Mein FILMSTARTS
    Alles nur eine Frage des Geschmacks
    20 ähnliche Filme für "Alles nur eine Frage des Geschmacks"
    • Radio Rock Revolution

      Radio Rock Revolution

      16. April 2009 / 2 Std. 15 Min. / Komödie, Romanze, Musik
      Von Richard Curtis
      Mit Tom Sturridge, Philip Seymour Hoffman, Rhys Ifans
      In den 1960ern hat die Rockmusik das Regiment über die Jugendkultur übernommen, aber die altehrwürdige BBC weigert sich, die Titel angesagter Bands wie den Beatles, den Kinks oder den Rolling Stones zu senden. In die Bresche ist unter anderem der Piratensender Quentins (Bill Nighy) gesprungen, der von einem in der Nordsee ankernden Schiff die britischen Jugendlichen mit der gewünschten Musik versorgt. Quentins Patenkind Carl (Tom Sturridge) ist ein Neuankömmling auf dem Schiff. Absurderweise soll er auf Geheiß seiner Mutter im Schoß des Piratensenders von den Drogen loskommen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass an Bord Drogen und Frauen wichtige Zutaten des DJ-Lebens sind. Neben den privaten Turbulenzen kommt auch noch die britische Regierung ins Spiel, die den Sender dichtmachen möchte. Und als sich der ehemalige, von allen bewunderte DJ Gavin (Rhys Ifans) entscheidet, sich wieder für den Sender zu engagieren, fürchtet die aktuelle DJ-Nummer 1, der sogenannte Count (Philip Seymour Hoffmann), um seinen Rang. Das führt zu Spannungen unter der lockeren Truppe.
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Whatever works - Liebe sich wer kann

      Whatever works - Liebe sich wer kann

      3. Dezember 2009 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Romanze
      Von Woody Allen
      Mit Larry David, Evan Rachel Wood, Ed Begley Jr.
      Boris Yelnikoff (Larry David), ein Misanthrop voll und ganz, macht gerade eine Lebenskrise durch. Von seiner Frau hat er sich scheiden lassen und danach einen Selbstmordversuch unternommen. Nun schlägt er seine Zeit u. a. damit tot, seinen jungen Schachschülern klarzumachen, wie dumm sie sind. Bis eines Tages die junge Streunerin Melodie (Evan Rachel Wood) vor Boris' Tür steht und ihn um etwas zu essen bittet. Sie ist von zuhause abgehauen und recht simpel gestrickt. Schon bald jedoch finden die beiden auf seltsame Weise zueinander. Sie heiraten! Doch dann tauchen Marietta (Patricia Clarkson) und John (Ed Begley Jr.) auf, Melodies bornierte, christlich-dogmatische Eltern...
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Angel-A

      Angel-A

      25. Mai 2006 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Romanze
      Von Luc Besson
      Mit Jamel Debbouze, Rie Rasmussen, Gilbert Melki
      Für André (Jamel Debbouze) sieht das Leben düster aus. Schulden erdrücken den Kleinkriminellen, der keine Selbstachtung hat. Deswegen will er sich umbringen, indem er in die Seine springt. Unerwarteterweise bekommt er jedoch Gesellschaft von einer attraktiven Frau (Rie Rasmussen), die ihn auf seinem Weg begleiten möchte. Als sie sogar vor ihm von der Brücke in den Fluss springt, muss André eine Entscheidung treffen. Er will nicht zulassen, dass sich dieses Geschöpf tötet und rettet die Frau aus den Fluten der Seine. Das verändert Andrés Leben von Grund auf. Er kann seinen Hass auf sich selbst langsam aber sicher überwinden. Außerdem steht ihm die junge Frau mit speziellen Fähigkeiten helfend zur Seite, wenn es mal wieder Ärger gibt. Aber wer ist diese Unbekannte, die so plötzlich in Andrés Leben getreten ist?
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • La Boum - Die Fete

