Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nomis - Die Nacht des Jägers
     Nomis - Die Nacht des Jägers
    26. September 2019 auf DVD / 1 Std. 39 Min. / Thriller, Action
    Von David Raymond (II)
    Mit Alexandra Daddario, Henry Cavill, Ben Kingsley
    Produktionsländer USA, Kanada
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,8 18 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Die Polizisten Marshall (Henry Cavill) und Rachel (Alexandra Daddario) jagen einen Frauenmörder, der seine Opfer über das Internet findet. Mit Hilfe des unberechenbaren  Cooper (Ben Kingsley) kommen sie dem Täter schließlich auf die Schliche. Doch als sie glauben, ihn geschnappt zu haben, stellt der psychisch kranke Gefangene Simon (Brendan Fletcher) sie vor viele Rätsel und schnell wird klar, dass dort draußen immer noch Frauen in Gefahr sind. Die Cops müssen versuchen, ihrem Gefangenen seine Geheimnisse zu entlocken, um weitere Morde zu verhindern. Unterdessen werden sie für die Komplizen des Mörders selbst zu Zielen...
    Originaltitel

    Night Hunter

    Verleiher Koch Films
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Nomis - Die Nacht des Jägers
    Nomis - Die Nacht des Jägers (DVD)
    Neu ab 10.90 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Nomis - Die Nacht des Jägers

    Der völlig misslungene "Prisoners"

    Von FILMSTARTS-Team
    Wenn man sich nach einer halben Stunde von „Nomis – Die Nacht des Jägers“ langsam sicher wird, dass der Thriller wirklich nichts taugt, steht statt der Täterfrage plötzlich ein ganz anderes Mysterium im Raum: Warum zum Teufel haben all diese Schauspielstars von DCEU-Superman Henry Cavill („Man Of Steel“, „Mission Impossible: Fallout“) bis hin zu Oscarpreisträger Ben Kingsley („Ghandi“, „Schindlers Liste“) hier bloß mitgemacht? Die zynische Antwort lautet dann ja meist schnell: wegen des Geldes natürlich! Aber in diesem speziellen Fall könnte man sich tatsächlich auch noch ehernere Motive vorstellen, denn das Skript von Regisseur und Autor David Raymond wirkt tatsächlich wie ein Mix aus ambivalent-abgründigen Thrillern wie „Prisoners“ oder „Sieben“ – und wer wäre da als Schauspieler nicht gern dabei? Aber am Ende ist der einst hochgehandelte Film nun doch eine totale Gurke, denn trotz ein...
    Die ganze Kritik lesen
    Nomis - Die Nacht des Jägers Trailer DF 2:37
    Nomis - Die Nacht des Jägers Trailer DF
    7 343 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Alexandra Daddario
    Rolle: Rachel
    Henry Cavill
    Rolle: Marshall
    Ben Kingsley
    Rolle: Michael
    Eliana Jones
    Rolle: Lara
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    ToKn
    ToKn

    User folgen 264 Follower Lies die 683 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 28. März 2020
    Tja, was auch immer das Filmstarts-Team mit ihrer Kritik sagen oder anrichten will, ich fand den Film gelungen und mehr als solide. Vielleicht nicht all zu spektakulär, aber wie ich fand doch durchaus spannend. Alles ein bisschen Old-School und ein bisschen im Stil der typisch skandinavischen Krimis- gefällt mir. Zweifelsfrei müssen sich Ben Kingsley, Henry Cavill, Stanley Tucci und Alexandra Daddario nicht überarbeiten, aber ein gesundes ...
    Mehr erfahren
    F P
    F P

    User folgen Lies die Kritik

    1,5
    Veröffentlicht am 18. August 2020
    Klischeegeladener Hollywood-Film ohne jegliche Tiefe. Man kauft keinem Schauspieler seinen Charakter ab und es kommt nicht wirklich Spannung auf.
    2 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    "Superman" Henry Cavill jagt einen Serienkiller im Trailer zu "Nomis - Die Nacht des Jägers"
    NEWS - Videos
    Dienstag, 16. Juli 2019
    In „Nomis“ alias „Night Hunter“ machen Superman-Darsteller Henry Cavill und Alexandra Daddario einen auf „Das Schweigen der...
    "Nomis": Stanley Tucci und Nathan Fillion im Thriller um Kindesmissbrauch im Internet
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 8. März 2017
    Ben Kingsley, Henry Cavill und Alexandra Daddario waren bereits bestätigt, nun fügt David Raymond der Besetzungsliste seines...
    4 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Martin Zopick
      Ein eiskalter Winterthriller, bei dem einem nicht abwechselnd heiß und kalt wird,sondern erst nur kalt und dann noch kälter, weil Unklarheiten die Sichtversperren. Man kann dem Plot über weite Strecken über alle logischen Löcher hinweg durchaus folgen. Zwei Ermittlerteams verfolgen einen Massenmörder: offiziell die Polizeiu.a. Walter Marshall (Henry Cavill) und Kollegin Rachel Chase (Alexandra Daddario)und inoffiziell ein selbst ernannter ehemaliger Richters Cooper (Ben Kingsley).Der durch seine zwielichtigen Aktivitäten als Rächer der Mädels schockiert. Erbewegt sich relativ unbehelligt von der Polizei. Als man den Täter im Verhörraum hat, wird es etwas kryptisch, denn dieVorgeschichte mit kaputter Mutter wird nur angedeutet. Wenig später erfahrenwir, dass es zwei eineiige Zwillinge (Brendan Fletcher) sind: von denen einerein ganz böser Finger, sprich Psychopath, ist. Schauspielerisch macht das Brendanganz toll. Der finale Showdown bei Nacht auf einem zugefrorenen See wird nur spannend, weilman manche Aktionen im Halbdunkel nur schwerlich erkennen kann. Es reichtgerade noch für ein Happy End zwischen Marshall und Chase. Manche Handlungsstränge versanden unterwegs (z.B. Vater – Tochter), andere werfen Fragen auf: z.B. Coopers Aktivitäten sind mal geduldet, mal eigenwillig.Bleibt nur ein Häufchen Spannung übrig. Das reicht zum Chillen nach getaner Arbeit. Undaußerdem wüsste man gern was der Titel bedeutet. Da kann selbst der sonst so allwissende Dr. Goggle nicht helfen
    Kommentare anzeigen
    Back to Top