Mein FILMSTARTS
It Must Schwing - The Blue Note Story
20 ähnliche Filme für "It Must Schwing - The Blue Note Story"
  • Leningrad - Der Mann, der singt

    Leningrad - Der Mann, der singt

    20. Mai 2010 / 1 Std. 22 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Peter Rippl
    Mit -
    Leningrad heißt die Band, die in Russland jeder kennt. Live sind sie vielleicht das Beste, was es gibt. Rau und kraftvoll. Randvoll gepackt mit Lebensmut und Energie. Tierisch viel Energie, sagen die Fans, und: Die Musik gibt dir Kraft, auch schwierige Zeiten zu überstehen.Wenn Sergej Shnurov im verschwitzten T-Shirt auf der Bühne steht und seine Texte herausbrüllt, dann brüllen alle mit: "Freiheit ist das, was in dir drin ist!"
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • Crossing the bridge - the sound of Istanbul

    Crossing the bridge - the sound of Istanbul

    9. Juni 2005 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Fatih Akin
    Mit Alexander Hacke (II), Baba Zula, Replikas
    Die türkische Metropole Istanbul beherbergt eine ebenso spannende wie vielfältige Musikszene, die sich auf den unterschiedlichsten Ebenen manifestiert. Der Berliner Musiker Alexander Hacke, der unter anderem als Bassist bei der Band „Einstürzende Neubauten“ spielt, taucht mit seinem Aufnahmegerät in die musikalischen Klänge der Stadt am Bosporus ein. Dabei widmet sich Hacke sowohl der erfolgreichen Popmusik, die sich als Mischung aus unterschiedlichen Einflüssen offenbart, als auch den Straßenmusikern, die das Leben in Istanbul mitbestimmen. Sein Ziel liegt dabei in der Dokumentation der komplexen Musiklandschaft, in der sich unterschiedliche Traditionen wiederfinden, die durch immer neue Verschmelzungen zu aufregenden Klangmustern finden. Die Musik entpuppt sich dabei als Transportkörper kultureller Hintergründe.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,5
  • Schiller - Atemlos Live

    Schiller - Atemlos Live

    26. November 2010 / 2 Std. 20 Min. / Dokumentation, Musik
    Von -
    Mit Christopher von Deylen
    Atemlos – die Schiller Live Tournee 2010. In 14 deutschen Städten lange Schlangen vor den Hallen. 14 großartige Konzerte im neuen Schiller-Look. Denn der Meister des Global Pop hatte für diese Tour ein Lichtkonzept entwickelt, das im Einklang mit Sound und ausgefeilter Bühnentechnik überraschte. Tausende Schiller-Fans tauchten ein in ein Meer aus Licht und Klang, ließen sich treiben inmitten gleißenden Lichtes und sphärischen Sounds.
    User-Wertung
    3,0
  • El Sistema

    El Sistema

    16. April 2009 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Paul Smaczny, Maria Stodtmeier
    Mit Jose Antonio Abreu
    Er habe drei Träume, erzählt der zehnjährige Trompetenschüler Roderyk: Er werde entweder IT-Ingenieur, Neurologe oder Musiker. Der Junge stammt aus einem der Barrios von Caracas, einer der slumähnlichen, illegalen Siedlungen, die von Bandenkriminalität, Gewalt und Drogen beherrscht werden - und seine Träume scheinen doch erfüllbar. Smaczny und Stodtmeier zeigen die Kontraste zwischen dem zerrütteten Wohnumfeld und dem harmonischen Orchesterleben auf, ein Mädchen erzählt gar, wie sie sich trotz einer Schussverletzung zum Vorspiel schleppte. Fernab jeder Beschönigung scheint die Macht der Musik indes fast unendlich. Das vermitteln die Aussagen von Initiatoren, Lehrern, Schülern und Verwandten sowie vor allem die Aufnahmen von Übungsstunden, Proben und Konzerten.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
  • Lemmy

