Mein FILMSTARTS
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm
20 ähnliche Filme für "Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm"
  • Almanya - Willkommen in Deutschland

    Almanya - Willkommen in Deutschland

    10. März 2011 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Drama
    Von Yasemin Şamdereli
    Mit Vedat Erincin, Fahri Yardım, Lilay Huser
    Vor fast einem halben Jahrhundert ist Hüseyin (Vedat Erincin) als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Mit der Frage nationaler Identität haben seine Sprösslinge bis heute zu kämpfen – etwa seine 25-jährige Enkeltochter Canan (Aylin Tezel), die keinen Schimmer hat, wie sie ihrer Familie erklären soll, dass sie schwanger von einem Briten ist. Oder deren 6-jähriger Cousin Cenk (Rafael Koussouris), der an seinem ersten Schultag weder in die deutsche, noch in die türkische Fußballmannschaft gewählt wird. Dann überrascht Hüseyin seine Familie mit seinem Vorhaben, in die türkische Heimat zurückzukehren – und seine ganze Sippe mitznehmen. Begeisterungsstürme löst er damit nicht aus, trotzdem folgt die Familie ihrem gestrengen Patriarchen...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,5
  • Die Wolken von Sils Maria

    Die Wolken von Sils Maria

    18. Dezember 2014 / 2 Std. 04 Min. / Drama
    Von Olivier Assayas
    Mit Juliette Binoche, Kristen Stewart, Chloë Grace Moretz
    Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere soll Marie Enders (Juliette Binoche) in einer Neuauflage des Stückes mitwirken, mit dem sie vor zwanzig Jahren berühmt wurde. Damals spielte sie die Rolle der Sigrid, einer jungen, verführerischen Frau, die eine betörende Wirkung auf ihre Chefin Helena ausübt und diese schließlich in den Selbstmord treibt. Auf Wunsch des Regisseurs Klaus Diesterweg (Lars Eidinger) soll Marie diesmal jedoch die Rolle der älteren Helena übernehmen. Gemeinsam mit ihrer Assistentin (Kristen Stewart) begibt sie sich für die Vorbereitungen auf den Part in die abgelegene Alpenregion Sils Maria. Die Rolle der Sigrid ist in der Neuinszenierung des Stücks für das junge Hollywood-Sternchen Jo-Ann Ellis (Chloë Grace Moretz) vorgesehen; sie neigt zu Skandalen und lässt nichts an sich heran. Maria muss damit zurechtkommen, dass ihr die junge Frau ein aufreibendes Spiegelbild vor Augen hält...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,5
  • Hannah Arendt

    Hannah Arendt

    10. Januar 2013 / 1 Std. 53 Min. / Biografie, Drama
    Von Margarethe von Trotta
    Mit Barbara Sukowa, Axel Milberg, Janet McTeer
    Hannah Arendt (Barbara Sukowa) arbeitet als Reporterin für „The New Yorker“. 1961 nimmt sie im Auftrag der Zeitung am Eichmann-Prozess in Jerusalem teil. Die anerkannte Philosophin und Schriftstellerin will anhand des Prozesses den Charakter des verantwortlichen Nazis verstehen. Zu diesem Zweck protokolliert sie akribisch das Verfahren, das weltweit für Aufsehen sorgt. Sie verarbeitet ihre Erfahrungen in mehreren Artikeln. Dadurch entsteht ihr berühmtestes und zugleich umstrittenes Werk „Eichmann in Jerusalem – Ein Bericht von der Banalität des Bösen“, das bei vielen aufgrund ihrer Darstellung des Angeklagten auf ein zwiespältiges Echo stößt. Arendt sieht in Eichmann nicht das große Monster, für das ihn die Menschen halten. Vielmehr sieht sie in ihm einfach nur einen Täter, der seine Befehle bestmöglich ausführen wollte. Ihre Sicht und Erkenntnis hat für die Frau weitreichende Konsequenzen – Freunde lösen sich von ihr und im Alltag erfährt sie Ächtung und Ausgrenzung. Jedoch bleibt sie standhaft, denn sie will verstehen, auch wenn dies heißt, die Gedanken dahin zu führen, wo sie wehtun.
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
  • 3 Herzen

