Mein FILMSTARTS
Die ALDI-Brüder
20 ähnliche Filme für "Die ALDI-Brüder"
  • Balzac - Ein Leben voller Leidenschaft

    Balzac - Ein Leben voller Leidenschaft

    Kein Kinostart / 4 Std. 00 Min. / Drama, Biografie, Romanze
    Von Josée Dayan
    Mit Gérard Depardieu, Jeanne Moreau, Fanny Ardant
    TV-Biopic um den französischen Autoren Honoré de Balzac.
    User-Wertung
    3,2
  • Dschungelkind

    Dschungelkind

    17. Februar 2011 / 2 Std. 11 Min. / Abenteuer, Drama, Biografie
    Von Roland Suso Richter
    Mit Thomas Kretschmann, Nadja Uhl, Isolde Barth
    Forschertochter Sabine Kuegler (Stella Kunkat) ist bei einer archaischen Kannibalen-Sippe im Dschungel von West-Papua aufgewachsen. Erst mit 17 Jahren lernte sie die Zivilisation kennen, die für nahezu jeden ihrer deutschen Landesgenossen von Geburt an alltäglich ist. Sie war stattdessen von Kindesbeinen an mit der harschen Wirklichkeit des Dschungellebens konfrontiert, mit der Gefahr durch wilde Tiere und der überlebenswichtigen Notwendigkeit des Tötens. Nach Jahren in Europa leidet sie unter einer gespaltenen Identität, ist hin- und hergerissen zwischen zwei vollkommen verschiedenen Welten...
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Wüstenblume

    Wüstenblume

    24. September 2009 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Von Sherry Hormann
    Mit Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall
    Waris (Soraya Omar-Scego) ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Stets fügte sie sich dem Willen ihres Vaters. Doch dann flüchtet sie, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen, bis nach Mogadischu. Sie kommt bei ihrer Großmutter unter und findet eine Anstellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris (jetzt: Liya Kebede), zu flüchten. Nur ein paar Tage später lernt sie, die nun illegal in London ist, mit der Verkäuferin Marylin (Sally Hawkins) jemanden kennen, der zur guten Freundin wird - außerdem entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson (Timothy Spall)...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Falco

    Falco

    5. Juni 2008 / 1 Std. 40 Min. / Biografie, Drama, Musik
    Von Thomas Roth
    Mit Manuel Rubey, Christian Tramitz, Pilar Abella
    Bereits in jungen Jahren gilt der kleine Hans Hölzel als musikalisches Wunderkind, dessen einziger Traum es ist, Pop-Star zu werden. Nach der Scheidung der Eltern konzentriert sich Mutter Maria (Susi Stach) voll und ganz auf ihren begabten Sohn. Seine ersten Bühnenerfahrungen sammelt Hölzel (Manuel Rubey) als Background-Sänger der Bands „Drahdiwaberl“ und „Hallucination Company“. Schließlich bekommt Hans die Chance, einen eigenen Song zu präsentieren. Hierfür erfindet er eine exzentrische Bühnenpersönlichkeit, für die er den Namen ‚Falco’ wählt.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Jud Süss - Film ohne Gewissen

    Jud Süss - Film ohne Gewissen

    23. September 2010 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Biografie
    Von Oskar Roehler
    Mit Tobias Moretti, Moritz Bleibtreu, Martina Gedeck
    Im Berlin des Jahres 1939 betreibt Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu) einen unvergleichlichen Aufwand, um seine NS-Kino-Produktion auszubauen. Wer in Deutschland Karriere machen will, kommt nicht an seinem neuesten Prestige-Projekt „Jud Süß“ vorbei, einem Propagandafilm, der als Werk eines Teufels in die Filmgeschichte eingehen wird. Der österreichische Darsteller Ferdinand Marian (Tobias Moretti) ist für die Hauptrolle vorgesehen, Veit Harlan (Justus von Dohnanyi) soll Regie führen. Marians Frau Anna (Martina Gedeck) gibt zu bedenken, dass ihr Mann sich damit auf ein hochproblematisches Image festlegen wird. Dem Druck aus Berlin ist der bis dahin bloß mittelmäßig erfolgreiche Schauspieler jedoch nicht gewachsen. Kurzerhand versucht er, seine Rolle zum Sympathieträger umzudeuten – und spielt Goebbels’ Plänen damit umso mehr entgegen...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Durchgeknallt - Girl Interrupted

