Mein FILMSTARTS
Die Maske
20 ähnliche Filme für "Die Maske"
  • Tulpan

    Tulpan

    3. Dezember 2009 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Sergey Dvortsevoy
    Mit Ondasyn Besikbasov, Tulepbergen Baisakalov, Bereke Turganbayev
    Nach langer Zeit auf hoher See kehrt der Matrose Asa zurück in die kasachische Steppe, wo seine Schwester Samal und sein Schwager Ondas ihre Kinder großziehen und Schafe züchten. Da Asa ledig und die Nomadenfamilie nicht reich ist, muss er verheiratet werden. Doch in der Steppe gibt es nur noch ein heiratsfähiges Mädchen: Tulpan. Ondas und Asa nehmen die Verhandlungen auf. Asa erzählt von seinen Abenteuern mit Seeungeheuern, Ondas lobt die zwei Medaillen seines Schwagers, bietet zehn Schafe und einen kitschigen Lüster. Als alle sich endlich handelseinig sind, macht ihnen Tulpan einen Strich durch die Rechnung: Sie findet Asas abstehende Ohren völlig inakzeptabel.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • The Spectacular Now - Perfekt ist Jetzt

    The Spectacular Now - Perfekt ist Jetzt

    20. März 2015 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama
    Von James Ponsoldt
    Mit Miles Teller, Shailene Woodley, Brie Larson
    Der Oberstufenschüler Sutter Keely (Miles Teller) ist ein Mensch, der für den Augenblick lebt. Er ist allseits beliebt, selbstsicher und bei jeder Party mit dabei. Als eines Abends seine Freundin mit ihm Schluss macht, betrinkt er sich und verliert das Bewusstsein. Er wacht in einem fremden Vorgarten auf, wo die Außenseiterin Aimee Finicky (Shailene Woodley) ihn schließlich auf ihrer Zeitungsroute findet. Die Jugendliche ist eher introvertiert und interessiert sich für Bücher, sie ist das typische "nette Mädchen" und hat keinen Freund. Die beiden sind grundverschieden. Doch trotz ihrer Träume von einer erfüllten Zukunft und seinem Leben im Hier und Jetzt verstehen sie sich und kommen sich näher. Als sich ihre Beziehung intensiviert, verschwimmen die Grenzen zwischen falsch und richtig, zwischen Freundschaft und Liebe.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • The Double

    The Double

    24. Juni 2016 / 1 Std. 29 Min. / Drama, Thriller, Komödie
    Von Richard Ayoade
    Mit Jesse Eisenberg, Mia Wasikowska, Wallace Shawn
    Simon James (Jesse Eisenberg) ist ein Durchschnittstyp, aber er selbst findet das okay. Er geht jeden Tag mehr oder weniger pünktlich zu seiner Arbeit, die schon seit Jahren nicht mit echten Überraschungen aufwarten konnte - bis der neue Kollege James Simon (Jesse Eisenberg) eintrifft, der charakterlich so gar nicht zu Simon passt, aber diesem dafür äußerlich bis aufs Haar gleicht. Simon ist zuerst fassungslos, dass niemand zu sehen scheint, wie sehr sich James und er gleichen, ärgert sich bald jedoch noch viel mehr darüber, wie viel beliebter James bei den anderen Mitarbeitern ist. Außerdem scheint die liebreizende Kollegin Hannah (Mia Wasikowska) ein Auge auf James geworfen zu haben, wo doch Simon ihr seit Jahren hinterher schmachtet. Doch der anfängliche Schock verfliegt mit der Zeit und Simon und sein Doppelgänger werden Freunde... vorerst!
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Gloria