    3 Herzen

    19. März 2015 / 1 Std. 46 Min. / Drama, Romanze
    Von Benoît Jacquot
    Mit Benoît Poelvoorde, Charlotte Gainsbourg, Chiara Mastroianni
    Marc (Benoît Poelvoorde) ist Steuerbeamter und will gerade aus der französischen Provinz zurück nach Paris reisen. Als er den letzten Zug aber verpasst, bleibt ihm nichts anderes übrig, als noch eine Weile in dem kleinen Ort zu bleiben. Doch dies stellt sich als Glücksfall heraus, lernt er doch am Abend Sylvie (Charlotte Gainsbourg) kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb so gut, dass sie sich für ein Wiedersehen in Paris verabreden. Doch das Treffen platzt, denn Marc schafft es nicht rechtzeitig zu der Verabredung. Einige Zeit später lernt er Sophie (Chiara Mastroianni) kennen und diesmal verläuft alles ohne Komplikationen: Er verliebt sich und die beiden heiraten. Die Tatsache, dass Sophie und Sylvie Schwestern sind, wird ihm erst später bewusst und stürzt ihn in einen großen inneren Konflikt.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
  • Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

    30. September 2010 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
    Von Apichatpong Weerasethakul
    Mit Thanapat Saisaymar, Jenjira Pongpas, Sakda Kaewbuadee
    Als der passionierte Yoga-Profi Onkel Boonmee (Thanapat Saisaymar) erfährt, dass er todkrank ist und ihm gerade noch 48 Stunden in dieser Welt verbleiben, ruft er seine Familie zusammen. Als er am Abend mit seiner Schwägerin Jen (Jenjira Pongpas) und seinen Neffen Tong (Sakda Kaewbuadee) auf der Veranda sitzt, gesellt sich plötzlich Boonmees vor 19 Jahren verstorbene Frau Huay (Natthakarn Aphaiwonk) zu ihnen. Und nur wenig später taucht dann auch noch Boonmees vor langer Zeit verschwundener Sohn Boonsong (Geerasak Kulhong) auf - in Gestalt eines Geisteraffen. Gemeinsam begeben sich Boonmee und seine Familie auf eine Reise zum Ort seiner Geburt...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    5,0
  • Mein Herz tanzt

    Mein Herz tanzt

    21. Mai 2015 / 1 Std. 44 Min. / Drama
    Von Eran Riklis
    Mit Tawfeek Barhom, Michael Moshonov, Danielle Kitzis
    Eyad (Tawfeek Barhom) wird von seinen Eltern auf eine Elite-Schule in Jerusalem geschickt. Die wollen eigentlich, dass er es eines Tages besser als sie selbst hat, aber leicht hat er es zu Beginn absolut nicht. So machen ihm nicht nur die ungewohnte Umgebung und das Pubertieren an sich zu schaffen, er ist auch noch der einzige Palästinenser weit und breit und wird schnell als Außenseiter abgestempelt. Bald findet er jedoch einen Freund in Yonatan (Michael Moshonov), der aufgrund einer schweren Muskellähmung im Rollstuhl sitzt, und verliebt sich Hals über Kopf in die hübsche Jüdin Naomi (Danielle Kitzis). Doch so schön die sich entwickelnde Beziehung der Jugendlichen auch ist, wird es schon bald sehr anstrengend, die Liebe vor ihren Eltern geheim zu halten. Während Eyad daher energisch versucht, endlich Anerkennung als Israeli zu finden, nimmt ihn auch Yonatans zusehends schlimmer werdender Zustand mehr und mehr mit.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld

    Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld

    20. Dezember 2012 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Romanze
    Von Miguel Gomes
    Mit Teresa Madruga, Laura Soveral, Ana Moreira
    Die alte Portugiesin Aurora (Laura Soveral) und ihre kapverdische Haushälterin Santa (Isabel Cardoso) leben Tür an Tür mit Pilar (Teresa Madruga), deren Lebensinhalt es ist, Gutes zu tun. Doch das dankt ihr kaum jemand, schon gar nicht die notorisch misstrauische Aurora, die ihren Lebensabend damit verbringt, ihr knapp gewordenes Geld im Casino von Estoril zu verspielen. Als die alte Frau im Sterben liegt, bittet sie Pilar um die Erfüllung eines letzten Wunsches. Sie soll sich auf die Spur ihres alten Liebhabers Gian Luca Ventura (Henrique Espírito Santo) begeben. Nachdem sie ihn in einem Altersheim ausfindig machen konnte, stellt sich heraus, dass die beiden eine fünfzig Jahre zurückliegende Geschichte verbindet, die bis in die Zeit vor dem Ausbruch des portugiesischen Kolonialkriegs zurückgeht. In der Erinnerung schwelgend wird die alte Liebe und Leidenschaft zwischen den beiden wieder lebendig...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • Die Maisinsel