    Durchgeknallt - Girl Interrupted

    15. Juni 2000 / 2 Std. 07 Min. / Drama, Biografie
    Von James Mangold
    Mit Winona Ryder, Elisabeth Moss, Angelina Jolie
    Nachdem Susanna Kaysen (Winona Ryder) infolge von Depressionen und Fehlen eines Lebenszieles nach dem High School-Abschluss einen Selbstmordversuch gestartet hat, kommen die Eltern und der Arzt zu dem Schluss, dass sie verrückt ist. Die konservativen Eltern lassen Susanna in die berühmt-berüchtigte psychiatrische Anstalt Claymoore Hospital einweisen, wo ihre Psyche wieder in geordnete Bahnen gelenkt werden soll. Dort schließt sich schnell Bekanntschaft mit verschiedenen traumatisierten Mädchen, wie dem Missbrauchsopfer Daisy (Brittany Murphy) oder dem Brandopfer Polly (Elisabeth Moss). Den größten Einfluss hat jedoch die soziopathische, aber unwahrscheinlich charismatische Lisa (Angelina Jolie) auf sie. Mit ihrer nihilistischen und selbstzerstörerischen Art spielt sie zunehmend eine wesentliche Rolle in Susannas Institutsalltag und stellt sie zunehmend vor die Frage, ob sie allmählich wie Lisa wird oder dem Krankenhausleben doch ein für alle mal den Rücken kehren kann...
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Rommel

    Rommel

    1. November 2012 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Biografie, Kriegsfilm
    Von Niki Stein
    Mit Ulrich Tukur, Tim Bergmann, Benjamin Sadler
    General Erwin Rommel (Ulrich Tukur) - von vielen aufgrund seiner Kriegserfolge in Afrika stets nur Wüstenfuchs genannt - ist einer der führenden Persönlichkeiten der Wehrmacht des Dritten Reiches. Doch gegen Ende des Zweiten Weltkrieges kommen ihm immer mehr Zweifel am Führer Adolf Hitler (Johannes Silberschneider). Nach der Niederlage der Deutschen in der Normandie glaubt Rommel im Gegensatz zu Hitler nicht mehr an den Endsieg und die immer wirrer werdenden militärischen Befehle des Führers lassen Rommel zu dem Schluss kommen, dass Deutschland nur noch gerettet werden kann, wenn Hitler aufgehalten wird. Sein Stabschef Speidel (Benjamin Sadler) weiht ihn vorsichtig in Pläne zum Sturze Hitlers ein. Bevor Rommel jedoch eine Entscheidung treffen kann, wird er bei einem Fliegerangriff schwer verwundet.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
  • John Rabe

    John Rabe

    2. April 2009 / 2 Std. 15 Min. / Historie, Drama, Biografie
    Von Florian Gallenberger
    Mit Ulrich Tukur, Daniel Brühl, Steve Buscemi
    China stand in Flammen, als ein deutscher Kaufmann fern der Heimat zum Helden wider Willen wurde. Als die kaiserliche japanische Armee 1937 China überfällt und mit ungeahnter Brutalität gegen die Zivilbevölkerung er damaligen Hauptstadt Nanking vorgeht, handelt John Rabe (Ulrich Tukur). Zusammen mit einer kleinen Gruppe in der Stadt verbliebener internationaler Geschäftsleute, Ärzte und Missionare, setzt er unter größter persönlicher Gefahr eine Schutzzone für Zivilisten durch, in der 250.000 Menschen das überleben, was später als „Massaker von Nanking“ in die Geschichtsbücher eingehen wird...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Nanga Parbat

    Nanga Parbat

    14. Januar 2010 / 1 Std. 44 Min. / Biografie, Drama
    Von Joseph Vilsmaier
    Mit Florian Stetter, Andreas Tobias, Karl Markovics
    Sie schafften es auch an den schwierigsten Stellen durch die Alpen, obwohl sie noch ziemlich jung waren: Reinhold (Florian Stetter) und Günther Messner (Andreas Tobias). 1970 wartet eine neue Herausforderung auf die beiden Brüder. Reinhold wird vom erfahrenen Expeditionsleiter Karl Herrligkoffer (Karl Markovics) eingeladen, den Nanga Parbat im Himalaya über die bisher unbezwungene Rupalwand zu besteigen. Günther Messner, der zunächst schwer enttäuscht ist, dass sein Bruder ihn wieder einmal ausgestochen hat, darf schließlich doch mitkommen - er springt für einen anderen Bergsteiger aus dem Team ein. Leider verläuft die Expedition in Pakistan alles andere als harmonisch. Die Truppe, in der es zu Reibereien und Eifersüchteleien kommt, hat zusätzlich damit zu kämpfen, dass das Wetter am Berg nicht mitspielt. Die Aussicht, den Nanga Parbat tatsächlich über die Rupalwand zu bezwingen, schwindet von Tag zu Tag. Reinhold Messner, der stärkste Mann am Berg, setzt kurz vor Ablauf der Aufenthaltsgenehmigung trotz schlechten Wetters alles auf eine Karte und versucht den Aufstieg durch die lebensgefährliche Merkl-Rinne im Alleingang. Sein Bruder Günther folgt ihm einige Stunden später...
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Der Räuber

