Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Und morgen die ganze Welt
     Und morgen die ganze Welt
    29. Oktober 2020 / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Von Julia von Heinz
    Mit Mala Emde, Noah Saavedra, Tonio Schneider
    Produktionsländer Deutschland, Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,7 6 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Die aus gutem Hause stammende Luisa (Mala Emde) studiert im ersten Semester Jura – und spürt innerlich, dass sich etwas ändern muss in diesem Land, das immer weiter nach rechts rückt und in dem die populistischen Parteien stetig an Zulauf gewinnen. Zunächst tut sie sich mit einigen ihrer Freunde zusammen, um gegen die „Faschos“ zu demonstrieren. Dabei lernt die Studentin den charismatischen Alfa (Noah Saavedra) und dessen besten Freund Lenor (Tonio Schneider) kennen. Für ihre neuen Bekannten ist auch Gewalt ein legitimes Mittel, um Widerstand zu leisten. Die Situation spitzt sich immer weiter zu, bis sich Luisa endgültig entscheiden muss, wie weit zu gehen sie bereit ist – mit allen Konsequenzen, die das für sie, ihre Familie und ihre Freunde haben könnte...
    Verleiher Alamode Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Und morgen die ganze Welt
    Und morgen die ganze Welt (DVD)
    Neu ab 15.19 €
    Und morgen die ganze Welt
    Und morgen die ganze Welt (Blu-ray)
    Neu ab 17.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Und morgen die ganze Welt

    Die Fallstricke des antifaschistischen Widerstands

    Von Christoph Petersen
    In den ersten (internationalen) Kommentaren nach der Weltpremiere von „Und morgen die ganze Welt“, der durchaus überraschend als deutscher Beitrag in den Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig eingeladen worden war, fand sich wiederholt der Vorwurf, der Film von Julia von Heinz („Was am Ende zählt“) sei „politically muddled“. Ist das Drama über eine Jurastudentin aus wohlhabendem Hause, die erst in eine linke Kommune zieht und später an gewaltvollen antifaschistischen Aktionen teilnimmt, also ein „politisches Kuddelmuddel“? Ja, irgendwie stimmt das schon. Aber die eigentliche Frage lautet doch: Warum sollte man einem Film das vorwerfen? Gerade jetzt im Vorfeld der US-Wahl erscheinen doch ohnehin genügend Produktionen wie „The Trial Of The Chicago 7“, die man politisch gar nicht falschverstehen kann, so feinsäuberlich sind die Argumentationslinien bis zu den Missetaten des aktuellen U...
    Die ganze Kritik lesen
    Und morgen die ganze Welt Trailer DF 1:55
    Und morgen die ganze Welt Trailer DF
    3066 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Mala Emde
    Rolle: Luisa
    Noah Saavedra
    Rolle: Alfa
    Tonio Schneider
    Rolle: Lenor
    Luisa-Céline Gaffron
    Rolle: Batte
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Jan J.
    Jan J.

    User folgen 3 Follower Lies die 216 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 5. November 2020
    Fürchterlich an den den Haaren herbeigezogene Story. Unverständlich, warum das der deutsche Oscarbeitrag sein soll.
    8martin
    8martin

    User folgen 18 Follower Lies die 268 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. November 2020
    Die Generation, die mit diesem Lied auf den Lippen nach Osten marschiert war, lebt größtenteils schon nicht mehr. Drum sollte man wenigstens noch den Satz vor dem des Titels von Hans Baumann erwähnen: ‘Denn heute gehört uns Deutschland…‘ Julia von Heinz kennt sich aus in der Antifa-Szene. Sie schickt ihre Heldin Luisa (Mala Emde) genau dort hin. Die Jurastudentin aus gutem Hause macht mit Begeisterung bei gewalttätigen Aktionen mit. ...
    Mehr erfahren
    Martin Kopatschek
    Martin Kopatschek

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 31. Oktober 2020
    Eine ganz schwache Story, die in keiner Weise auch nur irgendwie glaubwürdig ist. Warum eine Jura-Studentin aus bürgerlicher Familie AfD Mitglieder niederschlagen und deren Autos schrottreif machen will, geht einem überhaupt nicht ein. In dem Film geht es nicht um den Kampf um Ideale, sondern nur darum, wie ich meinem angeblichen Feind in die Fresse hauen kann. Eine der primitivsten und banalsten Geschichten, die ich bisher im deutschen Kino ...
    Mehr erfahren
    Filmdoktor
    Filmdoktor

    User folgen Lies die 39 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 3. November 2020
    Das Recht auf Widerstand?! - Die aus gutem Haus stammende Luisa studiert Jura im ersten Semester. Sie ist alarmiert vom Rechtsruck im Land dem Aufschwung populistischer Parteien. Durch eine Freundin und Studienkommilitonin findet sie Anschluss in einem Hausbesetzerprojekt, das sich neben Sozialinitiativen auch dem (friedlichen?) Kampf gegen Rechts verschrieben hat. Hier trifft Luisa auf Alpha und dessen Freund Lenor: Für die beiden ist auch ...
    Mehr erfahren
    5 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Die besten Filme 2020: Das waren die Highlights im Kino!
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 5. Dezember 2020
    Ab heute im Kino: "Und morgen die ganze Welt" ist der deutsche Oscar-Beitrag
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 29. Oktober 2020
    Bevor im November 2020 die Kinos wohl wieder schließen müssen, startet mit „Und morgen die ganze Welt“ heute noch ein echtes...
    Trailer zu "Und morgen die ganze Welt": Der deutsche Beitrag im Venedig-Wettbewerb!
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 29. Juli 2020
    In den vergangenen Jahren war es eher die Regel als die Ausnahme, dass Deutschland nicht in den Wettbewerben der A-Festivals...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top