    Die Maisinsel

    28. Mai 2015 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von George Ovashvili
    Mit İlyas Salman, Mariam Buturishvili, Irakli Samushia
    Jeden Frühling ist im georgischen Enguri-Fluss zu beobachten, wie die Strömung große Mengen an fruchtbarem Boden aus dem Kaukasus-Gebirge in die an dessen Fuße liegenden Ebenen befördert. Dort bilden sie mitunter gar kleine, begehbare Inseln. Der alte Farmer Abga (İlyas Salman) will sich dies zu Nutze machen und ein solches Fleckchen Land mit Mais bepflanzen. Zu diesem Zweck baut er sich auf einer der neu entstandenen Inseln eine kleine Hütte, in die er gemeinsam mit seiner Enkelin Asida (Mariam Buturishvili) zieht – fortan stets mit der Gefahr lebend, dass der Boden unter ihren Füßen jederzeit weggespült werden könnte. Eines Tages findet Asida in den sprießenden Maisfeldern einen Soldaten, der im tobenden Konflikt zwischen Georgien und der Region Abchasien schwer verwundet wurde. Sie beschließt, ihn zu verstecken. Doch seine Verfolger lassen nicht lange auf sich warten...
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
  • Marry Me!

    Marry Me!

    2. Juli 2015 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Komödie
    Von Neelesha Barthel
    Mit Maryam Zarée, Fahri Yardım, Bharti Jaffrey
    Kissy (Maryam Zaree) ist Single und lebt mit ihrer siebenjährigen Tochter Meena (Lila Marschall) ein eigentlich recht zufriedenes Leben in Berlin-Kreuzberg. Dort verwaltet sie das leicht heruntergekommene, aber doch charmante Mietshaus ihrer Großmutter Sujata (Bharati Jaffrey), in dem sie auch ihr eigenes kleines "Café Devi" betreibt. Es könnte also alles gut sein - wäre da nicht Kissys indische Abstammung, die sie in Gestalt von Oma Sujata eines Tages heimsucht. Denn Sujata ist ultra-traditionell und kann es überhaupt nicht akzeptieren, dass ihre Enkelin alleine mit ihrem Sprössling lebt, so ganz ohne Mann. Sogleich stellt sie Kissy vor die Wahl: Entweder sie kümmert sich besser um ihre Familie und heiratet endlich den Vater von Meena oder das Haus wird mitsamt dem Café verkauft. Auf einmal steht Kissy mit dem Rücken zur Wand, denn mit Meenas Vater Robert (Steffen Groth) war sie nie wirklich zusammen und ihr Herz hat sie gerade erst an den Koch Karim (Fahri Yardim) verloren. Doch um Oma zufriedenzustellen und das Café behalten zu können, will Kissy eine Scheinehe mit Robert eingehen, samt traditioneller Hochzeitsfeier. Damit fängt das Chaos jedoch erst richtig an...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
  • Djeca - Kinder von Sarajevo

    Djeca - Kinder von Sarajevo

    7. November 2013 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Aida Begic
    Mit Marija Pikic, Ismir Gagula, Bojan Navojec
    Die Geschwister Rahima (Marija Pikic) und Nedim (Ismir Gagula) haben den Bosnienkrieg als Waisen überlebt. Fortan muss die 23-jährige Rahima für sich und ihren zehn Jahre jüngeren Bruder den Alltag in einem vom Krieg gezeichneten Land organisieren. Trost in diesen schweren Zeiten findet sie im islamischen Glauben. Um für sich und ihren Bruder den Lebensunterhalt zu verdienen, arbeitet sie als Köchin. Der Schüler Nedim hingegen ist völlig entwurzelt und haltlos. Er sieht sich als Opfer des Krieges und eckt immer wieder mit seiner aufmüpfigen Art an. Vor allem in der Schule, in der langsam die neuen Eliten in die verantwortungsvollen Positionen aufsteigen, hat er Probleme. Eine enorme Wende erfährt das Leben der beiden Geschwister, als Nedim sich eine Prügelei mit dem Sohn eines lokal sehr einflussreichen Mannes, dem Regierungsrat Melic (Velibor Topic), liefert. Nedim will nicht wehrlos bleiben und besorgt sich eine Waffe auf dem Schwarzmarkt...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Folge meiner Stimme

