Mein FILMSTARTS
Ceres
20 ähnliche Filme für "Ceres"
  • Darwins Alptraum

    Darwins Alptraum

    17. März 2005 / 1 Std. 47 Min. / Dokumentation
    Von Hubert Sauper
    Mit Elizabeth 'Eliza' Maganga Nsese, Raphael Tukiko Wagara, Dimond Remtulia
    In den 1960ern wurde eine neue Spezies im Viktoriasee ausgesetzt: Der Nilbarsch, ein gefräßiger Räuber, merzte fast den gesamten Bestand einheimischer Fische aus und wurde damit zur akuten Bedrohung für das natürliche Gleichgewicht des Sees. Algenfressende Fische sind ausgestorben und der See wird dadurch auch von einer ökologischen Katastrophe bedroht. Unternommen wird dagegen jedoch nichts, denn die weißen Filets des Nilbarsches sind ein weltweiter Exportschlager. Doch die Bevölkerung hat von dem profitablen Geschäft mit dem Nilbarsch keinen Nutzen, nur wenige Großhändler, meist aus dem reichen Westen, verdienen gut an dem Fisch-Export. Für die einheimischen Menschen jedoch ist der Effekt fatal - ihre Lebensgrundlage wird durch den unbrauchbaren See genommen. Frauen müssen sich prostituieren, um Geld zu bekommen, die Fischer verlieren einer nach dem anderen ihren Job. Ein kleiner Fisch hat große Auswirkung auf das gesamte System der Ökologie und Ökonomie...
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • "Töte zuerst!" - Der israelische Geheimdienst Schin Bet

    "Töte zuerst!" - Der israelische Geheimdienst Schin Bet

    17. April 2015 / 1 Std. 35 Min. / Dokumentation
    Von Dror Moreh
    Mit Ami Ayalon, Avi Dichter, Yuval Diskin
    Der israelische Geheimdienst Shin Bet ist für die innere Sicherheit des Landes und die politische Stabilität in den seit Ende der sechziger Jahre besetzten Gebieten Westjordanland und Gaza zuständig. Im Rahmen dieses Dokumentarfilms äußern sich erstmals alle noch lebenden, ehemaligen Direktoren des hochdekorierten Geheimdienstes vor der Kamera und skizzieren in ausführlichen Anekdoten und Berichten die politische Geschichte Israels. Die sechs interviewten Leiter Avi Dichter, Ami Ayalon, Yuval Diskin, Carmi Gillon, Yaakov Peri und Avraham Shalom, die nach Ende des Sechstagekrieges 1967 an allen sicherheitsrelevanten politischen Entscheidungen maßgeblich beteiligt waren, legen dabei ihre Gedanken zu ihren damaligen Handlungen und Entscheidungen offen.
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Gardenia - Bevor der letzte Vorhang fällt

    Gardenia - Bevor der letzte Vorhang fällt

    13. November 2014 / 1 Std. 28 Min. / Dokumentation, Musical
    Von Thomas Wallner
    Mit Gerrit Becker, Andrea De Laet, Richard Dierick
    Dokumentarfilmer Thomas Wallner erzählt von dem Mut, etwas Neues anzufangen, auch wenn es ein Wagnis darstellt. Im Vordergrund stehen die außergewöhnlichen Geschichten einer etwas in die Jahre gekommenen Gruppe von Travestie-Künstlern und -Künstlerinnen. Ihr Alter bewegt sich zwischen 60 und 70 Jahren, was die mutigen Sechs nicht davon abhält, sich noch einmal auf die Bühne zu stellen und einem Weltpublikum zu zeigen. Das Ergebnis ist eine Show mit dem Titel "Gardenia" unter der Regie des Tanztheater-Visionärs Alain Platel und des Opern-Regisseur Frank van Laecke, mit der sie zwei Jahre lang über alle Kontinente tourten und so zu kleinen Stars der Szene wurden. In dem Dokumentarfilm geht es aber auch um die stilleren Seiten im Leben der glamourösen Künstler nach ihrer Heimkehr.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Steak Revolution - Zurück zum natürlichen Genuss

