Mein FILMSTARTS
Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter
Durchschnitts-Wertung
4,5
1549 Wertungen - 28 Kritiken
54% (15 Kritiken)
25% (7 Kritiken)
18% (5 Kritiken)
4% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter ?

28 User-Kritiken

Thomas Z.
Thomas Z.

User folgen 0 Follower Lies die 124 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 13.06.17

Gut dreisig Minuten Kasperletheater der albernsten Art stellt meine Geduld gleich zu Beginn von Episode VI auf eine harte Bewährungsprobe. Danach wird es glücklicherweise besser, erreicht aber nie die Intensität des Vorgängers. Ich denke, die Rückkehr zu einer insgesamt "kindgerechteren" Darbietung des Stoffes, ist dem schlechteren Einspielergebnis von Episode V geschuldet. Schade, vorübergehend dachte ich, die Macht zu erkennen, in Episode VI entferne ich mich sukzessive von dieser Erhellung. Insbesondere das extrem actionlastige Finale hat so gar keine gemeinsame Schnittmenge mit meiner Vorstellung von guter Science-Fiction. Gute sechs Stunden Filmmarathon bewältigt, gelange ich trotz allen Respekts abschließend zu der Einsicht, dass dies wohl mein letzter Versuch war.

Pato18
Pato18

User folgen 10 Follower Lies die 896 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 22.12.14

"Star Wars: Episode 6 - Die Rückkehr der Jedi-Ritter" hat mir ganz gut gefallen auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass mich der hype von diesen filmen nicht so wie viele andere angesteckt hat! dennoch es sind gute filme und vor allem optisch für die zeit an der die filme gedreht worden sind natürlich ein echter hingucker!

mercedesjan
mercedesjan

User folgen 14 Follower Lies die 80 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 29.08.10

Und auch das Finale bekommt die volle Puktzahl. Der Film macht alles richtig, wie seine Vorgänger und bringt die Star Wars Saga mehr als würdig zu Ende. Großartiger Film, der wohl noch lange nachhallen wird.

East Clintwood
East Clintwood

User folgen 0 Follower Lies die 16 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 19.02.10

Wenn man die ältere Trilogie rückwärts schaut geht es um einen Jungen der weiß, dass das Mädchen seine Schwester ist, aber es trotzdem mit ihr machen will.

niman7
niman7

User folgen 49 Follower Lies die 588 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 13.03.13

Nicht ganz so stark wie Teile V aber denoch ein Meisterwerk! Sehr viel Spannung und jede menge Witz! Einfach grandios der Film.

German L.
German L.

User folgen 0 Follower Lies die 29 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 28.12.16

Der Moment als der grosse funkelnde Pokal für das " Best Science Fiction Movie Franchise EVER! " Anfing über die Kante zu kippen! Und der Fall geht immer noch tiefer und tiefer..... Oh George Lucas! Deine Vorstellung von Humor, die wir seit " Empire " in den Tiefen des Alls verschwunden glaubten wurde wohl nicht nur von der Weltraumschnecke sondern auch vom Sarlacc wieder ausgekotzt und begab sich dann umgehend nach Endor für: DAS STAR WARS HOLLYDAY SPECIAL - THE MOVIE !!!! Bloss gut, das alle Darsteller ihre Rollen mittlerweile im Schlaf können. Und die Special Effects ihr übriges tun, um uns um die Löcher der Handlung herum zu schieben.

Luca S.
Luca S.

User folgen 1 Follower Lies die 28 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 17.12.16

Das Epische Finale der Orginal Triologie. Von den Raumschlachten bis hin zu den Boden Fight mit den Ewoks hat der Film einfach was mit reißendes. Auch wird hier der Kampf gut gegen Böse zu Ende geführt und wir sehen mehr laser schwert Fights

Örnywood
Örnywood

User folgen 4 Follower Lies die 76 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 17.12.15

