Mein FILMSTARTS
So was von da
So was von da
Starttermin 16. August 2018 (1 Std. 31 Min.)
Mit Niklas Bruhn, Martina Schöne-Radunski, David Schütter mehr
Genre Tragikomödie
Produktionsland Deutschland
Zum Trailer
Pressekritiken
3,0 3 Kritiken
User-Wertung
2,92 Wertungen - 1 Kritik
Filmstarts
3,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
Oskar Wrobel (Niklas Bruhn) ist der Chef eines kleinen Musikclubs in einem verlassenen Krankenhaus auf der Hamburger Reeperbahn. Alles in allem mag er sein Leben, denn er hat großartige Freunde, jede Menge Mädchen am Wickel und ständig was zu feiern. Außer in dieser Silvesternacht: Während um ihn herum die Party ihren Lauf nimmt, steht Oskars Club kurz vor der Schließung, denn über die Jahre haben sich immense Schulden angehäuft. Doch ihm bleibt kaum Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, denn nicht nur seine Welt gerät gerade aus den Fugen, sondern auch die seiner Freunde: Sein Kumpel Rocky (Mathias Bloech) etwa kämpft mit den Schattenseiten des Erfolgs und die fröhliche Nina (Martina Schöne-Radunski) zieht mit einem Eimer schwarzer Farbe umher. Wie sollen sie nur je wieder aus diesem Chaos rauskommen?
Verleiher DCM Filmdistribution
Weitere Details
Produktionsjahr 2018
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Deutsch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
So was von da
So was von da (Blu-ray)
Neu ab 17.98 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
So was von da
Von Christoph Petersen
Man hat sich im ersten Moment natürlich schon gefragt, was das denn jetzt bitteschön soll. Jakob Lass ist seit seinem Mumblecore-Meisterstück „Love Steaks“ schließlich nicht nur Deutschlands Impro-Maestro, sondern eben auch ein ausgewiesener Berlin-Experte, wie er mit „Frontalwatte“ und „Tiger Girl“ bewiesen hat. Und da adaptiert er jetzt plötzlich nicht nur das Buch eines anderen, sondern mit Tino Hanekamps Kiez-Ode „So was von da“ auch noch einen waschechten Hamburg-Roman… Dass die Verfilmung ihre Weltpremiere ausgerechnet auf dem Münchner Filmfest gefeiert hat, war da nur noch das Tüpfelchen auf dem i. Aber keine Sorge, Lass ist nicht etwa auf die dunkle Seite der Regie-Handwerker gewechselt, die immer schön abwechselnd Bestseller und Storys über den Zweiten Weltkrieg oder die DDR verfilmen. Ganz im Gegenteil: Lass hat mit seinen ganz eigenen Methoden weitestgehend die Hoheit über de...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

So was von da Trailer DF 1:37
So was von da Trailer DF
1 436 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

David Schütter
Rolle: Pablo
Tinka Fürst
Rolle: Matilda
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Filmclicks.at
  • Wessels-Filmkritik
  • epd-Film
3 Pressekritiken

User-Kritik

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
100% (1 Kritik)
Deine Meinung zu So was von da ?
1 User-Kritik

Bilder

12 Bilder

Aktuelles

Die vermutlich besten Filme 2018: Auf diese 100 Filme freuen wir uns am meisten
NEWS - Bestenlisten
Sonntag, 31. Dezember 2017
Wir präsentieren euch die 100 Filme des kommenden Kinojahres, denen die FILMSTARTS-Redaktion am meisten entgegenfiebert -...

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top