Mein FILMSTARTS
    Der Spitzenkandidat
    Durchschnittswertung
    3,5
    6 Presse-Titel
    • Empire UK
    • epd-Film
    • Wessels-Filmkritik
    • Kino-Zeit
    • The Hollywood Reporter
    • Variety

    Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

    6 Presse-Kritiken

    Empire UK

    Von Dan Jolin

    Eine scharfsinnige und weitreichende Darstellung des Absturzes einer vielversprechenden politischen Hoffnung – mit einem beeindruckenden Cast und einer großartigen Leistung von Jackman.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Empire UK

    epd-Film

    Von Manfred Riepe

    Jason Reitmans minutiöse Analyse des Sexskandals um den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Gary Hart im Wahlkampf 1988 verweigert sich konsequent der konventionellen Spannungsdramaturgie.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

    Wessels-Filmkritik

    Von Antje Wessels

    „Der Spitzenkandidat“ beleuchtet gleichermaßen spannend wie emotional den ersten Fall in der US-amerikanischen Politik, in dem ein Senator durch einen privaten Fehltritt von der Presse zerfleischt wurde. Dabei nimmt Regisseur Jason Reitman bewusst die nüchterne Position des Betrachters ein. Urteilen muss der Zuschauer selbst.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Wessels-Filmkritik

    Kino-Zeit

    Von Andreas Köhnemann

    Jason Reitmans neuer Film „Der Spitzenkandidat“ mit Hugh Jackman als Demokrat in der Präsidentschaftsvorwahl befasst sich mit der Verschmelzung von Politik- und Boulevard-Journalismus.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Kino-Zeit

    The Hollywood Reporter

    Von Stephen Farber

    Der Film verdeutlich niemals wirklich seine eigene Haltung gegenüber Hart. Er wendet einfach nicht genug Zeit mit ihm auf, die dem Zuschauer ermöglichen könnte, zu entscheiden, ob er wirklich ein transformativer Politiker war, der von der Boulevardpresse oder einem raffinierten Strippenzieher ruiniert wurde. Das raubt dem Film eine tragische Dimension, die er sonst vielleicht erlangt hätte.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Hollywood Reporter

    Variety

    Von Peter Debruge

    Hugh Jackman erweist sich als genialer Kandidat, Hart zu verkörpern. Er spielt seine starke Filmstar-Persönlichkeit herunter, während er funkelnden Sexappeal ausstrahlt. Dieser hätte den fotogenen, sprachgewandten Senator aus Colorado zur logischen Wahl gemacht, der erste Filmstar-Präsident zu werden, hätte er nicht zu dessen Ruin beigetragen.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top