Mein FILMSTARTS
Cobain
20 ähnliche Filme für "Cobain"
  • Nymph()maniac 1

    Nymph()maniac 1

    20. Februar 2014 / 1 Std. 58 Min. / Erotik, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin
    An einem kalten Winterabend findet der charmante, ältere Junggeselle Seligman (Stellan Skarsgård) eine halb bewusstlose, zusammengeschlagene Frau namens Joe (Charlotte Gainsbourg) in einer dreckigen Seitenstraße. Er nimmt sich ihrer an, bringt sie zu sich nach Hause und pflegt die Schwerverletzte. Als diese irgendwann wieder zu sich kommt und Joe ihre Wunden behandelt, fragt er sie was geschehen ist. Joe fängt an, Seligman ihre Lebensgeschichte zu erzählen, ohne jegliche Scheu vor dem fremden Mann zu haben. Eingeteilt in acht Kapitel erzählt sie ihren Werdegang von der Geburt bis zu ihrem fünfzigsten Lebensjahr. Die eigene Lebensdiagnose als Nymphomanin ist geprägt von mannigfaltigen Facetten und erotischen Erlebnissen. Die mit Anekdoten gespickten Geschichten zeugen von ihren tief verborgenen Emotionen und Bedürfnissen...
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
  • Nymph()maniac 2

    Nymph()maniac 2

    3. April 2014 / 2 Std. 04 Min. / Drama, Erotik
    Von Lars von Trier
    Mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin
    "Nymph()maniac 2" umfasst die letzten dreieinhalb Kapitel von Lars von Triers zweigeteilten Drama über die bewegte Lebensgeschichte der Nymphomanin Joe (Charlotte Gainsbourg). Die seelisch und körperlich verletzte Frau wird vom alternden Junggesellen Seligman (Stellen Skarsgard) aufgenommen und gepflegt. Sie berichtet ihm in langen Gesprächen davon, wie sie in ihrer langweiligen Beziehung zu Jerome (Shia LaBeouf) verödete und plötzlich die Lust am Sex verlor. Aus der Verzweiflung heraus suchte sie den Sado-Maso-Künstler K (Jamie Bell) auf, um über den Schmerz zur Lust zurückzufinden, gleichzeitig  vernachlässigte Joe allerdings ihr Baby. Im Gespräch erfährt die verzweifelte Frau indes auch einiges über ihren geheimnisvollen Retter und dessen Geheimnis. Seligman ist nämlich asexuell; er hatte noch nie Sex, was ihm eine ganz eigene Perspektive auf Joes Lebenswandel ermöglicht…
    Pressekritiken
    2,4
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Borgman

    Borgman

    2. Oktober 2014 / 1 Std. 53 Min. / Thriller, Drama
    Von Alex Van Warmerdam
    Mit Jan Bijvoet, Hadewych Minis, Jeroen Perceval
    Das Ehepaar Richard (Jeroen Perceval) und Marina (Hadewych Minis) führt gemeinsam mit seinen drei Kindern ein unbeschwertes Leben: Während Richard als Chef eines großen Medienkonzerns gut verdient, kann sich Marina als Malerin selbst verwirklichen. Als Richard eines Tages die Haustür öffnet und den vollbärtig-verwahrlosten Camiel Borgman (Jan Bijvoet) erblickt, knallt er dem ungepflegten Mann, der um ein heißes Bad bittet, direkt wieder die Tür vor der Nase zu. Der Abgewiesene behauptet nun, Richards Frau zu kennen, woraufhin der empörte Ehemann dem vermeintlichen Landstreicher einen Faustschlag verpasst. Völlig entsetzt über das Verhalten ihres Mannes gewährt Marina dem verletzten Borgman heimlich Unterkunft im Gästeflügel des Hauses. Noch ahnen die Gastgeber nicht, wer die Person ist, die sie in ihr Haus gelassen haben…
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
  • Marieke und die Männer

