Mein FILMSTARTS
Selfie
20 ähnliche Filme für "Selfie"
  • Der Vorname

    Der Vorname

    2. August 2012 / 1 Std. 49 Min. / Komödie
    Von Alexandre De La Patellière, Matthieu Delaporte
    Mit Patrick Bruel, Valérie Benguigui, Charles Berling
    Es sollte ein ganz normales Abendessen werden, aber alles läuft an diesem Abend aus dem Ruder. Zur Erklärung: Der Mittvierziger Pierre (Charles Berling), ein Literaturprofessor, lädt mit seiner Frau Elisabeth (Valérie Benguigui) ein paar Freunde und Familienmitglieder in die stilvoll eingerichtete Wohnung ein. Die Gäste sind Elisabeths Bruder Vincent (Patrick Bruel) und seine hochschwangere Frau Anna (Judith El Zein), dazu noch Claude (Guillaume de Tonquedec), ein Posaunist. Um die intellektuelle Runde aufzulockern, entscheidet sich Vincent, ein extrovertierter Selbstdarsteller, den Vornamen seines ungeborenen Sohnes zu verraten: Adolf. Es entbricht eine wilde Diskussion darum, ob man sein Kind nach Hitler benennen darf oder nicht, und was man dem Jungen damit antut. Die Diskussion gerät außer Kontrolle und es werden Sachen gesagt, die für Jahre unausgesprochen blieben.
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Paulette

    Paulette

    18. Juli 2013 / 1 Std. 27 Min. / Komödie
    Von Jérôme Enrico
    Mit Bernadette Lafont, Carmen Maura, Dominique Lavanant
    Die rüstige Rentnerin Paulette (Bernadette Lafont) lebt trotz ihres fortgeschrittenen Alters von 80 Jahren alleine in einem zwielichtigen Pariser Vorort. Zu schaffen macht ihr nur ihre schmale Pension, über die sie sich immer wieder aufs Neue aufregen könnte. Als ihr eines Abends ein Päckchen Marihuana in die Hände fällt, sieht sie ihre Chance gekommen – Paulette wird zur Haschisch-Dealerin. Da sie früher als Konditorin gearbeitet hat, hat sie einen ausgeprägten Geschäftssinn und kann zudem auf ihre grandiosen Back-Künste zurückgreifen. Hilfe bekommt sie außerdem von ihren Freundinnen, die ab und zu auf einen Nachmittagstee vorbeischauen. Von so einer Unterstützung kann ihre Lederjacken-tragende Konkurrenz im Viertel nur träumen. Bald schwingt sich die ruppige Dame zur unumstrittenen Königin des kultivierten Drogenhandels auf, eine Tatsache, die bald auch die mächtigen Hintermänner der lokalen Drogenversorgung hellhörig macht. Um Paulettes Talente für sich nutzen zu können und sie unter Druck zu setzen, entführen sie ihren Enkelsohn – doch dabei haben sie die Rechnung ohne die rabiate Rentnerin gemacht…
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • La Grande Bellezza - Die große Schönheit

    La Grande Bellezza - Die große Schönheit

    25. Juli 2013 / 2 Std. 21 Min. / Komödie, Drama
    Von Paolo Sorrentino
    Mit Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Ferilli
    Obwohl er vor mittlerweile 40 Jahren einen gefeierten Roman geschrieben hat, hat der hoch angesehene Autor Jep Gambardella (Toni Servillo) diesem großen Erfolg nie ein Zweitwerk folgen lassen. Stattdessen arbeitete er als anerkannter Journalist, ließ es sich auf Partys gutgehen und philosophierte vor sich hin. Doch hinter der Fassade des Lebemannes steckt ein höchst desillusionierter Mann, dem die Oberflächlichkeit Roms mehr und mehr zusetzt. An seinem 65. Geburtstag, den Jep mit einer ausschweifenden Feier begeht, blickt er zurück auf sein Leben. Obwohl es ihm nie an weiblicher Gesellschaft mangelte, gehen seine Gedanken immer wieder zurück zu seiner großen Liebe, die er niemals haben konnte. Als er erfährt, dass diese gerade im Sterben liegt, wird seine Wehmut noch größer. Gerne würde er wieder schreiben um dem Leben einen Sinn zu geben, denn Jep wird klar, dass alles vergänglich ist und auch er nicht ewig leben wird.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Nichts zu verzollen

