Mein FILMSTARTS
L'Exilé
20 ähnliche Filme für "L'Exilé"
  • Steak Revolution - Zurück zum natürlichen Genuss

    Steak Revolution - Zurück zum natürlichen Genuss

    2. April 2015 / 2 Std. 15 Min. / Dokumentation
    Von Franck Ribière
    Um das beste Steak der Welt zu finden, begibt sich Filmemacher Franck Ribière in seiner Dokumentation auf einen Road Trip der besonderen Art. Seine Reise führt von Frankreich nach Italien, Spanien, Schweden, Belgien, Großbritannien, in die USA, nach Kanada, über Japan bis nach Argentinien und Brasilien. Dabei kommen Züchter, Bauern, Metzger, Köche, Wissenschaftler und Restaurantmanager zu Wort, die offenbaren, worauf es bei einem perfekten Steak ankommt. Zudem wird hinterfragt, vor welchen Veränderungen wir stehen und mit welchen Herausforderungen wir in Zukunft konfrontiert werden. Der industriellen Massenproduktion solle ein Ende gesetzt werden und Nachhaltigkeit und Genuss in den Vordergrund rücken.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Olmo And The Seagull

    Olmo And The Seagull

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Dokumentation
    Von Petra Costa, Lea Glob
    Mit Olivia Corsini, Serge Nicolaï, Martha Kiss Perrone
    Olivias (Olivia Corsini) unkonventionelles Leben als Künstlerin und Bühnenschauspielerin nimmt eine dramatische Wendung, als sie und ihr Freund Serge (Serge Nicolai) erfahren, dass sie schwanger ist. Zwar überschlagen sich ihre intensiven Emotionen mit dieser guten Neuigkeit, doch geht diese auch mit einem frustrierenden Dilemma einher. So bekommt ihre kleine Theatergruppe aus guten Freunden zur selben Zeit die vielversprechende Gelegenheit, Anton Chekhovs Stück „Die Möwe“ in New York aufzuführen. Während alle deswegen aus dem Häuschen sind, machen sich in Olivia allmählich ambivalente Gefühle breit, da ihre fortschreitende Schwangerschaft sie davon abhält, bei der Inszenierung mitzuwirken.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Das Salz der Erde

    Das Salz der Erde

    30. Oktober 2014 / 1 Std. 50 Min. / Dokumentation, Biografie
    Von Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado
    Mit Sebastião Salgado, Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado
    In den vergangenen vier Jahrzehnten hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren der sich wandelnden Welt und ihrer Geschichte in eindrucksvollen Fotoreportagen dokumentiert. Er wurde dabei Zeuge von Kriegen, Post-Konflikt-Gesellschaften, Vertreibungen, Hungersnöten und Leid. Seine Fotografien formieren und transportieren einen bestimmten Blick auf die Welt. Für Salgado stellte seine Berufung eine extreme seelische Aufgabe dar, bei der er oft nah am Rande der Verzweiflung stand. Rettung brachte wie so oft ein neues Projekt: die gigantische fotografische Dokumentation "Genesis". Darin widmet er sich den unberührten, paradiesischen Orten der Erde, von denen alles Leben seinen Ausgang nahm. Diese Fotografien sind eine Hommage an die Schönheit unseres Planeten. Sebastião Salgados Sohn Juliano Ribeiro Salgado, der seinen Vater oft bei seinen Reisen begleitete, und Filmemacher Wim Wenders, ein Bewunderer von Salgados Kunst, setzen dem Leben und der Arbeit des Fotografen mit "Das Salz der Erde" ein dokumentarisches Denkmal.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Leviathan

