Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tatort: Die goldene Zeit
    Tatort: Die goldene Zeit
    9. Februar 2020 TV-Produktion / 1 Std. 30 Min. / Krimi
    Von Mia Spengler
    Mit Wotan Wilke Möhring, Franziska Weisz, Michael Thomas
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    2,8 5 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Ein Auftragsmord im Hamburger Rotlicht-Milieu ruft die beiden Kommissare Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) auf den Plan. Während der Ermittlungen wird Falke mit seiner Vergangenheit als Türsteher konfrontiert, als er auf den alten Bekannten und Kiez-Urgestein Michael Lübke (Michael Thomas) trifft. Dass der sich im weiteren Verlauf der Ermittlungen noch als trickreicher Gegenspieler entpuppt, ahnen die beiden Kommissare zunächst nicht. Die Zeit drängt, der Konflikt im Rotlicht-Milieu droht zu eskalieren, wenn Falke und Grosz den Auftragsmörder und dessen Komplizen nicht bald dingfest gemacht werden können.
    Verleiher ARD
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Tatort: Die goldene Zeit

    Kiez-Krimi mit etwas zu viel Kitsch

    Von Lars-Christian Daniels
    Dass „Tatort“-Kommissare im Rahmen ihrer Ermittlungen bisweilen auf alte Bekannte treffen, hat in der Krimireihe der ARD gewissermaßen Tradition: Allein in den vergangenen Monaten waren es beispielsweise der Wiesbadener LKA-Ermittler Felix Murot im „Tatort: Angriff auf Wache 08“, die Ludwigshafener Hauptkommissarin Lena Odenthal im „Tatort: Die Pfalz von oben“ oder der Wiener Chefinspektor Moritz Eisner im „Tatort: Baum fällt“, die bei ihren Einsätzen auf frühere Weggefährten stießen und von ihren alten Spezis (mehr schlecht als recht) beim Kampf gegen das Verbrechen unterstützt wurden. Der Charakterzeichnung sind nostalgieschwangere Wiedersehen immer sehr dienlich – schließlich erfahren wir dabei häufig auch etwas über die Vorgeschichte des jeweiligen „Tatort“-Kommissars. Die Mordfälle hingegen wirken oft durchgeplant und fallen entsprechend vorhersehbar aus: Der Weg zur Auflösung des...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Wotan Wilke Möhring
    Rolle: Thorsten Falke
    Franziska Weisz
    Rolle: Julia Grosz
    Michael Thomas
    Rolle: Michael Lübke
    Christian Redl
    Rolle: Egon Pohl
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Hans
    Hans

    User folgen 1 Follower Lies die 22 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 19. April 2020
    Der Tatort ist solide - mehr aber auch nicht. Die Figuren sind ein wenig klischeehaft und die Spannung köchelt gelegentlich zu sehr auf der Sparflamme.
    FSteFF
    FSteFF

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 17. Februar 2020
    Laaaaaaaaaaaaaaaanweilig Ich habe heute den Fehler gemacht, freiwillig einen neuen Tatort zu schauen. Macht nicht den selben Fehler, wenn Ihr noch könnt. Bitte gehen Sie weiter - hier gibt es (fast) nichts (Tolles) zu sehen! Genre: 4 (Krimi Drama Rätsel) Unterhaltung: 2 Schauspieler: 7 Besonderes: 1 Ende: 5 / 10
    2 User-Kritiken

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top