Mein FILMSTARTS
    Das zweite Leben des Monsieur Alain
    Das zweite Leben des Monsieur Alain
    Starttermin 22. August 2019 (1 Std. 40 Min.)
    Mit Fabrice Luchini, Leïla Bekhti, Rebecca Marder mehr
    Genres Drama, Komödie
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer Vorführungen (21)
    Pressekritiken
    2,8 5 Kritiken
    User-Wertung
    2,9 4 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Alain (Fabrice Luchini) ist ein Geschäftsmann, wie er im Buche steht: Stets beschäftigt, immer im Stress, arbeiten bis zur Erschöpfung und für Familie und Freunde ist kaum bis gar keine Zeit. Kleinere Schwäche- oder Ohnmachtsanfälle ignoriert Alain gekonnt - erst ein Schlaganfall holt den Manager eines Automobilkonzerns wieder auf den Boden der Tatsachen, da er sich danach in seinem Leben wieder komplett neu orientieren muss. Als Folge des Anfalls hat er nun mit Sprach- und Gedächtnisstörungen zu kämpfen, weshalb ihn die Logopädin Jeanne (Leïla Bekhti) fortan zur Seite steht. Mit ihr lernt der nun als behindert eingestufte Alain wieder das Sprechen und trainiert sein Gedächtnis. Dennoch feuert ihn die Chefetage seiner Firma und der Geschäftsmann hat keine Chance mehr darauf, seinem geliebten Beruf wieder nachgehen zu können. Daher nimmt er den Vorschlag seiner Tochter Julia (Rebecca Marder) an, mit ihr zusammen den Jakobsweg abzulaufen …

    Basiert auf der Autobiografie „J'étais un homme pressé“ des Ex-Managers Christian Streiff.
    Originaltitel

    Un Homme Pressé

    Verleiher NFP
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Hier im Kino

    Vorführungen nach Stadt

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Das zweite Leben des Monsieur Alain

    Es wird wieder gepilgert

    Von Markus Tschiedert
    Wer sich auf den Jakobsweg begibt, hat meistens etwas gut zu machen – bei anderen, bei sich selbst, bei seiner Umwelt. Das Wandern entlang des Camino de Santiago im Norden Spaniens ist zugleich immer auch eine Reise ins Innere, um die Last des Lebens zu verlieren und danach hoffentlich als besonnener Mensch wieder in den Alltag zu treten. Das Pilgern auf dem Jakobsweg erfreut sich deshalb auch im Kino seit einigen Jahren einer großen Beliebtheit und eigentlich könnte man schon von einem eigenen Sub-Genre reden –von der Komödie „Saint Jacques... Pilgern auf Französisch“ über von „Dein Weg“ von Emilio Estevez, der 2010 seinen Vater Martin Sheen auf die christliche Pilgerfahrt schickte, bis hin zur Bestsellerverfilmung „Ich bin dann mal weg“ mit Devid Striesow als Hape Kerkeling. Und das sind längst nicht alle … Aus Frankreich gesellt sich nun auch noch „Das zweite Leben des Monsieur Alain...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Das zweite Leben des Monsieur Alain Trailer DF 1:41
    Das zweite Leben des Monsieur Alain Trailer DF
    1 685 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Fabrice Luchini
    Rolle: Alain
    Leïla Bekhti
    Rolle: Jeanne
    Rebecca Marder
    Rolle: Julia
    Igor Gotesman
    Rolle: Vincent
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Cinemoenti
    Hilfreichste positive Kritik

    von Cinemoenti, am 24/08/2019

    5,0Meisterwerk
    Einer der schönsten Filme des Jahres, weil er - top gecastet und mit erhebenden Songs unterlegt - optimal Drama und ...
    Weiterlesen
    Cinemoenti
    Hilfreichste negative Kritik

    von Cinemoenti, am 24/08/2019

    5,0Meisterwerk
    Einer der schönsten Filme des Jahres, weil er - top gecastet und mit erhebenden Songs unterlegt - optimal Drama und ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    100% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Das zweite Leben des Monsieur Alain ?
    1 User-Kritik

    Bilder

    21 Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • sieglinde P.
      Das können die Franzosen. Sprich Regisseur und Drehbuchautor Herve Mimran. Ein erstes Thema in einen charmante und zu Herzen gehende Komödie zu verwandeln. Basierend auf der Autobiografie des EX-Managers Christian Streiff von Airbus PSA Peugeot und Citroen. Alain (Fabrice Luchini) ist ein typischer Workaholic in der Top Etage einer großen Autofirma. Privatleben findet so gut wie gar nicht statt. Für Freizeit und Familienleben ist kein Platz in seinem engen Terminplan. Doch nach einem Schlaganfall ändert sich sein Leben radikal. Durch das schnelle handeln seines Chauffeurs überlebt er diese Attacke. Aber er leidet danach an Sprach- und Gedächtnisstörungen.Er will zwar diese Behinderung nicht wahrhaben, aber mit Hilfe der jungen Logopädin Jeanne (Leila Bekhti) lernt er langsam wieder sprechen und trainiert sein Gedächtnis. Und so entsteht ein bisschen wie Freundschaft zwischen den Beiden. Mit viel gutem Zureden und viel Geduld und Ausdauer versucht Alain sein Leben wieder in Griff zu bekommen. Und er stellt fest, dass er ja auch noch eine Tochter hat die seine Hilfe braucht. Und für Beide eröffnet sich ein ganz neuer Blick auf ihr gemeinsames Leben. „In meinem Film wollte ich vor allem die Zerbrechlichkeit des Lebens thematisieren“, sagt dazu Regisseur Herve Mimran. Und das ist ihm vortrefflich gelungen. Auf dem Französischen Filmfestival Tübingen wurde der Film mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. 100 Minuten – eine charmante Komödie. Sehenswert!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top