    Leviathan

    23. Mai 2013 / 1 Std. 27 Min. / Dokumentation
    Von Lucien Castaing-Taylor, Verena Paravel
    Mit Declan Conneely, Johnny Gatcombe, Adrian Guillette
    Die Dokumentation "Leviathan" entstand in den gleichen Gewässern, in denen Herman Melvilles literarische Figur Kapitän Ahab den weißen Wal Moby Dick jagte. Ein ganzes Jahr lang haben die Regisseure Lucien Castaing-Taylor und Verena Paravel zusammen mit Hochseefischern aus England auf dem Meer verbracht. Dabei haben sie mit ihrer Kamera den harten Alltag der Besatzung des Schiffes festgehalten. Das daraus entstandene Porträt der Fischereiarbeit steht in der alten Tradition, Fischersleute als Motiv für Bilder zu nutzen, geht aber noch ein Stück weiter, indem die enge Beziehung zwischen Mensch, Tier und Ozean mit filmischen Mitteln dargestellt wird. Dabei wurden ein Dutzend Kameras benutzt, die wie die Fische, die die Seemänner täglich aus dem Wasser ziehen, herumgeschleudert und angebunden, sowie von Fischer zu Filmemacher weitergereicht wurden.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Mein liebster Feind

    Mein liebster Feind

    7. Oktober 1999 / 1 Std. 35 Min. / Dokumentation
    Von Werner Herzog
    Mit Werner Herzog, Klaus Kinski, Eva Mattes
    Ihre Zusammenarbeit ist längst ein Mythos des deutschen Kinos. Der visionäre Münchner Regisseur Werner Herzog und sein Alter Ego Klaus Kinski schufen zwischen 1972 und 1987 fünf gemeinsame Werke, die als Klassiker des Autorenfilms in die Annalen eingingen. Zum Schluss waren die beiden Vorzeige-Exzentriker so zerstritten, dass sich ihre künstlerischen Wege trennten. 1999 zieht ein versöhnlicher Herzog mit der Dokumentation „Mein liebster Feind“ Bilanz über die gemeinsamen Jahre mit dem 1991 verstorbenen Kinski. Er besucht noch einmal Orte ihres gemeinsamen Schaffens und lässt Weggefährten zu Wort kommen.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Sea Rex 3D: Reise in die Zeit der Dinosaurier

    Sea Rex 3D: Reise in die Zeit der Dinosaurier

    23. Juni 2011 / 0 Std. 40 Min. / Dokumentation
    Von Pascal Vuong, Ronan Chapalain
    Mit Guillaume Denaiffe, Norbert Ferrer, Chloe Hollings
    Der wissenschaftliche Begründer der Paläontologie, Georges Cuvier, und die neugierige, junge Julie begleiten die Zuschauer durch drei Zeitalter: Trias, Jura- und Kreidezeit. Der Liopleurodon, der langhalsige Elasmosaurus, der übergroße Mosasaurus und der 23 Meter lange Shonisaurus beherrschten die Unterwasserwelt, in die die Zuschauer von einem modernen Meeresaquarium aus starten, lange bevor die Dinosaurier die Erde bevölkerten. Es kommen auch Experten von heute zu Wort, die die wichtigsten Erkenntnisse von heute zu den Meeresreptilien nahe bringen.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Die Ökonomie des Glücks

    Die Ökonomie des Glücks

    1. November 2012 / 1 Std. 07 Min. / Dokumentation
    Von Steven Gorelick, Helena Norberg-Hodge, John Page (VII)
    Mit Jan Barham, Ronald Colman, Eliana Amparo Apaza Espillico
    Die wirtschaftliche Globalisierung hat zu einer massiven Ausweitung des Einflusses von Großkonzernen und Banken geführt und nebenbei reichlich Komplikationen wie Fundamentalismus, Artensterben oder ethnische Konflikte heraufbeschworen. "Die Ökonomie des Glücks" ist eine Dokumentation über die Allianz der Regierungen mit der Wirtschaft und eine Gegenbewegung zu diesem Modell, bei der Bürger auf neue Regulationen von Handel und Finanzen zugunsten einer ökologischen Wirtschaft drängen – die Ökonomie der Lokalisation. Die Filmemacher wollen Lösungsansätze aufzeigen, um ethisch vertretbare Handlungsmaximen für die Wirtschaft zu erweitern und zu unterstützen. Dies soll am Beispiel kleinerer Kommunalprojekte in Detroit in den Vereinigten Staaten und Totnes in Großbritannien entsprechend illustriert werden.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    1,0
    Zum Trailer
  • Love Hotel

