Mein FILMSTARTS
    Thilda & die beste Band der Welt
    20 ähnliche Filme für "Thilda & die beste Band der Welt"
    • Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben

      Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben

      6. August 2015 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Isabel Coixet
      Mit Ben Kingsley, Patricia Clarkson, Grace Gummer
      Die New Yorker Schriftstellerin Wendy (Patricia Clarkson) erlebt einen Schock, als ihr Mann sie verlässt. Nach 21 Jahren Ehe fällt es ihr schwer, plötzlich auf eigenen Füßen zu stehen. Doch Wendy lässt sich nicht unterkriegen und beschließt, Fahrstunden beim indischen Taxifahrer Darwan (Ben Kingsley) zu nehmen – schließlich muss sie mobil sein, um ihre Tochter Tasha (Grace Gummer) in Vermont besuchen zu können. Im Verlauf der Fahrstunden kommt es zu einem regen Austausch zwischen den beiden so unterschiedlichen Persönlichkeiten – Wendy ist impulsiv und wurde gerade verlassen, Darwan ist streng und steht kurz vor seiner Hochzeit. So sind Fahrlehrer und –schülerin zwar nicht immer einer Meinung, doch worauf es im Leben wirklich ankommt, darüber sind sie sich ziemlich schnell einig, zumal Darwan eigentlich ein sanftmütiger Typ ist…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Männer al dente

      Männer al dente

      15. Juli 2010 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Komödie
      Von Ferzan Ozpetek
      Mit Riccardo Scamarcio, Nicole Grimaudo, Alessandro Preziosi
      Das Studium ist geschafft, also ab zurück nach Hause! Tommaso (Riccardo Scamarcio) kehrt mit dem Vorhaben nach Salento zurück, seiner Familie von seiner Homosexualität zu erzählen. Bevor er dazu kommt, prescht jedoch sein Bruder (Alessandro Preziosi) vor und beichtet seinerseits, dass er schwul ist. Der Vater verstößt ihn, erleidet einen Herzinfarkt - und Tommaso verschweigt sein Anliegen nun lieber. Und zu allem Überfluss hat auch noch die hübsche Alba (Nicole Grimaudo) ein Auge auf ihn geworfen. Jetzt gilt es, die Dinge zu klären, bevor Tommasos Geheimnis auf anderem Wege an die Dorföffentlichkeit kommt...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Liberal Arts

      Liberal Arts

      6. Dezember 2013 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie
      Von Josh Radnor
      Mit Josh Radnor, Elizabeth Olsen, Richard Jenkins
      Der 35-jährige Jesse (Josh Radnor) kann dem von ihm verhassten Großstadtalltag entfliehen, als ihn sein ehemaliger Professor Peter (Richard Jenkins) zu seinem Ruhestandsdinner an seine alte Universität Kenyon College einlädt. Bei dem Essen lernt er die 19-jährige Tochter eines anderen Gastes kennen: Elizabeth (Elizabeth Olsen). Die junge Frau wird nur Zibby genannt, studiert Theater an der Universität und beeindruckt Jesse auf Anhieb. Er ist fasziniert von ihr. Zibby führt ihn erneut durch das College-Leben und dabei verlieben sich die beiden ineinander. Jedoch wissen beide, dass ihre Beziehung auch wegen des Altersunterschiedes eigentlich keine Zukunft hat. Auf ihrer Reise durch den Uni-Alltag begegnen sie einer Reihe von seltsamen Gestalten und schließlich muss sich Jesse fragen, ob er sich in eine Illusion verliebt hat oder ob es wahre Liebe ist…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nur Fliegen ist schöner

      Nur Fliegen ist schöner

      19. Mai 2016 / 1 Std. 45 Min. / Komödie
      Von Bruno Podalydès
      Mit Bruno Podalydès, Agnès Jaoui, Sandrine Kiberlain
      Mit 50 Jahren verläuft das Leben in geregelten Bahnen. Das gilt auch für Michel (Bruno Podalydès): Der Grafikdesigner hat eine Anstellung zu den üblichen Zeiten von neun bis fünf, ist verheiratet und die Kinder sind schon aus dem Haus. Doch die alltägliche Routine fängt an, ihm gehörig auf die Nerven zu gehen. Wie sehr träumt er von einem anderen Leben. Eines Tages sieht Michel das Foto eines Kajaks und ist sofort hellauf begeistert von dem kleinen Ruderboot. Schnell ist es bestellt und Michel kann an nichts anderes mehr denken, als es zusammenzubauen und sich in die Freiheit zu träumen. Rasch wird aber daraus Wirklichkeit, als seine Frau Rachelle (Sandrine Kiberlain) Wind davon bekommt und ihn kurzerhand an einem Fluss aussetzt. Kaum auf sich allein gestellt, trifft Michel auf eine ländliche Bohème. Die Unbeschwertheit, süßen Früchte und der Alkohol sind einfach zu verlockend, um sie je wieder zu verlassen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      2,7
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich

      Charlies Welt - Wirklich nichts ist wirklich

      2. Mai 2013 / 1 Std. 26 Min. / Komödie
      Von Roman Coppola
      Mit Charlie Sheen, Jason Schwartzman, Patricia Arquette
      Charlie Swan (Charlie Sheen) ist ein überaus erfolgreicher Grafiker und genießt die angenehmen Seiten des Lebens. Er ist charmant, reich und wirkt auf Frauen unwiderstehlich, was der Playboy mit Hang zum Alkohol auch gern ausnutzt. Doch als seine langjährige Freundin Ivana (Katheryn Winnick) plötzlich mit ihm Schluss macht, gerät das Leben von Charlie aus den Fugen. Der gekränkte Womanizer sucht daraufhin Trost und Unterstützung bei seiner Schwester Izzy (Patricia Arquette), sowie seinen beiden Freunden Saul (Bill Murray) und Kirby (Jason Schwartzman). Diese versuchen ihr Bestes, um Charlie zu helfen, doch der verfällt zunehmend einer surrealen Fantasie-Welt voller Zweifel, Konfusion und Selbstreflexion. Notgedrungen muss er den harten Weg der Selbsterkenntnis gehen, um sich mit einem Leben ohne Ivana zu arrangieren.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      1,9
      User-Wertung
      2,5
      Filmstarts
      1,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

      Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben

      30. September 2010 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Komödie, Fantasy
      Von Apichatpong Weerasethakul
      Mit Thanapat Saisaymar, Jenjira Pongpas, Sakda Kaewbuadee
      Als der passionierte Yoga-Profi Onkel Boonmee (Thanapat Saisaymar) erfährt, dass er todkrank ist und ihm gerade noch 48 Stunden in dieser Welt verbleiben, ruft er seine Familie zusammen. Als er am Abend mit seiner Schwägerin Jen (Jenjira Pongpas) und seinen Neffen Tong (Sakda Kaewbuadee) auf der Veranda sitzt, gesellt sich plötzlich Boonmees vor 19 Jahren verstorbene Frau Huay (Natthakarn Aphaiwonk) zu ihnen. Und nur wenig später taucht dann auch noch Boonmees vor langer Zeit verschwundener Sohn Boonsong (Geerasak Kulhong) auf - in Gestalt eines Geisteraffen. Gemeinsam begeben sich Boonmee und seine Familie auf eine Reise zum Ort seiner Geburt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Viel Lärm um nichts

      Viel Lärm um nichts

      24. Juli 2014 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Joss Whedon
      Mit Amy Acker, Alexis Denisof, Clark Gregg
      Don Pedro (Reed Diamond) kehrt mit seinen Gefährten Claudio (Frank Kranz) und Benedikt (Alexis Denisof) aus dem Krieg zurück. Bei dem Empfang im Haus des Gouverneurs Leonato (Clark Gregg) verliebt sich Claudio in dessen Tochter Hero (Jillian Morgese). Claudio wirbt fortan um Hero, später wollen die beiden heiraten. Benedikt hingegen bezeichnet die Ehe lieber als Hölle, was ihn mit Leonatos Nichte Beatrice (Amy Acker) verbindet. Die beiden könnten sich niemals vorstellen, eines Tages selbst verheiratet zu sein. Sie sind sehr vornehm, leben offen und wortreich ihre Verachtung für die Liebe und die Ehe aus – und für sich gegenseitig. Doch dann schließen Leonato, Claudio und Don Pedro einen Pakt, Benedikt und Beatrice miteinander zu verkuppeln. Durch verzwickte Umstände kommt es zu einigen Überraschungen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Marry Me!

      Marry Me!

