Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Midsommar
    Durchschnitts-Wertung
    3,5
    162 Wertungen - 30 Kritiken
    Verteilung von 30 Kritiken per note
    6 Kritiken
    6 Kritiken
    0 Kritik
    6 Kritiken
    5 Kritiken
    7 Kritiken
    Deine Meinung zu Midsommar ?

    30 User-Kritiken

    Murat G.
    Murat G.

    User folgen Lies die 16 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 17. Januar 2021
    Absoluter Schwachsinn. Sehr schlecht und lückenhaft erzählter sehr unsinnig und schlechte Handlung. Deswegen will ich auch das handwerkliche und Schauspielerische gar nicht bewerten.
    glindenbergerin
    glindenbergerin

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2020
    Ich frage mich ja, ob einige den Film überhaupt verstanden haben. Im ganzen Film gibt es versteckte Hinweise, Bilder, Easter Eggs usw... Beispielsweise spoiler: : In den Bäumen sieht man immer wieder ihre Schwester abgebildet. mit dem Schlauch in dem Mund, oder am Anfang, die Bilder in der Wohnung, die teilweise das prophezeien, was passieren wird. Oder das Bild am Nachtisch ihrer Eltern, bei denen sie bereits sowas wie einen Blumenkranz um den Kopf hat. Ich kann mir vorstellen, dass man, wenn man diese ganzen Details nicht wahrnimmt, den Film vielleicht ab und an nichtssagend findet. ABER es hat nunmal nen Grund, warum solange in den wald gefilmt wird oder warum auf das Bild fokussiert wird usw... Es wirkt wie ein Traum. Ich finde die Schauspielleistung der Hauptdarstellerin sehr gut. Besonders dieses Schreiweinen hat sie sowas von drauf...da konnte man richtig mitleiden...
    Niklas Hill
    Niklas Hill

    User folgen Lies die Kritik

    1,5
    Veröffentlicht am 1. November 2020
    Ein Film der an die Psyche geht! Wenig Handlung und zu wenig Vorgeschichte. spoiler: Durch die ganzen Selbstmorde ist der Film echt hart anzuschauen. Jemand der schwache Nerven hat sollte diesen Film nicht schauen
    Pierre Bolte
    Pierre Bolte

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 25. August 2020
    Genauso wie hereditary davo schon der für mich schlechteste Horrorfilm des Jahres... In meiner Liste meiner über bereits 500 geschauten Horrorfilme findet dieser sich im unteren 5tel genauso wie hereditary wieder... Das ist kein horror... Wer das als horror bezeichnet hat eigtl nicht viel Ahnung inkl. Des Regisseurs.
    Xollee
    Xollee

    User folgen Lies die 11 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 17. August 2020
    Ich fand den Film eher langweilig und im endeffekt überbewertet. Die 3-4 Gewaltszenen sind zwar ganz gut gemacht und kamen recht überraschend, allerdings finde ich die Geschichte stinklangweilig und unlogisch. Ich muss dazu allerdings auch sagen das ich weder Gewalt noch Horror in Filmen besonders mag, aber auch in diesen Genres meine Favouriten habe. An Shinig z.B. kommt dieser Film nicht mal ansatzweise ran. Event Horizont und Alien ist hier mein absoluter Favourit.
    Paul Wegner
    Paul Wegner

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 16. August 2020
    147 min verschwendete Lebenszeit. Sorry, aber die Kameraführung war Schrott, die „Ästhetik“ hat sich mir auch nicht erschlossen. Plastik-Efeu an ner kitschigen Kutsche find ich jedenfalls nicht ästhetisch. Von der Handlung will ich gar nicht erst anfangen. Wie kann dieser Film knapp 4 Sterne bekommen? Ich bin echt sauer, dass meine Zeit dermaßen verschwendet wurde!
    Thomas Z.
    Thomas Z.

    User folgen 16 Follower Lies die 225 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 9. Juli 2020
    Äußerst verstörender Trip, bei dem sich so mancher Horror-Fan im falschen Film wähnen dürfte. Zu Recht, denn "Midsommar" ist ein ziemlich schwer verdauliches Drama, welches man in dieser Form nur als mutig und innovativ bezeichnen kann. Mit Sicherheit Nichts für den popcornbewaffneten Liebhaber sinnentleerter Allerweltsfilme. Menschen mit Tiefgang und der Möglichkeit zur Reflektion sei dieser Streifen aber wärmstens ans Herz gelegt.
    Tim S.
    Tim S.

    User folgen Lies die 11 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 1. Mai 2020
    Absolut sehenswert und so noch nie dagewesen. Unfassbar wie man einen Horrorfilm schaffen kann, der noch dazu bei Helligkeit an wunderschönen Sommertagen in der schönen Natur spielt und der ohne Geister und Dämonen auskommt, vollkommen ohne übernatürliches. Es ist der idyllischsten Horrorfilm aller Zeiten. Einzigartig auch die extreme Darstellung, vor allem im letzten viertel des Film der wie ein widernatürlicher Trip wirkt, aber für die Hauptdarstellerin eine Befreiung von ihrem vorherigen Leben darstellt. Aber definitiv nicht für jeden. Kein normaler Horror Film, kein normaler Film, überhaupt nichts ist normal. Und dennoch schafft es der Film einen teilhaben zu lassen, man fühlt sich die ganze Zeit wie ein Teilnehmer. Nicht ohne Grund haben Leute wie der preisgekrönte Regisseur Jordan Peele nach Sichtung des Films gesagt: "im letzten Akt hat es einige der schrecklich verstörendsten Bilder gegeben, die ich jemals in einem Film gesehen habe, mit offenem Mund und weit aufgerissenen Augen"
    Jochen Hatsverbrochen
    Jochen Hatsverbrochen

    User folgen Lies die Kritik

    2,0
    Veröffentlicht am 24. April 2020
    Verstehe weder den Hype um diesen Film noch um Hereditary. Auch nicht jeden der das geil findet, sorry. Das Ding war zu 100 Prozent vorhersehbar. Habe einfach keinen Bock mehr Filme zu sehen, deren Handlung ich nach einer halben Stunde einfach KOMPLETT vorher sehen kann. An alle die das gut finden: Wart ihr echt vom Ablauf überrascht?!? Wenn nicht, was war es denn dann was ihr so toll fandet?? Zwei Sterne für die guten Bilder, aber hey, sowas ist einfach keine Kunst, echt nicht. Es braucht frischen Wind im Genre.
    Rafael Sawicki
    Rafael Sawicki

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 22. April 2020
    Schlechtester Film seit sehr langer Zeit. Nur absolute LowBudget Filme sind noch grottiger. Der Film hat weder Spannung, noch hat er im geringsten das Genre Horror verdient! Alle Bewertungen die über einem Stern liegen, wurden bezahlt, waren selbst auf gewissen Drogen wie die Darsteller oder haben sich verdrückt. 2,5 Stunden Langeweile.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top