    Lemmy

    1. Juni 2006 / 2 Std. 03 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Peter Sempel
    Mit Ozzy Osbourne, Lemmy Kilmister, Doro Pesch
    „Ist Rock`n`Roll sehr wichtig für dich?“ Der verlebte alte Mann mit dem Glas Whiskey-Cola in der rechten Hand ist merklich irritiert. Da sitzt er draußen vor einem spießigen Bistro in einem gottverlassenen Ort namens Brackel (bei Lüneburg) und bekommt zusätzlich diese unnötige Frage gestellt. Er ist schließlich Ian Fraser Kilmister, besser bekannt als „Lemmy“, eine britische lebende Rock-Legende, jemand, der regelmäßig Konzerte mit der lapidaren Ansage „We are Motörhead and we play Rock`n`Roll!“ einläutet.Nach Arbeiten wie dem Blixa-Bargeld-Porträt „Dandy“ (1991) oder „Nina Hagen=Punk+Glory“ (1998) versucht sich der deutsche Dokumentarfilmer Peter Sempel nun in „Lemmy“ an einem Porträt von Lemmy Kilmister und begleitete ihn über einen Zeitraum von vier Jahren.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • The Soul of a Man

    The Soul of a Man

    6. Mai 2004 / 1 Std. 43 Min. / Musik, Dokumentation
    Von Wim Wenders
    Mit Keith B. Brown, Chris Thomas King, Nick Cave
    Wim Wenders' Beitrag zur sieben Teile umfassenden Dokumentarfilmserie "The Blues". Wenders widmet sich in seinem Film den Musikern Blind Willie Johnson, Skip James und J.B. Lenoir. Laurence Fishburne fungiert als Erzähler, der die einzelnen Stränge zu den drei Musikern zusammenhält. Blind Willie Johnson wurde die Ehre zuteil, dass sein Lied "Dark is the Night" in der Raumsonde Voyager enthalten ist, die verschiedene kulturelle Hinterlassenschaften zur Charakterisierung der Menschheit enthält und auf ihrer Reise durch den Weltraum darauf wartet, von Außerirdischen gefunden zu werden. Ansonsten bleibt seine Biografie rudimentär. Mehr Raum wird Skip James eingeräumt, der sich nach einer in den 1930er Jahren aufgenommenen Platte aus der Musikerszene zurückzog und in den 1960er Jahren plötzlich zur Überraschung der Fachwelt wieder auftauchte. J.B. Lenoir soll aus seinem Schattendasein herausgeholt werden. Neben Archivaufnahmen und nachgestellten Szenen enthält die Dokumentation auch Aufnahmen von zeitgenössischen Musikern wie Nick Cave oder Los Lobos, die Stücke der Bluesgrößen neu interpretieren.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Trip to Asia - Die Suche nach dem Einklang

    Trip to Asia - Die Suche nach dem Einklang

    28. Februar 2008 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Thomas Grube
    Mit Simon Rattle, Virginie Reibel, Toru Yasunaga
    Über 20.000 Menschen haben sich auf dem Chiang-Kai-Shek-Gedächtnisplatz in Taiwans Hauptstadt Taipeh versammelt und jubeln frenetisch. Diese Menschen haben gerade den Auftritt der Berliner Philharmoniker in ihrer Stadt auf großen Leinwänden verfolgt und nun gelten ihre Ovationen dem Dirigenten Simon Rattle und Musikern des Orchesters. Die Philharmoniker sind von dieser für sie ungewohnten Begeisterung sichtbar beeindruckt. Thomas Grube fängt die außergewöhnliche Hochstimmung in seiner Dokumentation „Trip To Asia“ ein und gewährt darüber hinaus Einblick in das Innenleben der Musiker, die an diesem ganz besonderen Ort spielen. Die Energie, die sich von dem beeindruckten Publikum auf das Orchester überträgt, ist in der Musik an diesem Abend widergespiegelt und der Film ist der Beweis auf Zelluloid dafür...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    2,0
  • Dans for mig