      2. Juli 2015 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Komödie
      Von Neelesha Barthel
      Mit Maryam Zaree, Fahri Yardım, Bharti Jaffrey
      Kissy (Maryam Zaree) ist Single und lebt mit ihrer siebenjährigen Tochter Meena (Lila Marschall) ein eigentlich recht zufriedenes Leben in Berlin-Kreuzberg. Dort verwaltet sie das leicht heruntergekommene, aber doch charmante Mietshaus ihrer Großmutter Sujata (Bharati Jaffrey), in dem sie auch ihr eigenes kleines "Café Devi" betreibt. Es könnte also alles gut sein - wäre da nicht Kissys indische Abstammung, die sie in Gestalt von Oma Sujata eines Tages heimsucht. Denn Sujata ist ultra-traditionell und kann es überhaupt nicht akzeptieren, dass ihre Enkelin alleine mit ihrem Sprössling lebt, so ganz ohne Mann. Sogleich stellt sie Kissy vor die Wahl: Entweder sie kümmert sich besser um ihre Familie und heiratet endlich den Vater von Meena oder das Haus wird mitsamt dem Café verkauft. Auf einmal steht Kissy mit dem Rücken zur Wand, denn mit Meenas Vater Robert (Steffen Groth) war sie nie wirklich zusammen und ihr Herz hat sie gerade erst an den Koch Karim (Fahri Yardim) verloren. Doch um Oma zufriedenzustellen und das Café behalten zu können, will Kissy eine Scheinehe mit Robert eingehen, samt traditioneller Hochzeitsfeier. Damit fängt das Chaos jedoch erst richtig an...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der wundersame Katzenfisch

      Der wundersame Katzenfisch

      10. Juli 2014 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Komödie
      Von Claudia Sainte-Luce
      Mit Ximena Ayala, Lisa Owen, Sonia Franco
      Die Supermarktangestellte Claudia (Ximena Ayala) lebt alleine in Guadalajara, Mexiko. Als sie wegen einer Blinddarmentzündung ins Krankenhaus kommt lernt sie Martha (Lisa Owen) kennen, eine enthusiastische, lebensfrohe Mutter von vier Kindern, die vor einiger Zeit an AIDS erkrankte. Martha sieht, wie Claudia nach ihrer Operation alleine das Krankenhaus verlässt und lädt sie sie zu sich nach Hause ein. Claudia landet plötzlich in einer turbulenten, chaotischen Familie. Zu Beginn noch überwältigt von so viel Trubel und Herzlichkeit, wird sie schon bald ein fester Teil des Familienverbundes. Bei einer gemeinsamen Reise ans Meer bricht Martha plötzlich zusammen, als Folge ihres immer schlechteren Gesundheitszustands. Claudia muss sich mit einer unangenehmen Frage auseinandersetzen: Was tut sie, wenn Martha stirbt?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Please Give

      Please Give

      8. Juli 2010 / 1 Std. 26 Min. / Komödie
      Von Nicole Holofcener
      Mit Rebecca Hall, Amanda Peet, Catherine Keener
      Das ist eine fiese Masche, die das Ehepaar Kate (Catherine Keener) und Alex (Oliver Platt) verfolgt. Sie kaufen Angehörigen von Verstorbenen Erbstücke weit unter Wert ab und verkaufen die dann in ihren Designerläden - überteuert. Beide schielen auf das nahe Apartment, in dem aber dummerweise noch die 91-jährige Andra (Ann Morgan Guilbert) wohnt. Deren Enkelin Rebecca (Rebecca Hall) kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Großmutter, während Rebeccas sonnenstudiosüchtige Schwester Mary (Amanda Peet) nicht an der borstigen alten Dame interessiert ist. Lieber geht sie mit Alex eine Affäre ein...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Festmahl im August

      Das Festmahl im August

      30. April 2009 / 1 Std. 16 Min. / Komödie
      Von Gianni Di Gregorio
      Mit Gianni Di Gregorio, Valeria De Franciscis, Marina Cacciotti
      Einmal im Jahr kommt in Rom das hektische Hauptstadtleben fast zum Erliegen. Um den 15. August herum, dem Feiertag „Ferragosto“, flüchten die Einheimischen aus der Stadt ans Meer. Nicht so Giovanni, genannt Gianni (Gianni Di Gregorio). Für Urlaub fehlt ihm einfach das Geld, und so muss der Mittfünfziger weiter die Bullenhitze in der Metropole ertragen und sich um seine dominante Mamma (Valeria De Francis) zu kümmern, bei der Gianni immer noch wohnt. Als ob das nicht schon genug wäre, rückt ihm auch noch Hausverwalter Luigi (Alfonso Santagata) auf die Pelle und bittet ihn, zwei Tage auf seine alte Mutter Marina (Marina Cacciotti) aufzupassen. Da Gianni bei Luigi mächtig in der Kreide steht, willigt er notgedrungen ein. Was er da noch nicht ahnt. Auch Luigis Tante Maria (Maria Calìzia) und die Mutter (Grazia Cesarina Sforza) seines Arztes werden über den Feiertag bei Gianni „abgeladen“. Und so sieht er sich plötzlich in der Gesellschaft von gleich vier rüstigen Damen, die ihn ordentlich auf Trab halten und sich auch noch untereinander heftig bekriegen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • May und die Liebe