    Nichts zu verzollen

    28. Juli 2011 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Von Dany Boon
    Mit Benoît Poelvoorde, Dany Boon, Julie Bernard
    Der Grenzübergang zwischen Belgien und Frankreich ist ein beschaulicher Landstreifen, so sollte man im politisch vollkommen entspannten Klima der 1990er meinen! Das sieht der auf belgischer Seite postierte Zollbeamte Ruben Vandevoorde (Benoît Poelvoorde) jedoch ganz anders. Der grimmige Geselle setzt alles daran, seinen Nachbarn den Tag zu vermiesen und die Grenzüberschreitungen zu behindern. Seinen friedliebenden französischen Kollegen Mathias Ducatel (Dany Boon) ärgern die hinterhältigen Boykottversuche, sehr zum Erstaunen der Dorfbewohner, jedoch eher weniger. Grund für diese Toleranz: der gutmütige Zöllner Mathias hat sich in Rubens Schwester verliebt.
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Der Name der Leute

    Der Name der Leute

    14. April 2011 / 1 Std. 44 Min. / Komödie
    Von Michel Leclerc
    Mit Jacques Gamblin, Sara Forestier, Zinedine Soualem
    Bahia (Sara Forestier) hat einen ganz speziellen Umgang mit der mal latenten, mal offenen Fremdenfeindlichkeit Frankreichs entwickelt: Sie steigt mit Rechten ins Bett, um sie zu bekehren – „make love, not war“! Sie setzt sich für Randgruppen aller Couleur und Religion ein und ist manchmal ein wenig traurig darüber, selbst nicht noch fremdländischer auszusehen. Dann lernt sie den charmanten Arthur (Jacques Gamblin) kennen – und hat auf einmal nichts zu tun. Denn der ist ohnehin von Herzen links. Wohl aber hat er kein Problem damit, sich dem Trouble zu entziehen, dem Bahia sich mit Hingabe aussetzt oder den sie gar selbst mit ihren politischen Aktionen heraufbeschwört. Doch dank Bahias Einfluss ist sein ausweichendes Verhalten bald Geschichte. Arthur beginnt, die verhohlene Xenophpobie in seiner eigenen Familie zu erkennen – und zu konfrontieren...
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Micmacs - Uns gehört Paris!

    Micmacs - Uns gehört Paris!

    22. Juli 2010 / 1 Std. 44 Min. / Komödie
    Von Jean-Pierre Jeunet
    Mit Dany Boon, André Dussollier, Nicolas Marié
    Eigentlich wollte Videothekar Bazil (Dany Boon) nur Frischluft schnappen, als er von einer Kugel niedergestreckt wird. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Krankenhaus landet er pleite und arbeitslos auf der Straße, wo er dem kauzigen Placard (Jean-Pierre Marielle) über den Weg läuft. Der Ex-Knasti nimmt Bazil mit in seine Behausung, die er sich mit anderen Freaks teilt und die sich als Schrottplatz entpuppt. Bazil lässt sich nicht lumpen und zahlt die Gastfreundschaft zurück, indem er das schäbige Heim mit Hingabe und Kunstfertigkeit umdekoriert, mit allem, was eine Müllhalde eben so hergibt. Dann plötzlich tauchen die Schurken auf, die für Bazils Zustand verantwortlich sind. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden erklärt er seinen Feinden von der Waffenlobby den Guerilla-Krieg...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Mein Name ist Nobody

    Mein Name ist Nobody

    13. Dezember 1973 / 1 Std. 56 Min. / Western, Komödie
    Von Tonino Valerii, Sergio Leone
    Mit Henry Fonda, Terence Hill, Jean Martin
    Jack Beauregard (Henry Fonda) war einmal der berühmteste Revolverheld im Wilden Westen. Doch mittlerweile er ist in die Jahre gekommen, seine Augen werden immer schlechter, mit der neu angebrochenen und schnelllebigen Zeit kurz vor der Jahrhundertwende kommt er nicht mehr zurecht. Alle seine früheren Weggefährten sind tot. Eigentlich ist es Beauregards einziger Wunsch, nach Europa zu ziehen und dort in Frieden zu leben. Doch er bekommt Gesellschaft von einem namenlosen Fremden (Terrence Hill), der Beauregard als Helden verehrt. "Nobody" will nicht zulassen, dass sein Idol vergessen wird. Um zur Legende zu werden, müsse er sich in einer letzten Schlacht mit der "wilden Horde" messen, einer Gangstertruppe von 150 Männern. Doch eine echte Legende kann man erst nach seinem Tod werden...
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • O Brother, Where Art Thou?

