Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sierra Burgess Is a Loser
     Sierra Burgess Is a Loser
    7. September 2018 bei Netflix / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze
    Von Ian Samuels
    Mit Shannon Purser, Kristine Frøseth, RJ Cyler
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,8 17 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Sierra Burgess (Shannon Purser) hat sich nie darum geschert, wie sie ihre Umwelt wahrnimmt und ob sie ihre Mitschüler für „cool“, „hübsch“ oder sogar „heiß“ halten. Doch als ausgerechnet ihr großer Schwarm Jamey (Noah Centineo) anfängt, ihr Textnachrichten zu schreiben, steht sie vor einem Dilemma. Denn er verliebt sich zwar in ihre Worte, doch er verwechselt sie und glaubt, mit Veronica (Kristine Froseth) dem beliebtesten, aber auch gemeinsten Mädchen der Schule, zu schreiben und bald auch zu telefonieren. Sierra sieht nur noch eine Chance. Sie muss Veronica um Hilfe bitte, um in bester Cyrano-de-Bergerac-Manier mit deren Unterstützung ihren Angebeteten zu erobern.
    Verleiher Netflix Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Sierra Burgess Is a Loser
    Von Markus Fiedler
    Ab und zu passiert es, dass zwei Filmemacher zufällig zur selben Zeit auf dieselbe Idee kommen, ohne dass der eine vom anderen weiß. So produzierten Anfang der 90er Jahre zwei große Studios fast parallel neue Robin-Hood-Filme. Und vor wenigen Jahren wurden zwei „Dschungelbuch“-Projekte in den Medien angekündigt, auch wenn sich „Mogli“ dann erst verzögert hat und inzwischen an Netflix abgetreten wurde. Nur einen Tag auseinander liegen dagegen der deutsche Kinostart von „Das schönste Mädchen der Welt“ und des Netflix-Originals „Sierra Burgess Is A Looser“, die sich beide ausgiebig bei Edmond Rostands Tragikomödie „Cyrano de Bergarac“ bedienen. Während „Das schönste Mädchen der Welt“ aber poppig und frisch daherkommt, ist „Sierra Burgess Is A Looser“ deutlich konservativer und bodenständiger. Der zeitlose Stoff der Vorlage lässt aber beides problemlos zu. Sierra Burgess (Shannon Purser) is...
    Die ganze Kritik lesen
    Sierra Burgess Is a Loser Trailer DF 2:23
    Sierra Burgess Is a Loser Trailer DF
    3594 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Shannon Purser
    Rolle: Sierra Burgess
    Kristine Frøseth
    Rolle: Veronica
    RJ Cyler
    Rolle: Dan
    Noah Centineo
    Rolle: Jamey
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3239 Follower Lies die 4 390 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. September 2018
    Die Netflix Produktion der Woche die mal eben 30 Jahre zu spät kommt – der Film ist ganz eifrig drauf gerichtet wie ein 80er Jahre Film zu wirken, setzt dazu altbekannte Darsteller ein (Alan Ruck und Lea Thompson) und permanente Musik die wie Restbestände von „Stranger Things“ wirken. Ebenso wie die Hauptdarstellerin die in der ersten Staffel von „Stranger Things“ mitgewirkt hat. Allerdings funktioniert Nostalgie nur wenig wenn alle ...
    Mehr erfahren
    Xollee
    Xollee

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 8. September 2018
    Grad geschaut und ich fand den Film echt gut. Klar, es ist ein teenie-highschool Film, aber ein guter. Er ist witzig, hat Scharm, bedient sich natürlich an den gängigen Klischees, verarbeitet diese aber recht intelligent was am Ende dazu führt das man, was bei einem teenie-highschool Film die Norm ist, nicht erneut kopfschüttelnd das Genre innerlich verflucht. Schauspieler sind überdurchschnittlicht gut und glaubhaft. Die Musik ist, wie ...
    Mehr erfahren
    Jessica x
    Jessica x

    User folgen Lies die Kritik

    2,0
    Veröffentlicht am 10. April 2019
    Der Film ist einfach komisch und total unrealistisch. Sierra ist ein Charakter, der sich lieber selbst bemitleidet, als etwas an sich zu ändern. Noah Centino ist einfach nur cringey und weird. Nichts ist nur annähernd spannend. Nichtmal Victoria (die "mean" Bitch) ist ein Charakter in den man sich versetzen kann. spoiler: Sierra catfished ihn, was illegal ist. spoiler: Der Kuss am Parkplatz kann definitiv nicht legal sein. ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Valentinstag bei Netflix: Diese Liebesfilme legen wir euch ans Herz!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 14. Februar 2019
    Am 14. Februar ist Valentinstag. Und wenn ihr mit eurem oder eurer Liebsten nicht schick essen gehen, sondern lieber Essen...
    Netflix-Filme 2018: Sind sie wirklich so "schlecht" wie ihr Ruf?
    NEWS - Reportagen
    Dienstag, 25. Dezember 2018
    Der Streaming-Gigant wird von vielen geliebt, muss sich aber immer wieder anhören, die angebotenen exklusiven Inhalte seien...
    8 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top