Mein FILMSTARTS
Escape Room
Durchschnitts-Wertung
3,1
28 Wertungen - 6 Kritiken
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
67% (4 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
33% (2 Kritiken)
Deine Meinung zu Escape Room ?

6 User-Kritiken

Isabelle D.
Isabelle D.

User folgen 17 Follower Lies die 245 Kritiken

3,5
Veröffentlicht am 11.03.19
"Escape Room" von Adam Robitel ist ein unterhaltsamer Thriller, der ganz klassisch nach dem "... da waren's nur noch fünf"-Prinzip aufgebaut ist. Das ist nicht originell, aber nervenzerfetzend spannend. Die Figuren laden außerdem alle zum Mitfühlen ein, sodass es einen als Zuschauer aufrichtig interessiert, was mit ihnen passiert, und man die ganze Zeit über mitfiebert - die Fingernägel in die Sessellehnen gekrallt. Fazit: Fesselnd und fies - macht Spaß und lohnt sich!
Cathelynn S
Cathelynn S

User folgen Lies die Kritik

0,5
Veröffentlicht am 07.03.19
Schlechtester Horror Film aller Zeiten. Sowas nennt sich Horror? Gruselig war der Film nicht mal eine Sekunde lang. Hätte auch FSK 12 sein können. Ansonsten ist der Film auch durchweg unrealistisch aufgebaut und man weiß einfach das keine der Sachen je passieren könnten. Schade um das bezahlte Geld an der kinokasse.
Christoph K.
Christoph K.

User folgen 5 Follower Lies die 207 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 25.02.19
Wurde im Sneak überrascht. Den Film hätte ich auch sonst angeschaut, da ich solche Psycho-Fallen-Filme (wie "Cube") sehr liebe. Leider geht dem Film sehr schnell die Puste aus. Das Erzähltempo ist zwar hoch, als Zuschauer ist es aber irgendwann egal. Woran das bei mir lag, kann ich kaum sagen. Es war für mich nicht "lebensnah" genug. Die Figuren zu oberflächlich/unrealistisch, die Hysterie und Panik zu übertrieben. Andererseits war der Kinogang sehr kurzweilig und hatte durchaus spannende Momente. ALSO: Ein kleiner feiner Film à la "Cube". Kann man sich antun.
Olaf N.
Olaf N.

User folgen 2 Follower Lies die 25 Kritiken

3,5
Veröffentlicht am 21.02.19
Bei der gestrigen Sneak haben die Besucher genau das bekommen, was sie erwartet haben, nicht mehr aber auch nicht weniger. Gut gelungen finde ich die Auswahl der Hauptdarsteller, mir unbekannte Personen, alle vollkommen unterschiedlich werden, nicht ganz zufällig, durch die haarsträubenden Aufgaben geführt. Ich finde auch nicht schlecht, dass der Zuschauer zunächst den gleichen Blick auf die Charaktereigenschaften hat wie die Personen selbst, und so jeden einzelnen erst nach und nach kennenlernt. So kann der Zuschauer sich schnell eine eigene Meinung bilden und Sympathien oder Antipathien aufbauen. Die weitere Handlung lebt dann vom Daumen drücken, dass die Person, die einem am meisten ans Herz gewachsen ist, das mörderische Rennen auch überleben wird. Die einzelnen Räume und Aufgaben sind o.k. Aber hier wäre mehr Möglich gewesen und der Showdown gerät dann etwas zu platt. Für mich ein guter Film nicht mehr aber auch nicht weniger.
freie Gesten
freie Gesten

User folgen Lies die 8 Kritiken

0,5
Veröffentlicht am 18.02.19
Genau Escape, verlasst den Room auch ich studytray Visionär muss hier noch ein sinnlose Worte schreiben
BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 20 Follower Lies die 4 043 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 12.02.19
Fluch und Segen zugleich: der Film braucht nur ein paar Minuten um die Figuren im benannten Escape Room zu platzieren und loszulegen – allerdings hatte man bis dahin eigentlich keine Chance eine von ihnen näher zu betrachten, kennen zu lernen und damit nimmt man kaum einen emotionalen Anteil an dem was den Charakteren ab dort blüht. Das ist eine von Saw und Titeln wie „Cube“ inspirierte aneinanderreihung von Krisenszenen: Figuren geraten in eine fiese Lage, kämpfen sich frei, dann kommt die nächste, dann kommt die nächste und immer so weiter – dumm nur das meist einer der Protagonisten eine solche Aktion nicht überlebt. Mit Realismus hat das alles nichts zu tun, dies ist nicht eine glaubwürdige Nachstellung eines echten Escape Rooms, dies ist purer Over the Top Quatsch. Als kurzweiliger Horrorfilm geht’s dann auch in Ordnung, aber insbesondere das an den Haaren herbeigezogene Sequel zum Ende hin verdirbt die Laune. Fazit: Kleine, spannende Moment sind drin, aber bleiche Figuren und over the Top Ideen dämpfen den Spaß deutlich!
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top