Mein FILMSTARTS
    Lords of Chaos
    20 ähnliche Filme für "Lords of Chaos"
    • A Field in England

      A Field in England

      5. November 2013 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Historie, Thriller
      Von Ben Wheatley
      Mit Julian Barratt, Richard Glover, Peter Ferdinando
      Während des englischen Bürgerkriegs zwischen 1642 und 1649 kommt es zu zahlreichen Todesopfern. Doch mit Beendigung des Gefechts beginnt die Arbeit des Beamten Whithead (Reece Shearsmith) erst so richtig. Dieser soll sich mit ein paar versprengten Söldnern zusammentun, um einen abtrünnigen Alchemisten und berüchtigten Zauberer (Michael Smiley) – dessen Ruf stetig zu wachsen scheint – zu finden und festzunehmen. Dies gelingt der bunten Truppe zunächst. Doch mit dem vermeidlichen Zauberer im Gepäck ändern sich die Dinge allmählich und der Gefangene beginnt, den Spieß kurzerhand umzudrehen. Mithilfe von Pilzen, die ihre Konsumenten in Paranoia verfallen lässt, schafft er es sogar, die Mitglieder der Truppe für seine Zwecken zu nutzen. So zwingt er sie auf einem Acker - nahe einem Schlachtfeld - nach einem vergrabenen Schatz zu suchen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mulholland Drive

      Mulholland Drive

      3. Januar 2002 / 2 Std. 26 Min. / Fantasy, Thriller, Drama
      Von David Lynch
      Mit Naomi Watts, Laura Harring, Justin Theroux
      Betty (Naomi Watts) kommt vom Land und will in Hollywood Schauspielerin werden. Da trifft es sich gut, dass sie von ihrer reichen Tante gebeten wird, in L.A. deren Haus zu hüten. Als sie sich in dem L.A.-Appartment einrichten will, steht plötzlich eine wildfremde Schönheit (Laura Elena Harring) unter ihrer Dusche. Sie ist völlig verwirrt, wurde bei einem mysteriösen Autounfall, den sie als einzige überlebte, verletzt. Statt die Polizei zu rufen, freundet sich Betty mit der geheimnisvollen Fremden mehr als an und versucht herauszufinden, wer sie ist. Szenenwechsel: Jung-Regisseur Adam Kesher (Justin Theroux) ist eitel und eigen. Niemand hat ihm bisher vorgeschrieben, wen er für eine Hauptrolle in einem seiner Filme besetzen soll. Doch diesmal springt er über seinen Schatten. Die sonderbaren, extrem bedrohlichen Geldgeber aus Mafiakreisen bringen ihn nach einiger "Überredungskunst" des Cowboys (Monty Montgomery) dazu, eine Ausnahme zu machen. Schnitt: Was steht in dem schwarzen Buch? Immerhin tötete der stümperhafter Killer Joe (Mark Pellegrino) dafür drei Menschen. Ist der fieste Zwerg Mr. Roque (Michael John Anderson) der Auftraggeber? Kontrolliert er von seiner Zentrale unter der Erde alles? Warum ist der junge Mann im Coffee-Shop zu Tode geängstigt? Was hat die Kellnerin Diane mit allem zu tun? Und wer ist die tote Frau in ihrer verlassenen Wohnung?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sympathy For Mr. Vengeance

      Sympathy For Mr. Vengeance

      30. Mai 2005 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Thriller, Krimi
      Von Park Chan-Wook
      Mit Kang-Ho Song, Shin Ha-Kyun, Doona Bae
      Nachdem Ryus (Shin Ha-kyun) Versuch, eine Niere für seine Schwester zu bekommen, an der kriminellen Energie einer Organhändlerin gescheitert ist, plant der taubstumme Bruder die Entführung eines Mädchens. Gemeinsam mit seiner politisch aktiven Freundin Cha Yeong-mi (Bae Du-na) kidnappt er die Tochter des Geschäftsmannes Park Dong-jin (Song Kang-ho), um mit dem erpressten Geld einen neuen Anlauf zu wagen, an eine Niere zu kommen. Im Laufe der Entführung stirbt das gefangene Mädchen aber, obwohl der Geschäftsmann auf die Lösegeldforderung eingegangen ist. Angesichts des Verlustes von tiefer Trauer überwältigt, macht sich Park Dong-jin an die Aufgabe, die Identität der Entführer zu ermitteln. Er möchte Rache für den Tod seiner Tochter nehmen, die das einzige war, was ihm in seinem Leben noch etwas bedeutet hat...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Only God Forgives