    Dans for mig

    Kein Kinostart / 1 Std. 18 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Katrine Philp
    Mit -
    Der Dokumentarfilm folgt zwei jungen, leidenschaftlichen Tänzern, deren Erfolgsstreben alles Andere überstrahlt.
    User-Wertung
    3,0
  • The Doors - When You're Strange

    The Doors - When You're Strange

    1. Juli 2010 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Tom DiCillo
    Mit John Densmore, Robby Krieger, Ray Manzarek
    The Doors – das ist mehr als eine Band, vielmehr das Sprachrohr einer ganzen Generation. Ihr unvergleichlicher Musikstil, ihr Mut zur dunklen Seite der Seele und nicht zuletzt Jim Morrisons Ausschweifungen fesselten vor allem Jugendliche. Vier Jahrzehnte sind seit dem Tod des selbsternannten Lizard-King Morrison vergangen, die Faszination der Doors jedoch bleibt ungebrochen. „When You’re Strange“ zeigt bislang unbekanntes Filmmaterial, von Archivaufnahmen bis zu Kurzfilmschnipseln des Maestros höchstselbst. Mit der Unterstützung des Off-Erzählers Johnny Depp verfasst Regisseur Tom DiCillo ein würdiges Portrait einer nahezu mythisch verklärten Band, eines unsterblichen Popkultur-Phänomens.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Mistaken for Strangers

    Mistaken for Strangers

    10. Juli 2014 / 1 Std. 15 Min. / Dokumentation, Musik, Komödie
    Von Tom Berninger
    Mit Matt Berninger, Aaron Dessner, Bryce Dessner
    2010 geht die Indie-Rockband The National auf die bisher größte Tournee ihrer Karriere. Nach zehn Jahren Bestehen und fünf international gefeierten Alben bekommt die Gruppe jetzt auch die Anerkennung der breiten Masse. Matt Berninger, Leadsänger der Band, lädt seinen neun Jahre jüngeren Bruder Tom dazu ein, Roadie zu werden und ihn auf der Welttournee zu begleiten. Tom ist ein angehender Filmemacher und hört hauptsächlich Heavy Metal. Mit der weicheren Musik seines großen Bruders kann er, trotz dessen Erfolgs, nichts anfangen. Doch als Tom sich der Crew anschließt und damit in die Welt des Indie-Rocks eintaucht, eröffnet sich für ihn eine ganz neue Sichtweise. Vor allem realisiert er, was für eine Berühmtheit sein Bruder eigentlich ist. Obwohl er mit Eifersucht und eigenem Ehrgeiz kämpft, begleitet er die Band den kompletten Sommer lang auf Tour – seine Kamera hat er dabei.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,0
  • In Bed with Madonna

    In Bed with Madonna

    4. Juli 1991 / 1 Std. 55 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Alek Keshishian, Mark Aldo Miceli
    Mit Madonna, Antonio Banderas, Warren Beatty
    Der Dokumentarfilm begleitet die Pop-Ikone Madonna auf ihrer „Blond Ambition“-Welttournee. Dabei besteht der Film jeweils aus zwei verschiedenen Perspektiven. Es werden schillernde Auftritte auf der Bühne und während der Konzerte gezeigt, aber als Kontrast dazu, wird mit der Kamera auch hinter die Fassade der schillernden Künstlerin geblickt. So gewährt Madonna Einblick in ihren Tour-Alltag und präsentiert sich dabei in ihren ganz privaten Momenten, was nicht immer nur gute Laune mit sich bringt. Gerade abseits der großen Shows ist dem gesamten Team anzumerken, dass hier zwar Profis miteinander arbeiten, aber darüber hinaus auch Freunde. Madonna zeigt sich hierbei als „große Mutter“, die versucht, ihre Familie zusammenzuhalten. Auch wenn dies in Stress-Situationen bedeutet, dass mit lautstarker Stimme durchgegriffen werden muss. Ein intimer Einblick in die Welt abseits aller Klatschmagazine…
    User-Wertung
    2,9
  • Beats, Rhymes & Life: The Travels of a Tribe Called Quest

