Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Angelo
    20 ähnliche Filme für "Angelo"
    • Sissi - Die junge Kaiserin

      Sissi - Die junge Kaiserin

      19. Dezember 1956 / 1 Std. 47 Min. / Romanze, Historie
      Von Ernst Marischka
      Mit Romy Schneider, Karlheinz Böhm, Magda Schneider
      Das junge Kaiserpaar Franz (Karlheinz Böhm) und Sissi (Romy Schneider) verlebt eine glückliche Zeit auf Schloss Schönbrunn, doch allmählich wird sich Sissi immer mehr ihres goldenen Käfigs bewusst. Die ständige Überwachung durch ihre Schwiegermutter Sophie (Vilma Degischa) und die strenge Hofetikette nehmen der lebenslustigen Sissi den Platz zum Atmen. Der Konflikt mit der Mutter des Kaisers erreicht ihren Höhepunkt, als das Kaiserpaar glücklich gemeinsam ein Kind zu Welt bringt. Doch Sophie beansprucht für sich, die Erziehung des Kindes zu übernehmen, denn sie traut der jungen Kaiserin Sissi diese Rolle nicht zu. Neben den privaten Problemen bahnen sich auch noch politische Konflikte in Europa an. Und Sissi wagt es, sich darin einzumischen und ihre Stimme für das ungarische Volk zu erheben. Dabei erkennt sie, dass sie durch ihre neue Stellung auch persönliche Gedanken für das Wohl der Mehrheit zurückstecken muss...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

      Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

      19. Dezember 1957 / 1 Std. 46 Min. / Romanze, Drama, Historie
      Von Ernst Marischka
      Mit Romy Schneider, Karlheinz Böhm, Magda Schneider
      Die Spannungen zwischen der jungen Kaiserin Elisabeth (Romy Schneider), genannt Sissi, und ihrer Schwiegermutter, der Erzherzogin Sophie (Vilma Degischer), sind noch immer deutlich spürbar und in keinster Weise abgeklungen. Darunter leidet auch die Ehe zu ihrem Ehemann, die österreichischen Kaiser Franz Joseph (Karlheinz Böhm). Während Franz aufgrund königlicher Verpflichtungen in Wien festsitzt, reist die junge Kaiserin mit ihrem treuen Gefährten Graf Andrassy (Walter Reyer) nach Ungarn, um Verbündete für die derzeitig schwierige politische Lage zu gewinnen. Das nimmt Sophie zum Anlass, um ihren Sohn das Gerücht ins Ohr zu setzen, zwischen seiner Ehefrau und Andrassy soll es mehr geben, als freundschaftliche Verbundenheit. Dieser mag den Worten seiner Mutter keinen Glauben schenken und doch keimt in ihm Eifersucht und Ungewissheit heran, so dass er sich auf die Reise zu seiner Frau macht, um der Sache ein für alle Mal Gewissheit zu verschaffen…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Pilgerin

      Die Pilgerin

      5. Januar 2014 / 3 Std. 03 Min. / Drama, Historie
      Von Philipp Kadelbach
      Mit Josefine Preuß, Volker Bruch, Dietmar Bär
      Tilla Willinger (Josefine Preuß) ist jung und liebt die Freiheit. Als Tochter eines wohlhabenden Kaufmanns führt sie ein behütetes Leben – zumindest bis zu dem Tag, an dem ihr Vater (Uwe Preuss) stirbt. Mit diesem Tag verändert sich ihr Leben schlagartig, denn ihr Bruder Otfried (Volker Bruch) zwingt sie zur Heirat mit dem Stadtradt Veit Gürtler (Dietmar Bär), welcher von brutaler Natur ist und noch während der Hochzeitsnacht stirbt. Tilla gerät unter Verdacht des Giftmordes und beschließt zu fliehen. In ihrem Gepäck befindet sich das einbalsamierte Herz ihres Vaters, dessen Testament besagt, das Organ solle nach Santiago de Compostela gebracht werden. Tilla schließt sich als Mann verkleidet einer Pilgergruppe auf dem Weg nach Spanien an. Was sie nicht weiß: Ihr Bruder Otfried hat einen Häscher auf sie angesetzt, der ihr auf ihrer abenteuerlichen Reise durch das mittelalterliche Europa auf den Fersen ist… Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Iny Lorentz.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nordwand

