Mein FILMSTARTS
Meine Braut, ihr Vater und ich
20 ähnliche Filme für "Meine Braut, ihr Vater und ich"
  • Shrek - Der tollkühne Held

    Shrek - Der tollkühne Held

    5. Juli 2001 / 1 Std. 29 Min. / Animation, Komödie, Fantasy
    Von Andrew Adamson, Vicky Jenson
    Mit Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz
    Eigentlich wohnt Shrek (Originalstimme: Mike Myers) grün und abgeschieden in seinem Sumpf und lässt sich von niemandem stören. Doch als der böse Lord Farquaad (Originalstimme: John Lithgow) alle Märchenwesen aus Duloc vertreibt, flieht ein Teil von ihnen zu Shrek und nimmt seine Wohnung in Beschlag. Zusammen mit einem plappernden Esel (Originalstimme: Eddie Murphy) zieht er aus, um für Lord Farquaad die schöne Prinzessin Fiona als Frau zu gewinnen. Schafft er das, darf er seinen Sumpf wieder für sich alleine haben. Doch die Aufgabe ist nicht so leicht - denn Fiona lebt in einem Turm, den ein Drache bewacht...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Couchgeflüster - Die erste therapeutische Liebeskomödie

    Couchgeflüster - Die erste therapeutische Liebeskomödie

    19. Januar 2006 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze
    Von Ben Younger
    Mit Uma Thurman, Meryl Streep, Bryan Greenberg
    Die 37-jährige Rafi (Uma Thurman) ist frisch geschieden. Um einer drohenden Depression gleich vorzubeugen, geht Rafi wie jede anständige New Yorkerin regelmäßig "auf die Couch" zu ihrer Therapeutin Dr. Lisa Metzger (Meryl Streep). Dort klagt sie über die Folgen ihrer gescheiterten Ehe und ihrem sehnlichen Kinderwunsch. Die Psychotherapeutin hat einen ganz einfachen Rat für sie: Gehe aus und triff dich mit Männern! Und Rafi - ganz folgsame Patientin - zieht los und verliebt sich prompt in David (Bryan Greenberg), einen Traumtyp der Kategorie supersüß und supersexy. Die Sache hat nur einen Haken: David ist Lisas Sohn. Erschwerend kommt hinzu, dass die Metzgers tief in ihren jüdischen Traditionen verwurzelt sind und eine Beziehung von David zu einer nicht jüdischen Frau per se schon auf Ablehnung stößt.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Ralph reichts

    Ralph reichts

    6. Dezember 2012 / 1 Std. 48 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Von Rich Moore
    Mit Christian Ulmen, Anna Fischer, Kim Hasper
    Videospiel-Bösewicht Wreck-It-Ralph (im Deutschen gesprochen von Christian Ulmen) wäre gerne so beliebt wie sein stetiger Widersacher Fix-It-Felix. Das Problem: Niemand mag den „bad guy“, aber jeder mag den Helden. Als ein neuer First-Person-Shooter auf den Markt kommt, sieht Ralph seine Chance auf Heldentum und Beliebtheit. Er schmuggelt sich heimlich in das andere Spiel, um dort wenigstens einmal eine Auszeichnung zu gewinnen. Doch er kann seiner wahren Natur nicht ganz entfliehen, zerstört schnell alles und entfesselt damit einen gefährlichen Bösewicht, der alle Videospiele zu übernehmen droht. Ralphs einzige Hoffnung ist Vanellope von Schweetz (Anna Fischer), eine schöne Unruhestifterin aus einem Autorennspiel, die ihm beibringen will, was es heißt, ein guter Junge zu sein. Doch kommt Ralphs Wandlung noch rechtzeitig bevor es „Game Over“ für alle Videospiele heißt?
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Der gestiefelte Kater

    Der gestiefelte Kater

    8. Dezember 2011 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Chris Miller (LX)
    Mit Benno Fürmann, Elton, Christian Berkel
    Bevor der gestiefelte Kater (Originalstimme: Antonio Banderas, deutsche Version: Benno Fürmann) von seinem vermeintlich besten Freund Humpty Dumpty (Zach Galifianakis, Elton) betrogen wurde, war er ein von allen gefeierter Volksheld. Geächtet von den anderen versucht sich der gestiefelte Kater nun mit kleinen Diebstählen über Wasser zu halten. Dem Gängsterpärchen Jack (Billy Bob Thornton, Christian Berkel) und Jill (Amy Sadaris, Andrea Sawatzki) möchte er auf einem seiner Diebeszüge drei magische Bohnen entwenden. Doch er ist nicht der Einzige, der hinter den Hülsenfrüchten her ist: Auch die Katzendame Kitty Softpaws (Selma Hayek), die zudem mit Humpty Dumpty zusammen arbeitet, soll die Bohnen stehlen. Der gestiefelte Kater muss sich wohl oder übel mit den beiden zusammentun.
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Meine Frau, unsere Kinder und ich