    Folge meiner Stimme

    17. März 2016 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Hüseyin Karabey
    Mit Feride Gezer, Melek Ülger, Tuncay Akdemir
    In einem abgelegenen Dorf in den kurdischen Bergen wird das Leben der kleinen Jiyan (Melek Ülger) und ihrer Großmutter Berfe (Feride Gezer) eines Tages auf den Kopf gestellt, als das türkische Militär in den Ort einmarschiert und beschließt, alle Männer zu verhaften. Das betrifft auch Jiyans Vater und Berfes Sohn Temo (Tuncay Akdemir), den einzigen Mann im Haushalt der beiden Frauen. So will der Befehlshaber der Truppen erfahren haben, dass die Dorfbewohner heimlich Schusswaffen verstecken, und die inhaftierten Männer erst wieder freilassen, wenn diese ausgehändigt werden. Das Problem bei der Sache ist jedoch, dass es in der Siedlung weit und breit keine Waffen gibt. Und so begeben sich Jiyan und Berfe schließlich auf eine strapaziöse Odyssee, um irgendwo eine solche aufzutreiben und so ihren geliebten Temo wiederzubekommen.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
  • Lemon Tree

    Lemon Tree

    2. Oktober 2008 / 1 Std. 46 Min. / Drama, Tragikomödie
    Von Eran Riklis
    Mit Hiam Abbass, Ali Suliman, Rona Lipaz Michael
    Die Zitrone – abgeleitet vom arabischen Wort „laimun“ - ist nicht nur titelgebend für Eran Riklis’ neuen Film „Lemon Tree“, sondern steht auch symbolisch für den auf wahren Begebenheiten beruhenden Konflikt zwischen einer palästinensischen Witwe und ihrem neuen Nachbarn, dem israelischen Verteidigungsminister.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
  • Das Schloss

    Das Schloss

    Kein Kinostart / 2 Std. 03 Min. / Drama
    Von Michael Haneke
    Mit Ulrich Mühe, Susanne Lothar, Frank Giering
    Verfilmung des bekannten Franz Kafka-Romans. Der Landvermesser K. (Ulrich Mühe) soll in einem Dorf seinen Dienst antreten. Aber vor Ort stößt er nur auf Unwissenheit und Barrieren. Er versucht, im Schloss eine Klärung herbeizuführen, wo sich vermutlich die Verwaltungsleitung befindet. K. hat jedoch keine Chance, das Dickicht aus absurden Hindernissen und grotesken Machtdemonstrationen unbekannter Kräfte zu zerschlagen.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • Ulzhan - Das vergessene Licht

    Ulzhan - Das vergessene Licht

    13. Dezember 2007 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Volker Schlöndorff
    Mit Philippe Torreton, David Bennent, Maximillien Muller
    Was treibt den trauernden Charles (Philippe Torreton) an, als er die Grenze zu Kasachstan passiert? Im Hotel überlässt er Geld und Papiere den Einheimischen und geht zu Fuß weiter. Behördenmitarbeiter verdächtigen ihn zunächst der Spionage, bieten ihm dann aber neue Papiere an - Charles lehnt ab. Fragt ihn jemand, was er in Kasachstan vorhat, so gibt er an, einen Schatz zu suchen. In der Ruine eines Gulags trifft er den Schamanen Shakuni (David Bennent), der Wörter sammelt und mit ihnen handelt. Als Charles in einem Dorf ein Pferd kaufen will, macht er Bekanntschaft mit der Französischlehrerin Ulzhan (Ayanat Ksenbai). Sie nimmt ihn für eine Nacht bei sich auf und folgt dem Suchenden durch die zunehmend unwirtliche Landschaft. Charles will allein reisen, aber Shakuni verhindert das. Am heiligen Berg Khan Tengri im Taishan-Gebirge, an der chinesischen Grenze, kommt sein Weg schließlich zu einem Ende...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Lisbon Story