    Marieke und die Männer

    28. Juni 2012 / 1 Std. 25 Min. / Drama
    Von Sophie Schoukens
    Mit Hande Kodja, Jan Decleir, Barbara Sarafian
    Marieke (Hande Kodja) ist 20 Jahre alt und lebt gemeinsam mit ihrer Mutter Jeanne (Barbara Sarafian) in einer kleinen Wohnung. Tagsüber verdient Marieke sich ihren Lebensunterhalt, indem sie in einer belgischen Schokoladenfabrik arbeitet. Nachts flüchtet sie sich in die Arme und Betten von Männern, die bei weitem älter sind als sie. Marieke ist nicht ganz glücklich. Ihre Mutter ist seit dem Tod des Vaters kalt und distanziert. Eines Tages werden sie vom Lektor Jacoby (Jan Decleir) aufgesucht, der aus dem Ausland angereist kommt, um nach dem letzten Manuskript von Mariekes Vater zu suchen. Jeanne setzt alles daran, eine nähere Auseinandersetzung zwischen Jacoby und Marieke zu verhindern. Sie fürchtet, er könne ein Geheimnis aufdecken, das in all den Jahren verborgen bleiben konnte. Marieke ist aber schon längst in Jacoby verliebt - doch dann erfährt sie die Wahrheit über den Tod ihres Vaters und versinkt in Verzweiflung...
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • Fieber

    Fieber

    11. August 2016 / 1 Std. 21 Min. / Drama
    Von Elfi Mikesch
    Mit Carolina Cardoso, Eva Mattes, Martin Wuttke
    Die junge Franzi (Carolina Luzia Cardoso) lebt zusammen mit ihren Eltern (Nicole Max, Martin Wuttke) in einem kleinen Dorf in Österreich, in Judenburg. Es sind die 50er und sie sieht sich immer wieder Bilder an, die ihr Vater als französischer Fremdenlegionär in Marokko, Algerien und Tunesien aufnahm. Franzi leidet unter ihren Eltern, vor allem der nervenkranke, rigide, unberechenbaren Vater ist anstrengend. Mit Hilfe der Bilder flüchtet sich das Mädchen in Fantasien und baut sich eine Gedankenwelt auf, in der Albtraum und Reales, Kriegshorror und Schönheit ineinanderfließen. Jahrzehnte später ist Franziska (Eva Mattes) eine erfolgreiche Fotografin und geht auf eine Spurensuche, um die Kriegsgeschichte des Vaters aufzuarbeiten, in dessen Schatten sie noch immer steht. Die Reise wird Franziska verändern...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
  • Post Tenebras Lux

    Post Tenebras Lux

    Kein Kinostart / 1 Std. 53 Min. / Drama
    Von Carlos Reygadas
    Mit Rut Reygadas, Eleazar Reygadas, Adolfo Jiménez Castro
    Juan (Adolfo Jiménez Castro) und Natalia (Nathalia Acevedo) beziehen ihr erstes kleines Häuschen in einem fast menschenleeren Landstrich in Mexiko. Die beiden sind seit längerer Zeit zusammen, haben zwei kleine Kinder und ein stattliches Vermögen. Zusammen mit anderen Großbürgern besucht man Partys, auf denen über Dostojewski und Tolstoi philosophiert wird. Die ansonsten eheliche Langeweile vertreibt man sich in exklusiven Swinger-Clubs. Trotz aller Lockerheit kriselt es in der Beziehung immer häufiger. Auch der Neid und die Missgunst der ärmen Leute in der Gegend, darunter Kriminelle und Süchtige wächst ob diesen Lebensstil ständig an. Als Seven (Willebaldo Torres), ein armer Schlucker, der Juans Ländereien bewirtschaftet, Gerätschaften von dessen Grund klaut, kommt es zur Konfrontation. Außerdem ist da noch ein rot leuchtender Teufel mit riesigen Hörnern, der im Haus sein Unwesen treibt...
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • Paradise Now