      Only God Forgives

      18. Juli 2013 / 1 Std. 30 Min. / Thriller, Drama
      Von Nicolas Winding Refn
      Mit Ryan Gosling, Kristin Scott Thomas, Vithaya Pansringarm
      Vor zehn Jahren tötete Julian (Ryan Gosling) einen Mann, nun lebt er in Bangkok im Exil. Vordergründig betreibt er dort gemeinsam mit seinem Bruder Billy (Tom Burke) einen Thai-Box-Club, der aber nur die Fassade für ihre wahre Einnahmequelle aus Drogengeschäften ist, die von ihrer unbarmherzigen, unnahbaren, schönen und erbarmungslosen Mutter Crystal (Kristin Scott Thomas) geleitet werden. Als Billy ein junges Mädchen tötet, wird er von Chang (Vithaya Pansringarm), einem mysteriösen Racheengel, der auf den Straßen Bangkoks aufräumen will, umgebracht. Angestachelt von seiner Mutter Crystal, die aus den USA eingeflogen ist und von ihm verlangt, blutige Rache an den Mördern ihres Sohnes zu nehmen, macht sich Julian auf die Suche nach dem gefürchteten "Angel of Vengeance". Doch diese Konfrontation kann nur einer der beiden Männer überleben…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Lost River

      Lost River

      28. Mai 2015 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Thriller, Fantasy
      Von Ryan Gosling
      Mit Christina Hendricks, Saoirse Ronan, Iain De Caestecker
      Die alleinerziehende Mutter Billy (Christina Hendricks) lebt mit ihren beiden Kindern Bones (Iain De Caestecker) und Franky (Landyn Stewart) in Lost River, einem trostlosen Ort, der zunehmend zur Geisterstadt wird, da die Immobilienkrise die Bewohner wegtreibt. Als Billy mit den Hypothekenzahlungen in Rückstand gerät, lässt sie sich auf eine Idee des Bankmanagers Dave (Ben Mendelsohn) ein. Der erzählt ihr von einer Möglichkeit, wie sie vorerst über die Runden kommen kann: Um ihr Haus nicht zu verlieren, soll Billy in seinem Nachtclub arbeiten. Dort trifft sie nicht nur auf die geheimnisvolle Cat (Eva Mendes), sondern setzt schließlich auch ihr eigenes Leben aufs Spiel. Während sie mehr und mehr in eine morbide und düstere Unterwelt abtaucht, klaut ihr Sohn Bones wertvollen Kupferdraht aus den Wänden verlassener Häuser. Dabei hat es jedoch bald der brutale Bully (Matt Smith), der sich selbst als Herrscher über die Stadt sieht, auf ihn abgesehen, wodurch auch Bones' freundliches Nachbarsmädchen Rat (Saiorse Ronan) in Gefahr gerät.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,2
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Rover

      The Rover

      31. Oktober 2014 / 1 Std. 42 Min. / Drama, Thriller
      Von David Michôd
      Mit Guy Pearce, Robert Pattinson, Scoot McNairy
      Im australischen Outback einer nahen Zukunft hat Eric (Guy Pearce) schon viel Leid gesehen und erlebt. Mittlerweile scheint der bärtige Mann völlig abgehärtet gegen seine gefährliche Umwelt und die darin lebenden, feindsinnigen Menschen zu sein. Mit der Zeit sind ihm nach und nach sämtliche menschliche Eigenschaften abhandengekommen. Doch dann wird ihm sein geliebter Rover, sein letztes Heiligtum, von einer Gruppe skrupelloser Kleinkrimineller gestohlen. Eric hat Glück im Unglück: Reynolds (Robert Pattinson), einer der Diebe, wurde von der Gang auf der Flucht zurückgelassen und kann ihn womöglich zum Versteck der Bande führen. Ohne Gnade macht sich Eric auf die Jagd nach den Missetätern und muss dabei gezwungenermaßen mit dem labil und naiv wirkenden Gangster zusammenarbeiten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,2
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Borgman

