Mein FILMSTARTS
Beale Street
Durchschnittswertung
4,3
6 Presse-Titel
  • Empire UK
  • epd-Film
  • Kino-Zeit
  • Filmclicks.at
  • The Hollywood Reporter
  • Variety

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

6 Presse-Kritiken

Empire UK

Von Helen O'hara

„Beale Street“ ist eine Art „Romeo und Julia“, der familiäre Feindschaft durch systematischen Rassismus ersetzt. Der Film vereint Romantik und Ärger sowie Hoffnung und Zweifel. Eine sinnliche und emotionale Erfahrung für Liebende und Kämpfer gleichermaßen.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Empire UK

epd-Film

Von Gerhard Midding

Wenn Amerika ein Geschenk Gottes ist, findet die 19-jährige Tish, dann sollten seine Tage gezählt sein. Ihre ganz eigene Sicht der Dinge gibt den Ton von Barry Jenkins’ Film vor: eine Mischung aus Romantik und Zorn, Poesie und Unerbittlichkeit. Jenkins hat James Baldwins Roman in ein Meisterwerk atmosphärischen Erzählens übertragen.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

Kino-Zeit

Von Sonja Hartl

Barry Jenkins verfilmt einen Roman von James Baldwin – die Erwartungen an seinen Nachfolgefilm sind nach Moonlight hoch. Kann er sie erfüllen?

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Kino-Zeit

Filmclicks.at

Von Gunther Baumann

Stilles und enorm berührendes Filmkunstwerk über einen himmelschreienden rassistischen Skandal. Während auf der Leinwand dröhnende Ungerechtigkeiten und Bösartigkeiten ablaufen, ist der Spielstil über weite Strecken eine hochartifizielle Form des raumfüllenden Flüsterns.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Filmclicks.at

The Hollywood Reporter

Von David Rooney

Auch wenn das langsame Tempo des Films auf einen kraftvollen Befreiungsschlag hinzuarbeiten scheint, der dann nie kommt, reicht doch allein die reine Schönheit seiner Machart und das von Herzen kommende Gefühl hinter jeder Szene, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer aufrechtzuerhalten.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Hollywood Reporter

Variety

Von Peter Debruge

„Moonlight“-Regisseur Barry Jenkins sieht James Baldwins 1974 veröffentlichten Roman über ein junges Paar, das tragischerweise durch eine falsche Anschuldigung getrennt wird, durch eine farbenprächtige und idealistische Linse.

Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top