Mein FILMSTARTS
Der Fall Sarah & Saleem
20 ähnliche Filme für "Der Fall Sarah & Saleem"
  • Göttliche Intervention - Eine Chronik von Liebe und Schmerz

    Göttliche Intervention - Eine Chronik von Liebe und Schmerz

    3. April 2003 / 1 Std. 32 Min. / Drama, Romanze, Kriegsfilm
    Von Elia Suleiman
    Mit Elia Suleiman, Manal Khader, Nayef Fahoum Daher
    Der Parkplatz des Checkpoints Al-Ram: Hier trifft sich ein Palästinenser aus Jerusalem mit seiner Geliebten, einer Palästinenserin aus Ramallah. Während sie im Auto sitzen, spielt sich vor ihren Augen der absurde Alltag Jerusalems ab. Der Palästinenser (Elia Suleiman) muss sein Leben zwischen der Geliebten und seinem schwerkranken Vater geregelt bekommen. Doch durch die heikle politische Situation ist dies gar nicht so leicht. Besonders die Beziehung zu seiner Geliebten ist durchaus prekär, denn Grenzkontrollen sind allgegenwärtig und an ein offenes und gedankenloses hin- und herpendeln ist nicht zu denken. Ihre Treffen auf dem Grenzstreifen gestalten sich dadurch immer etwas unwirklich und doch finden die beiden zwischen all der Gewalt, eine phantasievolle Weise, um mit diesem Schrecken umgehen zu können...
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Only Lovers Left Alive

    Only Lovers Left Alive

    25. Dezember 2013 / 2 Std. 03 Min. / Romanze, Drama
    Von Jim Jarmusch
    Mit Tom Hiddleston, Tilda Swinton, Mia Wasikowska
    Adam (Tom Hiddleston) ist Rock-Musiker, Erfinder und Vampir und weilt schon seit Ewigkeiten auf der Erde. Er lebt verschanzt in einer Villa in einem Detroiter Industriegebiet. Da er das Haus erst mit Anbruch der Dunkelheit verlassen kann, beschäftigt er sich tagsüber mit seinen Gitarren und tüftelt an verschiedensten Dingen herum. Von den Menschen hält er sich ohnehin lieber fern, weil er kaum ertragen kann, wie die ihre Welt völlig sinnlos zugrunde richten. Und so driftet er immer stärker in die Depression ab, zumal seine große Liebe Eve (Tilda Swinton) Tausende von Kilometern entfernt lebt. Auch sie scheut die Menschen und muss sich dank des Flaschenblutes ihres alten Freundes Christopher Marlowe auch nicht mit ihnen abgeben. Eve beginnt trotz großer Distanz den schwindenden Lebensmut ihres Geliebten zu spüren und begibt sich nach Detroit. Als sie dort angekommen ist, feiert das Paar zunächst seine Wiedervereinigung. Doch dann taucht plötzlich Eves Schwester Ava (Mia Wasikowska) bei ihnen auf und wirbelt ihrer aller Leben kräftig durcheinander.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Winterschläfer

    Winterschläfer

    30. Oktober 1997 / 2 Std. 05 Min. / Drama, Romanze, Thriller
    Von Tom Tykwer
    Mit Heino Ferch, Ulrich Matthes, Marie-Lou Sellem
    Kurz nach Weihnachten kehren fünf Personen allesamt wieder nach Hause, einem tief verschneiten Winterurlaubsort in der Nähe von Berchtesgaden in den Bergen. Wie diese fünf Menschen zusammenhängen, wer zu wem in welcher Beziehung steht, wird erst mit der Zeit offensichtlich. Skilehrer Marco (Heino Ferch) zieht zu seiner Freundin, der Übersetzerin Rebecca (Floriane Daniel) in die Villa von Rebeccas Freundin und Krankenschwester Laura (Marie-Lou Sellem), die die Villa geerbt hat. Seinen Wagen lässt er mitsamt dem Schlüssel offen stehen. Laura wiederum liebt den Kinovorführer René (Ulrich Matthes), dessen Hobby es ist, mit einer Lomo-Kamera Situationen festzuhalten. Angetrunken kommt er an der Villa an, erblickt den schicken Alfa Romeo, steigt ein und fährt los. Der Fünfte im Bunde ist der Bergbauer Theo (Josef Bierbichler), der seine kleine Tochter bei einem Unfall verliert.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Out In The Dark

