Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tatort: Kriegssplitter
    Tatort: Kriegssplitter
    5. März 2017 TV-Produktion / 1 Std. 30 Min. / Krimi
    Von Tobias Ineichen
    Mit Stefan Gubser, Delia Mayer, Joel Basman
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) bekommt einen neuen Fall, als er von einem Hotelbalkon beobachtet, wie sich ein Mann aus einem höheren Stockwerk zu Tode stürzt. Zu seinem Verdruss wird durch seine zusätzliche Rolle als Zeuge auch seine heimliche Affäre mit einer verheirateten Frau (Brigitte Beyeler) enthüllt. Bei dem Toten handelt es sich um einen investigativen Journalisten und für Flückinger und seine Kollegin Liz Ritschard (Delia Mayer) steht schnell fest, dass dessen Recherchen und Berichte über die Gräuel der Tschetschenienkriege im Zusammenhang mit dem Fall stehen. Ins Visier der Ermittlungen gerät bald der mutmaßliche Kriegsverbrecher Ramzan Khaskhanov (Jevgenij Sitochin), der sich in der Schweiz unter einem falschen Namen eingeschleust hat und dem neben den Luzerner Kommissaren und den russischen Behörden auch noch ein tschetschenischer Auftragskiller (Vladimir Korneev) und Khaskhanovs Nichte Nura (Yelena Tronina) auf den Fersen sind…
    Verleiher ARD
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Tatort: Kriegssplitter
    Von Lars-Christian Daniels
    In der Manier eines schüchternen kleinen Schuljungen hat sich der Luzerner „Tatort“-Kommissar Reto Flückiger in den vergangenen Jahren stets davor gedrückt, auch nur irgendein nennenswertes Detail über seine Freundin mit seiner Kollegin Liz Ritschard und den „Tatort“-Zuschauern zu teilen. Zuletzt erfuhren wir im „Tatort: Freitod“ dann zumindest mal ihren Namen: „Eveline! Ja, Eveline!“ rief der Ermittler in der abschließenden Szene des Films – am Ende blieb dieses Mini-Geständnis aber allenfalls eine Randnotiz in einem enttäuschenden Sterbehilfe-Krimi. In Tobias Ineichens „Tatort: Kriegssplitter“ rückt Eveline nun ins Zentrum: Flückigers Flamme kommt bei ihrem ersten (und wahrscheinlich letzten) Auftritt eine Schlüsselrolle zu, weil sie in einer gemeinsamen Nacht mit dem Kommissar zur wichtigen Augenzeugin wird und der Kommissar wohl oder übel Farbe bekennen muss. Es ist nicht die einzige...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Stefan Gubser
    Rolle: Reto Flückiger
    Delia Mayer
    Rolle: Liz Ritschard
    Joel Basman
    Rolle: Nurali Balsiger
    Yelena Tronina
    Rolle: Nura Achmadova
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top