    Meine Frau, unsere Kinder und ich

    23. Dezember 2010 / 1 Std. 45 Min. / Komödie
    Von Paul Weitz
    Mit Robert De Niro, Ben Stiller, Owen Wilson
    Rund ein Jahrzehnt musste Greg Focker (Ben Stiller) um den Segen seines grimmigen Schwiegervaters Jack (Robert DeNiro) kämpfen, zwei Enkelkinder und jede Menge Zerreißproben später hat er es endlich geschafft. Bloß, wie lange wird der verdächtige Frieden wohl halten? Dann steht der Geburtstag der Zwillinge auf dem Plan – und der ganze Clan rückt an. Darunter ist auch Kevin (Owen Wilson), der chaotische Ex seiner leidgeprüften Frau Pam (Teri Polo), was Greg unter Zugzwang setzt, sich als Mann im Haus zu profilieren. Sein Schwiegervater sieht die Gelegenheit gekommen, Greg einer finalen Tauglichkeitsprobe zu unterziehen...
    Pressekritiken
    1,8
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • To Rome with Love

    To Rome with Love

    30. August 2012 / 1 Std. 51 Min. / Komödie
    Von Woody Allen
    Mit Woody Allen, Alec Baldwin, Roberto Benigni
    Jack (Jessie Eisenberg) hat eigentlich ein zutiefst zufriedenes Leben in Rom. Er studiert Architektur und lebt mit seiner Freundin Sally (Greta Gerwig) glücklich zusammen. Als dann aber Sallys beste Freundin Monica (Ellen Page) aus den USA zu Besuch kommt, gerät das geregelte Leben des glücklichen Paares ziemlich aus den Fugen, denn die junge Frau hat einen sehr eigenwilligen Charakter, mit dem sie die beiden auf eine harte Zerreißprobe stellt. Davon kann John (Alec Baldwin) auch ein Lied singen. Der Star-Architekt ist mit Jack befreundet und hat solche Erfahrungen mit starken, aber auch anstrengenden Frauen am eigenen Leib erlebt. Er warnt den naiven Jack vor unüberlegten Taten, doch dieser will davon nichts wissen. Auch der alternde Opernregisseur Jerry (Woody Allen) ist gerade zu Besuch in der Hauptstadt Italiens. Bei einem Ausflug hört er zufällig einen Bestattungsunternehmer singen und ist sofort hin und weg von dem Talent des Mannes. Jerry beschließt, den singenden Arbeiter zum Star zu machen - auch deswegen, weil seine eigene Karriere wieder einen positiven Umschwung vertragen könnte. Leopoldo (Roberto Benigni) hingegen führt ein ganz normales und daher für ihn langweiliges Durchschnittsleben. Als er dann über Nacht völlig grundlos zu großer Berühmtheit gelangt, gefällt ihm das anfangs sehr, doch je mehr er sein Leben dafür einschränken muss, desto mehr fängt er an, an der Idealisierung des "Startums" zu zweifeln.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Für immer Shrek

    Für immer Shrek

    30. Juni 2010 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Komödie, Fantasy
    Von Mike Mitchell (V)
    Mit Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz
    Shrek (Originalstimme: Mike Myers) hat sich einem bösen Drachen gestellt, eine wunderschöne Prinzessin beschützt und das Königreich der Schwiegereltern gerettet. Kann es da überhaupt noch eine neue Herausforderung für einen Oger geben? Nun, für diesen Oger heißt das neueste Abenteuer, ein gezähmtes Leben im Kreise seiner Familie zu führen. Anstatt wie früher Dorfbewohner zu erschrecken, gibt sich Shrek nach anfänglichem Zögern damit zufrieden, Autogramme auf Mistgabeln zu geben. Doch tief in ihm ist noch das ursprüngliche Brüllen der Bestie und drängt nach draußen. Getrieben von dem Wunsch, sich wieder wie ein richtiger Oger zu fühlen, lässt er sich von dem gewieften Rumpelstilzchen zu einem folgenschweren Pakt überreden. Auf einmal findet sich Shrek in einer eigenartig verdrehten Version des Märchenlandes "Weit Weit Weg" wieder: Dort werden Oger gejagt, Rumpelstilzchen ist König und Shrek hat seine geliebte Fiona (Originalstimme: Cameron Diaz) niemals kennengelernt. Nun muss er schleunigst das selbst verschuldete Unheil abwenden, wenn er seine Freunde retten, seine Welt zurück in ihren ursprünglichen Zustand versetzen und seine große grüne Liebe Fiona wieder in den Armen halten will...
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Der Grinch