    Gloria

    8. August 2013 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Komödie
    Von Sebastián Lelio
    Mit Paulina García, Sergio Hernandez, Marcial Tagle
    Gloria (Paulina García) ist eine geschiedene Mittfünfzigerin und dem Leben gegenüber trotz ihrer gelegentlichen Einsamkeit positiv gestimmt. Sie hat zwei erwachsene Kinder, einen durchschnittlichen Bürojob und viele Freunde. Voller Lebensfreude stürzt sie sich in das nächtliche Partyleben und besucht dabei auch Single-Partys, um nette Männer kennenzulernen. Als sie auf den etwas älteren, aber durchaus attraktiven Rodolfo (Sebastian Hernández) trifft, scheint Glorias Wunsch nach Zweisamkeit in Erfüllung zu gehen. Voller Übermut und Hoffnung stürzt sie sich in eine Beziehung mit ihm, doch schnell muss sie feststellen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt und diese neue Beziehung einige Schwierigkeiten mit sich bringt. Denn Rodolfo ist erst ein Jahr von seiner Familie getrennt und wirklich überwunden hat er das noch nicht. Sobald jemand aus seiner Familie ruft, ist er sofort bereit, ihm beizustehen und vernachlässigt dabei Gloria. Obwohl sie darunter leidet, gibt sie nicht auf und merkt, dass das Leben noch vieles für sie bereithält.
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Frank

    Frank

    27. August 2015 / 1 Std. 31 Min. / Komödie, Drama, Musik
    Von Lenny Abrahamson
    Mit Michael Fassbender, Domhnall Gleeson, Maggie Gyllenhaal
    Frank (Michael Fassbender) ist der skurrile Frontmann der Rockband Soronprfbs. Sowohl bei den ungewöhnlichen öffentlichen Auftritten seiner Gruppe als auch im privaten Alltag trägt der skurrile Frank stets einen Pappmaschee-Kopf, der sein Gesicht verdeckt. Nicht einmal seine Bandkollegen (Maggie Gyllenhaal, Carla Azar und François Civil) wissen, wie er wirklich aussieht. Als der Keyboarder der experimentellen Band ausfällt, sucht Frank Ersatz und wird schließlich in dem Tagträumer Jon (Domhnall Gleeson) fündig. Er nimmt den jungen, aufstrebenden Musiker in die Band auf, der ahnt jedoch noch nicht recht, worauf er sich eigentlich eingelassen hat. Obwohl das erste gemeinsame Konzert dann auch gehörig schiefgeht, darf Jon weiterhin in der Band bleiben. Die Kollegen nehmen den Neuling schließlich mit in eine abgelegene Hütte in den irischen Wäldern, um dort ein Album aufzunehmen...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Am Ende ein Fest

    Am Ende ein Fest

    24. September 2015 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
    Von Sharon Maymon, Tal Granit
    Mit Ze'ev Revach, Levana Finkelstein, Aliza Rosen
    In einem Altersheim in Jerusalem: Yana (Aliza Rosen) und ihr Ehemann Max (Shmaul Worf) stehen vor einer folgenschweren Entscheidung. Max liegt im Sterben und Yana würde ihn gern von seinen Leiden erlösen. Hilfesuchend wendet sie sich an ihre Freunde Yehezkel (Ze’ev Revach) und Levana (Levana Finkelstein). Da es jedoch keiner von ihnen fertigbringt, Max aktiv zu helfen, baut Hobbytüftler Yehezkel schließlich eine „Selbsttötungsmaschine“, mit der Max ein selbstbestimmtes Ableben möglich ist. Über einen Knopf kann der Kranke sich ein todbringendes Mittel in Verbindung mit einem Narkotikum verabreichen. Zu der Rentnergruppe gesellen sich noch der ehemalige Tierarzt Dr. Daniel (Ilan Dar), der die Medikamentenmixtur bereitstellt, und der einstige Polizist Rafi (Raffi Tavor). Nach dem Verscheiden von Max melden sich alsbald weitere Personen, die das Gerät nutzen wollen. Plötzlich sieht sich der Trupp einem moralischen Dilemma ausgesetzt: Wie sollen die Senioren mit diesen Anfragen umgehen?
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Im Sommer wohnt er unten

