Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das freiwillige Jahr
    Das freiwillige Jahr
    Starttermin 6. Februar 2020 (1 Std. 26 Min.)
    Mit Maj-Britt Klenke, Sebastian Rudolph, Thomas Schubert mehr
    Genre Drama
    Produktionsland Deutschland
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Urs (Sebastian Rudolph) ist alleinerziehender Arzt. Als engagierter Mensch kümmert er sich um seinen alkoholkranken Bruder Falk (Stefan Stern). Um zu verhindern, dass seine Tochter Jette (Maj-Britt Klenke) nicht wie er in der Provinz hängen bleibt, überredet er sie zu einem Freiwilligen Sozialem Jahr in Südamerika. Urs möchte seiner Tochter damit ein freies, selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Aber Jette ist hin- und hergerissen. Auf der einen Seite möchte sie ihre Jugendliebe Mario (Thomas Schubert) nicht zurücklassen. Auf der anderen Seite möchte sie auch den Erwartungen ihres Vaters gerecht werden. Schlussendlich entscheidet sich Jette für die Reise nach Costa Rica. Am Flughafen angekommen, plagen sie dann aber doch die Zweifel und sie versteckt sich vor ihrem Vater. Dieser muss feststellen, dass er das Glück seiner Tochter ebenso wenig erzwingen kann wie das eigene.

    Verleiher Grandfilm
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Das freiwillige Jahr

    Ein Porträt der "Generation Maybe"

    Von Lucas Barwenczik
    Ulrich Köhlers vorheriger Spielfilm „In My Room“ erzählte von einer Welt ohne Menschen. In „Das freiwillige Jahr“, den Köhler gemeinsam mit Henner Winckler inszeniert hat, erscheint dieser Zustand fast erstrebenswert. Der Film breitet eine schmerzliche Familiengeschichte aus, in der alle zwischenmenschlichen Beziehungen irgendwann zu Konflikten werden. Familie bedeutet hier vor allem Herrschaft und Kontrolle, selbst gut gemeinte Ratschläge sind eigentlich Befehle. Der Titel ist wohl ironisch zu verstehen, denn wirklich freiwillig passiert hier wenig. Und dass das „soziale“ aus dem Freiwilligen Sozialen Jahr fehlt, ist wohl auch kein Zufall. Das deutsche Regie-Duo entwirft ein täuschend simples Drama, das auf den ersten Blick klein wirkt, dann aber immer weiter über sich hinauswächst. Der Film beginnt auf dem Weg zum Flughafen – der Ort, an dem man im Kino in der Regel zwischen zwei Lebe...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Maj-Britt Klenke
    Rolle: Jette
    Sebastian Rudolph
    Rolle: Urs
    Thomas Schubert
    Rolle: Mario
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bild

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top