    Der Grinch

    23. November 2000 / 1 Std. 44 Min. / Komödie, Familie, Fantasy
    Von Ron Howard
    Mit Jim Carrey, Taylor Momsen, Jeffrey Tambor
    Ron Howards "Der Grinch" basiert auf dem Roman "Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat" von Theodor Seuss, einem in den USA sehr bekannten Kinderbuchautor.Der Grinch (Jim Carrey) ist eine grüne Kreatur, ganz und gar erfüllt vom Hass auf Weihnachten. Schlechte Kindheitserfahrungen haben dazu geführt, dass er den Kindern von Whoville jedes Jahr aufs neue Weihnachten verderben will. Er kommt dann aus seiner Höhle und klaut alle Geschenke. Die kleine Cindy Lou Who (Taylor Momsen) erkennt, dass der Grinch in Wahrheit ein ziemlich trauriges Wesen ist und versucht, ihm zu helfen. Kann sie ihn davon überzeugen, Weihnachten mitzufeiern, oder vermiest der Griesgram auch dieses Jahr wieder die Festtage?
    User-Wertung
    2,8
    Zum Trailer
  • Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse

    Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse

    27. Januar 2005 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Fantasy
    Von Brad Silberling
    Mit Jim Carrey, Meryl Streep, Jude Law
    Die Baudelaire-Kinder Violet (Emily Browning), Klaus (Liam Aiken) und Sunny (Kara und Shelby Hoffman) haben ein hartes Schicksal: Ihre Eltern sterben bei einem Brand des antiken Familienanwesens, die Vormundschaft geht an den erfolglosen und kautzigen Schauspieler Count Olaf (Jim Carrey). Er hat nur eines im Sinn: Er will die Kinder so schnell wie möglich beseitigen, um an ihr riesiges Erbvermögen zu gelangen. Nach dem ersten Mordversuch können die Baudelaires fliehen und bei ihrer Tante Josephine (Meryl Streep) unterkommen. Doch Count Olaf ist sehr einfallsreich und schleicht sich immer wieder in den aberwitzigsten Verkleidungen an die Kinder heran, um sein Ziel endlich zu erreichen...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Voll auf die Nüsse

    Voll auf die Nüsse

    30. September 2004 / 1 Std. 32 Min. / Komödie
    Von Rawson Marshall Thurber
    Mit Ben Stiller, Vince Vaughn, Christine Taylor
    "Average’s Joe" ist eine altmodische Muckibude, geleitet von Peter Le Fleur (Vince Vaughn). Bank-Anwältin Kate Veatch (Christine Taylor) erklärt Peter, dass dem Fitnessclub die Übernahme durch die Groß-Kette "Globo Gym" droht, wenn nicht innerhalb eines Monats 50.000 Dollar zusammenkommen. Konzernboss White Goodman (Ben Stiller) ist schon ganz heiß drauf, die Kaschemme seines ungeliebten Konkurrenten zu schlucken. Außerdem buhlen die beiden Männer um die Gunst der attraktiven Kate, die sich aber schnell auf die Seite der Underdogs schlägt und den affektierten Goodman abblitzen lässt. Um das Geld doch noch aufzutreiben, haben Le Fleur und seine Freunde eine Idee: Sie wollen bei den World Dodgeball Championships in Las Vegas teilnehmen. Der Sieger des Turniers erhält 50.000 Dollar. Nachdem das Team von "Average Joe’s" mit viel Glück die regionale Vorausscheidung überstanden hat, läuft alles auf den großen Showdown hinaus. Denn Goodman ist ebenfalls mit seinem "Globo Gym"-Team am Start, und das hat sportliches Weltklasse-Niveau...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück

    Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück

    1. Juli 2004 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Komödie
    Von Andrew Adamson, Kelly Asbury, Conrad Vernon
    Mit Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz
    Kurz nachdem Fiona und Shrek aus ihren Flitterwochen zurückgekehrt sind, erhalten sie von Fionas Eltern eine Nachricht. Der Bote verliest, dass das Heerscherpaar des Landes "Far Far Away" ihren neuen Schwiegersohn kennen lernen und zu Ehren des Paares ein Bankett veranstalten möchte. Shrek, der nichts von höfischen Festlichkeiten hält und Fiona zu bedenken gibt, dass ihre Eltern sie in den Turm sperren ließen, ist erst dagegen, der Einladung zu folgen, doch er kann letztlich seiner geliebten Fiona die Bitte nicht abschlagen, ihren Eltern einen Besuch abzustatten. Fionas Eltern gehen aber davon aus, dass Prinz Charming ihre Tochter aus dem Turm befreit, den auf ihr liegenden Fluch gebrochen und sie schließlich geehelicht hat. Nicht verwunderlich, dass sie unangenehm überrascht sind, als sie nicht ein menschliches, sondern ein Ogerpaar aus der Kutsche vor ihrem Palast steigen sehen. Während die Königin sich, ihrer Tochter zur Liebe, mit der Situation arrangieren will, versucht der König eine Intrige anzuzetteln...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

    Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

    17. Februar 2005 / 1 Std. 56 Min. / Komödie
    Von Jay Roach
    Mit Robert De Niro, Ben Stiller, Teri Polo
    Krankenpfleger Greg Focker (Ben Stiller) hat das Wochenende bei den Eltern seiner zukünftigen Frau Pam Byrnes (Teri Polo) gerade überstanden, da erwarten ihn schon die nächste Bewährungsprobe für das innerfamiliäre Zusammenleben. Jack macht sich gemeinsam mit Ehefrau Dina (Blythe Danner), Greg, Pam und seinem Enkel Little Jack (Spencer und Bradley Pickren) auf nach Florida, um Bernie (Dustin Hoffman) und Roz Focker (Barbra Streisand) zu besuchen. Was mögen das für Leute sein, die ihren Sohn Gaylord M. Focker nennen? Die beiden Althippies sind das exakte Gegenteil der Byrnes'. Bernie hat sein Anwaltsleben früh aufgegeben, um Sohn Greg zu erziehen - und seine Frau Roz gibt Sextherapiestunden für alte Menschen. Dazu laufen sie in Gewändern herum, als habe sich die 68er Revolution nicht schon längst überholt. Welten und Werte prallen aufeinander und die ersten Fettnäpfchen werden schon bald mit Füßen getreten...
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Our Family Wedding

    Our Family Wedding

    1. Juli 2010 / 1 Std. 41 Min. / Komödie, Romanze
    Von Rick Famuyiwa
    Mit America Ferrera, Lance Gross, Forest Whitaker
    "Our Wedding Family" erzählt die Geschichte zweier Familien - die eine Afro-Amerikanisch, die andere Mexikanisch-Amerikanisch. Sie sind gezwungen, sich zusammenzuraufen, als Lucia (America Ferrera) und Marcus (Forest Whitaker) nach dem Ende des College ihre Verlobung bekannt geben. Der Weg zum heiligen Bund wird für das Pärchen ziemlich steinig, haben doch beide Familien so ihre Macken. Sie torpedieren die Hochzeit nach Kräften...
    User-Wertung
    2,8
    Zum Trailer
  • Fantomas

    Fantomas

    27. Mai 1966 / 1 Std. 34 Min. / Komödie, Krimi, Abenteuer
    Von André Hunebelle
    Mit Jean Marais, Louis de Funès, Mylène Demongeot
    Journalist Fandor (Jean Marais) hat keine Lust, auf den ganz großen Coup zu warten und erfindet ihn kurzerhand selbst. Er veröffentlicht ein von ihm inszeniertes Interview mit dem berüchtigten Meisterdieb Fantomas. Als dieser das Interview liest, ist er empört und fordert Fandor auf, das Interview zurückzuziehen und eine Richtigstellung zu veröffentlichen. Doch der Journalist wähnt sich als der Überlegene und verweigert der Presse die Wahrheit. Zornig heckt Fantomas einen Plan aus: Er fertigt sich eine Maske von Fandors Gesichtszügen an und begeht einen großen Diamanten-Diebstahl, natürlich nicht ohne demonstrativ Fandors Maske in die Beweisbilder zu strecken. Kommissar Juve (Louis de Funès) wird eingeschaltet, muss aber bald feststellen, dass Fantomas seine Spielchen auch mit dem Beamten zu spielen weiß…
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Große Jungs