    Out In The Dark

    9. Mai 2013 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Romanze
    Von Michael Mayer
    Mit Nicholas Jacob, Michael Aloni, Jamil Khoury
    Der palästinensische Student Nimr (Nicholas Jacob) trifft in einem Club in Tel Aviv den jungen israelischen Rechtsanwalt Roy (Michael Aloni). Die beiden fühlen sich augenblicklich zueinander hingezogen und verlieben sich bald ineinander. Hin- und hergerissen zwischen einem Heimatland, das ihn wegen seiner Sexualität verurteilt und Israel, das ihn wegen seiner Herkunft ausgrenzt, findet Nimr bei Roy Geborgenheit. Der junge Mann hofft darauf, sein Studium eines Tages in Amerika fortsetzen zu dürfen. Doch dieser Traum rückt in unendliche Ferne, als ihm sein israelisches Studentenvisum plötzlich entzogen wird und er die Deportation fürchten muss. Doch Nimr und Roy kämpfen um ihre Liebe und versuchen allen Schwierigkeiten und Problemen zum Trotz ihren Weg gemeinsam und offen weitergehen zu können.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Breaking the Waves

    Breaking the Waves

    3. Oktober 1996 / 2 Std. 38 Min. / Romanze, Drama
    Von Lars von Trier
    Mit Emily Watson, Stellan Skarsgård, Jean-Marc Barr
    Bohrturmarbeiter Jan Nyman (Stellan Skarsgård) ist nach einem tragischen Arbeitsunfall gelähmt. Seine naive Frau Bess (Emily Watson), die für seine baldige Rückkehr gebetet hat, fühlt sich schuldig - mehr noch, als Jan ihr nahelegt, sich einen Liebhaber zu suchen, der ihre sexuellen Bedürfnisse an seiner Stelle erfüllen kann. Für Bess kommt diese Vorstellung zunächst überhaupt nicht in Frage, da sie ihrem Moralverständnis zuwider läuft. Aber Jan gelingt es, seine Frau von der Notwendigkeit zu überzeugen, weil sie ihm von solchen sexuellen Erlebnissen berichten soll. Das, so Jans Behauptung, würde ihn am Leben halten. Aus Liebe zu ihrem Mann gibt Bess ihre moralische Position auf. Die Treffen mit anderen Männern führen aber zu inneren Konflikten bei Bess und sorgen dafür, dass ihr Ansehen im Dorf rapide sinkt...
    User-Wertung
    3,7
    Zum Trailer
  • Sascha

    Sascha

    24. März 2011 / 1 Std. 42 Min. / Drama, Komödie, Gericht
    Von Dennis Todorovic
    Mit Sasa Kekez, Predrag Bjelac, Ljubisa Gruicic
    Der 19-jährige Serbokroate Sascha ist in seinen dubiosen Klavierlehrer verliebt. Doch das durfte bislang niemand wissen. Denn obwohl Sascha als Immigrant in Köln, einer der schwulenfreundlichsten Städte der Welt, lebt, hat er große Angst vor dem Coming-Out. Derweil setzt seine Mutter ihn unter Druck, sich endlich voll und ganz auf seine Konzertpianisten-Karriere zu konzentrieren, während der schwulenfeindliche Vater bereits die Rückkehr nach Montenegro plant. Zu allem Überfluss scheint sich auch seine beste Freundin in den verwirrten Youngster zu verlieben. Sascha muss Entscheidungen treffen, die sein späteres Leben bestimmen werden...
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Orlando

