Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vivarium
     Vivarium
    12. Juni 2020 auf DVD / 1 Std. 38 Min. / Thriller, Sci-Fi
    Von Lorcan Finnegan
    Mit Jesse Eisenberg, Imogen Poots, Jonathan Aris
    Produktionsländer Irland, Belgien, USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,8 10 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Gemma (Imogen Poots) und ihr Verlobter Tom (Jesse Eisenberg) wollen sich ihr erstes Eigenheim anschaffen. Deswegen lassen sie sich von einem mysteriösen Immobilienverkäufer ein neues Siedlungsbaugebiet zeigen, das den Anschein eines traumhaften Fleckchens erweckt. Doch plötzlich steckt das Paar in einem Labyrinth aus immer gleichen Häusern, aus dem es einfach keinen Ausweg zu geben scheint. In dem Irrgarten gefangen sind die beiden gezwungen, sich um ein ausserweltliches Kind zu kümmern. Ein Alptraum, der ihre Zukunft widerspiegelt oder ein Experiment, das sie an den Rand des Wahnsinns treiben soll?
    Verleiher Concorde Home Entertainment
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Vivarium - Das Haus ihrer (Alp)Träume
    Vivarium - Das Haus ihrer (Alp)Träume (DVD)
    Neu ab 9.64 €
    Vivarium
    Vivarium (Blu-ray)
    Neu ab 14.68 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Vivarium

    Ausbruch aus dem Hamsterrad

    Von Michael Meyns
    Was, wenn die Welt nur ein Traum ist? Oder ein Albtraum? In dem die Menschen keinen freien Willen besitzen, sondern von Algorithmen gesteuert durch ihr Leben taumeln, bestimmt von den immer gleichen Träumen, den immer gleichen Mustern folgend? Dieses nicht unbedingt neue Thema des fantastischen Kinos exerziert Lorcan Finnegan („Without Name“) in seinem zweiten Langfilm „Vivarium“ auf eigenwillige Weise durch: Jesse Eisenberg und Imogen Poots spielen darin ein Paar, das in einer surrealen Reihenhaussiedlung gefangen ist. Das klingt nicht nur so wie eine Folge von „Twilight Zone“ oder „Black Mirror“, sondern fühlt sich oft auch genauso an. Gemma (Imogen Poots) ist Lehrerin in einem Vorschulkindergarten, wo sie ihre Sprösslinge auf den Ernst des Lebens vorbereitet. Ihr Freund Tom (Jesse Eisenberg) arbeitet als Gärtner. Auf der Suche nach einem gemeinsamen Haus gerät das Paar an den höchst...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Vivarium Trailer DF 2:16
    Vivarium Trailer DF
    7 261 Wiedergaben
    Vivarium Trailer (2) OV
    1 716 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Vivarium Videoclip OV 1:00
    Vivarium Videoclip OV
    717 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jesse Eisenberg
    Rolle: Tom
    Imogen Poots
    Rolle: Gemma
    Jonathan Aris
    Rolle: Martin
    Eanna Hardwicke
    Rolle: The Boy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2195 Follower Lies die 4 325 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 15. September 2019
    Ich sah diesen Film in Köln auf dem Fantasy Film Fest und merkte schnell: es ist kein Tteil der regulär im Kino überleben würde. Dazu ist das ganze Ding von Anfang bis Ende viel zu speziell: ein recht liebenswertes Paar landet in einer absurden Situation in der sie in einer sterilen Umgebung ohne Ausweg landen und dort ein kleines Baby versorgen müssen. Das hat zwar im Ansatz Fanrasy und Science Fiction Anleihen, geht darauf aber nicht ...
    Mehr erfahren
    Michael S.
    Michael S.

    User folgen 64 Follower Lies die 385 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 23. Juni 2020
    Ist es wirklich so schlimm ein Spießer zu sein? Oder das, was die Popkultur eben dafür hält? In "Vivarium" ist die Antwort klar: Nachbarn, Haus, Kind und geregelte Tagesabläufe sind der Tod von Kreativität und Emotionen - wenn man es so überspitzt darstellt wie der Film damit umgeht. Dabei lässt der kreativ inszenierte Auftakt Gutes erhoffen, denn die Kuckucksnest-Metapher und der gelungene erste Dialog zwischen Gemma und Tom zeigen: hier ...
    Mehr erfahren
    Subversum Subversiv
    Subversum Subversiv

    User folgen Lies die Kritik

    2,0
    Veröffentlicht am 14. Juni 2020
    Beginnt interessant . Insgesamt langweilig , zu lang, zu wenig Handlung und letztlich sinnlos ! Dialoge sind langweilig , monoton . Wie jedes Familienleben oder Reihenhausfamilienleben langweilig scheint . Endet ohne tieferen Sinn. Es gibt kein Entkommen.
    Jb38440
    Jb38440

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 27. Juni 2020
    Der FILM enthält viele Parallelen und erinnert den Zuschauer an Scientology oder Knast. Jeden Tag das selbe (Clearwater Florida oder jede JVA). Dort gibt es auch nur verrückte Wesen die nichts Menschliches mehr haben. Erschreckend guter Film - ein Alptraum. Könnte auch der Alltag eines Menschen sein der lebt um zu arbeiten und nichts anderes hat. Hoch Verschuldet, verheiratet und sein Arsc. gehört der Firma für die er arbeitet und seine ...
    Mehr erfahren
    4 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Aktuelles

    Für Fans von "Black Mirror" & Co.: Deutscher Trailer zum total abgefahrenen Sci-Fi-Drama "Vivarium"
    NEWS - Videos
    Freitag, 17. April 2020
    In „Vivarium“ sind Jesse Eisenberg und Imogen Poots in einer geheimnisvollen Reihenhaussiedlung gefangen – aus der es im...
    "Vivarium": Mindfuck-Trailer verspricht "Black Mirror" als Film
    NEWS - Videos
    Sonntag, 26. Januar 2020
    Häufig sind die armen Protagonisten der Sci-Fi-Serie „Black Mirror“ Spielbälle höherer Mächte, gefangen und kontrolliert...
    5 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top