"Ich spüre deinen Konflikt.. befreie dich von ihm, es steckt noch gutes in dir"! Einer von vielen Gänsehaut Momenten in diesem würdigen Abschluss der Ur Trilogie von Star Wars. George Lucas hat mit seiner Idee um Jedi Ritter, einer Prinzessin und einen Schmuggler und der dunklen Seite und all seinen Schergen ein Franchise für die Ewigkeit begründet. War Episode 4 ein schöner Auftakt, und Episode 5 das Meisterstück der Geschichte, vereint dieser letzte Film nun alle Handlungen und führt sie zu einem sehr gelungenen Ende. Wieder einmal schrieb Lawrence Kasdan hierfür den Plot, und Regie führe Richard Marquand. Bis auf Kleinigkeiten ist aus Ihnen auch hier wieder ein unterhaltsamer und emotionaler Sciene Fiction Abenteuer Film gelungen mit einigen richtig starken Szenen. Die erste halbe Stunde ist er einmal Geduld gefragt. Durch den vorherigen Teil ist eine Rettungsmission von Nöten. Und nach und nach versuchen die Helden in den Palast des Aliens Jabba hinein zu kommen. Das geschieht sehr langsam von Tempo her, das Setting und drumherum macht es aber wieder zu einem Hochgenuss. Schräge Aliens, groovige Musik und einfallsreiche Ideen zur Rettung schmälern das Vergnügen zu keiner Minute. Da haben die Production Designer mit dem Palast des fetten Wurm Wesen mal wieder ganze Arbeit geleistet. Düster und dreckig wie in einer herunter geratenen alten Kneipe. Die anschließende Wüsten Action auf einem schwebenden Piraten Schiff ist ebenso temporeich und erinnert gar an einen aus heutiger sicht bekannten Piraten film. Danach gibt es Platz für ruhige Momente, Luke kehr noch einmal nach Dagobar zurück und erfährt die letzten Details seiner Familiengeschichte, was ihm nicht gänzlich gefällt. Überhaupt finde ich es super das die Macher erst nach und nach alles Informationen heraus ließen und es in jedem Teil etwas überraschendes zu entecken gibt. Hier wird es dann auf erstmals richtig Emotional und sehr Traurig, aber es besteht auch diese Aufbruchstimmung. Nach etwa einer Stunde zieht das Tempo dann wieder ordentlich an. Der Krieg tobt und das Imperium holt zum finalen Schlag aus, den die Rebellen nur aufhalten können indem sie auf Endor, einen Waldplaneten das Schutzschild ausschalten. Was sich George Lucas bei der Erfindung der Ewoks gedacht hat, ich weis es nicht. Ich fand diese kleinen, Teddybär Ähnlichen, mit einem komischen indisch klingenden Dialekt nie besonders knuffig oder passend. Klar helfen sie den Helden, aber hier ist es mir eindeutig zu kindisch geraten. Die Symbiose eines Jedi zur Natur und der Macht und das man sie klug einsetzen muss und jeder seine Berechtigung auf dieser Welt hat ist aber eine sehr schöne Message. Den selbst in Gefangenschaft benutzt Luke seine neuen Kräfte nur dezent und sehr klug. Sind dann alle Rebellen auf Endor erst einmal Freunde der kleinen die Hilfe gegen das Imperium mobilisiert kommen die stärksten Szenen des Films. Das Setting mit den Baumhäusern in den Baum wimpeln schmiegt sich sehr gut in die Flora des Planeten ein und erzeugt so etwas wie ein Gefühl der Ruhe und Zufriedenheit. Hier auf einem Baum Steg teilt Luke Leia etwas sehr wichtiges mit, was ihr Verhältnis nachhaltig verändern wird. Er verlässt seine Freunde um sich alleine der dunklen Seite zu stellen. Darth Vader kommt persönlich um ihn zu holen, und bereits hier entwickelt sich ein genialer Dialog der beiden in denen beide ihre Sicht der Macht und des Gleichgewichtes dem anderen zu verdeutlichen. Das Finale zieht dann noch einmal alle dramaturgischen Register. Während Luke auf der Raumstation des Imperators gegen die dunkle Seite und sich selbst kämpft versuchen die Rebellen mit Hilfe der Ewoks alles um das Imperium den finalen Schlag zu verpassen. Die Dialoge auf der Raumstation wechseln hier homogen mit den Action Szenen auf Endor um im Weltall und Tempo und Timing passen wie immer. Und zum Ende wird es dann gar sehr Emotional. Technisch passt mal wieder alles, wie eine Spur besser sind gerade der Waldplanet Endor und die Kampfstation des Imperiums ein Augenschmaus. Auch sonst passt die ganze Ausstattung dieser Welt. Ton und Musik sind wieder einmal sehr gelungen eingesetzt und passen einfach. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, ist aber aufgrund der Plot Dramaturgie dieses mal deutlich geringer ausgefallen. Die letzten Bilder sind dann versöhnlich und schön und zeigen noch einmal alle unsere lieb gewonnen Helden. Fazit: "Die Rückkehr der Jedi Ritter" ist ein wie immer ein grandioses Mär vom Kampf Gut gegen Böse und hat einfach die beste, weil finale Action. Einiges nicht so gutes wird wieder einmal durch viel Charme und die guten Darsteller aufgefangen und so ist am Ende eigentlich die Wehmut über das Ende dieser Story das, was überwiegt! Schlusswort: Für mich gehören alle sechs Star Wars Filme zur Kinogeschichte dazu, und die alte Trilogie ist einfach aus bereits erklärten Gründen meisterlich. Auch, oder gerade wegen ihrer Schwächen und Erzähl Struktur. Auch die Prequels sind für mich bis auf Episode 1 keinesfalls Misslungen und bedienen sich einfach nur einer anderen Technischen Inszenierung, was jeder finden kann wie er mag, für mich hat es großteils funktioniert.Ich bin total gespannt, was JJ. Abrams, der schon Star Trek entstaubte aus dieser Story macht, die ja dreißig Jahre nach den Abenteuern von Luke Skywalker spielt und erstmals Erfinder George Lucas nicht mehr involviert ist. Er hat bekanntlich seine ganzen Rechte an Disney verkauf. Ihm sei zu danken, für das Erschaffen großartiger Charaktere und der Basis dieses wunderbaren Universums. Das ein Regie Wechsel gar nicht so schlecht ist, haben ja Episode 2 und 3 gezeigt. Und mit Lawrence Kasdan ist ja auch der Schreiberling dieser Meisterwerke wieder mit an Bord!