    Beats, Rhymes & Life: The Travels of a Tribe Called Quest

    7. Juni 2012 / 1 Std. 37 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Michael Rapaport
    Mit Mary J. Blige, Common, Mike D
    In seiner Musik-Doku zeichnet Regisseur Michael Rapaports ein detailliertes Bild vom Aufstieg der einflussreichen und trendsetzenden Hip-Hop-Gruppe "A Tribe Called Quest." Selbst ein großer Fan, geht er mit der Gruppe 2008 auf Tour und befragt sie zu den Anfängen, den Höhepunkten und den Gründen für die zwischenzeitliche Auflösung der Gruppe im Jahr 1998. Dabei wird klar, dass die Mitglieder nach wie vor ihre Differenzen haben, die sich auch auf die kreative Arbeit auswirken. Rapaport ist live dabei, als nach einer Show die Spannungen innerhalb der Combo im Backstage-Bereich in so einem Maß ausbrechen, dass es sogar die Fortführung der Tour bedroht. Gespickt mit zahlreichen Interviews (auch von anderen Show-Größen wie den Beastie Boys, Busta Rhymes oder Mos Def) und Live-Aufnahmen entsteht ein eindringliches Porträt dieser Gruppe, die viele als "Pioniere des Rap" bezeichnen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • One plus one

    One plus one

    Kein Kinostart / 1 Std. 44 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Jean-Luc Godard
    Mit Mick Jagger, Keith Richards, Brian Jones
    Filmmacher Jean-Luc Godard begleitet die Rolling Stones im Studio bei der Kreation ihres späteren Welthits "Sympathy For The Devil" und konterkariert diesen Prozess mit revolutionären Thesen der Black Panther und anderen Gegenbewegungen der späten 60er Jahre. Der Regisseur umkreist die Band während des Aufnahmeprozesses in den Olympic Sound Studios und gibt einen detaillierten Blick in die Entstehungsgeschichte. Ursprünglich wollte Godard einen Film über die Beatles machen, sein Plan zerschlug sich jedoch bald.
    User-Wertung
    3,1
  • Something from Nothing: The Art of Rap

    Something from Nothing: The Art of Rap

    15. Oktober 2012 / 1 Std. 46 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Ice-T, Andy Baybutt
    Mit Ice-T, Ice Cube, Snoop Dogg
    Dokumentarfilm über die Wurzeln der Rapmusik und wie sie sich auf der ganzen Welt verbreitet hat. Regisseur und Interviewer Ice-T befragt dazu u.a. Hip-Hop-Größen wie Dr. Dre, Eminem, Snoop Dog und Mos Def.
    User-Wertung
    3,2
  • Shine a Light

    Shine a Light

    3. April 2008 / 2 Std. 02 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Martin Scorsese
    Mit Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood
    Im Herbst 2006 gaben die Rolling Stones zwei Konzerte im New Yorker Beacon Theatre: Oscarpreisträger Martin Scorsese filmte die exklusiven Auftritte der womöglich dienstältesten und berühmtesten Rockband der Welt mit insgesamt 14 Kameras - bedient von einigen der erfahrensten Kameramänner Hollywoods. Der Konzertmitschnitt wird mit Bildern der Vorbereitungen, sowie historischen Film- und Fernsehaufnahmen und Episodengeschichten der legendären Band ergänzt. Das erste Konzert fand anlässlich des 60. Geburtstages von Bill Clinton statt und wurde als Benefizveranstaltung für dessen AIDS-Hilfe ausgeschrieben. Herausgekommen ist ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm, der jedoch mehr Geschichte durch Musik als durch Archivaufnahmen erzählt. Scorsese lässt die Band das tun, was sie am besten können: Musik machen und das am besten live!
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • Leonard Cohen: Bird On A Wire

    Leonard Cohen: Bird On A Wire

    Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Tony Palmer
    Mit -
    Musikalische Dokumentation über die Europa-Tour von Leonard Cohen aus dem Jahre 1972, für die lang verlorene 16mm-Kopien restauriert wurden.
    User-Wertung
    3,0
  • Sing Your Song