    Lisbon Story

    18. Mai 1995 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Musik
    Von Wim Wenders
    Mit Rüdiger Vogler, Patrick Bauchau, Canto e Castro
    Phillip Winter (Rüdiger Vogler) ist Toningenieur und reist nach Portugal, um dort seinem Freund dem Regisseur Friedrich Monroe (Patrick Bauchau) dabei zu helfen, einen Stummfilm zu drehen. Als Phillip jedoch in Lissabon ankommt, ist Friedrich verschwunden. Alles, was er vorfindet, ist das Filmmaterial. Dennoch entschließt er sich dazu, in Lissabon zu bleiben und mit der Soundaufnahme des Films anzufangen. Während seines Aufenthaltes in der Stadt trifft er auf allerhand skurrile Charaktere und verliebt sich in die schöne Sängerin Teresa (Teresa Salgueiro). Monroe indes ist immer noch in der Stadt und fährt ausgerüstet mit seinem Aufnahmegerät herum, um neue Bilder aufzunehmen. Schließlich treffen sich die zwei Freunde wieder und Phillip möchte Friedrich nun dazu überreden, den Film fertigzustellen…
    User-Wertung
    3,2
  • Boyhood

    Boyhood

    5. Juni 2014 / 2 Std. 45 Min. / Drama
    Wiederaufführungstermin 22. Januar 2015
    Von Richard Linklater
    Mit Ellar Coltrane, Patricia Arquette, Ethan Hawke
    Das Leben des sechsjährigen Mason Jr. (Ellar Coltrane) wird auf den Kopf gestellt, als seine Mutter Olivia (Patricia Arquette) mit ihm und seiner Schwester Samantha (Lorelei Linklater) in ihre Heimat Texas zurückkehrt, um noch einmal das College zu besuchen. Dort bekommen die Kinder immerhin auch ihren Vater Mason Sr. (Ethan Hawke), der seit der Scheidung kaum für sie da gewesen ist, wieder öfter zu Gesicht. Mason Jr. muss sich mit seiner neuen Lebenssituation arrangieren – und durchlebt so die zwölf Jahre, die aus einem kleinen Jungen einen Mann machen: Es stehen Campingausflüge mit dem Vater an, es wird das erste Bier getrunken, der erste Joint geraucht und auch die erste große Liebe erlebt. Doch die Männergeschichten von Olivia sorgen immer wieder für Probleme…
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
  • Kiss the Cook - So schmeckt das Leben

    Kiss the Cook - So schmeckt das Leben

    28. Mai 2015 / 1 Std. 54 Min. / Komödie, Drama
    Von Jon Favreau
    Mit Jon Favreau, John Leguizamo, Sofia Vergara
    Carl Casper (Jon Favreau) und seine Hilfsköche Martin (John Leguizamo) und Tony (Bobby Cannavale) stehen für ihr Leben gern vor dampfenden Töpfen und brutzelnden Pfannen. Doch leider hält Carls Boss Riva (Dustin Hoffman) nichts von ihren ambitionierten Gerichten und zwingt sie, ein ideenloses Menü zuzubereiten. Doch mit der darauffolgenden miesen Kritik eines renommierten Restauranttesters (Oliver Platt) ist das Maß endgültig voll. Carl schmeißt seinen Job hin und beschließt, zu seinen Wurzeln zurückzukehren, um einen Neuanfang zu wagen. Der windige Marvin (Robert Downey Jr.) überlässt ihm einen heruntergekommenen Imbisswagen, den Carl gemeinsam mit Martin, Tony und seiner Freundin Molly (Scarlett Johansson) auf Vordermann bringt. Und sogar seine Ex-Frau Inez (Sofía Vergara) und sein Sohn Percy (Emjay Anthony) packen bald tatkräftig mit an. Bei einer kulinarischen Tour durch den amerikanischen Süden kann Carl mit seinen ausgefallenen Gerichten die Massen begeistern und endlich wieder seine Leidenschaft fürs Kochen vollends ausleben.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
  • Before Midnight