    O Brother, Where Art Thou?

    19. Oktober 2000 / 1 Std. 46 Min. / Komödie, Krimi
    Von Joel Coen, Ethan Coen
    Mit George Clooney, John Turturro, Tim Blake Nelson
    „O Brother, Where Art Thou?“ beginnt mit einem großen Kinobild: Eine Sträflingskolonne – im klassischen Streifen-Look gekleidet, bewacht von sonnenbebrillten, kernigen Polizisten – schlägt im Takt und mit Spitzhacken auf Steine am Wegrand ein. Weite Getreidefelder im Hintergrund, die Sonne, ausgewaschene, blasse Farben und ein Working song, der die Sträflinge bei Laune hält – wir befinden uns im Süden Amerikas zur Zeit der großen Depression. Dem charismatischen Everett Ulysses McGill (George Clooney) schafft es zusammen mit seinen Kumpanen Delmar (Tim Blake Nelson) und Pete (John Turturro) zu entkommen. Doch ihre Flucht in die Freiheit wird allerhand seltsamen Gestalten begleitet: verführerische Sirenen lauern am Flussufer, ein einäugiger Bibelverkäufer stellt sich als gerissener Schurke heraus und beim blinden Chef einer Plattenfirma singt das Trio nebenbei den Hit des Jahres ein...
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Radio Rock Revolution

    Radio Rock Revolution

    16. April 2009 / 2 Std. 15 Min. / Komödie, Romanze, Musik
    Von Richard Curtis
    Mit Tom Sturridge, Philip Seymour Hoffman, Rhys Ifans
    In den 1960ern hat die Rockmusik das Regiment über die Jugendkultur übernommen, aber die altehrwürdige BBC weigert sich, die Titel angesagter Bands wie den Beatles, den Kinks oder den Rolling Stones zu senden. In die Bresche ist unter anderem der Piratensender Quentins (Bill Nighy) gesprungen, der von einem in der Nordsee ankernden Schiff die britischen Jugendlichen mit der gewünschten Musik versorgt. Quentins Patenkind Carl (Tom Sturridge) ist ein Neuankömmling auf dem Schiff. Absurderweise soll er auf Geheiß seiner Mutter im Schoß des Piratensenders von den Drogen loskommen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass an Bord Drogen und Frauen wichtige Zutaten des DJ-Lebens sind. Neben den privaten Turbulenzen kommt auch noch die britische Regierung ins Spiel, die den Sender dichtmachen möchte. Und als sich der ehemalige, von allen bewunderte DJ Gavin (Rhys Ifans) entscheidet, sich wieder für den Sender zu engagieren, fürchtet die aktuelle DJ-Nummer 1, der sogenannte Count (Philip Seymour Hoffmann), um seinen Rang. Das führt zu Spannungen unter der lockeren Truppe.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Whatever works - Liebe sich wer kann

    Whatever works - Liebe sich wer kann

    3. Dezember 2009 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Romanze
    Von Woody Allen
    Mit Larry David, Evan Rachel Wood, Ed Begley Jr.
    Boris Yelnikoff (Larry David), ein Misanthrop voll und ganz, macht gerade eine Lebenskrise durch. Von seiner Frau hat er sich scheiden lassen und danach einen Selbstmordversuch unternommen. Nun schlägt er seine Zeit u. a. damit tot, seinen jungen Schachschülern klarzumachen, wie dumm sie sind. Bis eines Tages die junge Streunerin Melodie (Evan Rachel Wood) vor Boris' Tür steht und ihn um etwas zu essen bittet. Sie ist von zuhause abgehauen und recht simpel gestrickt. Schon bald jedoch finden die beiden auf seltsame Weise zueinander. Sie heiraten! Doch dann tauchen Marietta (Patricia Clarkson) und John (Ed Begley Jr.) auf, Melodies bornierte, christlich-dogmatische Eltern...
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Delicatessen

