Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    I Am Mother
     I Am Mother
    22. August 2019 / 1 Std. 54 Min. / Sci-Fi, Thriller, Drama
    Von Grant Sputore
    Mit Clara Rugaard, Hilary Swank, Rose Byrne
    Produktionsland australisch
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,9 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 43 Wertungen - 12 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Nachdem die Menschheit fast gänzlich ausgestorben ist, soll die Erde durch ein besonderes Programm neu bevölkert werden. Dafür wird eine ganze neue Generation in einem unterirdischen Bunker durch einen freundlichen Roboter namens „Mutter“ großgezogen. „Tochter“ (Clara Rugaard) ist eine von diesen Kindern, die seit jeher abgeschirmt von der Außenwelt nur mit „Mutter“ Kontakt haben. Doch dann erscheint eine blutbesudelte Frau (Hilary Swank) auf der Bildfläche und behauptet, das sei nur die halbe Wahrheit über das Schicksal der Menschheit und alles andere nur eine große Lüge. Allein schon das Erscheinen der Frau stellt das Weltbild des jungen Mädchens vollkommen infrage. Kann es vielleicht sein, dass „Tochters“ bisher einzige Vertrauensperson es gar nicht so gut mit ihr meint, wie bisher angenommen? Für sie scheint jedenfalls die Zeit gekommen, sich ihrer „Mutter“ zu stellen und so ihre wahre Bestimmung herauszufinden.
    Verleiher Concorde Filmverleih GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    I Am Mother
    I Am Mother (DVD)
    Neu ab 12.99 €
    I Am Mother
    I Am Mother (Blu-ray)
    Neu ab 12.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    I Am Mother

    Auf den Spuren von "Moon" und "Ex Machina"

    Von Christoph Petersen
    Manchmal haben wir in Deutschland einfach Pech, wenn ein solch – vor allem visuelles – Meisterwerk wie Alex Garlands „Auslöschung“ (5 Sterne von FILMSTARTS) zwar in den USA auf der großen Leinwand läuft, aber hierzulande direkt zum Streamen bei Netflix landet. Aber manchmal ist es auch genau andersherum: Während das australische Sci-Fi-Thriller-Drama „I Am Mother“ in den Vereinigten Staaten ausschließlich Netflix-Abonnenten vorenthalten bleibt, startet es hierzulande – wenn auch einige Monate später – ganz regulär in den Kinos. Ein Glück vor allem für Fans des Genres: Das Spielfilmdebüt des australischen Regisseurs Grant Sputore ist schließlich ein grandios gespieltes, immer wieder mit Twists überraschendes, konsequent ambivalentes und thematisch reiches Zwei-Personen-und-ein-Roboter-Kammerspiel in der Tradition solcher clever-konzentrierten Sci-Fi-Stücke wie „Moon“ oder „Ex Machina“. A...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    I Am Mother Trailer DF 2:14
    I Am Mother Trailer DF
    28 609 Wiedergaben
    Netflix-Trailer zu "I Am Mother" 2:44
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Clara Rugaard
    Rolle: Tochter
    Hilary Swank
    Rolle: Frau
    Rose Byrne
    Rolle: Mutter
    Luke Hawker
    Rolle: Mutter
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Johannes G.
    Johannes G.

    User folgen 17 Follower Lies die 282 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 29. August 2019
    Es beginnt interessant und spannend; man will unbedingt erfahren, ob "Mutter" die Wahrheit sagt und ob es "draußen" noch Menschen gibt, was auch über manche Länge (allein schon die ungezählten Minuten mit atemlosem durch-Gänge-Laufen bei flackerndem Licht) hinweg hilft. Die Auflösung hat mich aber sehr enttäuscht, weil spoiler: sie gängige Klischees bedient und wichtige Fragen offen bleiben.
    Mehr erfahren
    Michael K.
    Michael K.

    User folgen 5 Follower Lies die 126 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 26. August 2019
    'I am Mother' ist echte Science-Fiction, im wahrsten Sinn des Wortes, es geht hier um existentielle Fragen und darum, was Maschinen können und was Menschen können und um grundsätzliche moralische Fragen. Der Vergleich mit "Ex Machina" ist durchaus angebracht, 'I am Mother' hat aber ein sehr anderes und eigenes Thema (nicht so hintergründig wie bei 'Ex Machina', aber sehr philosophisch). Man rätselt zu Beginn als Zuschauer mit der Hauptfigur, ...
    Mehr erfahren
    komet
    komet

    User folgen 12 Follower Lies die 182 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 2. Juli 2019
    wer irgendwas in richtung eines herkömmlichen science-fiction films erwartet ist hier falsch. am besten kennt man filme, wie "moon" oder meinetwegen auch "interstellar". es geht hauptsächlich um die (etwas beklemmende) atmosphäre, nicht um eine schnelle und wendungsreiche handlung. deswegen ist das hier ein recht spezieller film. - - - - - - - - - - - - in einer wahrscheinlich post-apokalyptischen zukunft oder gegenwart (wird in der ersten ...
    Mehr erfahren
    Andi H
    Andi H

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 3. September 2019
    Ein sehr genialer Film, aber nichts für Action Helden! Der Film regt zum Denken an, enthält viele philosophische Ansätze und schafft es dadurch eine Grundspannung aufrecht erhalten. Stumpfsinnige Dialoge und Knalleffekte darf man aber nicht erwarten. ;)
    12 User-Kritiken

    Bilder

    23 Bilder

    Aktuelles

    "I Am Mother": Wir erklären das Ende des twistreichen Sci-Fi-Thrillers
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 24. August 2019
    Man muss seine Gedanken schon sortieren, um auch am Schluss von Grant Sputores forderndem Science-Fiction-Thriller „I Am...
    "I Am Mother": Das ist die FSK-Altersfreigabe des herausfordernden Sci-Fi-Thrillers
    NEWS - In Produktion
    Montag, 15. Juli 2019
    Wer anspruchsvolle Science-Fiction-Kost wie „Moon“ und „Ex-Machina“ mag, ist beim Spielfilmdebüt des Australiers Grant Sputore...
    6 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Thomas
      Na toll. Da habe ich Netflix und muss trotzdem ins Kino latschen?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top