    Before Midnight

    6. Juni 2013 / 1 Std. 48 Min. / Romanze, Drama
    Von Richard Linklater
    Mit Julie Delpy, Ethan Hawke, Seamus Davey-Fitzpatrick
    Neun Jahre nach ihrer zweiten Begegnung in Paris sind Jesse (Ethan Hawke) und Celine (Julie Delpy) miteinander verheiratet und Eltern zweier kleiner Zwillingstöchter. Sie verbringen ihren Sommerurlaub in Griechenland, gemeinsam mit Jesses Sohn Hank (Seamus Davey-Fitzpatrick) aus erster Ehe. Als der zurück nach Amerika fliegt, plagen Jesse Schuldgefühle, weil er nicht mehr Zeit mit Hank verbringen kann. Celine befürchtet, dass Jesse es ihr übel nehmen könnte, dass sie nicht für einen Umzug in die USA bereit ist und ihn damit von seinem Sohn fernhält. Doch trotz aller Probleme lieben sich die beiden immer noch, auch wenn die verträumte, naive und unter einem schicksalhaften Stern stehende Liebe weg zu sein scheint. Stattdessen stecken sie in einer komplizierten, alltagsgebeutelten Beziehung, die sich jeden Tag mehr zu einer Herausforderung gestaltet. Im Laufe eines Urlaubstages diskutieren Jesse und Celine das Wesen der romantischen Beziehungen mit anderen Paaren, spazieren durch Griechenland und blicken auf ihre Vergangenheit zurück. Sie träumen von ihrer Zukunft und beginnen langsam aber sicher, ihr gemeinsames Leben zu entwirren.
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
  • Die Gärtnerin von Versailles

    Die Gärtnerin von Versailles

    30. April 2015 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Romanze, Historie
    Von Alan Rickman
    Mit Kate Winslet, Matthias Schoenaerts, Alan Rickman
    Als ihr Monsieur Le Nôtre (Matthias Schoenarts) die frohe Kunde überbringt, dass er sie als Landschaftsgärtnerin für den Schlosspark von Versailles ausgewählt hat, ist Sabine De Barra (Kate Winslet) mehr als überrascht, denn sie war der festen Überzeugung, dass ihr Vorstellungsgespräch ein ziemliches Debakel war. Zudem hat der Sonnenkönig Ludwig XIV. (Alan Rickman) ganz genaue Vorstellungen zu dem Projekt: Einen Park wie diesen soll es noch nicht gegeben haben, er soll ein extravagantes, verspieltes barockes Meisterwerk werden und am besten auch schon früher als später fertig sein. Die Witwe macht sich daher bald ans Werk und trotz einiger Rückschläge lässt sie sich nicht unterkriegen. So gewinnt sie allmählich nicht nur den Respekt des Königs, sondern auch Le Nôtres Herz. Doch der ist verheiratet und zu allem Überfluss überschattet auch noch eine Tragödie aus Sabines Vergangenheit ihr neu aufkeimendes Glück.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
  • The Best Offer - Das höchste Gebot

    The Best Offer - Das höchste Gebot

    21. März 2013 / 2 Std. 11 Min. / Thriller, Drama
    Von Giuseppe Tornatore
    Mit Geoffrey Rush, Jim Sturgess, Sylvia Hoeks
    Kunstexperte Virgil Oldman (Geoffrey Rush) ist ein kultivierter Einzelgänger und ein mit Besessenheit engagierter Auktionator. Mit seinen neurotischen Angewohnheiten, wie dem ständigen Tragen von Handschuhen, hat er außer zu seinem langjährigen Freund Billy (Donald Sutherland) keinen intensiven Kontakt zu Menschen. Eine Beziehung zu einer Frau hatte er noch nie, sieht dies aber auch nicht als besonders wichtig an. An seinem 63. Geburtstag erhält Virgil den telefonischen Auftrag einer Frau (Sylvia Hoeks): Sie bittet ihn, den Verkauf einiger Kunstgegenstände aus ihrem Familienbesitz abzuwickeln. Als er an der entsprechenden Villa eintrifft, um sich die Objekte anzusehen, erscheint die Dame allerdings nicht und sie lässt sich auch niemals blicken, während er eine Inventarliste erstellt und den Transport und die Restaurierung der Kunstwerke in Auftrag gibt. Mehr als einmal ist Virgil fest entschlossen, dem heillosen Durcheinander einfach den Rücken zu kehren. Doch fasziniert von der geheimnisvollen Frau, die offenbar noch nicht einmal der Verwalter des Hauses jemals zu Gesicht bekommen hat, beschließt er doch, weiterzumachen und verfällt der Fremden nach und nach.
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
Back to Top