Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört!
     Reprisal - Nimm dir, was dir gehört!
    30. November 2018 auf DVD / 1 Std. 29 Min. / Action
    Von Brian A. Miller
    Mit Bruce Willis, Frank Grillo, Johnathon Schaech
    Produktionsland amerikanische
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    User-Wertung
    2,7 8 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Bankmanager Jacob (Frank Grillo) schafft es nicht, einen brutalen Überfall zu verkraften, der einem seiner Mitarbeiter das Leben kostete – also schließt er sich kurzerhand mit seinem Nachbar, dem Ex-Cop James (Bruce Willis), zusammen, um den Übeltäter zur Strecke zu bringen. Während die zwei Männer versuchen herauszufinden, wo sich Gauner Gabriel (Johnathon Schaech) aufhält, ist dieser schon einen Schritt voraus: Er kidnapt Jacobs Frau (Olivia Culpo) und die gemeinsame Tochter...
    Originaltitel

    Reprisal

    Verleiher Splendid Film GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört!
    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört! (DVD)
    Neu ab 7.99 €
    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört!
    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört! (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört!

    Bruce Willis langweilt sich mal wieder ganz schrecklich

    Von Lutz Granert
    Der mittlerweile vorwiegend in Heimkino-Nebenrollen agierende Bruce Willis sollte aufpassen, aufgrund seines lustlosen Schauspiels nicht mit einer Sammelklage enttäuschter Fans überzogen zu werden, ätzte das Branchenblatt The Hollywood Reporter in seiner Kritik zu „Reprisal - Nimm dir, was dir gehört!“. Und wir können in diese Warnung eigentlich nur einstimmen: Wie sich Willis durch seine wenige Szenen nuschelt, tut gerade nach seiner glorreichen Vergangenheit als John McClane in der ursprünglichen „Stirb langsam“-Trilogie einfach nur noch weh. Nach den Thrillern „Vice“ und „The Prince“ arbeitete Willis bei „Reprisal“ bereits zum dritten Mal mit Regisseur Brian A. Miller zusammen, der den abgehalfterten Actionstar spürbar schont (schließlich besteht dessen einzige wirklich wichtige Aufgabe sowieso darin, prominent auf Poster und Cover zu prangen). Dazu kommt ein allenfalls halbgares Dreh...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört! Trailer DF 2:42
    Reprisal - Nimm dir, was dir gehört! Trailer DF
    2 247 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Bruce Willis
    Rolle: James
    Frank Grillo
    Rolle: Jacob
    Johnathon Schaech
    Rolle: Gabriel
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    ToKn
    ToKn

    User folgen 18 Follower Lies die 592 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 12. Januar 2019
    Versuchen wir auseinander zu klamüsern was dahinter steckt. Bruce Willis, einst(!) gefeierter und hochbezahlter Action-Held, lässt sich von einem (oder mehreren) C-Movie-Regisseur(en) anheuern um sein „glattgebügeltes“ Konterfei auf’s DVD-Cover eines (oder mehrerer) C-Movies werbeträchtig zu platzieren, muss nur gefühlte 15 Minuten gelangweilt im Szenenbild rumsitzen, 2-3 Sätze sagen und bekommt dafür wahrscheinlich horrende Summen ...
    Mehr erfahren
    Marina T.
    Marina T.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 23. Januar 2020
    ////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
    Alexander Glimpel
    Alexander Glimpel

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 26. Januar 2020
    Bei Filmen die nur 90 Minuten gehen bin ich grundsätzlich skeptisch. Nachdem die Bank überfallen wurde kommen nur noch Füllszenen über 15 Minuten. Eine absolute Katastrophen. Man wartet die ganze Zeit darauf dass es mal weiter geht. Habe den Schrott dann auch direkt ausgeschaltet. Schlechte Dialoge, Sie schauspielert auch schlecht und Handlung ist auch abgelutscht.
    3 User-Kritiken

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Mit einem ballernden Bruce Willis: Erster bleihaltiger Trailer zu "Reprisal"
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 20. Juni 2018
    Wenn man nicht weiter weiß, wendet man sich am besten an einen „Stirb langsam”-Veteranen. So heizt „Captain America”-Star...

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top