    Der Räuber

    4. März 2010 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Gericht, Biografie
    Von Benjamin Heisenberg
    Mit Andreas Lust, Franziska Weisz, Florian Wotruba
    Dass Johann Rettenberger (Andreas Lust) seit Jahren hinter Gittern sitzt, berührt ihn kaum. Stoisch joggt er seine Runden im Hof, als gäbe es nichts anderes mehr im Leben. Dann kommt er auf Bewährung frei – und wird gleich wieder kriminell. Die vom Bewährungshelfer (Markus Schleinzer) angestrebte Resozialisierung ist Johann egal, stattdessen widmet er sich seinem Marathontraining und überfällt eine weitere Bank. Wie lange aber kann dieses Doppelleben gut gehen? Schließlich lebt er jetzt mit Erika (Franziska Weisz) zusammen, die noch nichts davon ahnt, wie ihr Freund sein Geld beschafft...
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Die Gräfin

    Die Gräfin

    25. Juni 2009 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von Julie Delpy
    Mit Julie Delpy, Daniel Brühl, William Hurt
    Regisseurin und Hauptdarstellerin Julie Delpy hat die Legende um die ungarische Blutgräfin Ezebet Báthory aufgenommen, um eine archaische Tragödie zu inszenieren. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts muss Báthory (Julie Delpy) verkraften, dass ihr Mann Ferenc Nádasdy (Charly Hübner) aufgrund einer im Krieg eingefangenen Krankheit stirbt. Die wohlhabende Frau versucht daraufhin wieder Fuß zu fassen und macht sich an Istvan Thurzo (Daniel Brühl) heran. Dessen Vater György (William Hurt) ist an einer Beziehung der beiden aber nicht interessiert, da er andere Machtpläne hegt. Deswegen sorgt er dafür, dass sein Sohn keine Möglichkeit hat, sich weiterhin mit Báthory zu treffen. Die Gräfin zweifelt schließlich an ihrer Attraktivität und glaubt, alles tun zu müssen, um die ewige Jugend zu erreichen. Dafür ist ihr auch recht, Jungfrauen einfangen zu lassen, deren Blut der entscheidende Schlüssel für Jugendlichkeit und Schönheit sein soll.
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Kinsey - Die Wahrheit über Sex

    Kinsey - Die Wahrheit über Sex

    24. März 2005 / 1 Std. 58 Min. / Biografie, Drama
    Von Bill Condon
    Mit Liam Neeson, Laura Linney, Chris O'Donnell
    Alfred Charles Kinsey (Liam Neeson) hat eine schwere Kindheit. Sein Vater erzieht den Jungen mit harter und spaßloser Strenge. Um sich aus seiner eingeengten Umgebung zu befreien, flüchtet sich der junge Mann schnell in die Natur und entdeckt die Wissenschaft für sich. Gegen den Willen seines Vaters beginnt Alfred ein Studium der Biologie und emanzipiert sich immer mehr von der strengen Hand seines Vormundes. Nachdem er schnell einen Doktor der Zoologie erreicht, erhält er einen Lehrstuhl als Professor. Hier lernt er auch seine Ehefrau Clara (Laura Linney) kennen. Nach einigen Jahren, beginnt sich der wissbegierige Kinsey für die Sexualität des Menschen zu interessieren. Anhand von Interviews, empirischen Erhebungen und „praktischen Selbsttests“, revolutioniert er das Denken über die Sexualität und deren gesellschaftliche Stellung. Doch mit seinen Thesen und Ergebnissen eckt er schnell an die geltende moralische Meinung an und somit beginnt er einen Feldzug für die Freiheit der Sexualität…
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • George