      La Boum - Die Fete

      11. Dezember 1981 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Wiederaufführungstermin 20. Juli 2017
      Von Claude Pinoteau
      Mit Sophie Marceau, Brigitte Fossey, Claude Brasseur
      Die zugezogene 13-jährige Vic Beretton (Sophie Marceau) lernt in Paris Pénélope (Sheila O'Connor) und deren Schwester Samantha (Alexandra Gonin) kennen. Die drei Mädchen verbringen fortan viel Zeit miteinander, wobei Vic darauf aus ist, auch mal Erfahrungen mit Jungs zu sammeln. Und das gelingt ihr! Denn Mathieu (Alexandra Sterling), den sie auf einer Party trifft, interessiert sich für Vic. Die Beziehung der beiden Teenager gerät jedoch ins Straucheln, weil Mathieu nicht ehrlich ist. Hinter Vics Rücken trifft er sich noch mit einem anderen Mädchen. Während Vic versucht, die Schwierigkeiten bei ihren ersten Gehversuchen mit dem anderen Geschlecht zu meistern, kracht es bei ihren Eltern: Vics Vater François (Claude Brasseur) ist seiner Frau Françoise (Brigitte Fossey) nicht treu. Vic findet bei ihrer Urgroßmutter Poupette (Denise Grey) Zuflucht vor dem ganzen Gefühlschaos, muss sich ihrem Teenageralltag aber schließlich wieder stellen…
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,4
      Zum Trailer
    • Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

      Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

      Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Jean-Marc Barr, Pascal Arnold
      Mit Mathias Melloul, Valérie Maës, Nathan Duval
      Nachdem der junge Romain (Mathias Melloul) beim Masturbieren im Biologieunterricht erwischt wurde, wobei er sich zu allem Überfluss auch noch mit seinem Handy gefilmt hat, droht ihm großes Ungemach: der Rauswurf aus der Schule. Romain ist das jüngste Kind in seiner Familie. Er hat noch zwei ältere Geschwister: Pierre (21 Jahre alt) und Marie (22 Jahre alt). Als Romains pubertäre Aktivität in der Familie zur Sprache kommt, beginnen plötzlich alle damit, über ihre sexuellen Erfahrungen und Wünsche zu sprechen. Neben Romains Geschwistern und Eltern lassen sich auch seine Großeltern auf das Gespräch ein. Mit einem Mal wird Sex vom Tabuthema zum Gesprächsgegenstand Nummer eins. Alle – ohne Ausnahme – gewähren einen Einblick in ihr intimes Leben und es werden Dinge zu Tage gefördert, die sonst nur flüsternd und mit vorgehaltener Hand dem besten Freund erzählt werden.
      User-Wertung
      3,3
      Zum Trailer
    • 2 Tage New York

      2 Tage New York

      5. Juli 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Romanze
      Von Julie Delpy
      Mit Julie Delpy, Chris Rock, Albert Delpy
      Fünf Jahre ist es her, dass Marion (Julie Delpy) und Jack (Adam Goldberg) ein Wochenende bei ihrer Familie in Paris verbrachten. Inzwischen lebt die Fotografin mit ihrem Sohn, dem neuen Lebensgefährten Mingus (Chris Rock) und dessen Tochter in New York. Auch wenn ihr Leben etwas vorhersehbar geworden ist, so glaubt Mariuon dennoch in Mingus einen witzigen, nachsichtigen und verständnisvollen Partner gefunden zu haben. Doch die Idylle wird prompt einem Härtetest unterzogen, als Marions kauziger Vater (Albert Delpy), ihre neurotische Schwester Rose (Alexia Landeau) und deren unhöflicher Ex-Freund Manu (Alex Nahon) im Big Apple auftauchen und sich für ein Wochenende bei ihr einnisten. Der Kulturschock ist vorprogrammiert und die liebe Verwandtschaft zeiugt mal wieder, dass es nicht viel mehr als zwei Tage braucht, um ein Leben gehörig durcheinander zu bringen.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • My Old Lady

