Mein FILMSTARTS
Der Hund begraben
Der Hund begraben
Starttermin 23. März 2017 (1 Std. 26 Min.)
Mit Justus von Dohnányi, Georg Friedrich, Juliane Köhler mehr
Genre Komödie
Produktionsland Deutschland
Zum Trailer
Pressekritiken
3,0 1 Kritik
User-Wertung
3,37 Wertungen - 1 Kritik
Filmstarts
3,0
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Familienvater Hans (Justus von Dohnányi) bangt um sein Familienglück, denn niemand in seinem Haushalt scheint ihn mehr so richtig zu beachten – erst recht, als die Familie einen streunenden Hund adoptiert, der eines Tages vor der Tür steht. Vor allem Hans' Ehefrau Yvonne (Juliane Köhler) ist augenblicklich völlig vernarrt in das Tier und widmet ihm mehr Aufmerksamkeit als ihrem Mann, den ausgerechnet jetzt auch noch die Arbeitslosigkeit trifft und sein Selbstbewusstsein weiter schmälert. Der tierische Rivale macht Hans sehr schnell klar, wie überflüssig er eigentlich ist, was dieser aber nicht auf sich sitzen lassen will. Der Hund muss weg! Als er dann aber tatsächlich verschwindet und ein seltsamer Fremder (Georg Friedrich) sich anbietet, der Familie bei der Suche zu helfen, laufen die Dinge für Hans erst recht aus dem Ruder...
Verleiher movienet
Weitere Details
Produktionsjahr 2016
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Deutsch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Der Hund begraben
Der Hund begraben (DVD)
Neu ab 10.94 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,0
solide
Der Hund begraben
Von David Herger
Der Hund als bester Freund des Menschen, dieses Thema wird einfach nicht alt – auch nicht im Kino. Aber während zuletzt Lasse Hallström mit seinem rührigen Vierbeiner-Drama „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ eine filmische Liebeserklärung an die treuen tierischen Gefährten abgab, wirft Regisseur Sebastian Stern („Die Hummel“) in seiner Komödie „Der Hund begraben“ ein ganz anderes Licht auf das Verhältnis zwischen Mensch und Hund. Hier wird letzterer nämlich buchstäblich zum Ersatz für ein Familienoberhaupt in der Krise: Während die Frau den Gatten für „emotional unbrauchbar“ und die pubertäre Tochter den Vater für „krass unentspannt“ hält, steht der Hund gleichsam als besserer Mensch da. Die Filmemacher gewinnen dieser Prämisse viele absurde Situationen ab, außerdem ist es ein Vergnügen, Justus von Dohnányi („Timm Thaler“) als vom Hund verdrängten Versager und seinem Nebenbuhler Georg Frie...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Der Hund begraben Trailer DF 1:32
Der Hund begraben Trailer DF
1 526 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Juliane Köhler
Rolle: Yvonne
Doris Buchrucker
Rolle: Hundefrau
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • epd-Film
1 Pressekritik

User-Kritik

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
100% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Der Hund begraben ?
1 User-Kritik

Bilder

12 Bilder

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top