      Nordwand

      23. Oktober 2008 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Abenteuer, Historie
      Von Philipp Stölzl
      Mit Benno Fürmann, Florian Lukas, Johanna Wokalek
      In den 1930ern galt die Eiger Nordwand als „das letzte Problem der Nordalpen“. Steinschläge, Lawinen, eine brüchige Wand und plötzliche, unberechenbare Wetterumstürze hatten bislang einen Aufstieg verhindert und einige Todesopfer gefordert. Erst 1938 gelang den Deutschen Anderl Heckmair und Ludwig Vörg sowie den Österreichern Heinrich Harrer (Held aus „Sieben Tage in Tibet“) und Fritz Kasparek die Erstbesteigung. Der Münchner Regisseur Philipp Stölzl interessiert sich jedoch weniger für den heroischen Sieg als für den existenziellen Kampf. Deshalb dreht sich „Nordwand“ auch nicht um den ersten erfolgreichen Gipfelritt, sondern spielt zwei Jahre zuvor: Vier Kletterer werden von einem Schneesturm überrascht und hängen fortan in der Wand fest. Dabei ist ein bildgewaltiges, spannendes Alpindrama herausgekommen, das zugleich auch noch die Zusammenhänge von Bergsteigen und Nationalsozialismus auszuloten versucht, es sich auf dieser zweiten Ebene aber leider zu leicht macht.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sunshine - Ein Hauch von Sonnenschein

      Sunshine - Ein Hauch von Sonnenschein

      27. Januar 2000 / 2 Std. 59 Min. / Drama, Historie, Romanze
      Von Istvan Szabo
      Mit Ralph Fiennes, Rachel Weisz, Jennifer Ehle
      Drei Leben, drei Epochen, eine Familiengeschichte. „Sunshine - Ein Hauch von Sonnenschein“ erzählt vom Kampf einer jüdischen Familie (1840-1956) gegen politische Machthaber und gesellschaftliche Missstände und innerfamiliäre Konflikte.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Seelen im Feuer

      Die Seelen im Feuer

      2. März 2015 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Historie
      Von Urs Egger
      Mit Mark Waschke, Silke Bodenbender, Paulus Manker
      Im Jahre 1630 erreicht die Hexenverfolgung in Bamberg einen Höhepunkt. Niemand ist sicher vor Anschuldigungen der Ketzerei, denn der Fürstbischof von Dornheim (Paulus Manker) bereichert sich an den unschuldig verurteilten Bürgern. Der junge Arztsohn Cornelius (Mark Waschke) muss aufgrund seines im Sterben liegenden Vaters seine Forschungen in Wien ruhen lassen und nach Bamberg zurückkehren. Dort trifft er auch auf seine Jugendliebe Johanna (Silke Bodenbender), die die Apotheke ihres Vaters leitet. Eigentlich will Cornelius Bamberg schnellstmöglich den Rücken kehren, aber als ihn der Fürstbischof in seine Dienste beruft, geraten er und auch Johanna in ein Netz aus Intrigen, Macht und Gier. Unbescholtene Bürger landen schneller auf dem Scheiterhaufen als jedem lieb wäre. Können Cornelius und Johanna ihre Fesseln lösen und Bamberg schließlich unbeschadet verlassen?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Goodbye Bafana

      Goodbye Bafana

      12. April 2007 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Historie
      Von Bille August
      Mit Joseph Fiennes, Dennis Haysbert, Diane Kruger
      Im Jahr 1968 befindet sich die Apartheid in Südafrika auf ihrem traurigen Höhepunkt. Doch immer öfter formiert sich starker Widerstand gegen die brutale Unterdrückung der weißen Bevölkerung über die der schwarzen Menschen. Aus Angst vor steigenden Demonstrationen und Unmut, verbietet die Regierung jegliche Proteste und inhaftiert die Anführer der Widerstandsbewegung auf der Gefängnisinsel Robben Island. So auch den späteren Präsidenten Nelson Mandela (Dennis Haysbert). Hier trifft Mandela auf den Gefängniswärter James Gregory (Joseph Fiennes), der seine rassistische Weltanschauung offen nach außen trägt. Doch die beiden von Grund auf unterschiedlichen Menschen kommen sich langsam näher und lernen sich schätzen. Ihre Verhältnis weicht auf und Gregory beginnt seine eigene Ideologie zu hinterfragen…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mädchenjahre einer Königin