      Borgman

      2. Oktober 2014 / 1 Std. 53 Min. / Thriller, Drama
      Von Alex Van Warmerdam
      Mit Jan Bijvoet, Hadewych Minis, Jeroen Perceval
      Das Ehepaar Richard (Jeroen Perceval) und Marina (Hadewych Minis) führt gemeinsam mit seinen drei Kindern ein unbeschwertes Leben: Während Richard als Chef eines großen Medienkonzerns gut verdient, kann sich Marina als Malerin selbst verwirklichen. Als Richard eines Tages die Haustür öffnet und den vollbärtig-verwahrlosten Camiel Borgman (Jan Bijvoet) erblickt, knallt er dem ungepflegten Mann, der um ein heißes Bad bittet, direkt wieder die Tür vor der Nase zu. Der Abgewiesene behauptet nun, Richards Frau zu kennen, woraufhin der empörte Ehemann dem vermeintlichen Landstreicher einen Faustschlag verpasst. Völlig entsetzt über das Verhalten ihres Mannes gewährt Marina dem verletzten Borgman heimlich Unterkunft im Gästeflügel des Hauses. Noch ahnen die Gastgeber nicht, wer die Person ist, die sie in ihr Haus gelassen haben…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Coldwater - Nur das Überleben zählt

      Coldwater - Nur das Überleben zählt

      26. August 2014 / 1 Std. 48 Min. / Drama, Thriller
      Von Vincent Grashaw
      Mit P.J. Boudousqué, James C. Burns, Chris Petrovski
      Der Jugendliche Brad Lunders (P.J. Boudousqué) bringt seine Mutter Doris (Raquel Gardner) zur Verzweiflung. Er hasst seinen Stiefvater, dealt mit Drogen und verwehrt sich jeder pädagogischen Maßnahme. Als Doris nicht mehr weiter weiß, entschließt sie sich, ihren Sohn in die abgelegene Korrekturanstalt "Cold Water" zu schicken, wo er Disziplin lernen und resozialisiert werden soll. Dort regiert der unbarmherzige Colonel Reichert (James C. Burns), der die jugendlichen Straftäter unerbittlich für sich schuften lässt und jeglichen Ungehorsam drastisch bestraft. Für Brad wird das ungewohnt autoritäre Regime schnell unerträglich und er wagt heimlich einen Fluchtversuch - mit fatalen Konsequenzen. Es beginnt ein harter Überlebenskampf zwischen den Häftlingen, den Aufsehern und dem fanatischen Colonel.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nymph()maniac 1

      Nymph()maniac 1

      20. Februar 2014 / 1 Std. 58 Min. / Erotik, Drama
      Von Lars von Trier
      Mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin
      An einem kalten Winterabend findet der charmante, ältere Junggeselle Seligman (Stellan Skarsgård) eine halb bewusstlose, zusammengeschlagene Frau namens Joe (Charlotte Gainsbourg) in einer dreckigen Seitenstraße. Er nimmt sich ihrer an, bringt sie zu sich nach Hause und pflegt die Schwerverletzte. Als diese irgendwann wieder zu sich kommt und Joe ihre Wunden behandelt, fragt er sie was geschehen ist. Joe fängt an, Seligman ihre Lebensgeschichte zu erzählen, ohne jegliche Scheu vor dem fremden Mann zu haben. Eingeteilt in acht Kapitel erzählt sie ihren Werdegang von der Geburt bis zu ihrem fünfzigsten Lebensjahr. Die eigene Lebensdiagnose als Nymphomanin ist geprägt von mannigfaltigen Facetten und erotischen Erlebnissen. Die mit Anekdoten gespickten Geschichten zeugen von ihren tief verborgenen Emotionen und Bedürfnissen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Salvation

      The Salvation

      9. Oktober 2014 / 1 Std. 33 Min. / Western, Drama
      Von Kristian Levring
      Mit Mads Mikkelsen, Eva Green, Jeffrey Dean Morgan
      1871: Der dänische Auswanderer Jon (Mads Mikkelsen) ist überglücklich, dass endlich seine Frau Marie (Nanna Øland Fabricius) und sein zehn Jahre alter Sohn Kresten (Toke Lars Bjarke) zu ihm und seinem Bruder Peter (Mikael Persbrandt) nachziehen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft werden Frau und Kind von Banditen getötet, die daraufhin von Jon erschossen werden. Einer der Toten ist allerdings der kleine Bruder (Michael Raymond-James) des gefürchteten Bandenanführers Delarue (Jeffrey Dean Morgan). Der terrorisiert die Gegend, erpresst alle Ortschaften und ist nun auf Rache aus. Im nächstgelegenen Örtchen Black Creek richtet er erst einmal ein paar Bürger hin, um dem Rest klarzumachen, dass man ihm denjenigen, der für den Tod seines Bruders verantwortlich ist, ausliefern muss. Der lokale Sheriff Mallick (Douglas Henshall) verhaftet Jon daraufhin und übergibt ihn an Delarue…  
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nymph()maniac - Director's cut