    Orlando

    28. Januar 1993 / 1 Std. 32 Min. / Romanze, Drama
    Von Sally Potter
    Mit Quentin Crisp, Charlotte Valandrey, Tilda Swinton
    Drama nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Wolf. Der junge Orlando (Tilda Swinton) liebt die Dichtkunst über alle Maßen. Sein schöngeistiges Talent verschafft ihm höchste Anerkennung bei Königin Elizabeth I. (Quentin Crisp), die den jungen Mann fördert. Orlando kann ein ruhiges Leben in komfortabler Umgebung führen. Als Elizabeth dem Tod nah ist, bietet sie Orlando einen Landsitz als Geschenk an, wenn er niemals altert. So unglaublich es auch klingt, Orlando hält sich an die Bedingung der Monarchin und wandert durch die Zeit, ohne körperlich auch nur ein Stück älter zu werden. Mit zunehmender mentaler Reife fröhnt er weiterhin der geistigen Arbeit an den schönen Künsten, während er parallel normale Beruf ausübt. Schließlich wandelt sich das Geschlecht Orlandos, der dann als Frau in Großbritannien lebt.
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Spetters - knallhart und romantisch

    Spetters - knallhart und romantisch

    2. Oktober 1980 / 2 Std. 02 Min. / Drama, Romanze
    Von Paul Verhoeven
    Mit Hans Van Tongeren, Renée Soutendijk, Toon Agterberg
    Ende der 1970er Jahre wollen die drei Amateur-Motorrad-Fahrer Rien (Hans van Tongeren), Eef (Toon Agteerberg) und Hans (Maarten Spanjer) ihrem Fahrer-Vorbild Gerrit Witkamp (Rutger Hauer) nacheifern und Weltmeister werden. Bei einem der Rennen verlieben sie sich gleichzeitig in Fientje (Renée Soutendijk), die dort zusammen mit ihrem Bruder Hot Dogs verkauft. Alle drei beginnen eine Affäre mit ihr. Das Leben von allen beteiligten ändert sich dadurch radikal...
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Die Bettlektüre

    Die Bettlektüre

    24. Oktober 1996 / 2 Std. 06 Min. / Drama, Romanze
    Von Peter Greenaway
    Mit Vivian Wu, Yoshi Oida, Ken Ogata
    Die junge Japanerin Nagiko (Vivian Wu) ist die Tochter eines Kalligraphen (Ken Ogata) und lässt sich von ihm an jedem ihrer Geburtstage Gesicht und Nacken mit Schriftzeichen bemalen. Doch zu ihrem 18 Geburtstag wird Nagiko gezwungen, einen Mann zu heiraten, den sie nicht liebt. Zudem hasst der Ehemann Literatur wie Kalligraphie. Sie flieht nach Hongkong und begegnet dort einem jungen, englischen Übersetzer namens Jerome (Ewan McGregor). Aber ihre Vergangenheit lässt sie nicht los, aus dem Familienritual ist eine erotische Obsession geworden, nach der sie ihr gesamtes Leben ausrichtet. So beginnt sie, Jeromes Körper mit Schriftzeichen zu verzieren..."Die Bettlektüre" basiert auf einem der größten Werke japanischer Literatur, dem "Kopfkissenbuch".
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Pierre oder Der Kampf mit der Sphinx