    Im Sommer wohnt er unten

    29. Oktober 2015 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama
    Von Tom Sommerlatte
    Mit Sebastian Fräsdorf, Alice Pehlivanyan, Godehard Giese
    Matthias (Sebastian Fräsdorf) und David (Godehard Giese) sind Brüder und doch grundverschieden. Während David in die Fußstapfen des Vaters getreten ist und Karriere bei einer Bank macht, lebt Matthias mit seiner Freundin Camille (Alice Pehlivanyan) und deren Sohn ein lockeres und sorgloses Leben ohne Regeln und Druck im Ferienhaus der Familie an der französischen Atlantikküste. Doch dann fällt David mit seiner Frau Lena (Karin Hanczewski) eine Woche früher als gedacht in das Idyll ein und will seinen Urlaub ebenfalls in dem Haus verbringen. Von nun an herrschen strikte Regeln und Matthias beugt sich mehr oder weniger bereitwillig den Forderungen seines Bruders. Doch das will Camille nicht einfach so akzeptieren. Wild entschlossen plant sie, die Machtverhältnisse auf ihre ganz eigene Art neu zu mischen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • The Legend of Kaspar Hauser

    The Legend of Kaspar Hauser

    25. Juli 2013 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Drama
    Von Davide Manuli
    Mit Vincent Gallo, Silvia Calderoni, Elisa Sednaoui
    Kaspar Hauser ist ein Jugendlicher, der im Jogginganzug und mit großen Kopfhörern ausgestattet an dem Strand einer spärlich besiedelten Mittelmeerinsel von dem dortigen Sheriff gefunden wird. Der Sheriff (Vincent Gallo) sperrt den Fremden, bei dem nicht ganz klar zu sein scheint, ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, in einen Käfig vor seinem Haus ein. Das Einzige, was der Fremde anscheinend machen will, ist tanzen, doch die seltsamen Bewohner der Insel beobachten ihn misstrauisch. Besonders die Gräfin der Insel (Claudia Gerini) empfindet den Fremden als Bedrohung ihrer Schönheit. Kurzentschlossen setzt sie den "Pusher" des Dorfes (Vincent Gallo in einer Doppelrolle), der auch den Sheriff mit Heroin versorgt, auf den Unbekannten an…"The Legend Of Kaspar Hauser" ist eine moderne Interpretation der Waisenkind-Geschichte aus dem Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Idioten

    Idioten

    22. April 1999 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Komödie
    Von Lars von Trier
    Mit Bodil Jorgensen, Jens Albinus, Anne Louise Hassing
    Eine Gruppe junger Leute möchte den "inneren Idioten" in sich entdecken, indem sie geistige Behinderung vortäuschen, um zu erfahren, wie ihr Umfeld darauf reagiert. Dieses Experiment gerät jedoch aus den Fugen. (VA)
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Italienisch für Anfänger

    Italienisch für Anfänger

    17. Januar 2002 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Lone Scherfig
    Mit Anders W. Berthelsen, Peter Gantzler, Anette Stovelbaek
    Restaurantfachmann Halfinn, Concierge Jorgen Mortensen, Frisöse Karen und Kuchenverkäuferin Olympia treffen sich wöchentlich zum Sprachkurs "Italienisch für Anfänger". Anfänglich besuchen die Teilnehmer den Kurs nur, um die Sprache zu erlernen. Dann kommt jedoch eine gehörige Portion Liebe ins Spiel, denn jeder ist insgeheim in einen anderen verschossen. Fortan wird der Unterricht als unverfänglicher Treffpunkt genutzt. Bei einem Klassenausflug nach Venedig wollen die Sprachlehrlinge ihre erworbenen Kenntnisse unter Beweis stellen. Von der Stadt der Verliebten beflügelt, verlieren sie außerdem ihre bisherige Zurückhaltung und flirten was das Zeug hält.
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Tournée