      My Old Lady

      20. November 2014 / 1 Std. 42 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Israël Horovitz
      Mit Kevin Kline, Maggie Smith, Kristin Scott Thomas
      Der abgebrannte New Yorker Mathias Gold (Kevin Kline) hat scheinbar das erste Mal in seinem Leben Glück. Sein verstorbener Vater, der sich von ihm entfremdete, hat Mathias ein Apartment in Paris hinterlassen. Um dieses kurzerhand zu Geld zu machen, kratzt der Erbe seine letzten Ersparnisse zusammen und fliegt nach Europa. Doch in der Wohnung angekommen trifft Mathias auf die alte Dame Mathilde (Maggie Smith) und deren Tochter Chloé (Kristin Scott Thomas). Da die Engländerin bis zu ihrem Dahinscheiden ein Wohnrecht innehat, kann Mathias die Immobilie vorerst nicht verkaufen. Als wäre das nicht schlimm genug, ist er als neuer Eigentümer auch noch dazu verpflichtet, eine monatliche Rente an die Bewohnerin zu zahlen – und aus Geldmangel bleibt ihm nichts anderes übrig, als erst mal selbst mit einzuziehen. Die Spannungen nehmen weiter zu, als sich herausstellt, dass Mathias' Vater und die rüstige Frau mehr als nur eine einfache Geschäftsbeziehung hatten…
      Pressekritiken
      2,6
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Das verflixte 3. Jahr

      Das verflixte 3. Jahr

      19. Juli 2012 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Romanze
      Von Frédéric Beigbeder
      Mit Gaspard Proust, Louise Bourgoin, JoeyStarr
      Marc Marronier (Gaspard Proust) scheint das perfekte Leben zu führen: ein gutbezahlter Job als Nightlife-Kolumnist, ein schickes Apartment in Paris und eine wunderschöne Ehefrau (Elisa Sednaoui). Als ihn letztere jedoch nach dem "verflixten dritten Jahr" sitzenlässt, schreibt der gekränkte Romantiker ein scharfzüngiges Pamphlet über die Unmöglichkeit der Liebe. Nach einigen Absagen findet sich eine Verlegerin und das Buch wird, unter einem Pseudonym, zum Verkaufsschlager. Ausgerechnet da taucht die bezaubernde Alice auf und verdreht Marc gehörig den Kopf. Dumm nur, dass sie die Frau seines Cousins ist. Doch der verzückte Autor lässt nichts unversucht, seine große Liebe für sich zu gewinnen. Gerade als sein Werben von Erfolg gekrönt zu sein scheint, erfährt Alice (Louise Bourgoin), wer hinter dem Pseudonym des Macho-Manifests steht - und die angehende Beziehung scheint auf einmal ferner denn je zu sein...
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      1,5
      Zum Trailer
    • Liebe auf den ersten Schlag

      Liebe auf den ersten Schlag

      2. Juli 2015 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Romanze
      Von Thomas Cailley
      Mit Adèle Haenel, Kévin Azaïs, Brigitte Roüan
      Nach dem Tod seines Vaters verbringt Arnaud (Kevin Azais) den Sommer damit, an der Seite seines Bruders im Familienbetrieb zu schuften, den sie gemeinsam übernehmen sollen. Eines Tages steht er in einem Selbstverteidigungskurs am Strand der hübschen Madeleine (Adele Haenel) gegenüber und verliebt sich prompt in sie, auch wenn diese erste Begegnung alles andere als harmonisch verläuft. Wenig später erhält er den Auftrag, für Madeleines Eltern ein Poolhaus zu bauen und sieht das unnahbare Mädchen wieder. Seine Gefühle für sie werden immer stärker, doch Madeleine weiß mit solchen Emotionen wenig anzufangen. Denn sie ist fest davon überzeugt, dass das Ende der Welt kurz bevorsteht und will die verbleibende Zeit lieber dazu nutzen, die Fertigkeiten zu erlernen, auf die es in einer postapokalyptischen Welt ankommt. Sie meldet sich zu einem zweiwöchigem Boot Camp an, in das Arnaud ihr folgt…
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Mein liebster Alptraum