    Pierre oder Der Kampf mit der Sphinx

    9. Dezember 1999 / 2 Std. 14 Min. / Drama, Romanze
    Von Leos Carax
    Mit Catherine Deneuve, Guillaume Depardieu, Katerina Golubeva
    Pierre (Guillaume Depardieu) ist ein junger Schriftsteller, der mit seiner Mutter Marie (Catherine Deneuve) in einem Schloss in der Normandie lebt. Sie sind reich und schön, genießen jeden Augenblick ihres ausschweifenden Lebens. Während Pierre seine Hochzeitsvorbereitungen mit der schönen Lucie (Delphine Chuillot) vorantreibt, taucht plötzlich Isabelle (Yekaterina Golubeva) auf, die behauptet seine Schwester zu sein. Zunächst kann er ihr nicht glauben, da sie mit einem starken osteuropäischen Akzent spricht. Doch wer ist die schöne, geheimnisvolle Fremde, die so viel über ihn zu wissen scheint? Von Ahnungen und Gefühlen getrieben verfällt er dieser mysteriösen Frau und bricht mit seiner Familie. Er will sein Leben allein mit ihr verbringen, koste es, was es wolle...
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Code: Unbekannt

    Code: Unbekannt

    1. Februar 2001 / 1 Std. 56 Min. / Drama, Romanze, Kriegsfilm
    Von Michael Haneke
    Mit Juliette Binoche, Thierry Neuvic, Bruno Todeschini
    Fragmentarisch werden verschiedene Einzelschicksale erzählt, deren Ausgangspunkt in Paris angesiedelt ist. Wie das Schicksal der Schauspielerin Anne (Juliette Binoche), die mit den fragwürdigen Methoden ihres Regisseurs klarkommen muss, und ihres Ehemanns Georges (Thierry Neuvic). Der ist Kriegsreporter und durch die Arbeit fast nie zuhause. Als dessen Bruder Jean (Alexandre Hamidi) nach Paris kommt, um dem Wunsch seines Vaters (Djibril Kouyaté), den familiären Bauernhof zu betreiben, zu entgehen, trifft er auf den jungen Amadou (Ona Lu Yenke), der die Ehre der Bettlerin Maria (Luminița Gheorghiu) verteidigen will. Vor deren Füße hatte Jean kurz zuvor seinen Abfall entsorgt, was Amadou sauer aufstößt. Allerdings erregt der Disput der beiden Männer so viel Aufmerksamkeit, dass die Polizei einschreitet. Die stellt fest, das Maria illegal in Frankreich lebt, und nimmt sie in Gewahrsam...
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Paradise Now

    Paradise Now

    29. September 2005 / 1 Std. 27 Min. / Drama
    Von Hany Abu-Assad
    Mit Lubna Azabal, Hiam Abbass, Kais Nashef
    Nachdem er in "Rana's Wedding", seinem romantischen Drama über eine junge Palästinenserin und ihre Suche nach einem Bräutigam, schon einen Blick auf den alltäglichen Wahnsinn in Jerusalem geworfen hatte, führt Hany Abu-Assads jüngster, in den Palästinensischen Gebieten gedrehter Film abermals die tragisch-abstrusen Folgen des Nahostkonflikts vor Augen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    4,5
  • Post Tenebras Lux

    Post Tenebras Lux

    Kein Kinostart / 1 Std. 53 Min. / Drama
    Von Carlos Reygadas
    Mit Rut Reygadas, Eleazar Reygadas, Adolfo Jiménez Castro
    Juan (Adolfo Jiménez Castro) und Natalia (Nathalia Acevedo) beziehen ihr erstes kleines Häuschen in einem fast menschenleeren Landstrich in Mexiko. Die beiden sind seit längerer Zeit zusammen, haben zwei kleine Kinder und ein stattliches Vermögen. Zusammen mit anderen Großbürgern besucht man Partys, auf denen über Dostojewski und Tolstoi philosophiert wird. Die ansonsten eheliche Langeweile vertreibt man sich in exklusiven Swinger-Clubs. Trotz aller Lockerheit kriselt es in der Beziehung immer häufiger. Auch der Neid und die Missgunst der ärmen Leute in der Gegend, darunter Kriminelle und Süchtige wächst ob diesen Lebensstil ständig an. Als Seven (Willebaldo Torres), ein armer Schlucker, der Juans Ländereien bewirtschaftet, Gerätschaften von dessen Grund klaut, kommt es zur Konfrontation. Außerdem ist da noch ein rot leuchtender Teufel mit riesigen Hörnern, der im Haus sein Unwesen treibt...
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Japón