    Paradise Now

    29. September 2005 / 1 Std. 27 Min. / Drama
    Von Hany Abu-Assad
    Mit Lubna Azabal, Hiam Abbass, Kais Nashef
    Nachdem er in "Rana's Wedding", seinem romantischen Drama über eine junge Palästinenserin und ihre Suche nach einem Bräutigam, schon einen Blick auf den alltäglichen Wahnsinn in Jerusalem geworfen hatte, führt Hany Abu-Assads jüngster, in den Palästinensischen Gebieten gedrehter Film abermals die tragisch-abstrusen Folgen des Nahostkonflikts vor Augen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    4,5
  • Der Dieb des Lichts

    Der Dieb des Lichts

    14. April 2011 / 1 Std. 16 Min. / Drama
    Von Aktan Arym Kubat
    Mit Aktan Arym Kubat, Taalaïkan Abazova, Askat Sulaimanov
    Irgendwo in Kirgisien: Elektriker und Familienvater Svet-Ake ist so etwas wie der Seelendoktor seines kleinen Dörfchens, passenderweise rufen ihn seine Schützlinge deswegen nur noch „Herr Licht“. Besonders plagt sich das lebenslustige Völkchens jedoch nicht mit Herzschmerzen, sondern mit den ständig steigenden Strompreisen herum. Und so drückt „Herr Licht“ durchaus auch mal ein Auge zu, wenn er zur Abmessung der Zähler aufkreuzt. Als er darüber seinen Job verliert, feilt er einen Plan aus, um sich und seine Herde ein für allemal unabhängig zu machen: Er will einen gewaltigen Windpark errichten. Doch dafür braucht er die Genehmigung des neuen Bürgermeisters – und der hat ungünstigerweise freundschaftlichste Beziehungen zur Großindustrie...
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,5
  • Lornas Schweigen

    Lornas Schweigen

    9. Oktober 2008 / 1 Std. 45 Min. / Drama, Action
    Von Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne
    Mit Arta Dobroshi, Jérémie Renier, Fabrizio Rongione
    Lorna (Arta Dobroshi) hat einen Traum: Sie will gemeinsam mit der Liebe ihres Lebens, Sokol (Alban Ukaj), eine kleine Snack-Bar eröffnen. Dafür ist sie zu großen Opfern bereit. Um an das Geld zu kommen, geht sie Scheinehen ein, die anderen helfen, an die belgische Staatsbürgerschaft zu kommen. So zum Beispiel auch mit dem Junkie Claudy (Jérémie Renier). Dieser traktiert sie jedoch, da sie seine einzige Bezugsperson ist, ob er nun gerade auf Entzug oder mitten im Rausch ist. Lorna, ihrer Funktion in diesem Zweckbündnis bewusst, versucht sich so gut wie möglich abzugrenzen. Fabio (Fabrizio Rongione), der Chef der Bande, hat für Claudy jedoch schon einen Plan. Ein Mord, der nach einer Überdosis aussehen soll, soll Lorna aus der Ehe befreien. Doch als Claudy ernsthaft mit den Drogen aufhört, bekommt Lorna Mitleid mit ihm und will ihm zumindest das Leben retten. Doch der nächste Heiratskandidat, ein reicher Russe, steht schon vor der Tür. Eine schnelle Lösung muss her. Zu allem Überdruss schläft Lorna eines Abends mit Claudy, um ihn vor einem Rückfall zu bewahren. Lorna glaubt sich schwanger, Claudy wird mit einer Überdosis aufgefunden, und der Russe will eine schnelle Heirat mit einer nicht-schwangeren Lorna. Für Lorna selbst scheint kein Ausweg zu bleiben…
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • Maarek Hob - Auf dem Schlachtfeld

