Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Hillbilly-Elegie
     Hillbilly-Elegie
    24. November 2020 bei Netflix / 1 Std. 56 Min. / Drama
    Von Ron Howard
    Mit Amy Adams, Glenn Close, Gabriel Basso
    Produktionsland USA
    Zum Trailer Im Stream
    User-Wertung
    3,0 9 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Weil seine Mutter Bev (Amy Adams) suchtkrank ist, wurde J.D. (jung: Owen Asztalos / älter: Gabriel Basso) vor allem von seiner so resoluten wie brillanten Großmutter (Glenn Close) erzogen. Ihr hat er es zu verdanken, dass er es weg aus dem Süden Ohios geschafft hat, wo die Menschen nach dem wirtschaftlichen Niedergang der kompletten Industrieregion eigentlich keine Perspektive mehr besitzen. Er ist nun Jurastudent an der angesehenen Uni in Yale und hat bereits seinen Traumjob an der Angel. Doch dann ruft ihn eine Familienkrise in die Heimat und J.D. muss sich seiner Mutter stellen und all den Problemen, die diese noch hat. Dabei erinnert er sich an seine schwierige Jugend zurück.
    Originaltitel

    Hillbilly Elegy

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    • Netflix Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Hillbilly-Elegie

    Netflix erklärt nicht Donald Trump

    Von Björn Becher
    Nachdem „Hillbilly-Elegie: Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise“ 2016 erschien, brauchte es nur wenige Monate bis zum viel diskutierten Bestseller. Denn dann kamen die Präsidentschaftswahlen mit dem Sieg von Donald Trump und die autobiografische Geschichte galt plötzlich als „Erklärung“, als Darstellung jener „Abgehängten“ im sogenannten Rust Belt, die mit ihren Stimmen dem Anti-Politiker zum Sieg verhalfen. Vier Jahre später erscheint die Verfilmung des Buches ebenfalls rund um die Präsidentschaftswahl. Während aktuell vor allem darüber berichtet wird, dass Trump seine Wahlniederlage nicht anerkennt, sondern mit lauten Behauptungen Verschwörungsmythen streut, geht ein wenig unter, dass ihn sogar noch mehr Menschen gewählt haben als vor vier Jahren…   Auch in Ohio gewann Trump erneut die Stimmen der sogenannten „Abgehängten“, obwohl er in vier Jahren die ihne...
    Die ganze Kritik lesen
    Hillbilly-Elegie Trailer OmdU 2:17
    Hillbilly-Elegie Trailer OmdU
    2122 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Amy Adams
    Rolle: Bev
    Glenn Close
    Rolle: Mawmaw
    Gabriel Basso
    Rolle: J.D. Vance
    Haley Bennett
    Rolle: Lindsay
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3925 Follower Lies die 4 429 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 24. November 2020
    Netflix haut die schweren Kaliber raus, in diesem Falle ein episches Familiendrama über drei Generationen. Dies fußt auf einer wahren Geschichte und einem Sachbuch welches der echte JD rausgerbacht hat und hat eigentlich kaum einen Plot. Statt dessen werden kraftvolle Einzelmomente gezeigt in denen sich Schauspielgrößen wie Glen Close und Amy Adams ausspielen, insbesondere die Letztgenannte die als Drogenwrack geradezu erschreckt. So ...
    Mehr erfahren
    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    User folgen 12 Follower Lies die 291 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 29. November 2020
    OMA, BITTE KOMMEN! von Michael Grünwald / filmgenuss.com Sie raucht wie ein Schlot, trägt Brillen wie Flaschenböden und keift durchaus auch das eine oder andere Mal aerosolintensiv in die Nachbarschaft: Charaktermimin Glenn Close wirft sich als Unterschichts-Golden Girl zwar nicht in Schale, dafür aber so mächtig ins Zeug, dass, so vermute ich mal, die Academy durchaus auf sie aufmerksam werden könnte. Diese bizarre Gestalt eines ...
    Mehr erfahren
    Jan J.
    Jan J.

    User folgen 3 Follower Lies die 252 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 25. November 2020
    Was für ein langweiliger Film. Leider war die Story absolut zäh und hatte keinerlei Spannungsmomente. Einmal gesehen und direkt wieder vergessen.
    3 User-Kritiken

    Bilder

    12 Bilder

    Aktuelles

    "The Mandalorian" als Beste Serie nominiert, doch Netflix übertrifft alles: Die Golden Globe Nominierungen 2021
    NEWS - Festivals & Preise
    Mittwoch, 3. Februar 2021
    Am 28. Februar 2021 werden die prestigeträchtigen Golden Globes verliehen. Jetzt wurden die diesjährigen Nominierungen verkündet....
    Heute neu und exklusiv auf Netflix: Dieser Oscar-Kandidat ist ein totaler Reinfall!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 24. November 2020
    Inszeniert vom oscarprämierten „Star Wars“-Regisseur Ron Howard und mit Amy Adams und Glenn Close in den Hauptrollen, galt...
    9 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top