Mein FILMSTARTS
Rollerball
facebookTweet
Rollerball
Starttermin 28. März 2002 (1 Std. 39 Min.)
Mit Chris Klein, Jean Reno, LL Cool J mehr
Genres Action, Sci-Fi
Produktionsländer USA, Deutschland, Japan
Zum Trailer
Pressekritiken
1,5 3 Kritiken
User-Wertung
2,520 Wertungen - 3 Kritiken
Filmstarts
0,5
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
Ein brutaler Wettkampf namens "Rollerball" ist in der Zukunft dafür da, die verarmten Massen bei Laune zu halten. Der neue Superstar der Liga heißt Jonathan Cross (Chris Klein). Er hat auf seine Eishockeykarriere verzichtet und lieber an illegalen Downhill-Skateboard-Rennen quer durch die Fluchten von San Francisco teilgenommen - bis ihm die Cops in die Quere kamen. Deswegen nahm er das Angebot seines alten Kumpels Marcus Ridley (LL Cool J) an, in der ehemaligen Sowjet-Republik Kasachstan beim brutalsten Mannschaftssportart der Welt auszuteilen. Schnell steigt Jonathan zum Superstar der Liga auf, aber ebenso schnell merkt er, dass etwas faul ist im Staate Kasachstan. Der skrupellose Ligaboss Petrovic (Jean Reno) ordnet an, Spieler absichtlich zu verletzen, nur damit die blutgeile Meute vor den TV-Geräten noch größer wird...
Verleiher Helkon Media
Weitere Details
Produktionsjahr 2002
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 80 000 000 $
Ein Remake von Rollerball
Sprachen Englisch, Russisch, Französisch, Arabisch, Koreanisch, Deutsch, Japanisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

0,5
katastrophal
Rollerball
Von Carsten Baumgardt
Zum zweiten Mal macht sich John McTiernan („Die Hard 1+3“) an einem Meisterwerk seines kanadischen Kollegen Norman Jewison zu schaffen. Gelang dem Actionspezialisten mit „Die Thomas Crown Affäre“ (1999) noch ein elegantes, wenn auch nur solides Remake des Steve-McQueen-Klassikers „Thomas Crown ist nicht zu fassen“ (1968), geht sein neuester Streich „Rollerball“ voll in die Hose. McTiernans Version des pessimistischen, gesellschaftskritischen Sci-Fi-Thrillers verkommt in der Neuzeit-Variante zu einem grandios misslungenen, oberflächlichen Actioner, der schon jetzt ein heißer Anwärter auf die filmische Gurke des Jahres ist. Brot und Spiele. Was im alten Rom funktioniert hat, ist auch Jahrhunderte später modern genug, eine unzufriedene Bevölkerung unter Kontrolle und vor allem bei Laune zu halten... Den Profivertrag in der NHL schießt der hochtalentierte Eishockeycrack Jonathan Cross (Ch...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Rollerball Trailer OV 2:25
Rollerball Trailer OV
196 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Chris Klein
Chris Klein
Rolle: Jonathan Cross
Jean Reno
Jean Reno
Rolle: Petrovich
LL Cool J
LL Cool J
Rolle: Marcus Ridley
Rebecca Romijn
Rebecca Romijn
Rolle: Aurora
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Reelviews.net
  • Chicago Sun-Times
  • Filmcritic.com
3 Pressekritiken

User-Kritiken

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
100% (3 Kritiken)
Deine Meinung zu Rollerball ?
3 User-Kritiken

Bilder

12 Bilder

Aktuelles

Quiz: Kannst du diese 30 nicht alltäglichen Waffen den richtigen Filmen zuordnen?
NEWS - Fotos
Mittwoch, 21. September 2016
Mord mit Karotte und Totschlag mit Riesenpenis? In Hollywood geht alles! Schafft ihr es, nur anhand der Waffe den jeweiligen...
20 Filme, die Kinokarrieren (beinahe) ruinierten
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 20. Februar 2015
In diesem Special untersuchen wir die Knackpunkte, die einige vielversprechende Kinokarrieren ins Straucheln oder sogar komplett...

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top