    Japón

    5. Juni 2003 / 2 Std. 10 Min. / Drama
    Von Carlos Reygadas
    Mit Alejandro Ferretis, Magdalena Flores, Martin Serrano
    Ein Mann will seinem Leben ein Ende bereiten. Zu diesem Zweck reist er in das Landesinnere Mexikos. Konfrontiert mit der schönen Natur und mit der Menschlichkeit der Mestizin, bei der eine Unterkunft findet, kann er wieder zu sich selbst finden.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Eine pornografische Beziehung

    Eine pornografische Beziehung

    13. April 2000 / 1 Std. 20 Min. / Drama, Erotik, Romanze
    Von Frédéric Fonteyne
    Mit Nathalie Baye, Sergi López, Jacques Viala
    Wie viele andere wollen eine Frau (Nathalie Baye) und ein Mann (Sergi López) ohne Identität ihre sexuellen Wünsche durch Kontaktanzeige erfüllen. Beim ersten Treff kommen beide schnell zur Sache. Dann wiederholen sich diese Treffen jeden Donnerstag im Hotel. Doch was beide nicht vorausahnen konnten ist, dass mit jedem Treffen auch eine stätige Liebe zueinander wächst. (VA)
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Cheyenne - This Must Be The Place

    Cheyenne - This Must Be The Place

    10. November 2011 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Romanze
    Von Paolo Sorrentino
    Mit Sean Penn, Frances McDormand, Judd Hirsch
    In den 1980ern war Cheyenne (Sean Penn) ein Rockstar, doch nun fristet er ein zurückgezogenes und tristes Leben in Dublin mit Tiefkühlpizza und Aktienspekulationen. Sein sozialer Umgang beschränkt sich auf seine Frau Jane (Frances McDormand) und das ortsansässige Gothic-Girl Mary (Eve Hewson). Nach dem Tod seines jüdischen Vaters reist er zu dessen Beerdigung in die USA und erfährt, dass dieser sein Leben darauf verwendet hat, seinen einstigen Schinder im Konzentrationslager Ausschwitz, Alois Lange (Heinz Lieven), ausfindig zu machen. Cheyenne beschließt, das Lebenswerk seines Vaters zu vollenden und in einer Odyssee durch die USA den mittlerweile vergreisten Lange zu finden.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • The Immigrant

    The Immigrant

    30. Januar 2015 / 1 Std. 53 Min. / Drama, Romanze
    Von James Gray
    Mit Marion Cotillard, Joaquin Phoenix, Jeremy Renner
    Auf der Suche nach einem Neustart und dem amerikanischen Traum beschließen Ewa Cybulski (Marion Cotillard) und ihre Schwester Magda (Angela Sarafyan) im Jahre 1920, ihre Heimat Polen zu verlassen und in die USA zu emigrieren. Nach der beschwerlichen Schiffsreise müssen die Frauen die üblichen Untersuchungen auf Ellis Island über sich ergehen lassen. Dabei stellt der zuständige Arzt fest, dass Magda krank ist, woraufhin die beiden Schwestern voneinander getrennt werden. Während Ewa orientierungslos in den Straßen von Manhattan umherzieht, wird ihre Schwester unter Quarantäne gestellt. Ewa kann schließlich bei dem charmanten und hilfsbereit erscheinenden Bruno (Joaquin Phoenix) unterkommen, der ihr Zuflucht gewährt. Doch schon bald lässt Bruno seine Maske fallen und drängt Ewa in die Prostitution. Als sie eines Tages dessen Cousin, den Magier Orlando (Jeremy Renner), kennenlernt, verliebt sie sich in ihn. Orlando wird zu ihrer einzigen Chance, dem Alptraum zu entfliehen…
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