    Maarek Hob - Auf dem Schlachtfeld

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Kriegsfilm, Drama
    Von Danielle Arbid
    Mit Marianne Feghali, Rawia Elchab, Laudi Arbid
    Lina, ein junges Mädchen aus dem kriegszerrütteten Beirut, findet in Sihan, der Haushälterin ihrer herrischen Tante, eine Verbündete und Freundin. Sihan zeigt Lina, wie ihr Leben sein könnte, überschreitet jedoch die Grenzen des Mädchens, als sie sie bittet, ihre Flucht aus der Stadt zu planen.
    User-Wertung
    3,0
  • Die Reise nach Kafiristan

    Die Reise nach Kafiristan

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von -
    Mit -
    Im Jahre 1939 reisen die Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach und die Ethnologin Ella Maillart mit dem Auto quer durch den Balkan und den Orient bis nach Kabul. In einer Mischung teils aus Abenteuerlust, teils aus Flucht vor der sich zuspitzenden politischen Situation in Deutschland, entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte Liebe. Doch als der Zweite Weltkrieg ausbricht, sind alle Zukunftspläne zunichte gemacht. (sir)
    User-Wertung
    3,0
  • Japón

    Japón

    5. Juni 2003 / 2 Std. 10 Min. / Drama
    Von Carlos Reygadas
    Mit Alejandro Ferretis, Magdalena Flores, Martin Serrano
    Ein Mann will seinem Leben ein Ende bereiten. Zu diesem Zweck reist er in das Landesinnere Mexikos. Konfrontiert mit der schönen Natur und mit der Menschlichkeit der Mestizin, bei der eine Unterkunft findet, kann er wieder zu sich selbst finden.
    User-Wertung
    3,0
  • Liebe

    Liebe

    20. September 2012 / 2 Std. 07 Min. / Drama
    Von Michael Haneke
    Mit Jean-Louis Trintignant, Emmanuelle Riva, Isabelle Huppert
    Die kultivierten und pensionierten Musiklehrer Georges (Jean-Louis Trintignant) und Anne (Emmanuelle Riva) sind in ihren Achtzigern, trotz ihres hohen Alters lebensfroh geblieben und genießen ihre gemeinsame Zeit. Jeder ist für den anderen da. Ihre Tochter Eva (Isabelle Huppert), ebenfalls eine Musikerin, lebt mit ihrer Familie in Europa und schaut ab und zu bei den Eltern vorbei. Gleiches gilt für den Star-Pianist Alexandre (Alexandre Tharaud). Doch eines Tages erleidet Anne einen Schlaganfall. Fortan ist sie unterhalb der Hüfte halbseitig gelähmt. Mit aller Kraft und so gut es ihm möglich ist, sorgt sich George mit bedingungsloser Hingabe um seine Frau. Als sich Annes Zustand jedoch immer weiter verschlechtert, gerät auch er an seine Grenzen. George schafft es nicht mehr, alle Aufgaben allein zu bewältigen und benötigt die zusätzliche Hilfe zweier Pflegekräfte. Die einst glückliche Beziehung scheint zu zerbrechen.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
  • Der Geschmack von Rost und Knochen

    Der Geschmack von Rost und Knochen

    10. Januar 2013 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Jacques Audiard
    Mit Marion Cotillard, Matthias Schoenaerts, Armand Verdure
    Irgendwo im Norden Frankreichs: Ali (Matthias Schoenaerts) und sein fünfjähriger Sohn Sam (Armand Verdure) sind arm. Ali ist obdach- und mittellos, findet jedoch schließlich Zuflucht bei seiner Schwester in Antibes. Dort wohnen Ali und Sam in der Garage des Hauses; eine kleine, aber schöne Bleibe. Eines Nachts nach einer Kneipenschlägerei läuft Ali Stephanie (Marion Cotillard) in die Arme und ihrer beiden Schicksale verweben sich zunehmend miteinander. Ali kann sein Glück nicht fassen: Er ist arm und trotzdem hat er das Interesse dieser schönen und selbstbewussten Frau geweckt. Beide sind das absolute Gegenteil des anderen, doch ihre Liebe überwindet diese Grenzen. Bald jedoch wendet sich das Blatt und ein Schicksalsschlag stellt das junge Paar vor eine harte Prüfung. Stephanie, eine Schwertwaltrainerin, erleidet einen Unfall, der sie an den Rollstuhl fesselt. Die junge Frau muss lernen, mit ihrer Behinderung umzugehen.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
  • Only Lovers Left Alive