    George

    24. Juli 2013 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Biografie
    Von Joachim Lang
    Mit Götz George, Martin Wuttke, Muriel Baumeister
    Biografisches Drama über das Leben des berühmten deutschen Schauspielers Heinrich George (1893-1946) mit Fokus auf seine letzten Jahre in sowjetischer Kriegsgefangenschaft: In der Weimarer Republik steigt der Theater- und Filmschauspieler Heinrich George (Götz George) zu einer gefeierten Berühmtheit auf. Doch mit dem Wandel des Landes ändert sich auch sein Leben drastisch. Als Adolf Hitler und die Nationalsozialisten im Jahr 1933 die Macht in Deutschland an sich reißen, muss Heinrich George sich entscheiden, auf welcher Seite der Kräfteverhältnisse er stehen will. Anstatt das Land zu verlassen, wie viele seiner Kollegen, versucht sich Heinrich mit der Situation zu arrangieren und nimmt Filmrollen in den Propagandafilmen "Jud Süß" oder "Hitlerjunge Quex" an. Da er in seinen Rollen auch dort stets glänzt, wird dem Darsteller von vielen Mitläufertum vorgeworfen. Nach Kriegsende wird George verhaftet und kommt in ein russisches Kriegsgefangenenlager. Dort verbringt er den Rest seines Lebens.
    User-Wertung
    3,1
  • Mahler auf der Couch

    Mahler auf der Couch

    7. Juli 2010 / Biografie, Musik, Drama
    Von Percy Adlon, Felix Adlon
    Mit Johannes Silberschneider, Barbara Romaner, Karl Markovics
    Im Sommer 1910 sucht Gustav Mahler (Johannes Silberschneider) den Rat von Sigmund Freund (Karl Markovics). Denn das alternde Musikgenie plagt rasende Eifersucht: Ein Liebesbrief hat ihn wie ein Schlag getroffen - an ihn adressiert, aber für seine Frau Alma (Barbara Romaner) bestimmt. Der Absender, ein gewisser Walter Gropius (Friedrich Mücke), beschreibt darin seine Affäre mit Alma in allen Einzelheiten. Mahler ist zerstört. Was weiß dieser Jüngling schon von ihm und seiner geliebten Alma, von zwei Menschen, die die Musik auf ewig verbunden und erfüllt hat? Mahler, der gefeierte Weltstar, bekommt keine vernünftige Note mehr aufs Papier. Der Besuch bei Freud soll helfen und fördert ganz Erstaunliches zu Tage...
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Nostradamus - Prophezeiungen des Schreckens

    Nostradamus - Prophezeiungen des Schreckens

    18. August 1994 / 1 Std. 59 Min. / Drama, Biografie
    Von Roger Christian
    Mit Tchéky Karyo, F. Murray Abraham, Rutger Hauer
    Der im episodischen Stil gehaltene Fernsehfilm erzählt die Lebensgeschichte des berühmten Nostradamus, der im 16. Jahrhundert vor allem die Gemüter der Franzosen erhitzte. Bis heute, über 400 Jahre nach seinem Tod, sorgen die Wahrsagungen des Mediziners, Visionärs und Astrologen für Faszination. Schon als Kind wurde Nostradamus (Tchéky Karyo) von schrecklichen Visionen heimgesucht. Nach dem Abschluss seines Medizinstudiums beginnt er, als Arzt und Heiler zu arbeiten, um den Menschen mit seinem Wissen zu helfen. Parallel zu seiner medizinischen Tätigkeit macht Nostradamus mit Weissagungen auf sich aufmerksam. Er sieht unter anderem voraus, dass der französische König Heinrich II. (Anthony Higgins) stirbt. Dadurch erlangt er die Gunst der mächtigen Katharina von Medici (Amanda Plummer), die sich gegen die kirchliche Inquisition für Nostradamus einsetzt.
    User-Wertung
    3,0
  • Das wilde Leben

    Das wilde Leben

    1. Februar 2007 / Biografie, Komödie, Drama
    Von Akiz
    Mit Natalia Avelon, Matthias Schweighöfer, Milan Peschel
    Endlich ist die TV-Primetime wieder weitestgehend frei von 60er-, 70er-, 80er-Shows und anderen immer gleichen Nostalgiesendungen. Und auch im Kino ist der Ansturm der augenzwinkernden Rückblicke auf die gute alte Zeit schon ziemlich abgeflaut. Aber mit Achim Bornhaks „Das wilde Leben“, einem Biopic über die ausschweifende Karriere von 68er-Ikone und Top-Model Uschi Obermaier, kommt nun doch noch ein weiterer Vertreter der Retrowelle auf die große Leinwand.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
  • Die Promoterin