      May und die Liebe

      17. Juli 2015 / 1 Std. 44 Min. / Komödie, Drama
      Von Cherien Dabis
      Mit Cherien Dabis, Bill Pullman, Alexander Siddig
      Auf den ersten Blick scheint May Brennan (Cherine Dabis) das perfekte Leben zu haben, ihre erste Buchveröffentlichung war ein voller Erfolg und sie hat mit Ziad (Alexander Siddig) einen Verlobten, von dem die meisten Frauen nur träumen. Als sie ihre Familie in Amman besucht, steht sie jedoch plötzlich vor zahlreichen Problemen: Ihre willensstarke Mutter Nadine (Hiam Abbass), die eine überzeugte Christin ist, versucht um jeden Preis die Hochzeit zu verhindern, da sie keinen Muslim in der Familie dulden möchte, ihre jüngeren Schwestern Dalia (Alia Shawkat) und Yasmine (Nadine Malouf) benehmen sich so wie ihre Kinder und ihr entfremdeter Vater Edward (Bill Pullman) ist ganz plötzlich auf Wiedergutmachung aus, was ihr sehr verdächtig vorkommt. Zudem wird ihr klar, dass sie über die Scheidung der Eltern nie viel nachgedacht hat und es nun an der Zeit ist, die Problematik aufzuarbeiten.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,2
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Kunst, sich die Schuhe zu binden

      Die Kunst, sich die Schuhe zu binden

      20. September 2012 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Komödie, Musik
      Von Lena Koppel
      Mit Bosse Östlin, David Gustafsson, Ellinore Holmer
      Alex (Sverrir Gudnason) hat zwar eine hohe Meinung von sich selbst, doch die Realität sieht leider anders aus: Er ist arbeitslos und seine Beziehung zu Lisa (Cecilia Forss) steht kurz vor dem Ende. Der einzige Job, den ihm das Arbeitsamt anbietet, ist ein Betreuerposten in einem Heim für geistig behinderte Menschen. Widerwillig nimmt er die Stelle an, lernt jedoch dann durch die gemeinsam Arbeit zu schätzen, dass jeder Mensch Talente hat, die es wert sind, gefördert zu werden. Entschlossen, ihnen ihren Auftritt im Rampenlicht zu bescheren, meldet er eine Gruppe seiner Schützlinge zu einer Casting-Show an.Eine wahre Geschichte, inspiriert vom berühmten Ensemble des Behinderten-Theaters "Glada Hudik", das 1996 vom damaligen Behindertenbetreuer Pär Johansson gegründet wurde. Der Sommerhit im schwedischen Kino 2011.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Knerten traut sich

      Knerten traut sich

      12. April 2012 / 1 Std. 18 Min. / Abenteuer, Komödie, Familie
      Von Martin Lund
      Mit Petrus A. Christensen, Åsleik Engmark, Amalie Blankholm Heggemsnes
      Mittlerweile hat sich der junge Lillebror (Adrian Grønnevik Smith) mit seiner Familie auf dem Land eingelebt. Das wundersame Zweigmännchen Knerten (Åsleik Engmark) ist noch immer stets an seiner Seite. Während der Vater seiner Arbeit nachgeht und fernab von zu Hause Strümpfe verkaufen muss, wird Lillebrors Mutter von einem Auto angefahren und stürzt mit ihrem Fahrrad in einen Graben. Weil die Polizei nicht sonderlich an dem Fall interessiert ist, macht sich Lillebor mit seinem hölzernen Freund und seiner Schulfreundin Vesla (Amalie Blankholm Heggemsnes) selber auf die Suche nach dem Fluchtwagen und dem wahren Täter. Vesla besitzt zur Freude Knertens ein Birkenstöckchen namens Karoline, in das er sich Hals über Kopf verliebt. Eine Spur führt die Viererbande in eine Autowerkstatt, wo sich eine verdächtige Mechanikerin arbeitet - und plötzlich scheint die Polizei doch noch Interesse an dem Fall zu haben.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mein Freund Knerten