      Nymph()maniac - Director's cut

      20. November 2014 / 5 Std. 27 Min. / Erotik, Drama
      Von Lars von Trier
      Mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin
      Der ältere Junggeselle Seligman (Stellan Skarsgård) meint zunächst seinen Augen nicht trauen zu können: Inmitten einer beinahe poetischen winterlichen Szene in einer Seitenstraße liegt eine Frau, halbbewusstlos und zusammengeschlagen. Als er die Frau, Joe (Charlotte Gainsbourg), mit in seine Wohnung nimmt und sie wieder zu sich kommt, nimmt sie ihn mit auf eine Reise durch ihre erotischen Erlebnisse, die ihr ganzes Leben geprägt haben. Joe ist eine selbstdiagnostizierte Nymphomanin und hat ebenso intensive wie skurrile Erlebnisse hinter sich. Einen Wendepunkt erreicht Joes Leben, als sie ihre "Jugendliebe" Jerôme (Shia LaBeouf), der sie einst entjungferte, wiedersieht. Sie versucht sich auf eine monogame Beziehung einzulassen. Doch ausgerechnet ihre große Liebe führt nicht zur sexuellen Erfüllung und Stimulation, sondern verödet im Gegenteil ihre Lust. Joe wendet sich an den Sadomaso-Künstler K (Jamie Bell), um durch Schmerz ihre Lust wiederzufinden, doch darüber vernachlässigt sie ihr Familienleben und dies führt schließlich zur Trennung.  Seligman unterbricht ihre Erzählung unterdessen mit eigenen Assoziationen, kulturgeschichtlichen Episoden und Anekdoten und wird für Joe in der kurzen Zeit, die sie gemeinsam verbringen, zu einem einzigartigen Freund. Gleichzeitig verschafft sie Seligman über ihre Erlebnisse Zugang zu seinem eigenen, besonderen Geheimnis.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hunger

      Hunger

      13. August 2009 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Historie
      Von Steve McQueen (II)
      Mit Michael Fassbender, Stuart Graham, Brian Milligan
      Die Zustände im H-Block des Maze-Gefängnisses in Nordirland sind schlimm, als IRA-Aktivist Davey Gillen (Brian Milligan) dort inhaftiert wird. Wärter wie Raymond Lohan (Stuart Graham) und Gefangene bekämpfen sich gegenseitig: Die IRA-Häftlinge sind in ihrer Selbstwahrnehmung keine Kriminellen, sondern Freiheitskämpfer und fordern die Privilegien politisch Gefangener. Da ihnen diese nicht zuerkannt werden, zetteln sie einen Waschstreik an. Außerdem weigern sie sich, Gefängniskleidung zu tragen und Gefängnisarbeit zu verrichten, weshalb sie die meiste Zeit nackt und nur mit Wolldecken bedeckt in ihren verunreinigten Zellen verbringen. Da lernt Davey den Anführer der IRA-Häftlinge, Bobby Sands (Michael Fassbender), kennen. Er und seine Anhänger treten in einen Hungerstreik, bei dem sie auch den Tod nicht fürchten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nymph()maniac 2

      Nymph()maniac 2

      3. April 2014 / 2 Std. 04 Min. / Drama, Erotik
      Von Lars von Trier
      Mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin
      "Nymph()maniac 2" umfasst die letzten dreieinhalb Kapitel von Lars von Triers zweigeteilten Drama über die bewegte Lebensgeschichte der Nymphomanin Joe (Charlotte Gainsbourg). Die seelisch und körperlich verletzte Frau wird vom alternden Junggesellen Seligman (Stellen Skarsgard) aufgenommen und gepflegt. Sie berichtet ihm in langen Gesprächen davon, wie sie in ihrer langweiligen Beziehung zu Jerome (Shia LaBeouf) verödete und plötzlich die Lust am Sex verlor. Aus der Verzweiflung heraus suchte sie den Sado-Maso-Künstler K (Jamie Bell) auf, um über den Schmerz zur Lust zurückzufinden, gleichzeitig  vernachlässigte Joe allerdings ihr Baby. Im Gespräch erfährt die verzweifelte Frau indes auch einiges über ihren geheimnisvollen Retter und dessen Geheimnis. Seligman ist nämlich asexuell; er hatte noch nie Sex, was ihm eine ganz eigene Perspektive auf Joes Lebenswandel ermöglicht…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,4
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Duke Of Burgundy

