine aufwühlend bedrückende Härte in sein Werk. Die Spannungsschraube wird geschickt angezogen: Der Druck von Jamal nimmt zu, die Hinterbliebenen müssen ihre Skepsis besiegen und Probleme bei der Vorbereitung ihres Coups beseitigen. Wer arbeitet mit und gegen wen? McQueens Film wartet als Regeldrama mit einer unvermuteten Wendung auf, die vor allem eine der Witwen trifft. Ganz klassisch folgt auf das retardierende Moment der Showdown. Einfach stark gemacht. Dass der Plot in kleinen Parts etwas konstruiert daherkommt, wird durch die interessanten Figuren verdrängt. „Widows - Tödliche Witwen“ ist ein überzeugendes Thriller-Drama.
    Christoph K.
    Christoph K.

    User folgen 10 Follower Lies die 234 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 14. Januar 2019
    Toller Film! Die vielen nicht so positiven Kritiken haben mich erstmal abgeschreckt. Zum Glück bin ich doch in den Film gegangen. Die Geschichte ist toll erzählt. Die Schauspielerinnen machen ihren Job perfekt glaubwürdig. Dabei fand ich Viola Davis als Powerfrau, die den Gangstern das Fürchten lehrt und Colin Farell als schmieriger Politiker mit Hang zum Illegalen, besonders gut. Man taucht in die Lebensweise der Frauen ein. Man spürt förmlich die Ängste und Nöte nach dem drohenden finanziellen Desaster nach dem Tod der Ehemänner. G-R-A-N-D-I-O-S fand ich auch das Ende. Endlich mal wieder ein Krimi/Thriller mit Köpfchen.
    Major Fletcher
    Major Fletcher

    User folgen 1 Follower Lies die 162 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 9. August 2019
    Den deutschen Titel des Films "Tödliche Witwen" könnte man ohne Bedenken auch zu "Tödliche Langeweile" ändern, verkauft sich aber sicherlich nicht sehr gut. Die Witwen in diesem Film sind nämlich allesamt vieles aber flächendeckend tödlich? Ein Griff ins Klo. Der Anfang des Films kommt noch recht spektakulär daher, während einer schießwütigen Verfolgungsjagd bekommen wir parallel immer einen etwas ruhigeren Einblick auf das sonstige Leben unserer Charaktere. Der geneigte Thriller-Zuseher erahnt aber bereits am Ende dieses Prologs, was gegen Ende des Films wohl auf ihn warten könnte und das trifft dann fast genau so auch zu. Spannung kommt dann erst wieder im Finale bei den letzten 15 Minuten des Films auf, wenn es etwas turbulenter zur Sache geht und natürlich nichts so läuft, wie es geplant war. Der Teil dazwischen zieht sich langatmig dahin wie ein Kaugummi. Manchmal habe ich mir gewünscht, dass jemand Colin Farrell ins Gesicht schießt, so gut spielt er hier seine Kotzbrocken-Rolle. Wie dem auch sei, wer einen packenden, spannungsgeladenen Thirller erwartet darf hierum einen großen Bogen machen. Wer 0815 Crime/Thriller Kost, die so tut als wäre der Plot undurchschaubar und cool mag oder wer keine Spannungsbögen mag, der darf ihn sich zu Gemüte führen.
    beco
    beco

    User folgen 1 Follower Lies die 89 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 11. Dezember 2018
    Ein solider Thriller mit einigen genretypisch Überraschunge. Die kämpferische Frauenriege schlägt sich wacker, besonders gefällt mir Elizabeth Debicki, die zwischen Verletzlichkeit und Entschlossenheit in ihrer Rolle als Alice überzeugt.
    Davki90
    Davki90

    User folgen Lies die 108 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. Dezember 2018
    Mit vielen Stars besetzter Heist-Thriller, der spannend und gut gespielt ist, aber etwas zu lang geraten ist und mir zu viele Charaktere hat. Aber er ist tort all der Kritik fesselnd bis zum Schluss. Die Musik von Hans Zimmer ist wie immer Weltklasse!
    Volker H
    Volker H

    User folgen 1 Follower Lies die Kritik

    1,0
    Veröffentlicht am 6. Dezember 2018
    Das waren 2 verschenkte Stunden meines Lebens. Nichtmal Liam Neeson konnte da was retten. Nach dem Trailer habe ich Action und gute Unterhaltung erwartet. Stattdessen gab es langweilige Dialoge, eine unsinnige Story und keine Spannung. Das Prädikat "besonders wertvoll" hätte mir eine Warnung sein sollen! Der Film wird nicht lange laufen.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top