      Mädchenjahre einer Königin

      16. Dezember 1954 / 1 Std. 47 Min. / Romanze, Komödie, Historie
      Von Ernst Marischka
      Mit Romy Schneider, Adrian Hoven, Magda Schneider
      Das britische Empire zu Zeiten seiner größten Blüte. Die junge Viktoria (Romy Schneider) wird mit gerade einmal 18 Jahren Königin über das gesamte Commonwealth. Der Ministerpräsident des Landes, Lord Melbourne (Karl Ludwig Diehl), ist damit beauftragt, die junge Frau in die Geheimnisse der Geschäfte um Staat und Volk einzuführen. Begleitend dazu, schmieden Viktorias Mutter und ihr Onkel Pläne, mit wem die Königin bestmöglich verheiratet werden könnte. Doch der jungen Frau steht der Kopf gerade ganz woanders und so verlässt sie heimlich in einer Nacht- und Nebelaktion die Hauptstadt London. Durch ein Unwetter aufgehalten, muss sie einen unplanmäßigen Stopp in der Dover Station einlegen, wo sie sich inkognito unter die Menschen mischt. Hier trifft sie auf Prinz Albert von Sachsen-Couburg (Adrian Hoven), der selbst unerkannt durch England reist. Er wurde eingeladen, um als Heiratskandidat der jungen Königin zu erscheinen. Ohne zu wissen, wen sie jeweils vor sich haben, verlieben sich die beiden ineinander. Doch ihr unerwartetes Aufeinandertreffen wird von vielen Problemen begleitet…
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Angélique

      Angélique

      12. Juni 2014 / 1 Std. 53 Min. / Historie, Abenteuer
      Von Ariel Zeitoun
      Mit Nora Arnezeder, Gérard Lanvin, Tomer Sisley
      Frankreich, 1656. Angélique de Sancé (Nora Arnezeder) ist die Tochter eines bankrotten französischen Barons. Um das Auskommen der Familie zu sichern, soll die selbstbewusste junge Frau gegen eine großzügige Geldzahlung mit dem reichen, aber sehr viel älteren Grafen Joffrey de Peyrac von Toulouse (Gérard Lanvin) verheiratet werden. Angélique ist empört über dieses ohne ihr Einverständnis vorgenommene Arrangement. Als sich ihr Cousin Philippe de Plessis-Bellière (Tomer Sisley) weigert, ihr zu helfen, platzt Angéliques letzte Hoffnung, den Deal abzuwenden. Die Hochzeit findet statt. Wider Erwarten ist der schneidige und aufgeklärte Graf seiner unfreiwilligen Braut jedoch sympathisch und mit der Zeit entsteht echte Zuneigung zwischen den Eheleuten. Aus der Vergangenheit droht jedoch eine Gefahr, die das Glück zerstören könnte: Als Kind wurde Angélique Zeugin einer Verschwörung gegen König Ludwig XIV. (David Kross). Nun erfahren die Verschwörer verspätet von der Mitwisserin und trachten ihrem Mann und ihr selbst nach dem Leben. Der Graf wird unter dem Vorwand der Hexerei verhaftet...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Wanderhure

      Die Wanderhure

      8. Oktober 2010 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Historie
      Von Hansjörg Thurn
      Mit Alexandra Neldel, Bert Tischendorf, Nadja Becker
      Konstanz im Jahr 1414: Gegen ihren Willen soll die schöne junge Marie (Alexandra Neldel) Ruppertus (Julian Weigend), den unehelichen Sohn des Grafen von Keilburg (Michael Brandner) heiraten. Doch Marie liebt nur ihren Jugendfreund Michel (Bert Tischendorf). Als Ruppertus Maries Abneigung spürt, inszeniert er eine furchtbare Intrige: Er lässt Marie brutal vergewaltigen, der Hurerei beschuldigen und in den Kerker werfen. Marie wird schuldig gesprochen, gefoltert und halb tot in den Fluss geworfen ... Die Wanderhure Hiltrud (Nadja Becker) und ihre Gefährtinnen finden Marie schwerverletzt. Nur der Gedanke an Rache lässt Marie überleben. Um ihre Schulden zu begleichen, muss Marie ihren Körper verkaufen. Als sie die Adelsdame von Arnstein (Elena Uhlig) und ihren Gemahl Dietmar (Thure Riefenstein) kennenlernt, wittert Marie ihre große Chance. Denn für ihren Plan braucht sie niemand geringeren als den König (Götz Otto)...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,6
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Rommel