    Only Lovers Left Alive

    25. Dezember 2013 / 2 Std. 03 Min. / Romanze, Drama
    Von Jim Jarmusch
    Mit Tom Hiddleston, Tilda Swinton, Mia Wasikowska
    Adam (Tom Hiddleston) ist Rock-Musiker, Erfinder und Vampir und weilt schon seit Ewigkeiten auf der Erde. Er lebt verschanzt in einer Villa in einem Detroiter Industriegebiet. Da er das Haus erst mit Anbruch der Dunkelheit verlassen kann, beschäftigt er sich tagsüber mit seinen Gitarren und tüftelt an verschiedensten Dingen herum. Von den Menschen hält er sich ohnehin lieber fern, weil er kaum ertragen kann, wie die ihre Welt völlig sinnlos zugrunde richten. Und so driftet er immer stärker in die Depression ab, zumal seine große Liebe Eve (Tilda Swinton) Tausende von Kilometern entfernt lebt. Auch sie scheut die Menschen und muss sich dank des Flaschenblutes ihres alten Freundes Christopher Marlowe auch nicht mit ihnen abgeben. Eve beginnt trotz großer Distanz den schwindenden Lebensmut ihres Geliebten zu spüren und begibt sich nach Detroit. Als sie dort angekommen ist, feiert das Paar zunächst seine Wiedervereinigung. Doch dann taucht plötzlich Eves Schwester Ava (Mia Wasikowska) bei ihnen auf und wirbelt ihrer aller Leben kräftig durcheinander.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
  • The Broken Circle

    The Broken Circle

    25. April 2013 / 1 Std. 49 Min. / Drama
    Von Felix Van Groeningen
    Mit Johan Heldenbergh, Veerle Baetens, Nell Cattrysse
    Elise (Veerle Baetens) besitzt ihren eigenen Tattoo-Shop und Didier (Johan Heldenbergh) spielt Banjo in einer Band. Obwohl die beiden so verschieden sind, verlieben sie sich auf den ersten Blick ineinander. Er redet viel, sie hört gern zu. Er ist ein sturer Atheist und ist trotzdem hoffnungslos und naiv romantisch. Sie hat sich ein Kreuz in den Nacken tätowieren lassen und ist eine Realistin, die mit beiden Beinen im Leben steht. Das Glück der beiden scheint perfekt, als ihre kleine Tochter Maybelle (Nell Cattrysse) geboren wird. Mit sechs Jahren wird die Kleine aber ernsthaft krank. Didier und Elise sind sich uneinig darüber, wie Maybelle behandelt werden soll. Für die gemeinsame Tochter müssen sie ihre Verschiedenheit überwinden und zusammen um ihr Leben kämpfen. Elise und Didiers Leben wird zu einer Achterbahnfahrt.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
  • Barbara

    Barbara

    8. März 2012 / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Christian Petzold
    Mit Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock
    Die Ärztin Barbara (Nina Hoss) will die DDR unbedingt verlassen. 1980 entschließt sie sich einen Ausreiseantrag zu stellen, doch der Staat reagiert auf seine Weise: er versetzt sie von der Hauptstadt Berlin erst einmal in ein winziges Provinz-Krankenhaus. Für Barbara ist klar, dass dies nur eine Durchgangsstation für ihre Reise in den Westen sein kann. Sie ist kaum motiviert, da der Aufenthalt nur von kurzer Dauer sein soll und interessiert sich kaum für ihre Patienten, Kollegen und Nachbarn. Stattdessen arbeitet sie gemeinsam mit ihrem Geliebten aus dem Western Jörg (Mark Waschke) bereits an ihrer Flucht. Doch nach und nach kommt sie ihrem Chef in der Kinderchirurgie Andre (Ronald Zehrfeld) immer näher. Andre scheint ihr zu vertrauen, deckt ihr Engagement für die Ausreißerin Stella (Jasna Fritzi Bauer). Doch Barbara ist misstrauisch. Wurde Andre vielleicht von der Stasi auf sie angesetzt? Doch der neue Mann in ihrem Leben fasziniert die eigentlich liierte Barbara auch ungemein. Sie droht sich zu verlieben während der Tag ihrer Flucht immer näher rückt...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Lola rennt