      Mein liebster Alptraum

      19. Januar 2012 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Romanze
      Von Anne Fontaine
      Mit Isabelle Huppert, Benoît Poelvoorde, André Dussollier
      Die karrierebewusste Agathe (Isabelle Huppert) führt erfolgreich eine Kunstgalerie in Paris. Ihren Angestellten tritt sie meist distanziert und reichlich unerkühlt gegenüber, worunter im privaten Bereich auch ihr Mann Francois (André Dussollier) leidet. Zusammen mit ihm und ihrem Sohn lebt die Kleinfamilie in einer der nobleren Gegenden von Paris. Eines Tages tritt mit dem verantwortungslosen Trinker Patrick (Benoît Poelvoorde) ein ungebetener Gast in Agathes Leben. Einzig die enge Freundschaft zwischen den Söhnen sorgt dafür, dass die Karrierefrau und der Trunkenbold sich häufiger über den Weg laufen. Ganz zum Leidwesen von Agathe, lädt Francois Patrick auch noch zu einem Abendessen ein, bei dem sich die beiden in einem Gespräch über diverse Sexwünsche anfreunden. Als dann auch noch Patricks Sozialarbeiterin Julie auf der Bildfläche erscheint und sich Agathes Mann auffällig für die junge Frau zu interessieren beginnt, gerät das Leben der Kunstgaleriebesitzerin immer mehr aus den Fugen.
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Love Is in the Air

      Love Is in the Air

      15. August 2014 / 1 Std. 36 Min. / Romanze, Komödie
      Von Alexandre Castagnetti
      Mit Ludivine Sagnier, Nicolas Bedos, Jonathan Cohen
      Antoine (Nicolas Bedos) ist das, was man gemeinhin als Schürzenjäger und Lebemann bezeichnet: Er sieht gut aus und übt zudem einen auf das andere Geschlecht attraktiv wirkenden Beruf aus – er ist Anwalt. Daher hat er bei den meisten Frauen leichtes Spiel und ihm fliegen die Herzen der Damen nur so zu. Mit einer hat er es sich allerdings gehörig verscherzt: Julie (Ludivine Sagnier) will nichts mehr von ihm wissen und gibt ihm den Laufpass. Als Antoine eines Tages von New York mit dem Flugzeug wegen eines Bewerbungsgesprächs zurück in die Heimat fliegen will, ist seine Begeisterung entsprechend groß, als seine Sitznachbarin ausgerechnet Julie ist. Antoine bleiben sechs Stunden Zeit, um seine alte Liebe wieder für sich zu gewinnen und sie davon zu überzeugen, dass er sich gebessert hat. Denn Julie möchte in ein paar Tagen heiraten...
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      2,8
      Zum Trailer
    • It Boy - Liebe auf französisch

      It Boy - Liebe auf französisch

      4. Oktober 2013 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Romanze
      Von David Moreau
      Mit Virginie Efira, Pierre Niney, Gilles Cohen
      Alice (Virginie Efira) ist 38 Jahre alt und eine ehrgeizige, schöne Frau, die stets darauf bedacht ist, Privat- und Arbeitsleben voneinander zu trennen. Sie ist geradezu dazu prädestiniert, Chefredakteurin der Mode-Zeitschrift Rebelle Magazin zu werden, wäre da nicht ihr verklemmtes Image. Während einer Geschäftsreise und kurz vor einer Beförderung in ihrer Redaktion stehend, lernt sie den gerade 19 Jahre alten Balthazar (Pierre Niney) kennen, der ihren Alltag mächtig durcheinander wirbelt. Als ihre Arbeitskollegen davon Wind bekommen, büßt Alice ein wenig ihres prüden Images ein und sie realisiert, dass der junge Student der Schlüssel zur endgültigen Beförderung sein könnte. So spielt sie den Kollegen und Balthazar eine Beziehung vor. Doch sind ihre Gefühle wirklich nur vorgetäuscht?
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • 2 Tage Paris