      The Duke Of Burgundy

      3. Dezember 2015 / 1 Std. 49 Min. / Drama
      Von Peter Strickland
      Mit Sidse Babett Knudsen, Chiara D'Anna, Eugenia Caruso
      Jeden Tag besucht die junge Evelyn (Chiara D'Anna) die resolute Schmetterlingsforscherin Cynthia (Sidse Babett Knudsen) in deren Haus. Dort erteilt ihr die Hausherrin strenge Anweisungen zum Putzen und Wäschewaschen. Jeder noch so kleine Fehler, der Evelyn dabei unterläuft, wird bestraft. Doch ist bei dem sexuell aufgeladenen Spiel nicht alles so, wie es zunächst scheint. Eigentlich ist nämlich Evelyn diejenige, die dabei die Fäden in der Hand hält. Bis ins kleinste Detail plant sie im Vorfeld den Ablauf der erotischen Begegnungen und schreibt für Cynthia sogar die Texte, die sie in ihrer Rolle zu sagen hat. Als Evelyn sich immer mehr in ihrer Obsession verliert, hat ihre ältere Gespielin allerdings bald genug von der ganzen Sache. So macht sich Evelyn in der Nachbarschaft auf die Suche nach einer neuen Liebhaberin. Doch so einfach kommen die beiden Frauen nicht voneinander los.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,7
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Trishna

      Trishna

      26. Juli 2013 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Romanze
      Von Michael Winterbottom
      Mit Freida Pinto, Riz Ahmed, Meeta Vashisht
      Rajasthan, Indien in der Gegenwart: Trishna (Freida Pinto) trifft auf Jay Zingh (Riz Ahmed), einen reichen jungen Mann aus Großbritannien, der nach Indien gekommen ist, um in dem Hotel seines Vaters zu arbeiten und das Familiengeschäft weiterzuführen. Nachdem ein Unfall den Jeep seines Vaters zerstört, fängt Trishna an für Jay zu arbeiten und beide verlieben sich ineinander. Trotz der starken Gefühle belastet sie der große Druck der ländlichen Gesellschaft. Trishna ist hin- und hergerissen zwischen dem traditionellen Weg, den ihre Familie für sie vorsieht, ihren eigenen Ambitionen und Träumen sowie nicht zuletzt ihrer tiefempfundenen Liebe zu Jay. Sie möchte ein Leben wie Jay führen, sich emanzipieren und damit aus dem vorgeschriebenen Alltag ausbrechen. Kann sie ihre Träume von einem Studium und einer Karriere in Übersee erfüllen oder wird sie in die Fußstapfen ihrer Mutter treten?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hara-Kiri - Tod eines Samurai

      Hara-Kiri - Tod eines Samurai

      22. Mai 2012 / 2 Std. 05 Min. / Drama
      Von Takashi Miike
      Mit Ebizô Ichikawa, Eita, Koji Yakusho
      Nach ihrer Blütezeit haben die Samurai in Japan des 17. Jahrhunderts nicht mehr viel zu tun. Meist streifen sie beschäftigungslos durch die Gegend und müssen zusehen, wie sie sich über Wasser halten. Die einzige Hoffnung der herrscherlosen Ronin bleibt daher, den Adligen zu drohen, rituellen Selbstmord zu begehen, um wenigstens noch ein wenig Geld erpressen zu können. Ebenso Hanshiro (Ebizo Ichiukawa), der darum ringt, an ein wenig Almosen zu gelangen. Jedoch verbietet ihm das Samurai-Oberhaupt Kageyu (Koji Yakusho) den Hara-Kiri und ermutigt ihn durch die Geschichte von Motome (Eita), der einst gezwungen wurde, sich mit einem Bambus-Schwert selber das Leben zu nehmen, seine eigene Lebensgeschichte zu erzählen, die für die gespannten Zuhörer einige Überraschungen bereit hält. Doch wie hängen die Geschichten um Liebe, Tod, Schwindel und Rache zusammen?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Gangs of Glasgow