    Große Jungs

    3. Juli 2014 / 1 Std. 38 Min. / Komödie
    Von Anthony Marciano
    Mit Alain Chabat, Max Boublil, Sandrine Kiberlain
    Frisch verlobt lernt der wenig erfolgreiche Musiker Thomas (Max Boublil) seinen zukünftigen Schwiegervater Gilbert (Alain Chabat) kennen. Gilbert ist seit 30 Jahren mit Suzanne (Sandrine Kiberlain) verheiratet und steckt mit 50 in einer Lebenskrise. Die viele Freizeit, die er sich durch den Verkauf seiner Firma ermöglicht hat, verbringt er fast ausschließlich auf der Couch. Davon überzeugt, sein Leben Ehe-bedingt vermasselt zu haben, rät er Thomas davon ab, seine Tochter Lola (Mélanie Bernier) zu heiraten. Thomas gelingt es jedoch, dem übellaunigen Schwiegervater bei einem gemeinsamen Ausflug die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Davon angesteckt ist es nun Gilbert, der Thomas immer aufs Neue zum Exzess verführt: es geht auf wilde Feiern, es werden Streiche gespielt, es wird sich hemmungslos besoffen. Gilbert haut nun dermaßen auf den Putz, dass Thomas ihn teilweise bremsen muss. Gilberts Ehefrau Suzanne und Thomas Verlobte Lola finden die Entgleisungen der beiden Männer irgendwann nicht mehr komisch…
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Was passiert, wenn's passiert ist

    Was passiert, wenn's passiert ist

    16. August 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Kirk Jones (II)
    Mit Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Elizabeth Banks
    Die prominente Fitness-Trainerin Jules (Cameron Diaz) und der Tanz-Show-Star Evan (Matthew Morrison), die babyverrückte Advokatin und Autorin Wendy (Elizabeth Banks), ihr Ehemann Gary (Ben Falcone) und dessen Vater Ramsey (Dennis Quaid) sowie Fotografin Holly (Jennifer Lopez) und ihr Ehemann Alex (Rodrigo Santoro) haben alle etwas gemeinsam. Alle verbindet, dass sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen: Sie werden Eltern. Jeder von ihnen entwickelt dabei seine ganz eigene Methode, um sich auf die Elternrolle vorzubereiten. So finden beispielsweise Jules und Evan bald heraus, dass ihr Prominenten-Dasein gegen die Herausforderungen, die mit einer Schwangerschaft und dem Leben in einer Familie einhergehen, nicht mithalten kann. Die besserwisserische Autorin Wendy bekommt ihre eigene Medizin zu schmecken, als die Schwangerschaftshormone in ihrem Körper wüten. Währenddessen muss sich ihr Ehemann Gary mit seinem Vater Ramsey auseinandersetzen und hat damit zu kämpfen, von dessen Dominanz nicht an die Wand gespielt zu werden. Garys Vater indes erwartet selber Zwillinge mit seiner Frau Skyler (Brooklyn Decker), die viel jünger ist als er. Holly wiederum ist bereit, die Welt zu bereisen und ein Kind zu adoptieren. Ihr Ehemann Alex ist sich dieser Sache allerdings gar nicht so sicher. Um mit seiner Unentschlossenheit zurecht zu kommen, schließt er sich der Selbsthilfegruppe „Dudes-Club“ an.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Meine erfundene Frau

    Meine erfundene Frau

    24. Februar 2011 / 1 Std. 51 Min. / Romanze, Komödie
    Von Dennis Dugan
    Mit Adam Sandler, Jennifer Aniston, Brooklyn Decker
    Danny Macabee (Adam Sandler) ist zwar nicht verheiratet, einen Ehering trägt er trotzdem. So macht er seinen zahllosen Liebschaften stets klar, dass die sich keine größeren Hoffnungen machen sollten. Dann begegnet der vor langer Zeit kurz vor dem Altar stehengelassene Schönheitschirurg plötzlich seiner neuen Traumfrau Palmer (Brooklyn Decker) – und muss sich schleunigst scheiden lassen, um die Chance seines Lebens nicht zu verspielen. Wie aber trennt man sich von einer Gattin, die gar nicht existiert? Klarer Fall, die Gute wird einfach engagiert. Die Wahl fällt auf seine Assistentin Kathryn (Jennifer Aniston), die sich tatsächlich samt ihrer Kinder für Dannys überstürzte Aktion hergibt. Bloß verliert der langsam jede Kontrolle über sein babylonisches Lügengerüst. Beim Hawaii-Urlaub mit versammelter Mannschaft kommt es schließlich zum Showdown der Trugbilder...
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

