Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Equilibrium
     Equilibrium
    1. Januar 2002 / 1 Std. 47 Min. / Sci-Fi, Action, Thriller
    Von Kurt Wimmer
    Mit Christian Bale, Emily Watson, Taye Diggs
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,0 2 Kritiken
    User-Wertung
    4,0 845 Wertungen - 137 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Die Auswirkungen des Dritten Weltkriegs waren verheerend. Als Auslöser des Konflikts wurden die menschlichen Emotionen identifiziert, weswegen Gefühle in der Welt des 21. Jahrhunderts verboten sind und per Serum unterdrückt werden. Einige wenige Rebellen verweigern sich jedoch der Gleichschaltung und werden deswegen von den Grammaton-Klerikern unerbittlich gejagt. John Preston (Christian Bale) ist einer der Besten unter ihnen und dient dem Staat ohne wenn und aber. Als jedoch sein Partner die Verabreichung des Serums aussetzt und ihn Preston daraufhin töten muss, beginnen Zweifel in ihm aufzukeimen. Diese erhärten sich, nachdem er am selben Tag eher per Zufall auf das Serum verzichten muss und er so seine Gefühle wiederentdeckt. Der ehemals ergebene Preston wird zum gejagten Systemgegner.
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2002
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 20 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Equilibrium
    Von René Malgo
    Mit „Equilibrium“ gelang Kurt Wimmer ein weithin übersehener, erstaunlich kraftvoller Science-Fiction-Actioner mit epischem Touch und cooler Action, der von guten Darstellern und einer mitreißenden Inszenierung zu profitieren weiß. Im 21. Jahrhundert hat sich die Welt nach den verheerenden Auswirkungen eines dritten Weltkriegs zu einem zentralisierten Staat entwickelt. Schuld für die Kriege trägt nach allgemeiner Auffassung die menschliche Emotionalität, welche nun per Gesetz verboten und mit einem Anti-Emotionsserum unter Kontrolle gehalten wird. Die wenigen Rebellen werden von einem Elite-Orden, dem Grammaton-Cleric, unerbittlich gejagt und exekutiert. John Preston (Christian Bale) ist einer der Besten unter ihnen und dient dem Staat ohne wenn und aber. Als jedoch sein Partner die Verabreichung des Serums aussetzt und ihn Preston daraufhin töten muss, beginnen Zweifel in ihm aufzuke...
    Die ganze Kritik lesen
    Equilibrium Trailer DF 2:12
    Equilibrium Trailer DF
    7130 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Christian Bale
    Rolle: John Preston
    Emily Watson
    Rolle: Mary O'Brien
    Taye Diggs
    Rolle: Brandt
    Angus Macfadyen
    Rolle: DuPont
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Käse_Stulle
    Käse_Stulle

    User folgen 2 Follower Lies die 54 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 3. Dezember 2012
    Dieser Film ist einfach vom Anfang bis zum Ende hin genial gemacht.
    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    User folgen 154 Follower Lies die 474 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 1. Juni 2015
    Fazit: Die Dystopie enthält einige Elemente der Klassiker wie Metropolis. Trotz einer mickrige Atmosphäre wird die Story ganz flüssig erzählt die Schauspieler machen die Arbeit auch gut obwohl ich von Christian Bale was besseres gewohnt bin. Equilibrium ist eine gewöhnliche Dystopie wie man es auch in Buch oder im Filme sieht.
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 231 Follower Lies die 653 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 4. Dezember 2014
    Ist leider damals im Matrixwahn untergegangen, dafür auf DVD ein Hit geworden :) Sehr gute Action mit coolen Effekten & geilen Kämpfen! Wird schön viel geballert & ein klein wenig bloody isses auch manchmal ;)
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Mit "Equilibrium" hat Regisseur Kurt Wimmer einen wirklich starken und überraschend guten Science-Fiction-Actionstreifen hingelegt. Die Story selbst wirkt sehr interessant und wurde von Wimmer recht intelligent und anschaulich umgesetzt und inszeniert. Die Gefühle der Menschen dabei als Auslöser allen Übels darzustellen und eine gefühlskalte Welt zu erschaffen, ist dabei gar nicht so fiktiv wie vielleicht manche annehmen werden. Dabei ...
    Mehr erfahren
    137 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2002? Diese 50 Filme werden 15 Jahre alt!
    NEWS - Im Kino
    Freitag, 13. Oktober 2017
    „Minority Report“, „City Of God“, „Der Herr der Ringe: Die zwei Türme“, „Infernal Affairs“... Was meint ihr: Wird 2017 da...
    Wandelnder Spoiler: Sean Bean enthüllt seinen liebsten Filmtod
    NEWS - Stars
    Freitag, 21. April 2017
    Die Wahrscheinlichkeit, dass Sean Beans jeweilige Figur am Ende eines Filmes oder einer Serie noch lebt, ist gering. Der...
    9 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top