    Tournée

    8. September 2011 / 1 Std. 51 Min. / Komödie, Drama
    Von Mathieu Amalric
    Mit Miranda Colclasure, Suzanne Ramsey, Linda Maracini
    Weil in Frankreich nichts mehr ging, wagte TV-Produzent Joachim Zand (Mathieu Amalric) in den USA einen Neuanfang - und hat mit seiner New-Burlesque-Show durchaus Erfolg. Nun will er seine Striptease-Tänzerinnen um den Star Mimi Le Meaux (Miranda Colclasure) in die Hafenstädte Frankreichs bringen, bevor es nach Paris gehen soll. Aber daraus wird nichts. Ein Geschäftspartner linkt Zand und die Abschlussshows in der Hauptstadt platzen – er hat kein Theater für seine Damen. Verzweifelt versucht Zand eine Lösung zu finden, kriecht bei ehemaligen Feinden zu Kreuze, lässt sich demütigen und kämpft. Zu allem Überfluss fordern ihn dann auch noch seine kleinen Söhne Baptiste (Simon Roth) und Balthazar (Joseph Roth), auf die er ein paar Tage lang aufpassen soll...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Sascha

    Sascha

    24. März 2011 / 1 Std. 42 Min. / Drama, Komödie, Gericht
    Von Dennis Todorovic
    Mit Sasa Kekez, Predrag Bjelac, Ljubisa Gruicic
    Der 19-jährige Serbokroate Sascha ist in seinen dubiosen Klavierlehrer verliebt. Doch das durfte bislang niemand wissen. Denn obwohl Sascha als Immigrant in Köln, einer der schwulenfreundlichsten Städte der Welt, lebt, hat er große Angst vor dem Coming-Out. Derweil setzt seine Mutter ihn unter Druck, sich endlich voll und ganz auf seine Konzertpianisten-Karriere zu konzentrieren, während der schwulenfeindliche Vater bereits die Rückkehr nach Montenegro plant. Zu allem Überfluss scheint sich auch seine beste Freundin in den verwirrten Youngster zu verlieben. Sascha muss Entscheidungen treffen, die sein späteres Leben bestimmen werden...
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Whale Rider

    Whale Rider

    14. August 2003 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
    Von Niki Caro
    Mit Keisha Castle-Hughes, Rawin Paratene, Vicky Haughton
    Das Maori-Mädchen Paikea (Keisha Castle-Hughes) will Nachfolgerin des legendären Stammesgründers werden, der einst auf dem Rücken eines Wales von Hawaii nach Neuseeland kam. Ihr Großvater Koro (Rawiri Paratene), das gegenwärtige Stammesoberhaupt, hält jedoch nichts von den Ambitionen seiner Enkelin, die wider jede Tradition sind. Nur ein männlicher Nachkomme ist würdig genug, diese Aufgabe zu erhalten. Da sie von Koro nicht unterstützt, sondern zunehmend abweisend behandelt wird, sucht Paikea Hilfe bei Onkel Rawiri (Grant Roa), dem Bruder ihres Vaters Porourangi (Cliff Curtis). Er trainiert das Mädchen, das schon bald zu einer versierten Kämpferin heranwächst. Dennoch hat sie keine Chance, in der Dorfgesellschaft anerkannt zu werden. Ihr Großvater sucht stattdessen verzweifelt nach einem männlichen Nachfolger.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
  • Der Mann ohne Vergangenheit