      Rommel

      1. November 2012 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Biografie, Kriegsfilm
      Von Niki Stein
      Mit Ulrich Tukur, Tim Bergmann, Benjamin Sadler
      General Erwin Rommel (Ulrich Tukur) - von vielen aufgrund seiner Kriegserfolge in Afrika stets nur Wüstenfuchs genannt - ist einer der führenden Persönlichkeiten der Wehrmacht des Dritten Reiches. Doch gegen Ende des Zweiten Weltkrieges kommen ihm immer mehr Zweifel am Führer Adolf Hitler (Johannes Silberschneider). Nach der Niederlage der Deutschen in der Normandie glaubt Rommel im Gegensatz zu Hitler nicht mehr an den Endsieg und die immer wirrer werdenden militärischen Befehle des Führers lassen Rommel zu dem Schluss kommen, dass Deutschland nur noch gerettet werden kann, wenn Hitler aufgehalten wird. Sein Stabschef Speidel (Benjamin Sadler) weiht ihn vorsichtig in Pläne zum Sturze Hitlers ein. Bevor Rommel jedoch eine Entscheidung treffen kann, wird er bei einem Fliegerangriff schwer verwundet.
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Women Without Men

      Women Without Men

      1. Juli 2010 / 1 Std. 35 Min. / Historie, Drama
      Von Shirin Neshat, Shoja Azari
      Mit Shabnam Tolouei, Arita Shahrzad, Pegah Ferydoni
      Die Anhängern des demokratisch gewählten Premierministers Mohammed Mossadegh und die des Schahs liegen miteinander im Clinch. Währenddessen streitet Munis (Shabnam Tolouei) mit ihrem fundamentalistischen Bruder darüber, das Haus verlassen zu dürfen. Von ihrer Freundin Faezeh (Pegah Ferydoni), die nur verschleiert vor die Tür geht und Munis‘ Bruder anhimmelt, erhält sie keine Unterstützung. In der Folge stürzt sich Munis vom Dach und Faezeh wird auf der Straße von Fremden vergewaltigt.Die Prostituierte Zarin (Orsi Tóth) erträgt ihren Beruf nicht mehr. Sie ergreift zu Tode erschreckt die Flucht, als sie ein gespenstischer Freier ohne Gesicht besucht.Neben den drei jungen Frauen steht eine Frau mittleren Alters: Fakhri (Arita Shahrzad) pflegt einen westlichen Lebensstil und ist unglücklich verheiratet. Sie trennt sich von ihrem Mann und zieht in ein von einem paradiesischen Garten umgebenes Haus. Hier trifft sie mit den drei anderen in einer Art Zwischenwelt zwischen Realität und Traum, Leben und Tod zusammen. Munis nimmt als Untote an politischen Aktionen teil, Faezeh und Zarin erholen sich von ihren Traumata und Fakhri lädt ihren fortschrittlichen Freundeskreis zu einer Feier ins Haus.Die iranische Demokratie wird unterdessen beerdigt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sarajevo

      Sarajevo

      28. April 2014 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Historie
      Von Andreas Prochaska
      Mit Florian Teichtmeister, Heino Ferch, Melika Foroutan
      Am 28. Juni 1914 werden der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand (Reinhard Forcher) und seine Frau Sophie (Michaela Ehrenstein) in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo erschossen. Der junge serbische Schütze (Eugen Knecht) und seine Komplizen werden direkt im Anschluss an die Tat gefasst. Der Untersuchungsrichter Leo Pfeffer (Florian Teichtmeister) soll die Ermittlungen leiten und die Attentäter verhören. Dabei bekommt er massiven Druck sowohl von der österreichischen als auch von der deutschen Führung. Beide Länder wollen einen Krieg mit Serbien, gegen den sich Franz Ferdinand vehement ausgesprochen hat. Das Attentat kommt den beiden Nationen als Anlass verdächtig gelegen. Mehr und mehr verdichten sich die Hinweise auf eine groß angelegte Verschwörung, in die sogar Pfeffers bester Freund Dr. Herbert Sattler (Heino Ferch) verstrickt zu sein scheint.
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Anastasia - Das Geheimnis der Zarentochter