    Sing Your Song

    19. April 2012 / 1 Std. 38 Min. / Dokumentation, Biografie, Musik
    Von Susanne Rostock
    Mit Harry Belafonte, Sidney Poitier, Marge Champion
    Harry Belafonte ist seit geschlagenen 70 Jahren im Showbusiness. Er ist Sänger, Schauspieler aber auch Aktivist. Auf seinen Beruf angesprochen, antwortet Belafonte mit "Schauspieler", zumindest wenn er zum Vergleich die Sänger seiner aktiven Zeit heranzieht. Der beste Beweis für sein Schauspielerdasein sei die große Anzahl der Menschen, die ihn für einen Sänger hielten, sagt er. Die Kunst des 1927 in New York zur Welt gekommenen Entertainers wird durch ein lässiges Understatement und überschwängliche Freundlichkeit gekennzeichnet. Aufgrund der Diskriminierung von Afroamerikanern in den USA der 50er und 60er Jahre und seiner Freundschafft zu Bürgerrechtler Martin Luther King und linken Intellektuellen, begann auch Belafonte sich politisch zu engagieren. So wurde er neben seiner künstlerischen Tätigkeit zu einem der populärsten Propagandisten der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung
    User-Wertung
    3,1
  • Super Duper Alice Cooper

    Super Duper Alice Cooper

    22. April 2014 / 1 Std. 38 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Sam Dunn, Reginald Harkema
    Mit Alice Cooper, Iggy Pop, Elton John
    Die "Doku-Oper" ist die ausgefallene Geschichte von Vincent Furnier, besser bekannt als Alice Cooper – Sohn eines Priesters und Musiker des Bizarren, der Eltern weltweit den Schlaf raubte. In "Super Duper Alice Cooper" wird die wechselhafte Karriere von Alice Cooper nachgezeichnet, von den Anfängen als Frontmann der Gruppe "Phoenix freaks" in den Sechzigern, seinem Ruhm in den siebziger Jahren bis hin zu seinem Comeback in den achtziger Jahren als Vater des Glam Metal. Darüber hinaus wird dem inneren Kampf nachgespürt – einem Kampf der Identitäten zwischen Furnier und seinem Alter Ego Alice Cooper, der den Rockstar fast umbrachte. Zur Bebilderung von Coopers Lebensweg werden in der Doku Archivaufnahmen verwendet, außerdem kommen Musikerkollegen wie z. B. Elton John zu Wort und schildern ihre Sicht auf den Mann mit den markant-schwarzen Augen und Haaren.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • American hardcore

    American hardcore

    14. Dezember 2006 / 1 Std. 40 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Paul Rachman
    Mit Henry Rollins, Mike Patton, Ian MacKaye
    Musikfilm oder Porträt einer Jugendbewegung? Ein Dokumentarfilm über den amerikanischen Hardcore Punk Rock bewegt sich fast zwangsläufig zwischen diesen beiden Polen. Regisseur Paul Rachman, der in den frühen 80ern selbst zur Szene gehörte, konzentriert sich in „American Hardcore“ vor allem auf ihre soziale Bedeutung für wütende weiße Jungmänner im Amerika unter dem Präsidenten Reagan. Chronologisch und geografisch geradlinig brettert er durch sein Thema wie durch einen Punk-Rock-Song: 1980 an der Westküste ging’s los, über die Ostküste, Washington D.C., New York, bis tief ins Landesinnere und 1986 war Schluss.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • George Michael - A Different Story

    George Michael - A Different Story

    12. Januar 2006 / 1 Std. 40 Min. / Dokumentation, Musik
    Von Southan Morris
    Mit George Michael, Elton John, Mariah Carey
    Dass (Pop-)Stars eine DVD mit ihrer ganz privaten Biografie, ihren größten Hits und vielleicht etwas Backstage-Tourmaterial herausbringen, ist keine Seltenheit mehr. Aber die britische Gesangsikone George Michael geht noch einen Schritt weiter und bringt eine Dokumentation über sich selbst in die deutschen Kinos.
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    2,5
Back to Top