    Der Mann ohne Vergangenheit

    14. November 2002 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Komödie
    Von Aki Kaurismäki
    Mit Markku Peltola, Kati Outinen, Juhani Niemela
    Ein namenloser Mann (Markku Peltola) kommt mit der Bahn in der finnischen Hauptstadt Helsinki an. Guter Dinge geht er durch die Stadt und wird aber völlig überraschend in einem Park ausgeraubt, wobei er von den Kriminellen niedergeschlagen wird und das Bewusstsein verliert. Er erwacht wieder in einem Krankenhaus, jedoch ist sein Gedächtnis komplett verschwunden. Er weiß nicht wer er ist, woher er kommt und was er hier macht. Ohne Papiere und Dokumente hat er keine andere Chance als in einer Containersiedlung ein komplett neuen Anfang in seinem Leben anzugehen. Obwohl er denkt, dass die öffentlichen Behörden ihn unterstützen werden, ist genau das Gegenteil der Fall. Wo sie können, versuchen die den Mann Schikanen in den Weg zu bauen. Nur durch die Hilfe weiterer sozial-benachteiligter Menschen schafft er es wieder ein frohes Leben zu führen. Dabei trifft er auch auf Irma (Kati Outinen), eine Mitarbeiterin der Heilsarmee. Mit neuer Lebenskraft schafft er es sogar, die Siedlung wieder auf Zack zu bringen...
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Der Italiener

    Der Italiener

    12. Juli 2007 / 1 Std. 52 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Nanni Moretti
    Mit Silvio Orlando, Margherita Buy, Daniele Rampello
    Die Zeit der erfolgreichen B-Film-Genre-Produktionen ist für den einst finanzkräftigen Produzenten Bruno Bonomo (Silvio Orlando) vorbei. Zahlreiche Flops haben den Mann wirtschaftlich in die Bredouille gebracht, auch privat bricht alles auseinander, was ihm früher Stabilität gegeben hat. Bonomo schafft es nicht mehr, für seine üblichen Filmproduktionen das Geld aufzutreiben. In dieser prekären Situation erscheint ein Projekt der jungen Regisseurin Teresa (Jasmine Trinca) wie die Möglichkeit, sich am eigenen Haarschopf aus dem Sumpf zu ziehen. Ihr Drehbuch lenkt Bonomo in eine Richtung, die er nie von alleine in Angriff genommen hätte. Teresa will einen Film über einen Medienmogul machen, dessen Eigenschaften nicht von ungefähr an Silvio Berlusconi erinnern. Das aber bekommt Bonomo erst mit, nachdem er sich schon in die Arbeit gestürzt hat, denn er hat das Drehbuch nur angelesen. Aufgrund des heißen Eisens erweist sich die Finanzierung auch dieses Projektes als schwierig, aber Bonomo ist gewillt, die Widerstände zu überwinden.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Orfeu Negro

    Orfeu Negro

    6. Oktober 1959 / 1 Std. 45 Min. / Drama, Komödie, Musik
    Von Marcel Camus
    Mit Breno Mello, Marpessa Dawn, Ademar Da Silva
    Orfeu (Breno Mello) ist Straßenbahnschaffner in Rio. Er ist außerdem ein begabter Musiker und verlobt mit mir Mira (Lourdes de Oliveira). Während des Karnevals erblickt er Eurydice (Marpessa Dawn), die aus Furcht vor einem Stalker aus ihrem Dorf geflohen ist. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Eurydices Cousine Serafina (Lea Garcia), bei der sie in Rio untergekommen ist, ist mit Orfeu und Mira befreundet, und so begegnet Orfeu seiner Traumfrau erneut. Als Orfeu zur Gitarre greift, ist Eurydice sofort von seinem Spiel verzaubert und verliebt sich in ihn. Während der Vorbereitungen für die Karnevalsfeiern wird Eurydice vom „Tod“ bedroht, einem maskierten Mann (Ademar Da Silva). Er stellt sich als derselbe Mann heraus, der ihr bereits in ihrem Heimatdorf nachstellte. Orfeu stellt den „Tod“ und fordert ihn zum Zweikampf heraus.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Chacun son cinéma – Jedem sein Kino