    Delicatessen

    9. April 1992 / 1 Std. 37 Min. / Komödie, Drama, Horror
    Von Jean-Pierre Jeunet, Marc Caro
    Mit Dominique Pinon, Karin Viard, Ticky Holgado
    Frankreich in den 50er Jahren: Eine Katastrophe hat das Land vollkommen verwüstet. Die verbliebene Bevölkerung lebt verarmt, Nahrungsmangel herrscht allenthalben. Aber Not macht erfinderisch und so setzt Metzger Clapet (Jean-Claude Dreyfus) seine mörderisch gute Geschäftsidee in die Tat um. Per Stellenausschreibung lockt er ahnungslose Besucher in sein altes Haus, um sie dort im wahrsten Sinne des Wortes in Hackfleisch zu verwandeln. Die saftigen Fleischstücke werden dann an die Nachbarn verschachert. Dutzende sind schon auf diese Weise in den Schlachtwolf gewandert. Eines Tages taucht der ehemalige Zirkusclown Louison (Dominique Pison) in der Stadt auf und bewirbt sich um den Hausmeisterposten. Während die Nachbarschaft schon einen fetten Braten wittert, verguckt sich Clapets Tochter Julie (Marie-Laure Dougnac) in den Neuankömmling. Mit Hilfe einer vegetarischen Rebellengruppe geht sie gegen die „Metzgerei“ vor…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Angel-A

    Angel-A

    25. Mai 2006 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Romanze
    Von Luc Besson
    Mit Jamel Debbouze, Rie Rasmussen, Gilbert Melki
    Für André (Jamel Debbouze) sieht das Leben düster aus. Schulden erdrücken den Kleinkriminellen, der keine Selbstachtung hat. Deswegen will er sich umbringen, indem er in die Seine springt. Unerwarteterweise bekommt er jedoch Gesellschaft von einer attraktiven Frau (Rie Rasmussen), die ihn auf seinem Weg begleiten möchte. Als sie sogar vor ihm von der Brücke in den Fluss springt, muss André eine Entscheidung treffen. Er will nicht zulassen, dass sich dieses Geschöpf tötet und rettet die Frau aus den Fluten der Seine. Das verändert Andrés Leben von Grund auf. Er kann seinen Hass auf sich selbst langsam aber sicher überwinden. Außerdem steht ihm die junge Frau mit speziellen Fähigkeiten helfend zur Seite, wenn es mal wieder Ärger gibt. Aber wer ist diese Unbekannte, die so plötzlich in Andrés Leben getreten ist?
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Looking for Eric

    Looking for Eric

    5. November 2009 / 1 Std. 59 Min. / Komödie, Drama
    Von Ken Loach
    Mit Eric Cantona, Steve Evets, Stephanie Bishop
    Eric Bishop (Steve Evets) ist wahrlich ein Häufchen Elend. Ausgemergelt und erschöpft schlägt der Manchester-United-Fan sich als Briefträger durch, und selbst die warmherzigen Versuche seiner Kollegen ihn zum Lachen zu bringen, scheitern kläglich. Was sie nicht ahnen können, Erics Privatleben gleicht einem Torso. Seine Tochter Sam (Lucy-Jo Hudson) hat wenig Kontakt zu ihm, und ihre Mutter Lily (Stephanie Bishop) ließ Eric bereits vor 30 Jahren feige sitzen. In seinem Haus treiben jetzt seine aufmüpfig-pubertierenden Stiefsöhne Ryan (Gerard Kearns) und Jess (Stefan Gumbs) ihr Unwesen. Längst hat Eric mit seiner depressiven, selbstmörderischen Grundeinstellung jede Autorität über sie verloren. Um seiner Untergangsstimmung entgegenzuwirken, kommt Kumpel Meatballs (John Henshaw) auf eine irrwitzige Idee.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Asterix und Kleopatra