    Love Hotel

    11. Juni 2015 / 1 Std. 15 Min. / Dokumentation, Romanze
    Von Philip Cox, Hikaru Toda
    In einer konservativen Gesellschaft wie der Japans, in der die öffentliche Zurschaustellung von gegenseitiger Zuneigung verpönt ist, hat sich das einzigartige Gewerbe der Love Hotels entwickelt. Die Idee dahinter ist, Raum zu bieten für das Ausleben von Intimität. Das Angebot wird rege genutzt, täglich haben die 37.000 Love Hotels 2,5 Millionen Besucher. Das "Angelo Love-Hotel" gehört zu Osakas zahlreichen Liebesnestern. Erstmals hat ein Filmteam beinahe uneingeschränkte Einsicht in das Geschäft des Unternehmens erhalten. Die Filmemacher um Phil Cox und Hikaru Toda erhielten Einblick in den Alltag der Angestellten und in den des besorgten Chefs, der angestrengt versucht, das Hotel in Zeiten staatlicher Intervention über Wasser zu halten. Auch intime Momente im Leben der Kunden bleiben der Kamera nicht verborgen.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Blackbeard - Der wahre Fluch der Karibik

    Blackbeard - Der wahre Fluch der Karibik

    Kein Kinostart / 2 Std. 00 Min. / Drama, Dokumentation
    Von Richard Dale, Tilman Remme
    Mit James Purefoy, Tyler Butterworth, Mark Noble
    Doku-Drama über den berühmten Piraten Blackbeard, bürgerlich Edward Teach (1680-1718). 1717: Blackbeard (James Purefoy) kapert ein französisches Handelsschiff und nutzt es für seine Beutezüge auf See. Nach seinen Verbrechen wird er vom Gouverneur von North Carolina begnadigt, aber die Engländer wollen eine gerechte Strafe und sind hinter seinem Kopf her…
    User-Wertung
    3,1
  • Knuckle

    Knuckle

    20. April 2012 / 1 Std. 32 Min. / Dokumentation, Biografie, Drama
    Von Ian Palmer
    Mit Michael Quinn McDonagh, James Quinn McDonagh, Paddy Quinn McDonagh
    Regisseur Ian Palmer sollte ursprünglich nur ein Hochzeitsvideo für eine irische Familie drehen, stieß dabei jedoch auf eine blutige Familienfehde, die die männlichen Familienmitglieder seit Jahren dazu treibt sich gegenseitig zu bekämpfen. Ihre Waffen sind ihre blanken Fäuste und die Austragungsorte ihrer sogenannten "Bare-Knuckle-Fights" sind die Hinterhöfe und Feldwege ihrer irischen Heimat. Palmer verfolgte die beiden verfeindeten Clans der McDonaghs und der Joyces über einen Zeitraum von 12 Jahren bei ihren Kämpfen, dokumentierte ihr Verhalten, sowie ihren gegenseitigen Hass und versuchte dessen Ursprung zu ergründen.
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Sweetgrass

    Sweetgrass

    24. September 2009 / 1 Std. 31 Min. / Dokumentation, Abenteuer, Western
    Von Lucien Castaing-Taylor, Ilisa Barbash
    In den Bergen Montanas verbringen die letzten Schafhirten mit ihren riesigen Herden die Sommermonate auf entlegenen Wiesen. Jahr für Jahr legen die norwegisch- und irisch-stämmigen Männer 150 Meilen zurück, allein mit den Tieren, umgeben von Wäldern und Felsen, fernab der Zivilisation.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Joe Strummer: The Future Is Unwritten

