Mein FILMSTARTS
Pio
Pio
Starttermin 5. April 2018 (1 Std. 58 Min.)
Mit Pio Amato, Koudous Seihon, Damiano Amato mehr
Genre Drama
Produktionsländer Italien, USA, Frankreich, Schweden, Deutschland, Brasilien
Zum Trailer
Pressekritiken
3,5 3 Kritiken
User-Wertung
3,02 Wertungen
Filmstarts
3,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Der 14-jährige Pio (Pio Amato) ist in einer Roma-Familiengemeinschaft aufgewachsen, die mehrere Wohnblocks einer italienischen Stadt bewohnt. Perspektiven gibt es dort nicht, dafür umso mehr Zusammenhalt untereinander. Pios großes Idol ist sein älterer Bruder Cosimo (Damiano Amato), dem er auf Schritt und Tritt folgt. Als Cosimo und sein Vater im Knast landen, ist es auf einmal an Pio, für sich und seine Familie zu sorgen. Er beginnt, kleinere und größere Verbrechen zu begehen und seine Diebstahlbeute zu Geld zu machen - ein schlechtes Gewissen hat er dabei nicht, für ihn scheint dies der ganz normale Weg zu sein, eine Familie zu ernähren. Begleitet wird er bei seinen Raubzügen von Ayiva (Koudous Seihon), einem Flüchtling aus Burkina Faso, mit dem er sich langsam anfreundet. Doch dann muss Pio eines Tages eine schwierige Entscheidung treffen…
Originaltitel

A Ciambra

Verleiher DCM Filmdistribution
Weitere Details
Produktionsjahr 2017
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Inspiriert von A Ciambra
Sprachen Italienisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Pio
Von Ulf Lepelmeier
Vom gestohlenen Auto zur authentischen Milieustudie einer italienischen Subkultur: Während der Dreharbeiten zu Jonas Carpignanos Kurzfilm „A Chjàna“, aus dem später sein Langfilmdebüt „Mediterranea“ werden sollte, stahl ein Mitglied der Romafamilie Amato in Kalabrien den Fiat Panda des Regisseurs. Die Verhandlungen zur Übergabe des Autos, indem sich das gesamte Filmequipment befand, wurden kurzerhand um einige Tage hinausgeschoben, als das alte Oberhaupt des Amato-Clans verstarb. Der Regisseur war fasziniert von der lauten, sich mit Diebstählen über Wasser haltenden Sippe und ihrem Credo, dass Blutsbande wichtiger sind als alle Geschäfte. So verbrachte Carpignano viel Zeit mit dem jungen Pio und seinen Angehörigen. Es entstand die Idee, einen Film, mit und über die Familie Amato zu drehen, aber erst nachdem Meisterregisseur Martin Scorsese („Taxi Driver“) in das Projekt investiert hatte,...
Die ganze Kritik lesen
Pio Trailer OmU 2:19
Pio Trailer OmU
523 Wiedergaben
Pio Trailer (2) OV 2:17
71 Wiedergaben
Pio Trailer (3) OV 2:17
33 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Pio Amato
Rolle: Pio
Koudous Seihon
Rolle: Ayiva
Damiano Amato
Rolle: Cosimo
Francesco Pio Amato
Rolle: Keko O'Marrochinu
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Wessels-Filmkritik
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
3 Pressekritiken

Bilder

10 Bilder

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top