    Steak Revolution - Zurück zum natürlichen Genuss

    2. April 2015 / 2 Std. 15 Min. / Dokumentation
    Von Franck Ribière
    Um das beste Steak der Welt zu finden, begibt sich Filmemacher Franck Ribière in seiner Dokumentation auf einen Road Trip der besonderen Art. Seine Reise führt von Frankreich nach Italien, Spanien, Schweden, Belgien, Großbritannien, in die USA, nach Kanada, über Japan bis nach Argentinien und Brasilien. Dabei kommen Züchter, Bauern, Metzger, Köche, Wissenschaftler und Restaurantmanager zu Wort, die offenbaren, worauf es bei einem perfekten Steak ankommt. Zudem wird hinterfragt, vor welchen Veränderungen wir stehen und mit welchen Herausforderungen wir in Zukunft konfrontiert werden. Der industriellen Massenproduktion solle ein Ende gesetzt werden und Nachhaltigkeit und Genuss in den Vordergrund rücken.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Congo river

    Congo river

    14. Dezember 2006 / 1 Std. 56 Min. / Dokumentation
    Von Thierry Michel
    Mit Thierry Michel, Olivier Cheysson
    Dokumentarfilmer Thierry Michel folgt dem Flusslauf des Kongos von der Mündung bis zu Quelle, um eine Geschichte der Demokratischen Republik Kongo und des afrikanischen Kontinents zu erzählen. Dabei greift er zwischendurch immer wieder auf mythologische Themen wie den Stellenwert der Götter zurück, nimmt historische Fakten über Afrikaforscher Sir David Livingstone auf und bindet die Menschen zu beiden Seiten des Flusses in seine Darstellung mit ein. Schwimmende Dörfer spielen bei der Präsentation der Vielfältigkeit ebenso eine Rolle wie politische Fragestellungen. Der Kongo selbst ist das Objekt des Wissensdurstes, mit dem Michel seine Reise durchgeführt hat. Er fügt mit der sanften Geschwindigkeit des Flusses die einzelnen Bilder seiner Kamera zu einer komplexen Perspektive auf ein Land zusammen, das zwischen Narben und Wunden auch Hoffnung kennt.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • The Five Obstructions

    The Five Obstructions

    8. Juli 2004 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Dokumentation
    Von Lars von Trier, Jorgen Leth
    Mit Patrick Bauchau, Jorgen Leth, Claus Nissen
    Ein Film über das Filmemachen: Lars von Trier stellt an seinen Kollegen Jorgen Leth die Aufgabe, er solle seinen Kurzfilm "The perfect Human" noch einmal drehen und zwar nach Vorgaben, die von Trier ihm macht. Danach wird über das Ergebnis gesprochen und anschließend stellt von Trier andere Bedingungen, unter denen Jorgen Leth den Film dann ein erneutes Mal drehen soll. Insgesamt wird der Film dann fünf Mal gedreht, und das Ergebnis ist erstaunlich.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • De Engel van Doel

    De Engel van Doel

    20. September 2012 / 1 Std. 17 Min. / Dokumentation
    Von Tom Fassaert
    Das kleine Dorf Doel steht einer umfassenden Hafenerweiterung der belgischen Stadt Antwerpen im Weg und soll laut offiziellem Beschluss zugunsten des Fortschritts abgerissen werden. Lediglich die ältesten Bewohner von Doel leisten Widerstand und wollen ihre Ortschaft vor der Abrissbirne retten. Während rundherum immer mehr Häuser dem Erdboden gleichgemacht werden, kämpfen die rüstigen Damen Emilienne und Colette gemeinsam mit dem greisen Dorfpfarrer um ihre Heimat. Als letzterer jedoch das Zeitliche segnet und auch Colette allmählich aufgibt, liegt es an Emilienne, die Protestkultur aufrechtzuerhalten und im immer unwirtlicher werdenden Doel weiterhin beständig ihrem Tagwerk nachzugehen. Eine Dokumentation über Protest, Fortschritt und die Opfer, die er manchmal aus den Augen verliert.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • HH, Hitler à Hollywood

