Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Niemals selten manchmal immer
     Niemals selten manchmal immer
    17. September 2020 / 1 Std. 41 Min. / Drama
    Von Eliza Hittman
    Mit Sidney Flanigan, Talia Ryder, Théodore Pellerin
    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Zum Trailer
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Das Leben der 17-jährigen Autumn (Sidney Flanigan) verläuft so normal wie unspektakulär. Auf dem Land in Pennsylvania geht sie ihrer Arbeit in einem Supermarkt nach und führt ein bescheidenes Leben. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie bemerkt, dass sie ungewollt schwanger ist. Auf die Hilfe ihrer Eltern kann sie allerdings nicht bauen. Genauso wenig helfen ihr die Broschüren im Gesundheitszentrum weiter, auf Autums Fragen haben die Hefte keine Antworten. Was das junge Mädchen durch ihre eigenen Nachforschungen übe reproduktive Dienstleistungen erfährt, ist nicht ermutigend: Als Minderjährige kann sie in ihrem Bundesstaat ohne Zustimmung der Eltern keine Abtreibung erhalten. Das lässt sie über die jahrhundertealten Methoden nachdenken, die Frauen angewendet haben, wenn sie mit ungewollten Schwangerschaften konfrontiert wurden. Autumns Cousine Skylar (Talia Ryder) sieht sie jeden Tag in der Schule und bei ihrem Teilzeitjob als Kassiererin – und schon bald ist für sie die Sache klar: Kurzerhand reist sie mit ihr nach New York. Dort angekommen, wollen die beiden eine Klinik aufsuchen, die bei Autumn die Abtreibung vornehmen soll...
    Originaltitel

    Never Rarely Sometimes Always

    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Niemals selten manchmal immer

    100 Minuten pure Menschlichkeit

    Von Christoph Petersen
    Gerade in den USA wird das Thema Abtreibung weiterhin von allen Seiten mit den härtesten Bandagen ausgefochten. Aber Eliza Hittman („Tote Mädchen lügen nicht“) geht es in ihrem dritten Spielfilm „Niemals Selten Manchmal Immer“ überhaupt nicht um irgendwelche politischen, ethischen oder religiösen Argumente. Stattdessen versetzt sie sich mit einem Maß an Empathie, wie man es im Kino nur ganz, ganz selten erlebt, in die Haut einer 17-Jährigen, die feststellen muss, dass sie ungewollt schwanger ist. Es folgt ein fast schon dokumentarisch anmutender Roadtrip, der einen die ganze Verzweiflung der jungen Protagonistin unmittelbar spüren lässt, ohne sie mit den üblichen filmischen Übertreibungen weiter zu befeuern. „Niemals Selten Manchmal Immer“ ist ein betont nüchterner, naturalistischer Film, der einem genau deshalb immer wieder den Boden unter den Füßen wegzieht. Autumn (Sidney Flanigan) i...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Niemals selten manchmal immer Trailer OV 1:48
    Niemals selten manchmal immer Trailer OV
    447 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sidney Flanigan
    Rolle: Autumn
    Talia Ryder
    Rolle: Skylar
    Théodore Pellerin
    Rolle: Jasper
    Sharon Van Etten
    Rolle: Autumn’s mother
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Aktuelles

    Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kino
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 6. März 2020
    Was dürft ihr 2020 im Kino auf keinen Fall verpassen? In dieser Liste haben wir die Filme, denen wir entgegenfiebern. Von...
    Berlinale 2020: Todesstrafen-Drama "Es gibt kein Böses" gewinnt den Goldenen Bären
    NEWS - Festivals & Preise
    Samstag, 29. Februar 2020
    Die 70. Berlinale geht am Sonntag mit dem Publikumstag zu Ende. Wie immer wurden die Preise aber schon am Vorabend verliehen...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top