Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Startup
    Startup
    28. Juni 2001 / 1 Std. 44 Min. / Thriller, Krimi
    Von Peter Howitt
    Mit Ryan Phillippe, Claire Forlani, Rachael Leigh Cook
    Produktionsland USA
    User-Wertung
    3,2 21 Wertungen - 11 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Milo Hoffman (Ryan Phillippe) ist ein junger naiver Computerspezialist, der nach Idealismus strebt. Zusammen mit seinem Freund Teddy Chin (Yee Jee Tso) hat er sich dem Open-Source-Konzept verschrieben. Ihre Fähigkeiten kommen dem Software-Monopolisten Gary Winston (Tim Robbins) sehr gelegen. Denn sein Satellitenkommunikationssystem muss noch marktfertig programmiert werden und wer eignet sich am besten dafür? Natürlich ein paar vertrauenswürdige, aufstrebende, junge Leute wie Milo und Teddy. Während Teddy das Angebot Winstons aber brüsk ablehnt, da der mächtige Wirtschaftsboss seinem Ideal frei zugänglicher Software widerspricht, lässt sich Milo von Reichtum Winstons blenden. Mit viel Elan macht er sich an die neue Aufgabe, aber die Freude währt nicht lange, denn sein Job bringt Gewalt mit sich, bei der auch Morde nicht ausgeschlossen sind.
    Originaltitel

    Antitrust

    Verleiher Constantin Film Verleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2000
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 30 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Startup - Traue nur dir selbst
    Startup - Traue nur dir selbst (DVD)
    Neu ab 7.79 €
    Startup - Traue nur dir selbst
    Startup - Traue nur dir selbst (Blu-ray)
    Neu ab 9.74 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Startup
    Von Carsten Baumgardt
    Durchgehend spannend, wenn auch mit kleinen Schwächen ist der Verschwörungs-Thriller „Startup“, in der der Idealismus eines jungen Computergenies auf die Skrupellosigkeit eines Software-Moguls trifft. Das Angebot klingt zu verlockend, um es nicht anzunehmen. Der Chef des Software-Giganten NURV persönlich, Gary Winston (Tim Robbins), bietet dem jungen Systemspezialisten Milo (Ryan Phillippe) einen Traumjob in seinem Konzern an. Der hochbegabte Harvard-Absolvent soll die entscheidenden Impulse bei der Verwirklichung des neuen, revolutionären Satellitenkommunikationssystems Synapse geben. Mit seinem besten Freund Teddy (Yee Jee Tso) hat er bereits an der Idee gearbeitet. Allerdings wollten die beiden das System kostenlos für alle frei zugänglich auf den Markt bringen. Kurz nachdem Milo seine Arbeit in der hippen Softwareschmiede angetreten hat, wird Teddy ermordet. Milo und Freundin Alic...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ryan Phillippe
    Rolle: Milo Hoffman
    Claire Forlani
    Rolle: Alice Poulson
    Rachael Leigh Cook
    Rolle: Lisa Calighan
    Tim Robbins
    Rolle: Gary Winston
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3272 Follower Lies die 4 393 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 30. Dezember 2017
    Kann ein guter Gag in der Grundvorlage einen ganzen Film stützen? Leider nicht! In diesem Fall ist es die Tatsache dass der böse Computerfirmenboss zwar Gary Winston heißt, ansonsten aber in jeder Hinsicht (auch äußerlich) mit voller Absicht als Bill Gates Klon angelegt ist. Dieses nette Gedankenspiel und die daraus resultierende schwarzhumorige Ausgangssituation ist im Grunde nicht schlecht – allerdings kann der Film dann nicht sonderlich ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 12. April 2010
    Habe mir den Film grade unvoreingenommen angesehen und festgestellt, dass der gesamte Film teils lächerlich durchschaubar ist. Manche Dialoge sind einfach schlecht geschrieben und umgesetzt, so konnte ich mir zwischendurch den einen oder anderen Lacher nicht verkneifen. Der Verlauf des Films zeichnete sich von vornherein ab und wenn dann, als dramaturgischer Höhepunkt getarnt, der Film eine "Kehrt-Wende" nimmt, konnte ich ob der ...
    Mehr erfahren
    11 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top