    Joe Strummer: The Future Is Unwritten

    24. Mai 2007 / 2 Std. 03 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Julien Temple
    Mit Joe Strummer, Bono, John Cusack
    "Joe Strummer: The Future Is Unwritten" ist ein Dokumentarfilm über den verstorbenen Frontmann und Sänger der Band "The Clash", der Weltruhm erlangte. Die Punkband spielte sich mit "London Calling" oder "Should I Stay Or Should I Go" in die Ohren und Herzen von Freunden der raueren Musik. "The Clash" gilt neben den "Ramones" und den "Sex Pistols" als Motor der Punkbewegung und hat in Deutschland etwa die "Toten Hosen" beeinflusst.Bilder, Konzertausschnitte und Interviews mit Weggefährten wie Bono von U2, Johnny Depp oder Jim Jarmusch sind für den Regisseur Julien Temple der Stoff, aus dem er das Portrait eines künstlerisch und politisch engagierten Mannes zeichnet, durch den die globale Musikszene ab Ende der 1970er eine starke Prägung erhielt. Gleichzeitig entstand eine Hommage an einen Freund.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,2
  • Raoni: The Fight for the Amazon

    Raoni: The Fight for the Amazon

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation
    Von Luiz Carlos Saldanha
    Mit Jacques Perrin, Marlon Brando, Paulo Cesar Pereio
    „Raoni“ wirft einen Blick auf die Ureinwohner im Gebiet um den Amazonas und dokumentiert ihren Kampf ums Überleben in einem gefährdeten Lebensraum. Raoni ist der Häuptling des schwindenen Megkronoti-Stammes und wird zum internationalen Sprecher gegen multinationale Konzerne, die Kurzsichtigkeit der Regierung und die dadurch resultierende Zerstörung des Regenwaldes."Raoni" lief 1976 bei den Filmfestspielen in Cannes außer Konkurrenz und hat eine Oscar-Nominierung als beste Dokumentation (1979).
    User-Wertung
    3,1
  • Finding Fela!

    Finding Fela!

    Kein Kinostart / 1 Std. 59 Min. / Dokumentation, Biografie, Musik
    Von Alex Gibney
    Mit Fela Kuti, Yeni Kuti, Femi Kuti
    In seiner Dokumentation zeichnet Alex Gibney das Leben des nigerianischen Musikers Fela Anikulapo Kuti nach. Wie kein zweiter spiegelte Kuti die afrikanische Musik der 1970er und 1980er Jahre wider und gilt für viele als Begründer des Afrobeat. Nicht zuletzt war er dafür bekannt, dass er sich neben seiner Musik auch stets prominent für Menschrechte und gegen die Diktatur in seinem Land eingesetzt hat. So spielte der Nigerianer eine entscheidende Rolle im postkolonialen Aktivismus. Zudem begeisterte er die Massen nicht nur in seiner nigerianischen Heimat, sondern eroberte die Herzen auf dem gesamten afrikanischen Kontinent im Sturm. Obwohl das herrschende Militärregime in Nigeria stets versuchte ihn zu unterdrücken, verlor Kuti nie die Freude an der Musik. Am 2. August 1997 starb der Musiker an den Folgen von AIDS.
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Little Dieter Needs to Fly

    Little Dieter Needs to Fly

    Kein Kinostart / 1 Std. 20 Min. / Dokumentation, Biografie, Kriegsfilm
    Von Werner Herzog
    Mit Werner Herzog, Dieter Dengler
    1966 wurde der deutschstämmige US-Soldat Dieter Dengler in Laos mit seinem Flugzeug abgeschossen und vom Vietcong inhaftiert. Durch die Torturen der Haft schwer gezeichnet gelingt ihm dennoch die Flucht. Dokumentarfilm von Werner Herzog, der der Thema später auch in seinem Kriegsfilm Rescue Dawn verarbeitete.
    User-Wertung
    3,0
  • Les Ponts de Sarajevo

