Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Killerman
    Durchschnitts-Wertung
    3,1
    21 Wertungen - 7 Kritiken
    Verteilung von 7 Kritiken per note
    4 Kritiken
    1 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    Deine Meinung zu Killerman ?

    7 User-Kritiken

    Christoph K.
    Christoph K.

    User folgen 52 Follower Lies die 277 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 17. Juli 2019
    Sauguter Thriller. Die Spannung bleibt konstant den ganzen Film über. Der Cast ist super gewählt. Besonders Zlatko Buric, als Drogenboss, ist eine wahre Entdeckung. Die Story selbst hat viele Wendungen und bereitet einem viele spannende Einsichten. Wirklich sehr gutes Storyboard. Gerade die wirklich authentisch wirkende Story und Personen machen den Film zu einer kleiner Perle bei dem sonstigen Drogen-/Bad-Cop-Geschichten, wo bei jenen ja oft die Logik hinterher hinkt. Was nicht so doll war: Ausgerechnet der Hauptdarsteller Moe ist ziemlich blass hinter den ganzen anderen Figuren. So ganz nimmt man ihm seine Geschichte .XXXX. nicht ab. Sehr sehenswert.
    komet
    komet

    User folgen 30 Follower Lies die 179 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 30. Juli 2019
    >>> unterste kategorie !! der film hätte ein schöner krimi sein können mit ´nem drogenboss, kriminellen geschäften, fiesen cops und so. dann kommt der gedächtnisverlust des geldwäschers. das bringt der handlung überhaupt nichts, sondern bremst sie stattdessen eher aus. - - - - - - - - das ist aber völlig egal, denn es handelt sich ganz offenbar um einen low-budget-movie, was man dem film deutlich ansieht. es gibt diverse szenen, wo minutenlang gar nichts passiert. viele minuten lang. die szene im nachtclub (im trailer bei minuten eins) dauert im film zehn minuten, und es passiert in der zeit gar nichts. - - - - - - - - und wenn etwas passiert, dann gibt es nur eine sehr (!) heftige wackelkamera und viele schnelle schnitte. das ist der einfachste und vor allem auch der billigste trick, um eine fehlende handlung zu kompensieren und um spannung vorzutäuschen. die schnellen schnitte haben sie auch im trailer, die wackelkamera wurde dort geschickt weggelassen. der richtige film besteht jedoch zu 50% nur aus schnitt und wackelkamera. insofern sollte man das ganze rumgezappe statt "film" wohl eher als "zuschauerverarschung" bezeichnen.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3229 Follower Lies die 4 389 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 15. Juli 2019
    Es passiert mir manchmal in Sneakpreviews daß ich einen Film schaue von dem ich niemals vorher gehört habe. Der Vorteil ist sich auf den Film völlig unbelastet eilassen zu können, obendrein kennt man keine Storyelemente und Twists. Leider ist genau dies mir hier zum Verhängnis geworden: die Hauptfigur arbeitet als Geldwäscher, im Anfang wird kurz erklärt as er da wie tut und ich habe selber diesen Part nicht kapiert. Dadurch fühlte ich mich direkt außen vor und etwas unwohl, auch wenn dieser Part relativ schnell unwichtig wird. Leider wurde mir auch icht klar was denn nun wichtig sein soll: es wird die New Yorker Unterwelt gezeigt in der eine Figur ihr Gedächtnis verliert und sich in einem Konflikt zwischen zahllosen Gestalten wiederfindet, wobei man als Zuschauer ebenso schnell die Übersicht und den Blick verliert wer jetzt mit wem paktiert. Die wackelige Handkamera und das körnige, häßliche Bild helfen dabei auch nicht weiter, ebenso wenig wie die uninteressanten Darsteller die kaum begeistern. Lediglich der Schlußtwist versöhnt etwas, aber wie so oft bei solchen Titeln: dafür lohnt es sich eigentlich nicht einen ganzen Film durchzuhalten. Fazit: Holpriger Thrilelr mit scheußlicher Inszenierung und hoher Verwirrungsgefahr!
    Iris Schluenzen
    Iris Schluenzen

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 12. August 2019
    Der Film wirkt überraschend hart und direkt. New York hat man lange nicht mehr so authentisch und gefährlich erlebt. Manche Nebendarsteller sind besser als andere, Emery Cohen ist toll, Zlatko Buric ist super, vor allem im Verhältnis zu "Skunk", seinem Neffen. Auch der andere Gangster, der Moe an den Hintern fasst... Nein, das ist kein Mission Impossible oder Fast & Furios Verschnitt, sondern ein schmutziger, "realistischer" kleiner Arthouse - Thriller a la Mean Streets oder die frühen Filme von Refn (Pusher), Michael Mann oder Danny Boyle (Trainspotting).
    Fab RC
    Fab RC

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 25. März 2020
    Top Action Film nur zum Empfehlen!!! Unbedingt ansehen. Der beste Abschnitt des Filmes kommt ab der Hälfte wo er vergisst wer er ist dann wird es zu einem richtigen Dramatischen Actionfilm genau mein Geschmack :)
    Jondoo
    Jondoo

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 7. Juni 2020
    Ich bin kein großer Fan von Liam Hemsworth. Deswegen wollte ich auch gleich wieder umschalten. Hätte meine Nichte nicht gesagt, lass mal an, wäre ich wohl bei einem anderen Film gelandet. Ich muss sagen das der Film immer interessanter wurde. Hemsworth (Moe) hat seine Rolle sehr gut gespielt. Stark, schlau und skrupellos. Die härtere Gangart steht Hemsworth gar nicht so schlecht. Sein Kumpel (Bobby) kann einem mit soviel Dummheit schon echt auf den S... gehen ;-) (Moe) bekommt den Film immer wieder gerettet und es bleibt bis zum Schluss spannend. Für mich kam dann die größte Überraschung zum Schluss. Da war ich schon baff und genau das wertet, für mich, den ganzen Film auf. Ich hatte vorher keinerlei Infos zu dem Film. Wer auf wahre Begebenheiten, Action, gerissene-clevere Gangster und einen nicht so schlauen Gangster-Neffen steht, sollte sich den Film angucken ohne sich vorher zu informieren.
    Alex Kappen
    Alex Kappen

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 19. Juli 2020
    Ich bin Filmkritiker für ein Internetmagazin und ich kann nur sagen der film ist maximum Gut... Wirklich ein TOP Film!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top