    Chacun son cinéma – Jedem sein Kino

    Kein Kinostart / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Drama
    Von Théo Angelopoulos, Olivier Assayas, Bille August
    Mit Emilie Dequenne, Jérémie Segard, David Cronenberg
    Zur Feier des 60. Jubiläums der Internationalen Filmfestspiele in Cannes haben 33 renommierte Regisseure von David Cronenberg, Theodoros Angelopoulos oder Abbas Kiarostami über Roman Polanksi, Wong Kar Wai und Wim Wenders bis zu Takeshi Kitano, Atom Egoyan sowie Michael Cimino jeweils einen dreiminütigen Kurzfilm gedreht, der laut Vorgabe an einem Ort spielen musste, wo Filme vorgeführt werden. Dabei haben die Regisseure zwischen Sentimentalität, der Atmosphäre des Kinosaals, Hommagen an Größen der Filmgeschichte sowie humorvollen Betrachtungen des Kinos eine große Bandbreite der Möglichkeiten des Mediums aufgefahren. Die Konzentration auf Emotionen, die den Beiträgen zu eigen ist, reflektiert dabei die Stärke des Kinos und verleiht der Zusammenstellung ihre Kontinuität. Eine Liebeserklärung an den Film und seine Aufführungsstätten.
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
  • Satanstango

    Satanstango

    Kein Kinostart / 7 Std. 25 Min. / Drama, Komödie
    Von Bela Tarr
    Mit Mihaly Vig, P. Horvath, Laszlo Lugossy
    Die Rückkehr des totgeglaubten Irimiás (Mihály Víg) löst unbändige Freude bei den perspektivlosen Bewohnern eines kleinen Dorfes aus. Doch der Gefeierte arbeitet verdeckt für die Polizei und nutzt die Dorfbewohner für eine Mission aus.
    User-Wertung
    3,2
  • Das goldene Zeitalter

    Das goldene Zeitalter

    24. Dezember 1970 / 1 Std. 00 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
    Von Luis Buñuel
    Mit Gaston Monot, Lya Lys, Max Ernst
    Nach der einführenden Szene – Skorpione treten im Kampf gegeneinander an – befinden wir uns auf einer kargen Insel. Banditen treffen dort auf Bischöfe. Letztere zelebrieren dort eine Messe, doch kurz darauf sind nur noch ihre Skelette zu sehen. Eine festliche und vornehme Gesellschaft trifft ein, um der Bischöfe zu gedenken. Die Feier wird jedoch gestört vom lauten Liebesspiel eines namenlosen Mannes (Gaston Modot) und einer namenlosen Frau (Lya Lys). Die beiden werden gewaltsam getrennt und der Mann verhaftet. Das ist allerdings nur der Auftakt für einen surrealistischen Bilderrausch.
    User-Wertung
    3,1
  • Aus unerfindlichen Gründen

    Aus unerfindlichen Gründen

    29. Oktober 2015 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
    Von Gábor Reisz
    Mit Áron Ferenczik, Kata Bach, Juli Jakab
    Áron (Áron Ferenczik) ist ein totaler Durchschnittstyp, der in Budapest lebt, sich allerdings nicht allzu wohl in seiner Haut fühlt. Kurz vor seinem 30. Geburtstag hat ihn auch noch seine Freundin Eszter (Juli Jakab) verlassen. So steht er nach seinem frischen Uni-Abschluss nicht nur ohne Job und – abgesehen von seiner überfürsorglichen Mutter (Katalin Takács) – ohne Frau, sondern auch ohne Plan für die Zukunft da. Obwohl er eigentlich nicht trinkt, bringt ihn sein gegenwärtiger Gemütszustand an einem gemeinsamen Abend mit seinen Freunden sogar dazu, etwas zu tief ins Glas zu schauen. Als er aufwacht, muss er feststellen, dass er unter Alkoholeinfluss ein Flugticket nach Lissabon gebucht hat. Aber auch in nüchternem Zustand hält er die Reise für gar keine schlechte Idee, um einfach mal Abstand von allem zu gewinnen und in Ruhe über sein Leben nachzudenken. Doch eine Begegnung mit einer charmanten Fahrkartenkontrolleurin (Kata Bach) im Bus bringt ihn schon vorher auf andere Gedanken...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top