    HH, Hitler à Hollywood

    Kein Kinostart / 1 Std. 27 Min. / Drama, Dokumentation, Thriller
    Von Frédéric Sojcher
    Mit Maria de Medeiros, Micheline Presle, Wim Willaert
    Mockumentary-Thriller um Hollywoods Plot gegen das Kino Europas.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Double Take

    Double Take

    Kein Kinostart / 1 Std. 20 Min. / Thriller, Dokumentation, Experimentalfilm
    Von Johan Grimonprez
    Mit Ron Burrage, Delfine Bafort, Alfred Hitchcock
    Eine aus alten TV-Aufnahmen „besetzt“ Regisseur Alfred Hitchcock als paranoiden Geschichts-Professor, der während des Kalten Krieges in eine Verschwörung hineingerät…
    User-Wertung
    3,0
  • Rue Santa Fe - Erinnerung an eine revolutionäre Zeit

    Rue Santa Fe - Erinnerung an eine revolutionäre Zeit

    Kein Kinostart / 2 Std. 43 Min. / Dokumentation
    Von Carmen Castillo
    Miguel Enriquez war Widerstandskämpfer gegen die Pinochet-Diktatur in Chile und Generalsekretär der MIR. Er kam am 5. Oktober 1974 bei einem Überfall der Geheimpolizei auf die Calle Santa Fe in einem Vorort von Santiago de Chile ums Leben, seine Lebensgefährtin Carmen Castillo erzählt in dieser Dokumentation seine Geschichte und wie sie selbst überlebte. Denn Regisseurin Carmen Castillo ist 1974 nach Paris geflohen und bis zur Realisierung der Dokumentation kurz nach der Jahrtausendwende nicht mehr nach Chile zurückgekehrt. Für „Rue Santa Fe“ hat die Regisseurin ihr Heimatland wieder aufgesucht, um sich den drängenden Fragen der Vergangenheit zu stellen. Sie trifft alte Bekannte, Nachbarn und Kollegen, um mit ihnen über die schwierige Zeit im Zusammenhang mit Pinochets Machtergreifung zu diskutieren. Dabei kommt auch die Frage nicht zu kurz, inwieweit sie selbst vielleicht schon früher hätte nach Chile zurückkehren sollen, um aktiv gegen die Militärdiktatur zu kämpfen.
    User-Wertung
    3,0
  • Salvador Allende

    Salvador Allende

    25. November 2004 / 1 Std. 40 Min. / Dokumentation
    Von Patricio Guzmán
    Mit Salvador Allende, Ema Malig, Patricio Guzmán
    Dokumentation um den einstigen, chilenischen Präsidenten Salvador Allende.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Briefe von zu Haus

    Briefe von zu Haus

    Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Drama, Dokumentation
    Von Chantal Akerman
    Mit Chantal Akerman
    Die belgische Filmemacherin Chantal Akerman filmt ihr Leben in New York. Den Aufnahmen dieser Dokumentation fügt sie Texte aus den Briefen von ihrer Mutter aus Brüssel hinzu.
    User-Wertung
    3,0
  • Before We Go

    Before We Go

    Kein Kinostart / 1 Std. 22 Min. / Dokumentation
    Von Jorge Leon
    Mit Lidia Schoue, Michel Vassart, Noël Minéo
    In Jorge Léons Dokumentation „Before We Go“ werden drei todkranke Menschen, die der Filmemacher über einen längeren Zeitraum in einem speziellen medizinischen Zentrum für todgeweihte Patienten kennengelernt hat, im Brüsseler Opernhaus mit verschiedenen Musikern, Choreografen (u.a. Simone Aughterlony, Benoît Lachambre und Meg Stuart) sowie mehreren Schauspielern (u.a. Thomas Wodianka) zusammengebracht. Im Laufe eines gemeinsamen Erlebnisses, bei dem sich Musik, Tanz und Ruhe zu einer einzigartigen sinnlichen Erfahrung verbinden, wird auf ganz besondere Art und Weise über die Vergänglichkeit und die Zerbrechlichkeit des menschlichen Lebens, das Spannungsfeld zwischen Körper und Geist sowie das eigene Verhältnis zum Tod, das mit individuellen Fragen, Ängsten und Hoffnungen einhergeht, reflektiert.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Haiti: Tödliche Hilfe