      Anastasia - Das Geheimnis der Zarentochter

      3 Std. 20 Min. / Drama, Historie
      Von Marvin J. Chomsky
      Mit Amy Irving, Olivia de Havilland, Jan Niklas
      Im 1918 wird die russische Zarenfamilie von Revolutionären. Zwei Jahre später kommt eine verwirrte junge Frau (Amy Irving) nach einem Selbstmordversuch in eine Berliner Nervenklinik. Sie erinnert sich an viele Dinge, die nur ein Mitglied der totgeglaubten Zarenfamilie wissen kann. Ist sie Anastasia, die jüngste Tochter des Zaren, die das blutige Massaker überlebt hat?Zweiteiliger Fernsehfilm.
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte

      Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte

      21. Februar 2014 / 1 Std. 48 Min. / Drama, Historie
      Von Christiane Balthasar
      Mit Iris Berben, Justus von Dohnányi, Heino Ferch
      Nach dem Tod des gefeierten Komponisten Richard Wagner (Justus von Dohnányi) ist dessen Frau Cosima (Iris Berben) noch immer am Boden zerstört. Dennoch bewahrt sie ihre Haltung und setzt sich mit Geschick gegen die hartnäckigen Wagnerianer durch, damit die Bayreuther Festspiele in Familienhand bleiben und das Werk ihres Mannes fortbestehen kann. Für die Aufrechterhaltung dieses Zustandes muss allerdings eines ihrer Kinder bald ihre Nachfolge als Leiter der Veranstaltung übernehmen. Doch Siegfried (Lars Eidinger), Wagners einziger Sohn, zeigt eher Interesse für die Malerei als für die Musik und investiert viel Zeit und Leidenschaft in seine heimliche Beziehung mit dem schönen Dorian (Vladimir Burlakov). Daher ruht Cosimas ganze Hoffnung auf ihrer ambitionierten Tochter Isolde (Petra Schmidt-Schaller). Isoldes einstiger Verehrer Chamberlain (Heino Ferch), der mittlerweile mit Cosimas jüngerer Tochter Eva (Eva Löbau) angebandelt hat, setzt jedoch alles daran, mit einer Intrige einen Keil zwischen die Mitglieder der Wagner-Familie zu treiben.
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Atem des Himmels

      Der Atem des Himmels

      2 Std. 08 Min. / Drama, Historie, Romanze
      Von Reinhold Bilgeri
      Mit Beatrix Bilgeri, Jaron Löwenberg, Gerd Böckmann
      Drama basierend auf einer verheerenden Lawinen-Katastrophe in den Alpen...
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Medicus

      Der Medicus

      25. Dezember 2013 / 2 Std. 35 Min. / Abenteuer, Drama, Historie
      Von Philipp Stölzl
      Mit Tom Payne (II), Ben Kingsley, Stellan Skarsgård
      London im beginnenden Hochmittelalter. Der junge Rob Cole (Tom Payne) besitzt eine besondere Gabe: Er konnte den nahenden Tod seiner Mutter bereits einige Zeit zuvor spüren. Nachdem dieser tatsächlich eintritt, bleibt Cole jedoch nicht lange allein. Der fahrende Bader (Stellan Skarsgård) nimmt ihn mit auf seine Fahrten und lehrt ihn kleine Taschenspielertricks, führt in aber auch in die Heilkunde ein. Cole erkennt frühzeitig, dass diesen Methoden Grenzen gesetzt sind, so dass er nach größerem Wissen zu streben beginnt. Er entschließt sich, in das persische Isfahan zu reisen und dort den "Arzt aller Ärzte" Ihn Sina (Ben Kingsley) aufzusuchen. Die Reise ist verboten und gefährlich, doch getrieben von seinem Wissensdurst nimmt der junge Rob die Strapazen auf sich. Auf seinem abenteuerlichen Trip muss er allerlei Herausforderungen meistern, aber er lässt sich durch nichts von seinem Weg abbringen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Argo