    2. Dezember 2004 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Romanze
    Von Beeban Kidron
    Mit Renée Zellweger, Colin Firth, Hugh Grant
    Auf ihrer abenteuerlichen Suche nach dem Selbstwertgefühl über 30 hatte Bridget Jones (Renée Zellweger) den Anwalt Mark Darcy (Colin Firth) schließlich für sich begeistern können. Die beiden bilden nun ein Paar, aber es läuft nicht ganz so wie sich Bridget Jones das vorgestellt hat. Denn als die attraktive Rebecca Gillies (Jacinda Barrett) auftaucht, geht Bridgets Selbstwertgefühl wieder in den Keller. Rebecca scheint einfach mehr Qualitäten aufzuweisen als Bridget. Deswegen zieht die von Zweifeln geplagte Frau die Konsequenzen und verlässt auf Anraten ihrer Freunde Shazzer (Sally Phillips), Jude (Shirley Henderson) und Tom (James Callis) ihren Freund Mark. Das Beziehungsvakuum führt dazu, dass sie sich ausgerechnet wieder ihrem Arbeitskollegen Daniel Claever (Hugh Grant) annähert, der schon im ersten Teil bewiesen hatte, was für ein Hallodri er ist.
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Wie beim ersten Mal

    Wie beim ersten Mal

    27. September 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von David Frankel
    Mit Meryl Streep, Tommy Lee Jones, Steve Carell
    Arnold Soames (Tommy Lee Jones) und seine Frau Kay (Mery Streep) sind seit 31 Jahren verheiratet und nach einem Abend mit ihren Kinder müssen sich die beiden eingestehen, dass sie nicht mehr mit dem Zustand ihrer emotionslosen und eingeschlafenen Ehe glücklich sind. Daraufhin sucht Kay literarischen Rat und findet ein Buch des Beziehungsspezialisten Dr. Bernie Feld (Steve Carell). Sie ist so begeistert von den Tipps, dass sie beschließt, gemeinsam mit Arthur für eine Woche an einer Paar-Therapie bei dem Beziehungs-Doktor teilzunehmen. Die teilweise unorthodoxen Methoden schrecken Arnold anfangs ab. Zunächst komplett abgeneigt, kann sich Arnold jedoch bald mit der Therapie anfreunden und spürt erste Veränderungen. Und auch Kay ist angetan von den ersten Erfolgen. Ist zu spät oder werden sie es schaffen, ihre Ehe zu retten?
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Der Ja-Sager

    Der Ja-Sager

    19. Februar 2009 / 1 Std. 43 Min. / Komödie, Romanze
    Von Peyton Reed
    Mit Jim Carrey, Zooey Deschanel, Bradley Cooper
    Seine Scheidung ist dem Bankangestellten Carl Allen (Jim Carrey) alles andere als gut bekommen. Statt sich mit seinen Freunden zu treffen sitzt er lieber vor dem Fernseher, die Darlehensanträge seiner Kunden lehnt er durchweg ab. Sein alter Bekannter Willie (John Michael Higgins, "Evan allmächtig") nötigt ihn schließlich zur Teilnahme an einem Selbsthilfe-Seminar. Der Guru Terrence Bundley (Terence Stamp, "Wanted", "Operation Walküre") beschwört vor einer enthusiastischen Anhängerschaft die Macht des Ja-Sagens und bringt Carl dazu, seine Methode auszuprobieren. Der sagt von nun an zu allem und jedem grundsätzlich „Ja“, was zunächst dazu führt, dass Carl ohne Benzin, ohne Telefon und ohne Geld in einem abgelegenen Park festsitzt. Als die lebenslustige Allison (Zooey Deschanel) anbietet, ihn auf ihrem Roller mitzunehmen, scheint sich das Blatt zu drehen...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
Back to Top