      Mein Freund Knerten

      30. Juni 2011 / 1 Std. 15 Min. / Abenteuer, Komödie, Familie
      Von Åsleik Engmark
      Mit Adrian Grønnevik Smith, Petrus Andreas Christensen, Pernille Sørensen
      Der kleine Lillebror (ADRIAN GRØNNEVIK SMITH), der vor kurzem mit seiner Familie aufs Land gezogen ist, findet in der Pampa nur schwer Anschluss bei Gleichaltrigen. Also erklärt er kurzerhand einfach einen Zweig als seinen neuen Spielkameraden und tauft das sprechende Stück Holz auf den Namen "Knerten". Mit seinem neuen treuen Begleiter erlebt der kleine Junge aufregende Abenteuer. Selbst für die kompliziertesten Lebenslagen und Alltagsprobleme findet das unschlagbare Duo eine Lösung - Ob das Geld zur Hausreparatur fehlt, Ameisen sich durch die Wände fressen, der Vater (JAN GUNNAR RØISE) als Damenwäsche-Vertreter nichts verkauft oder Bruder Phillip (PETRUS ANDREAS CHRISTENSEN) erste Liebeserfahrungen sammelt.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ice Age 4 - Voll verschoben

      Ice Age 4 - Voll verschoben

      2. Juli 2012 / 1 Std. 34 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
      Von Steve Martino, Mike Thurmeier
      Mit Arne Elsholtz, Thomas Fritsch, Otto Waalkes
      Manny (deutsche Stimme: Michael Iwannek), Diego (deutsche Stimme: Thomas Fritsch) und Sid (deutsche Stimme: Otto Waalkes) erleben ihr bisher größtes Abenteuer, als ein Kataklysmus den ganzen Kontinent in Bewegung setzt (scheinbar wegen dem ewig eichelsuchenden Nager Scrat) und gewaltige Stücke in den Ozean abdriften lässt. Vom Rest der Herde getrennt, nutzt das prähistorische Trio einen Eisberg als Schiffersatz. Dabei begegnen die Freunde allerlei exotischen Meeresbewohnern und müssen ihren gesamten Heldenmut aufbringen, um einige rücksichtslose Piraten zu bekämpfen. Währenddessen bringt Scrats Wiedersehen mit seiner Mutter ihn an Orte, an denen noch nie zuvor ein Hörnchen gewesen ist. Werden die Freunde ihrem Schicksal entkommen können und wohin führt sie diese globale Veränderung? Wird Scrat endlich seinen Hunger stillen und die Nuss behalten dürfen?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Madagascar 3: Flucht durch Europa

      Madagascar 3: Flucht durch Europa

      2. Oktober 2012 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
      Von Eric Darnell, Tom McGrath, Conrad Vernon
      Mit Ben Stiller, Chris Rock, David Schwimmer
      Der Löwe Alex (Ben Stiller), das Zebra Marty (Chris Rock), die Giraffe Melman (David Schwimmer) und das Nilpferd Gloria (Jada Pinkett Smith) wollen wieder zurück in ihre wahre Heimat Big Apple New York, nachdem sie nach Afrika geflüchtet sind und dort einige Zeit verbracht haben. Im Vertrauen auf das technische Verständnis der Affen entwickeln die Freunde einen Plan, der dann gründlich schiefgeht und wegen dem sie in Monaco stranden. Dort treffen sie auf die Pinguine sowie den dreizehnten Lemurenkönig Julien (Sacha Baron Cohen) und sorgen zusammen in einem Casino in Monte Carlo für mächtig Aufregung. Vor der Großwildjägerin (Frances McDormand) auf der Flucht quer durch Europa, schließen sie sich zu Tarnungszwecken einem Wanderzirkus an, um heimlich wieder zurück in den Zoo New Yorks zu kommen. Angeführt vom ehrwürdigen Tiger Vitaly (Bryan Cranston), hat der auf Tierattraktionen fokussierte Zirkus allerdings schon bessere Tage erlebt. Nach ihrer Reise durch mehrere europäische Städte endet die Tour schließlich im Herzen der englischen Metropole London, wo die Crew zum letzten Mal ihr märchenhaftes Zirkuszelt aufschlägt. Alex, Marty, Gloria und Melman wollen, dass der letzte Auftritt etwas ganz Besonderes wird. Und so helfen sie Vitaly, dem Jaguar Gia (Jessica Chastain) und dem Seelöwen Stefano (Martin Short) dabei, ihre Leidenschaft für die Show wiederzuentdecken und erfinden eine völlig neue Art der Zirkusperfomance...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Croods