    Lola rennt

    20. August 1998 / 1 Std. 21 Min. / Thriller, Action, Drama
    Von Tom Tykwer
    Mit Franka Potente, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup
    Manni (Moritz Bleibtreu) hat Schulden und das nicht zu knapp. 100.000 DM schuldet der kleine Kurier seinem Oberhehler. Wenn er nicht bezahlt, geht’s ihm an den Kragen. Mannis Freundin Lola (Franka Potente) hat noch 20 Minuten, um das Geld von der Bank zu holen - 20 Minuten bis Mannis Auftraggeber erscheint. 20 Minuten, die über das Leben ihres Freundes entscheiden. Also rennt Lola los...
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,5
  • Dead Man

    Dead Man

    4. Januar 1996 / 2 Std. 14 Min. / Western, Drama, Fantasy
    Von Jim Jarmusch
    Mit Johnny Depp, Gary Farmer, Lance Henriksen
    Im Jahr 1876 reist der junge William Blake (Johnny Depp) mit dem Zug von Cleveland in den amerikanischen Westen. Bei einem Feuergefecht wird er schwer verletzt, auf sich allein gestellt, bricht Blake zusammen und entrinnt nur knapp dem Tod, als ihn der etwas merkwürdige, ausgestoßene Indianer Nobody (Gary Farmer) findet. Der versucht Blakes Wunden zu versorgen, kann aber die Kugel, die in seiner Brust steckt, nicht entfernen. Da er ihn für eine Reinkarnation des verstorbenen, gleichnamigen Malers und Dichters hält, dessen Werke er in England kennen gelernt hat und verehrt, reist er fortan zusammen mit Blake. Dabei führt sie ihr Weg abwechselnd durch komische und gewaltsame Situationen, während die Zahl ihrer Verfolger stetig ansteigt...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
  • Dogville

    Dogville

    23. Oktober 2003 / 2 Std. 57 Min. / Thriller, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Nicole Kidman, Paul Bettany, Patricia Clarkson
    1930, Amerika zur Zeit der großen Wirtschaftskrise: In einem kleinen Bergdorf in den Rocky Mountains taucht scheinbar aus dem Nichts die geheimnisvolle junge Grace (Nicole Kidman) auf und sucht nach Unterschlupf. Die Dorfbewohner nehmen sie zunächst herzlich in ihrer Mitte auf, sind begeistert von Grace' Freundlichkeit und Charme. Da sie den Bewohnern unbedingt eine Gegenleistung bieten will, beginnt sie, für jeden einzelnen eine tägliche Gefälligkeit zu erledigen: Auf die Kinder aufpassen, im Haushalt oder Garten helfen oder einfach nur einem einsamen Blinden (Ben Gazzara) Gesellschaft leisten. Immer wieder taucht die Polizei in Dogville auf und sucht nach Grace. Das versetzt die einfach gestrickten Menschen in Aufregung. Sie stimmen darüber ab, ob Grace bleiben darf. Noch entscheiden sie sich für sie, aber bald schlägt die Stimmung um. Die Besuche der Polizei häufen sich und der Neid auf die bezaubernde Fremde wächst von Tag zu Tag. Nur der Möchtegern-Schriftsteller Tom Edison (Paul Bettany), der sich in sie verliebt hat, steht noch zu Grace. Bald eskaliert die Situation...
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
Back to Top