      Gangs of Glasgow

      20. Februar 2012 / 1 Std. 58 Min. / Drama
      Von Peter Mullan
      Mit Conor McCarron, Joe Szula, Mhairi Anderson
      In den frühen siebziger Jahren kommt der Schüler John McGill (Conor McCarron) auf die Secondary School in Glasgow. Bisher war er immer gut in der Schule, obwohl sein Elternhaus ziemlich zerüttet ist. An der neuen Schule weht jedoch ein gänzlich anderer, ziemlich rauer Wind. Das Schulleben ist geprägt von brutalen Gangs, in dessen Strudel auch John schon bald gerät. Aus anfänglichem Ekel erwächst schon bald eine Faszination für das skrupellose Gangleben.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Dear Wendy

      Dear Wendy

      6. Oktober 2005 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
      Von Thomas Vinterberg
      Mit Jamie Bell, Bill Pullman, Michael Angarano
      Dick (Jamie Bell) ist in einer verschlafenen, heruntergekommenen Kleinstadt irgendwo im Südosten der USA aufgewachsen. Er möchte nicht - wie viele seiner Mitbürger - in einer Mine arbeiten und wird alleine durch diese Verweigerung zum Außenseiter. Der verschlossene Junge lebt in seiner eigenen Welt, die er mit niemandem teilen kann. Bis ihm eines Tages die wohlgeformte Wendy vom Zufall in die Hände gespielt wird. Die tiefe Bindung, die er zu der Waffe aufbaut, soll sein Leben und das seiner Heimatstadt gründlich ändern.Der zutiefst pazifistische Dick wird von Sheriff Krugsby (Bill Pullman) als Bewährungshelfer für den jungen Straftäter Sebastian (Danso Gordon) eingesetzt. Da ist Dick aber schon ein Waffenspezialist mit einem riesigen Arsenal an Tötungsinstrumenten geworden...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Glue

      Glue

      1. Mai 2008 / 1 Std. 50 Min. / Drama
      Von Alexis Dos Santos
      Mit Nahuel Perez Biscayart, Inés Efron, Nahuel Viale
      Eine Kleinstadt im Nirgendwo – inmitten der weiten und wüstenähnlichen Ebenen von Patagonien. Hier lebt der 15jährige Lucas, eine schlaksige Zeitbombe aus Hormonen, Langeweile und Sehnsucht. Er hängt mit seinem besten Freund Nacho herum und mit der schüchternen Andrea lassen sie sich treiben im Strudel des Erwachsenwerdens, erleben das Gefühl der Freiheit und die Angst vor dem Versagen, singen traurig-rotzige Punklieder und versuchen sich an Drogen. Hinter allem steht die Sehnsucht nach dem ersten Sex. Die Freundschaft zwischen Lucas und Nacho verändert sich – Grenzen werden fließend und eine Nacht des Rausches endet klebrig. Verwirrungen und Aufregungen der Teenager-Jahre, authentisch und poetisch eingefangen von Regie-Debütant Alexis dos Santos.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Jung & schön

      Jung & schön

      14. November 2013 / 1 Std. 34 Min. / Drama
      Von François Ozon
      Mit Marine Vacth, Géraldine Pailhas, Frédéric Pierrot
      Im Sommerurlaub, wenige Tage vor ihrem 17. Geburtstag, schläft die hübsche Isabelle (Marine Vacth) das erste Mal mit einem Jungen. Für viele Mädchen ein großes Ereignis, lässt sie diese Nacht jedoch völlig kalt. Dennoch erkennt sie die Möglichkeiten, die der Austausch körperlicher Zärtlichkeiten ihr bietet: Mit Beginn des Schuljahres verabredet sie sich mit meist älteren Männern, die sie für Sex bezahlen. 300 Euro pro Nacht lassen es sich die Männer kosten. Während Isabelle an immer mehr Geld kommt, ahnen weder Eltern noch Freunde etwas von ihrem Doppelleben. Nach einem tragischen Zwischenfall kann sie ihr Geheimnis jedoch nicht mehr verbergen und ihre Nachmittagsbeschäftigung fliegt auf. Da Isabelle selbst nicht dazu Stellung bezieht, sondern beharrlich schweigt, ergeht sich ihre Mutter (Géraldine Pailhas) vornehmlich in Selbstvorwürfen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top