      Die Croods

      21. März 2013 / 1 Std. 38 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
      Von Chris Sanders, Kirk De Micco
      Mit Uwe Ochsenknecht, Kostja Ullmann, Janin Reinhardt
      Während der prähistorischen Ära gehören die Mitglieder der Familie Crood zu den letzten Überlebenden ihrer Spezies und leben gut behütet in ihrer heimischen Höhle. Nachdem das Zuhause der Croods jedoch zerstört wurde, sehen sie sich gezwungen, ihr sicheres Plätzchen zu verlassen. Auf der Suche nach einem neuen Heim geraten sie in wilde Abenteuer und bekommen atemberaubende Pflanzen, Tiere und außergewöhnliche Orte zu sehen. Eines Tages begegnet Grug (deutsche Stimme: Uwe Ochsenknecht), Stammesoberhaupt der Familie, einem Fremden Namens Guy (Kostja Ullmann). Zu Grugs Verdruss verliebt sich der aufgeweckte junge Nomade in Grugs Tochter Eep (Janin Reinhardt). Die alte Sicherheit der heimischen Höhle rückt in immer weitere Ferne, doch nach und nach erkennen Grug und seine Familie, dass der Verlust auch einen spannenden Neuanfang in sich trägt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,7
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen

      Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen

      5. April 2012 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Abenteuer, Komödie
      Von Tarsem Singh
      Mit Julia Roberts, Lily Collins, Armie Hammer
      Eine böse Königin (Julia Roberts) ist so richtig schlecht gelaunt. Laut dem alten Zauberspiegel ist nicht länger sie, sondern vielmehr ihre Stieftochter Schneewittchen (Lily Collins) die Schönste im ganzen Land. Die Königin fackelt nicht lange und verbannt das bildhübsche Schneewittchen kurzerhand in einen finsteren Wald, wo ein menschenfressendes Ungeheuer auf sie wartet. Dort begegnet sie jedoch schon bald sieben kleinwüchsigen Kleinkriminellen, die sie liebevoll bei sich aufnehmen. Zusammen schmieden sie einen Plan, die übellaunige Königin möglichst bald vom Thron zu stoßen. Völlig ohne Not gerät schließlich auch der wohl geformte Prinz Andrew Alcott von Valencia (Armie Hammer) zwischen die Fronten, als er sich auf den ersten Blick in Schneewittchen verliebt, obwohl auch die Königin bereits ein Auge auf ihn geworfen hat. Es entwickelt sich ein Kampf auf zwei Ebenen zwischen dem schönen Schneewittchen und der finsteren Königin.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,3
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Turbo - Kleine Schnecke, großer Traum

      Turbo - Kleine Schnecke, großer Traum

      3. Oktober 2013 / 1 Std. 36 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
      Von David Soren
      Mit Malte Arkona, Giovanni Zarrella, Manuel Cortez
      Die Außenseiter-Schnecke Turbo (Original-Stimme: Ryan Reynolds) fühlt sich zur Rennschnecke geboren und möchte unbedingt schneller sein als alle anderen. Doch keiner seiner Freunde, die mit ihm in einer Garten-Kolonie schuften, hat Verständnis für Turbos seltsamen Wunsch. Einer Schnecke ist es eben nicht gegeben, schnell zu sein. Aber der kleine Kriecher gibt seinen sehnlichsten Wunsch nicht auf: Er will das berühmteste Rennen der Welt, das legendäre "Indy 500" gewinnen. Die Höchstgeschwindigkeit der kleinen Schnecke liegt allerdings bei etwa einem Meter pro Stunde - damit ist Turbo natürlich chancenlos. Doch dann entwickelt er nach einem Unfall geradezu überirdische Kräfte und erreicht ein rekordverdächtiges Tempo. Turbo hofft, sich seinen großen Traum vom Sieg in Indianapolis doch noch verwirklichen zu können, aber die Konkurrenz ist hart...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,2
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top