    Haiti: Tödliche Hilfe

    Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Dokumentation
    Von Raoul Peck
    Regisseur Raoul Peck beleuchtet in seinem Dokumentarfilm, wie die Lage zwei Jahre nach dem verheerenden Beben in Haiti (2010) aussieht und wie sich die Aufbauarbeiten über den Zeitraum hingezogen haben. Seine Beobachtung beleuchtet die Irrwege der großangelegten internationalen Hilfskampagnen und hinterfragt deren Wirksamkeit und Folgen. Es wird gezeigt, inwiefern die "Hilfsmaschinerie" die eigenen staatlichen Strukturen lahmgelegt und jegliche lokale Initiativen blockiert hat - statt Haiti zu helfen, sich selbst zu helfen.
    User-Wertung
    3,1
  • Raoni: The Fight for the Amazon

    Raoni: The Fight for the Amazon

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation
    Von Luiz Carlos Saldanha
    Mit Jacques Perrin, Marlon Brando, Paulo Cesar Pereio
    „Raoni“ wirft einen Blick auf die Ureinwohner im Gebiet um den Amazonas und dokumentiert ihren Kampf ums Überleben in einem gefährdeten Lebensraum. Raoni ist der Häuptling des schwindenen Megkronoti-Stammes und wird zum internationalen Sprecher gegen multinationale Konzerne, die Kurzsichtigkeit der Regierung und die dadurch resultierende Zerstörung des Regenwaldes."Raoni" lief 1976 bei den Filmfestspielen in Cannes außer Konkurrenz und hat eine Oscar-Nominierung als beste Dokumentation (1979).
    User-Wertung
    3,1
  • Tintin et moi

    Tintin et moi

    Kein Kinostart / 1 Std. 15 Min. / Dokumentation
    Von Anders Ostergaard
    Mit Andy Warhol, Allan Louis, Patrick Waleffe
    Dokumentation über den belgischen Comicschöpfer Hergé und seine Kreation Tintin.
    User-Wertung
    3,0
  • News From Home

    News From Home

    7. September 2006 / 1 Std. 33 Min. / Dokumentation
    Von Amos Gitaï
    Mit Dokumentation
    Im 1948er Krieg von seinem palästinensischen Besitzer verlassen; von der israelischen Regierung als „leer stehend“ enteignet; 1956 an jüdisch-algerische Immigranten vermietet; von einem Universitätsprofessor gekauft, der es 1980 in ein drei-geschossiges Haus umbaut. Dieses Gebäude in West-Jerusalem ist nicht mehr der Mikrokosmos, der es vor 25 Jahren war.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Aus dem Osten

    Aus dem Osten

    Kein Kinostart / 1 Std. 55 Min. / Dokumentation
    Von Chantal Akerman
    Ein Blick auf das Leben in Osteuropa nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion.
    User-Wertung
    3,0
  • Cartoonists - Foot Soldiers of Democracy

    Cartoonists - Foot Soldiers of Democracy

    Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Dokumentation
    Von Stéphanie Valloatto
    Mit Plantu
    Dokumentation über 12 Cartoonisten, die in den unterschiedlichsten Ecken der Welt ihr Leben riskieren, um mit ihren Zeichnungen die Demokratie zu verteidigen.
    User-Wertung
    3,0
  • I Want (No) Reality: Needcompany on Life and Art

    I Want (No) Reality: Needcompany on Life and Art

    Kein Kinostart / 0 Std. 52 Min. / Dokumentation
    Mit dieser Dokumentation argumentiert Filmemacherin Ana Brzezinska für die Bedeutung der Kunst, den Preis, der dafür zu zahlen ist und lüftet das lang vergessene Geheimnis, wie man ein gutes Leben führen kann.
    User-Wertung
    3,0
Back to Top