    Die Promoterin

    24. Juni 2004 / 1 Std. 47 Min. / Biografie, Drama
    Von Charles S. Dutton
    Mit Meg Ryan, Omar Epps, Tim Daly
    Jackie Kallen (Meg Ryan) ist die Sekretärin eines Boxpromoters in Cleveland, wäre aber gern selbst im Geschäft. Sie ergreift eine günstige Gelegenheit, um als Promoterin einzusteigen. Ihr Schützling ist der ungehobelte Straßenkämpfer Luther Shaw (Omar Epps), dessen Technik aber zu wünschen übrig lässt. Gemeinsam mit ein paar verschworenen Getreuen, dem Trainer Felix Reynolds (Charles S. Dutton) und dem Moderator eines lokalen Fernsehsenders (Timothy Daly), versucht Kallen, sich zu etablieren und Shaw aufzubauen. Dabei stößt sich aber auf den Widerstand des mächtigen Boxmanagers Sam LaRocca (Tony Shalhoub), der verhindern möchte, dass Kallen erfolgreich ist. Die clevere Frau weicht mit ihrem Schützling deswegen auf kleine Kämpfe aus, die unter LaRoccas Radar stattfinden. Langsam aber sicher stellt sich ein Erfolg ein, der zur einer größeren Aufmerksamkeit führt. Aber Kallen kann damit nicht umgehen und beginnt, Fehler zu machen.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika

    Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika

    24. Dezember 2009 / 1 Std. 34 Min. / Biografie, Drama
    Von Gavin Millar
    Mit Jeroen Krabbe, Barbara Hershey, Judith Godrèche
    1949, zu Zeiten des Kalten Krieges: Als Albert Schweitzer (Jeroen Krabbé) sein Urwaldhospital für eine Vortragsreihe in New York kurzzeitig verlässt, bittet Albert Einstein (Armin Rohde) ihn darum, mit ihm gemeinsam öffentlichkeitswirksam vor den Gefahren der Atombombe zu warnen. Das gefällt der CIA jedoch überhaupt nicht. Der Geheimdienst macht es sich daher zur Aufgabe, Schweitzer gezielt zu verleumden. Dessen finanziell ohnehin mager ausgestattetes Hospital hat daraufhin mit sinkendem Spendenaufkommen zu kämpfen und wird noch dazu von dem gabunischen Regierungsvertreter Louis Ngouta (Patrice Naiambana) bedroht, der es durch ein moderneres Krankenhaus ersetzen will. Schweitzer steht vor einer folgenschweren Entscheidung: Soll er sein Gewissen zum Wohle des Krankenhauses verleugnen oder das Hospital opfern, um öffentlich gegen Kernwaffen eintreten zu können…
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Lola Montez

    Lola Montez

    12. Januar 1956 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Biografie, Romanze
    Von Max Ophüls
    Mit Martine Carol, Peter Ustinov, Anton Walbrook
    Lola Montez (Martine Carol) ist inzwischen die Hauptattraktion in einem Zirkus. In der Manege erinnert sie sich an vergangene Liebschaften, unter anderem mit Franz Liszt, König Ludwig I. von Bayern.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Eichmanns Ende

    Eichmanns Ende

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Drama, Dokumentation
    Von Raymond Ley
    Mit Herbert Knaup, Ulrich Tukur, Axel Milberg
    Adolf Eichmann, Cheforganisator der Judendeportationen in die Vernichtungslager und einer der größten Kriegsverbrecher im "Dritten Reich", taucht nach Kriegsende in der Nordheide unter. Dort verdingt er sich als Holzfäller und Hühnerzüchter, unweit vom ehemaligen KZ Bergen-Belsen. 1950 setzt er sich wie viele Nazis nach Argentinien ab und holt 1952 seine Frau und drei Söhne nach. Die deutsche Gemeinde in Buenos Aires ist überschaubar; sie besteht aus Nazis und Juden, aus Tätern und Opfern. Auch Lothar Hermann, Jude und KZ-Überlebender, hat sich 1942 dorthin in Sicherheit gebracht. Seine Tochter Silvia verliebt sich in "Nick", ohne zu wissen, dass es sich dabei ausgerechnet um Eichmanns Sohn Klaus handelt. Diese Liaison soll Adolf Eichmann zum Verhängnis werden ...Quelle: ARD
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
Back to Top