    The Virgin Suicides - Verlorene Jugend

    16. November 2000 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Romanze
    Von Sofia Coppola
    Mit Kirsten Dunst, James Woods, Kathleen Turner
    Die fünf Schwester (Kirsten Dunst, A.J. Cook, Hanna R. Hall, Leslie Hayman, Chelse Swain) der Familie Lisbon wachsen wohlbehütet im elterlichen Haushalt auf und sind abgeschottet von sämtlichen Gefahren, die die erwachende Sexualität eines jungen Mädchens mit sich bringt. Ihre konservativen Eltern wollen die Mädchen mit allen Mitteln von ihren männlichen Altersgenossen fernhalten – sei es in der Schule oder in der Nachbarschaft. Dabei sind die gleichaltrigen Jungen von Gegenüber (Josh Hartnett, Robert Schwartzman u. a.) nicht viel anders als die meisten gewöhnlichen männlichen Teenager auch. Für sie sind Mädchen mystische, geheimnisvolle und unergründbare Wesen, was im Falle der fünf Lisbon-Schwestern aufgrund der erschwerten Zugänglichkeit im besonderen Maße zuzutreffen scheint...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Heart of a Lion

    Heart of a Lion

    29. Mai 2015 / 1 Std. 39 Min. / Drama, Romanze
    Von Dome Karukoski
    Mit Peter Franzen, Laura Birn, Yusufa Sidibeh
    Neonazi Teppo (Peter Franzen) kann sich auf seine Gang verlassen, die sich gegenseitig stets den Rücken frei hält und gemeinsam durch dick und dünn geht. Sie lachen zusammen, sie trinken gemeinsam und sind mächtig stolz aufeinander. Als Teppo auf Sari (Laura Birn) trifft, nimmt sein Leben allerdings eine Wende. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Nachdem die junge Frau jedoch hinter Teppos rassistische Einstellung kommt, erteilt sie ihm erst einmal eine Abfuhr. Zwar gelingt es Teppo, sie wieder zurückzugewinnen, doch die Dinge verkomplizieren sich, als Sari ihm offenbart, dass sie einen Sohn hat: Rhamadhani (Yusufa Sidibeh), dessen Vater Afrikaner ist. Obwohl Teppo im ersten Moment erst einmal hart schlucken muss, versucht er Sari zuliebe mit dem Kind zurechtzukommen.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Naokos Lächeln

    Naokos Lächeln

    30. Juni 2011 / 2 Std. 13 Min. / Drama, Romanze
    Von Tran Anh Hung
    Mit Kenichi Matsuyama, Rinko Kikuchi, Kiko Mizuhara
    Jedes Mal, wenn er den alten Beatles-Song "Norwegian Wood" hört, versetzt es den 37-jährigen Toru Watanabe (Kenichi Matsuyama) in schwermütige Erinnerungen: Bereits in jungen Jahren muss sich der nachdenkliche Toru mit dem Verlust eines geliebten Menschen auseinandersetzen. Der tragische Selbstmord seines Freundes Kizuki (Kengo Kôra) beschäftigt allerdings nicht nur den jungen Studenten, sondern vor allem die zarte und verletzliche Naoko (Rinko Kikuchi), Kizukis hinterbliebene Freundin. Der um Naoko besorgte Toru freundet sich mit dem jungen Mädchen an. Zunehmend zeigt sich eine innige Seelenverwandtschaft, aus der letztlich sogar Liebe wird. Doch Naokos Trauer um den verstorbenen Kizuki findet trotz neuem Liebesglück kein Ende. Um ihre seelischen Schäden kurieren zu können, begibt sich das Mädchen in eine Erholungsanstalt. In der Zwischenzeit lernt Toru die temperamentvolle und lebenslustige Midori (Kiko Mizuhara) kennen, die mit ihrer selbstbewussten Art all das ist, was Naoko niemals sein kein. Nun muss sich Toru entscheiden...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top