Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das Wunder von Wörgl
    Das Wunder von Wörgl
    23. April 2019 TV-Produktion / 1 Std. 32 Min. / Historie, Drama
    Von Urs Egger
    Mit Karl Markovics, Verena Altenberger, Aaron Friesz
    Produktionsländer Deutschland, Österreich
    User-Wertung
    2,9 2 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Weil im Jahr 1932 niemand das Amt des Bürgermeisters der Tiroler Gemeinde Wörgl übernehmen will, entscheidet das Los. Der kränkliche Lokführer Michael Unterguggenberger (Karl Markovics) geht hierbei schließlich als „Sieger“ hervor. In Zeiten der Weltwirtschaftskrise steht auch Wörgl kurz vor dem Bankrott. Die Bürger versuchen zu sparen, wo es nur geht, doch die Lage wird dadurch nur noch mehr verschärft. Unterstützt von seiner Frau Rosa (Verena Altenberger) startet Unterguggenberger ein wagemutiges Unterfangen: Er will sein eigenes Geld drucken, das an Wert verlieren soll, wenn es nicht ausgegeben wird. Schließlich schafft es Unterguggenberger, seine Idee durchzusetzen. Dem Wörgler Bürgermeister gelingt es so tatsächlich, die Arbeitslosigkeit zu beseitigen und den sozialen Frieden herzustellen. Doch das ruft bald die Nationalsozialisten auf den Plan...
    Verleiher POLAR Film + Medien
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Karl Markovics
    Rolle: Michael Unterguggenberger
    Verena Altenberger
    Rolle: Rosa Unterguggenberger
    Aaron Friesz
    Rolle: Michi
    Gerhard Liebmann
    Rolle: Lenk
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    BMH
    BMH

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 5. Juli 2019
    Ein sehr interessantes Drama über die damalige Zeit der Wirtschaftskrise - und der damit einhergehenden Inflation - in Österreich. Die Lösung des ganzen liefert der anfangs belächelte neue Oberbürgermeister von Wörgl, Michael Unterguggenberger (Karl Markovic, "Babylon Berlin"). Dieser schafft es die zerstrittenen Fraktionen der Sozialdemokraten und Konservativen zu vereinen und führt eine neue Währung (sog. AB-Noten, Arbeitsbeschaffung) ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • BMH
      Ein sehr interessantes Drama über die damalige Zeit der Wirtschaftskrise - und der damit einhergehenden Inflation - in Österreich. Die Lösung des ganzen liefert der anfangs belächelte neue Oberbürgermeister von Wörgl, Michael Unterguggenberger (Karl Markovic, Babylon Berlin). Dieser schafft es die zerstrittenen Fraktionen der Sozialdemokraten und Konservativen zu vereinen und führt eine neue Währung (sog. AB-Noten, Arbeitsbeschaffung) ein, bekämpft somit Arbeitslosigkeit und Stillstand. Das Experiment wird zum Erfolg, die Wirtschaft boomt, die Arbeitslosigkeit sinkt und die Infrastruktur wird erneuert. Besonders seine Frau Rosa hilft ihm und ermutigt ihn seine Pläne nicht aufzugeben. Daneben steht auch noch das Verhältnis Unterguggenbergers zu seinem Sohn im Zentrum der Handlung. Dieser glaubt den Thesen der Nazis (um dem Fleischer Toni). Doch die Österreichische Nationalbank sieht in dem Schwundgeld eine Bedrohung. Auch die Regierung fürchtet ein Zerbrechen des gewohnten Systems..Alles in allem ein mitreißender Film, der gut unterhält und dem Rezipienten das Gefühl gibt selbst ein Bewohner Wörgls zu sein, der zu jeder Zeit die Entwicklungen und das Geschehen mitspürt.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top