Kylo_Ben
Kylo_Ben

User folgen 1 Follower Lies die 6 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 07.12.15

Für viele der schwächste teil der OT. Kann ich verstehen, ich finde ihn aber trotzdem richtig richtig gut. Ich Liebe, LIEBE , die Jabba Palast szene. Tolles Feeling, Abenteuer, Build up.Vorallem der Kampf gegen den Rancor und Sarlacc Monster waren Fantastisch. Das war wieder SW wie ich es liebe. Danach gibt es schöne Szenen mit Yoda und Ben Kenobi mit sehr schönen ruihgen Dialogen. allgemein ist der Film wieder etwas ruihger als noch Episode 5, was ich eig ganz gut finde. Die Speederbikeszene war ebenfalls richtig geil. Danach kommen wir zum wahrscheinlich schwächsten part des Films, Die Szenen mit den Ewoks. Bei mir immer ein wechselbad der gefühle, an sich mag ich die Ewoks. Sie sind kleine Brutale eingeborene die gerne Menschen Fressen.Das Problem bei der sache ist das sie einfach zu süß aussehen^^ in einem Großen Star Wars Finale will man keine Teddybären sehen die das Imperium besiegen. Dennoch finde ich die momente in Ewok-City toll. schöne Magische und ruihge momente mit tollen Dialogen. Danach wirds einfach nur noch toll, Vader und Lukes konfrontation, Der Imperator, die Finale schlacht, Vader rettet Luke. Top Top. soviele Emotionen die da hochkommen. Der Film hat kleinere Ewokhänger, ist der am schwächsten verfilmte teil aber dennoch einer meiner absouten Favoriten, was einfach an Jabba, tollen Dialogen, Speederbike und dem Grandiosen Finale liegt.

Benedict K.
Benedict K.

User folgen 2 Follower Lies die 12 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 20.11.15

Star Wars Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter stellt den Höhepunkt der alten Trilogie von George Lucas dar. Man darf gespannt sein, wie "Das Erwachen der Macht" die Ereignisse auf Episode VI aufgreift. Feststeht: Episode VI ist das beste Beispiel dafür, dass Filme Kunst sind. Ausführliche Kritik auf Youtube!

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top