    Asterix und Kleopatra

    20. März 1970 / 1 Std. 12 Min. / Animation, Komödie
    Von René Goscinny, Albert Uderzo
    Mit Roger Carel, Jacques Morel, Jacques Balutin
    Die ägyptische Königin Kleopatra will Cäsar beeindrucken und schließt sie mit ihm eine Wette ab: In nur drei Monaten soll ein prächtiger Palast fix und fertig erbaut sein. Kleopatra beauftragt nun den Architekten Numerobis, der angesichts dieser schier unlösbaren Aufgabe völlig verzweifelt. In seiner Not wendet sich Numerobis an seinen Freund Miraculix. Nur mit Hilfe von dessen Zaubertrank ließe sich der Termin einhalten. In Begleitung von Asterix und Obelix macht sich Miraculix nun auf den Weg nach Alexandria, um dort nicht nur die Bekanntschaft der reizenden Ägypterkönigin zu machen. Denn in Ägypten stellen sich den Helden vom fernen Gallien einige finstere Gestalten in den Weg, die den pünktlichen Bau des Palastes um jeden Preis verhindern wollen...
    User-Wertung
    3,8
    Zum Trailer
  • Louis' unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen

    Louis' unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen

    23. März 1979 / 1 Std. 27 Min. / Komödie
    Von Jean Girault
    Mit Louis de Funès, Michel Galabru, Maria Mauban
    Der Polizist Cruchot (Louis de Funés) hat in St. Tropez beobachtet, wie Außerirdische gelandet sind. Allerdings will ihm dies niemand glauben. Doch der redefreudige Cruchot gibt nicht auf und will beweisen, dass er nicht phantasiert.
    User-Wertung
    3,5
  • Der Vater meiner besten Freundin

    Der Vater meiner besten Freundin

    24. September 2015 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Drama
    Von Jean-François Richet
    Mit Vincent Cassel, François Cluzet, Lola Le Lann
    Die beiden jungen Freundinnen Louna (Lola Le Lann) und Marie (Alice Isaaz) haben sich schon länger auf den gemeinsamen Sommerurlaub an der sonnigen Küste Korsikas gefreut, sich bereits endlose Partynächte ausgemalt und davon geträumt, süße Jungs aufzureißen. Als der Trip dann tatsächlich ansteht, wird das Vergnügen jedoch erheblich dadurch getrübt, dass die Väter der beiden Mädchen ihre Töchter begleiten. Vor allem Lounas Papa Antoine (François Cluzet) zieht mit seinen strengen Regeln regelmäßig den Zorn der Freundinnen auf sich. Maries Vater Laurent (Vincent Cassel) hingegen sieht alles viel entspannter, wovon Louna zunehmend angetan ist. Eines Nachts am Strand ergreift sie schließlich die Gelegenheit, Laurent zu verführen. Der lässt sich darauf ein, bereut den Ausrutscher am nächsten Morgen aber direkt. Louna allerdings hat sich Hals über Kopf in Maries Vater verknallt. Doch wie reagieren Marie und Antoine, wenn sie Wind von der ganzen Sache bekommen?
    Pressekritiken
    2,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • La Boum - Die Fete

    La Boum - Die Fete

    11. Dezember 1981 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Wiederaufführungstermin 20. Juli 2017
    Von Claude Pinoteau
    Mit Sophie Marceau, Brigitte Fossey, Claude Brasseur
    Die zugezogene 13-jährige Vic Beretton (Sophie Marceau) lernt in Paris Pénélope (Sheila O'Connor) und deren Schwester Samantha (Alexandra Gonin) kennen. Die drei Mädchen verbringen fortan viel Zeit miteinander, wobei Vic darauf aus ist, auch mal Erfahrungen mit Jungs zu sammeln. Und das gelingt ihr! Denn Mathieu (Alexandra Sterling), den sie auf einer Party trifft, interessiert sich für Vic. Die Beziehung der beiden Teenager gerät jedoch ins Straucheln, weil Mathieu nicht ehrlich ist. Hinter Vics Rücken trifft er sich noch mit einem anderen Mädchen. Während Vic versucht, die Schwierigkeiten bei ihren ersten Gehversuchen mit dem anderen Geschlecht zu meistern, kracht es bei ihren Eltern: Vics Vater François (Claude Brasseur) ist seiner Frau Françoise (Brigitte Fossey) nicht treu. Vic findet bei ihrer Urgroßmutter Poupette (Denise Grey) Zuflucht vor dem ganzen Gefühlschaos, muss sich ihrem Teenageralltag aber schließlich wieder stellen…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Ein MordsTeam

