Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Was Wir Wollten
     Was Wir Wollten
    11. November 2020 bei Netflix / 1 Std. 48 Min. / Drama
    Von Ulrike Kofler
    Mit Lavinia Wilson, Elyas M'Barek, Anna Unterberger
    Produktionsland Österreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,5 13 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Das junge Pärchen Alice (Lavinia Wilson) und Niklas (Elyas M'Barek) könnte glücklicher nicht sein, doch es gibt eine Tatsache, die ihre Beziehung von Tag zu Tag mehr belastet: Sie bekommen einfach kein Kind. Nachdem es auf dem natürlichen Weg nicht geklappt hat, haben sie nun schon mehrere künstliche Befruchtungen hinter sich, doch auch die sind nicht von Erfolg gekrönt. Um sich von den Strapazen zu erholen, beschließen die beiden, Urlaub auf Sardinien zu machen. Kaum sind sie angekommen, kommen alle unausgesprochenen Tatsachen ans Licht. Als dann noch eine Familie aus Tirol in das Ferienhaus nebenan zieht, die all das hat, was die beiden sich so sehr wünschen, hängt der Haussegen endgültig schief. Ein dramatisches Unglück bewirkt bei Alice und Niklas ein Umdenken und sie sehen die Dinge auf einmal mit ganz anderen Augen...
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Was Wir Wollten

    Wegen Elyas M’Barek einschalten, wegen der Geschichte dranbleiben

    Von Björn Becher
    Dass „Was wir wollten“ nun fast überall auf der Welt direkt bei Netflix landet, ist wie bei so vielen Filmen in diesem Jahr der Corona-Pandemie geschuldet. Ursprünglich war ein Kinostart nämlich nicht nur für Österreich, wo der Film immer noch auf der großen Leinwand zu sehen sein wird, sondern auch in Deutschland geplant. Aber zumindest für die Reichweite dürfte das neue Zuhause ein Glücksfall sein: Denn so werden sicherlich viel mehr Menschen, selbst wenn sie es normalerweise nicht so sehr mit Arthouse-Beziehungskisten haben, einen Blick auf das Regiedebüt der Editorin Ulrike Kofler („Der Boden unter den Füßen“) wagen – und sei es nur, weil sie die Präsenz von „Fack Ju Göhte“-Superstar Elyas M’Barek auf ihrer Netflix-Übersichtsseite anlockt. Diese Extra-Aufmerksamkeit hat der diesjährige österreichische Oscar-Beitrag trotz Schwächen durchaus verdient… Elyas M'Barek trägt in "Was wir w...
    Die ganze Kritik lesen
    Was Wir Wollten Trailer DF 2:13
    Was Wir Wollten Trailer DF
    7382 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Lavinia Wilson
    Rolle: Alice
    Elyas M'Barek
    Rolle: Niklas
    Anna Unterberger
    Rolle: Christl
    Lukas Spisser
    Rolle: Romed
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3229 Follower Lies die 4 389 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 11. November 2020
    Der Titel sollte wohl eher „Was wir wollen“ lauten da dieser Film ins Rennen gehen wird um einen Auslandsoscar im Jahre 2021 – das kann nicht jeder Titel von sich behaupten der einfach mal so im Programm von Netflix aufploppt. Es wird spannend sein zu sehen ob er sich dort hervortun kann, da er eigentlich kein sehr angenehmer Titel ist. Er hat für mich keine Handlung oder einen Plot, er schildert einfach eine Situation, nämlich daß sich ...
    Mehr erfahren
    Jan J.
    Jan J.

    User folgen 3 Follower Lies die 179 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 12. November 2020
    Habe dem ganzen mal eine Chance gegeben, obwohl mich die Thematik schon nicht so ganz angesprochen hatte. Leider war es für mich zu langatmig & die beiden Hauptdarsteller haben mich nicht wirklich überzeugen können.
    SD S
    SD S

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 12. November 2020
    Totale Zeitverschwendung und der mit Abstand schlechteste Film den ich seit Jahren gesehen habe. Durch Elyas M’Barek erhofft man sich mehr, wird aber gnadenlos enttäuscht und man leidet mit ihm in dieser Rolle mit.
    I‘m Jaylo
    I‘m Jaylo

    User folgen Lies die Kritik

    1,0
    Veröffentlicht am 16. November 2020
    Der Film ist sehr langweilig und unverständlicher weise wird mega wenig gesprochen.. echt schade des die Film Idee war echt gut.
    7 User-Kritiken

    Bilder

    24 Bilder

    Aktuelles

    Diese Woche neu auf Netflix: Der beste "Spider-Man", ein neuer Film mit Elyas M'Barek und noch viel mehr
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 8. November 2020
    In der ersten November-Woche war das Netflix-Neuprogramm doch eher mau. In der kommenden Woche liefert der Streaming-Service...
    Neu auf Netflix im November 2020: Oscar-Kino, Weihnachten & viel mehr – Liste aller Filme und Serien
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 21. Oktober 2020
    Netflix hat bekanntgegeben, welche Filme und Serien im November 2020 neu ins Programm aufgenommen werden. Mit dabei: Die...
    5 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top