      2 Tage Paris

      17. Mai 2007 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Romanze
      Von Julie Delpy
      Mit Adam Goldberg, Julie Delpy, Daniel Brühl
      Frankreich kann ein schwieriges Pflaster sein, wenn man kein Französisch spricht. Das gilt auch für die Hauptstadt Paris. Der Amerikaner Jack (Adam Goldberg) beherrscht nur Englisch. Gemeinsam mit seiner Freundin Marion (Julie Delpy) besucht er deren Eltern in der Seinemetropole. Der Aufenthalt wird schnell zu einem kleinen Albtraum, da Sprachbarriere und Vorurteile zu allerlei Chaos und Provokationen führen. Marions Vater (Albert Delpy) beäugt Jack mit großem Misstrauen und spielt sich als Oberlehrer in Sachen Bildung sowie Lebensart auf. Auf Partys geben sich diverse Ex-Freunde Marions die Klinke in die Hand. Und Marion neigt zu unbeherrschten Aktionen, die für zusätzliche Anspannungen sorgen. Die Mischung aus Konflikten und Provokation ist dazu geeignet, die Beziehung von Jack und Marion auf die Probe zu stellen. Denn 2 Tage Paris sind ein echter Härtetest.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Science of Sleep - Anleitung zum Träumen

      Science of Sleep - Anleitung zum Träumen

      28. September 2006 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Fantasy, Romanze
      Von Michel Gondry
      Mit Gael García Bernal, Charlotte Gainsbourg, Alain Chabat
      Stéphane (Gael García Bernal) ist mit einer regen Fantasie begabt und stets droht seine exaltierte Traumwelt aufs wirkliche Leben überzugreifen. Als sein neuer Job in Paris seinen Erwartungen in gar keiner Weise entspricht, ist seine Enttäuschung entsprechend groß. Die Bekanntschaft mit Stéphanie (Charlotte Gainsbourg), seiner attraktiven Nachbarin, tröstet ihn allerdings darüber hinweg. Binnen kurzem verliebt er sich in die junge Frau, deren Einbildungskraft der seinen fraglos entspricht. Und auch nur dort, in dieser seiner eigenen Traumwelt, hat er den Mut und die Kraft Stéphanie zu entzücken. Im wahren Leben ist er doch immer noch der schüchterne und introvertierte Einzelgänger. Doch nach und nach ist es seine Fantasie, die ihm die Möglichkeit bietet, auch in der Realität das zu tun, wovon er schon so lange träumt.
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Die Rückkehr der Musketiere

      Die Rückkehr der Musketiere

      Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Abenteuer, Komödie, Romanze
      Von Richard Lester
      Mit Luciano Federico, Michael York, Oliver Reed
      Mit "Die Rückkehr der Musketiere" beendete Richard Lester 1989 seine Trilogie um die berühmten Mantel-und-Degen-Helden. Alexandre Dumas, Erfinder der Geschichte, lieferte erneut die Vorlage: „Zwanzig Jahre später“ heißt der Roman.D'Artagnan (Michael York) ist nun Musketier des Kardinal Mazarin (Philippe Noiret). Der beauftragt ihn damit, in England die Hinrichtung von König Charles I. zu unterbinden, um ein Übergreifen der Revolution auf Frankreich zu verhindern. Damit er seine Mission nicht alleine erfüllen muss, versucht D'Artagnan, seine alten Kumpanen zu überreden, mitzukommen. Athos (Oliver Reed) und Porthos (Frank Finlay) sagen zu, doch Aramis (Richard Chamberlain) will nicht. Er gehört mittlerweile zu den Unterstützern der französischen Rebellion...
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Muriels Hochzeit

      Muriels Hochzeit

      19. Januar 1995 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze, Drama
      Von P.J. Hogan
      Mit Toni Collette, Bill Hunter, Rachel Griffiths
      Was macht ein Mädchen mit 13, um bei ihren Freundinnen Achtung zu erlangen? Sie hat ihren ersten Freund. Was macht eine Frau später, um bei ihren Freundinnen etwas zu gelten? Ganz einfach: sie heiratet ihren ersten Mann. So auch Muriel. Und wie kommt man aus so einer Kiste wieder raus oder macht zumindest das Beste daraus? Frau emanzipiert sich.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Versprich es mir!

      Versprich es mir!