    Ein MordsTeam

    21. März 2013 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Action
    Von David Charhon
    Mit Omar Sy, Laurent Lafitte, Sabrina Ouazani
    Ousmane (Omar Sy) ist mit seiner Jeans, der Kapuzenjacke und einer großen Klappe alles andere als ein Vorzeigepolizist, aber sein Revier ist ja auch die berüchtigte Pariser Vorstadt Bobigny. Dort beschattet er seit sechs Monaten einen kriminellen Ring der Pariser Unterwelt und ist den ganz großen Fischen auf der Spur. Als die Leiche der Frau von Frankreichs wichtigstem Industriellen in seinem Viertel entdeckt wird, erscheint plötzlich der versnobte François (Laurent Lafitte) von der Pariser Mordkommission auf der Bildfläche. Ousmanes Recherchen und dieser Fall scheinen in Verbindung zu stehen. Dies zwingt die beiden Männer nun zur ungewollten Zusammenarbeit. Ein unkonventioneller Vorstadtbulle mit Prinzipien und ein triebhafter Schreibtischhengst mit Standesdünkel – Chaos bei den Ermittlungen ist vorprogrammiert…
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Wrong

    Wrong

    7. November 2013 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
    Von Quentin Dupieux
    Mit Jack Plotnick, Eric Judor, Alexis Dziena
    Dolph (Jack Plotnick) ist von den Schwierigkeiten seines alltäglichen Lebens überfordert. Ganz einfache Tätigkeiten werden für ihn zum Problem und bringen ihn an seine Verstandesgrenzen. Ihm fällt es schwer, wirkliche Beziehungen aufrechtzuerhalten und so beschränkt sich seine Romanze mit Emma (Alexis Dziena) vom Pizza-Lieferservice auf gelegentliche Gespräche am Telefon. Auch mit seinem Gärtner Victor (Eric Judor) kann er nur bedingt reden und klagt diesem sein Leid. Obwohl Dolph bereits vor einigen Monaten seine Arbeit verloren hat, geht er immer noch jeden Morgen los. Gerade an solch einem Morgen gerät seine ganze Lebenswelt vollkommen durcheinander, denn plötzlich verschwindet sein Hund spurlos von der Bildfläche. Nun begibt sich Dolph auf die Suche nach seinem geliebten Vierbeiner. Auf dem Weg trifft er auf eigenartige Gestalten. Darunter auch der zwielichtige Guru Chang (William Fichtner), der in die Entführung verwickelt zu sein scheint, aber auch nicht weiß, wo sich das Tier nun befindet. Von einem Hunde-Detektiv (Steve Little) erhofft sich Dolph Klärung, doch der hat selbst professionelle Hilfe psychiatrischer Art nötig. Die Suche nach seinem Hund wird zur Odyssee.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

    Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

    Kein Kinostart / 1 Std. 17 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Jean-Marc Barr, Pascal Arnold
    Mit Mathias Melloul, Valérie Maës, Nathan Duval
    Nachdem der junge Romain (Mathias Melloul) beim Masturbieren im Biologieunterricht erwischt wurde, wobei er sich zu allem Überfluss auch noch mit seinem Handy gefilmt hat, droht ihm großes Ungemach: der Rauswurf aus der Schule. Romain ist das jüngste Kind in seiner Familie. Er hat noch zwei ältere Geschwister: Pierre (21 Jahre alt) und Marie (22 Jahre alt). Als Romains pubertäre Aktivität in der Familie zur Sprache kommt, beginnen plötzlich alle damit, über ihre sexuellen Erfahrungen und Wünsche zu sprechen. Neben Romains Geschwistern und Eltern lassen sich auch seine Großeltern auf das Gespräch ein. Mit einem Mal wird Sex vom Tabuthema zum Gesprächsgegenstand Nummer eins. Alle – ohne Ausnahme – gewähren einen Einblick in ihr intimes Leben und es werden Dinge zu Tage gefördert, die sonst nur flüsternd und mit vorgehaltener Hand dem besten Freund erzählt werden.
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
Back to Top