      Argo

      8. November 2012 / 1 Std. 59 Min. / Thriller, Drama, Historie
      Von Ben Affleck
      Mit Ben Affleck, Bryan Cranston, John Goodman
      Am 4. November 1979 am Siedepunkt der iranischen Revolution stürmen militante Studenten die US-Botschaft in Teheran und nehmen 52 Amerikaner als Geiseln. Jedoch gelingt es sechs Amerikanern zu entkommen und sich in der kanadischen Botschaft zu verstecken. Doch auch dort schweben sie weiter in Lebensgefahr und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Geiselnehmer sie wiederfinden und töten. Doch der CIA-Befreiungsspezialist Tony Mendez (Ben Affleck) hat einen riskanten Plan, um seine sechs Landsleute nach Hause zu bringen. Sein Team will Dreharbeiten für einen fiktiven Film inszenieren und die versteckten Botschaftsmitarbeiter als Mitglieder der Filmcrew ausgeben. Im Rahmen des Produktiontrubels um den fiktiven Film "Argo" sollen die Geiseln unauffällig aus dem Land geschafft werden, ohne dass die iranische Regierung Verdacht schöpft.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Gandhi

      Gandhi

      18. Februar 1983 / 3 Std. 10 Min. / Historie, Biografie
      Von Richard Attenborough
      Mit Ben Kingsley, Edward Fox, Martin Sheen
      Im Jahre 1888 hat Mahatma Gandhi (Ben Kingsley) in London ein dreijähriges juristisches Studium abgeschlossen und erwirbt anschließend seine Auszeichnungen als Rechtsanwalt in Bombay und befindet sich 1893 auf einer Reise nach Südafrika . Er, der - durchaus wohlhabend - ein Ticket erster Klasse besitzt, wird allein aufgrund seiner Hautfarbe aus dem Zug geworfen. Hier wird zum ersten Mal sein Gerechtigkeitssinn wachgerufen und ein Umdenken findet statt. Im Weiteren verfolgt der Zuschauer Gandhis Wirken in Südafrika, für das er von der internationalen Presse frenetisch gefeiert wird, ebenso wie in humanistischen wie in politischen Bereichen Indiens; schließlich erlebt er die Unabhängigkeit desselben, bei deren Proklamation, hier die indische, dort die pakistanische, und an Gandhis Haus, vor dem er Kleidung spinnend hockt, keine Flagge, am Fahnenmast weht. Dem „kleinen braunen Mann im Leinentuch“ (Kommentator beim Begräbnis), der ein ganzes Volk vereinte, misslingt letztendlich der gewünschte Erfolg im kleinen Kreise seiner Mitstreiter: die vornehmlich hinduistischen Gebiete Indiens vereinen sich unter der einen, die vornehmlich muslimischen Gebiete unter der anderen Flagge und Hand. Die daraufhin entstandenen bürgerkriegsähnlichen Zustände konnte er gerade noch besänftigen und so bietet der vormalige Frieden die geeignete Kulisse für Gandhis Ableben; im Alter von 79 Jahren wird er in Neu Delhi auf offener Straße erschossen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,8
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 12 Years A Slave

      12 Years A Slave

      16. Januar 2014 / 2 Std. 13 Min. / Drama, Historie
      Von Steve McQueen (II)
      Mit Chiwetel Ejiofor, Michael Fassbender, Benedict Cumberbatch
      Saratoga, New York, Mitte des 19. Jahrhunderts: Der freie Afro-Amerikaner Solomon Northup (Chiwetel Ejiofor) lebt ein einfaches, aber glückliches Leben. Sein Geld verdient er als Geigenspieler. Zwei Fremde engagieren den Musiker für einen abendlichen Auftritt und laden ihn danach auf einen Drink ein. Als Solomon am nächsten Morgen erwacht, befindet er sich in Ketten und wird alsbald auf ein Sklavenschiff in Richtung Louisiana verfrachtet - jeder Widerstand ist zwecklos. Er wird verkauft und muss fortan unter menschenunwürdigen Bedingungen als Sklave für mehrere "Master" arbeiten - vor allem der grausame Plantagenbesitzer Edwin Epps (Michael Fassbender) macht ihm das Leben zur Hölle. Im Laufe seiner schier endlosen Gefangenschaft wird Solomon eines immer klarer: Wenn er seine Familie jemals wiedersehen möchte, muss er zu außergewöhnlichen Mitteln greifen. Als er im zwölften Jahr seines Martyriums schließlich auf den Sklaverei-Gegner Bass (Brad Pitt) trifft, nimmt sein Leben noch einmal eine dramatische Wendung...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top