      30. November 2007 / 2 Std. 17 Min. / Komödie, Romanze
      Von Emir Kusturica
      Mit Uros Milovanovic, Marija Petronijevic, Aleksandar Bercek
      Tsane lebt gemeinsam mit seinem Großvater und der Kuh Cvetka in einem abgelegenen serbischen Dorf. Weil der Opa überzeugt ist, bald sterben zu müssen, ringt er seinem Enkel ein Versprechen ab. Tsane soll Cvetka in der nächsten Stadt verkaufen und sich eine Braut suchen. Die Kuh wird er schnell los, aber zum Heiraten ist er eigentlich noch viel zu jung. Wie soll der Grünschnabel eine willige Frau finden? Doch Tsane lässt sich durch die Aussichtslosigkeit des Unterfangens nicht einschüchtern und stürzt sich in das gefährliche Abenteuer Brautwerbung ...
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Ein perfekter Platz

      Ein perfekter Platz

      31. August 2006 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Danièle Thompson
      Mit Cécile de France, Albert Dupontel, Valérie Lemercier
      Jessica (Cécile de France), eine junge Frau aus der Provinz, zieht spontan nach Paris – quasi auf den Spuren ihrer geliebten Großmutter, die ihr Leben lang als Toilettenfrau in Pariser Luxushotels gearbeitet hat und die ihre Enkelin sehr geprägt hat. Jessica ist voller Optimismus, Begeisterung und platzt vor Tatendrang. Doch in der Hauptstadt Arbeit und Unterkunft zu finden, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten bekommt sie jedoch wirklich ein Job, auch wenn es nicht gerade ein Traumberuf ist. In einem kleinen Bistro beginnt sie als Kellnerin. Da das kleine Lokal in einer sehr gehobenen Gegend in Paris liegt, verirren sich immer wieder die unterschiedlichsten Menschen dahin - ob reich oder arm. Jessica kommt mit ihnen ins Gespräch und so entsteht für sie ein Mosaik verschiedenster Persönlichkeiten, die alle den Esprit der Stadt atmen...
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Green Card

      Green Card

      7. Februar 1991 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Tragikomödie, Romanze
      Von Peter Weir
      Mit Andie MacDowell, Gérard Depardieu, Bebe Neuwirth
      Der französische Komponist Georges Faure (Gerard Depardieu) hat ein Problem: Um in den vereinigten Staaten bleiben zu dürfen, benötigt er eine Green Card. Da kommt ihm die amerikanische Umweltaktivistin Brontë Parrish (Andie MacDowell) gerade recht: Die hübsche junge Frau hat nämlich ihre Traumwohnung in Manhattan gefunden, die allerdings nur an Ehepaare vermietet wird. Also heiraten sie einfach! Als die Einwanderungsbehörde den beiden mitteilt, dass sie sie verhören werden bereiten sie sich intensiv auf das Gespräch vor. Dafür soll Georges bei Brontë einziehen, um den Eindruck einer echten Ehe zu verstärken und um öfter miteinander lernen zu können. Bei den Vorbereitungen kommen sich Georges und Brontë näher. Obwohl sie sehr unterschiedliche Charakterzüge und Hintergründe haben, spüren beide eine Anziehungskraft.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Milch und Schokolade

      Milch und Schokolade

      1. Juni 1989 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Romanze
      Von Coline Serreau
      Mit Daniel Auteuil, Firmine Richard, Pierre Vernier
      Die 45-jährige Juliette (Firmine Richard) hat es wahrlich nicht leicht. Die farbige Frau putzt nun seit 10 Jahren nachts in einer Fabrik für Milchprodukte. Damit ist sie für den Präsidenten der Firma, Romuald (Daniel Auteuil), geradezu unsichtbar. Doch ihre Loyalität tut dies keinen Abbruch, als sie erfährt, dass hinter dem Rücken des jungen Chefs intrigiert wird, schreitet sie ein. Angetan von seiner Putzkraft lernt Romuald schließlich die Familie Juliettes kennen, bestehend aus fünf Kindern, die für allerhand Trubel sorgen. Als Romuald später entdeckt, dass seine Frau ihn nicht mehr liebt und sich längst anderweitig orientiert hat, erkennt er, dass eine Beziehung mit Juliette für ihn vollkommenes Glück bedeuten könnte. Doch die ist skeptisch und so muss Romuald viel Überzeugungsarbeit leisten, um bei der fünffachen Mutter zu landen.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    Back to Top