    Les Ponts de Sarajevo

    Kein Kinostart / 1 Std. 54 Min. / Dokumentation, Drama
    Von Jean-Luc Godard, Teresa Villaverde, Aida Begic
    13 außergewöhnliche Regisseure widmen ihren Blick der Stadt Sarajevo. In ihren einzelnen Beiträgen, erforschen sie die Bedeutung der historischen Stadt in der Vergangenheit und wagen auch zu erforschen, was Sarajevo im modernen Europa für eine Rolle einnimmt...
    User-Wertung
    3,0
  • Inside Out

    Inside Out

    Kein Kinostart / 1 Std. 13 Min. / Dokumentation
    Von Alastair Siddons
    Mit JR
    Dokumentation über den französischen Künstler JR.
    User-Wertung
    3,0
  • Gefangen in der Traumfabrik

    Gefangen in der Traumfabrik

    25. März 2004 / 1 Std. 42 Min. / Dokumentation
    Von Rob Epstein, Jeffrey Friedman
    Mit Lily Tomlin, Tony Curtis, Susan Sarandon
    In "Gefangen in der Traumfabrik" dokumentieren Rob Epstein und Jeffrey Friedman Filme, die von Homosexualität handeln bzw. entsprechende Andeutungen beinhalten. Vorlage dafür war das Buch "The Celluloid Closet", in dem Hollywoods Bild von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgender-Figuren untersucht wird. Welche Stereotype werden kopiert? Wo sind Charaktere, deren abseits der Norm liegende sexuelle Orientierung sich nur genauen Beobachtern offenbart? In wie weit ist ein Lernprozess bei den Filmemachern zu erkennen, mit nicht-heterosexuellen Figuren umzugehen?
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • José y Pilar

    José y Pilar

    Kein Kinostart / 2 Std. 05 Min. / Dokumentation
    Von Miguel Gonçalves Mendes
    Mit José Saramago, Pilar Del Río, Gael García Bernal
    Dieser Dokumentarfilm begleitet zwei Jahre das Leben des portugisischen Autors José Saramango und dessen Frau Pilar del Rio. Der Film startet mit der Erzählung "The Elephants Journey", in welcher der Autor über die Abenteuer und Eskapaden eines Elefanten berichtet, der vom Hof von König John III von Portugal zum Anwesen vom australischen Erzherzog Maximilian gebracht werden soll. Die Dokumentation zeigt uns den Alltag eines Autors innerhalb des kreativen Schaffungsprozesses als Teil eines Pärchens, das beschlossen hat, die Welt zu verändern, oder aber sie zumindest zu einem besseren Ort zu machen. Die Kamera begleitet José und Pilar während ihres Lebens in Lanzarote und ihrer Reisen rund um den Globus. Dabei wird uns eine versteckte Seite des Autors vor Augen geführt, die zeigt, dass Genie und Schlichtheit durchaus kompatibel sind.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Ray Harryhausen : Special Effects Titan

    Ray Harryhausen : Special Effects Titan

    Kein Kinostart / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Gilles Penso
    Mit James Cameron, Steven Spielberg, Peter Jackson
    Die ultimative Dokumentation über Ray Harryhausen, den Vater der Stop-Motion-Technik. Abgesehen vom Meister selbst, kommen unter anderen Vanessa Harryhausen, Tony Dalton, Randy Cook, Peter Jackson, Nick Park, Phil Tippet, Peter Lord, Terry Gilliam, Dennis Muren, Rick Baker, John Landis, Ken Ralston, Guillermo Del Toro, Jean-Pierre Jeunet, Robert Zemeckis, James Cameron und Steven Spielberg zu Wort.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,2
Back to Top