Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tatort: Das Team
    Durchschnitts-Wertung
    2,9
    12 Wertungen - 2 Kritiken
    Verteilung von 2 Kritiken per note
    0 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    Deine Meinung zu Tatort: Das Team ?

    2 User-Kritiken

    Hans
    Hans

    User folgen 1 Follower Lies die 22 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 7. Januar 2020
    Ein sehr guter Tatort, die Idee mit der Improvisation ist mutig und gut umgesetzt. Toll besetzt mit Ben Becker, Friedrich Mücker und den Tatort-Kommissaren. Hier ist andauernd Spannung. Außerdem gibt es eine extrem überraschende Wendung. Alles gut, nur die Aufklärung ist nicht sehr überzeugend. Aber immerhin: 4 von 5 Sterne für DAS TEAM.
    Max Kluger
    Max Kluger

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 3. Januar 2020
    Ein Team von Ermittlern aus Niedersachsen und NRW werden in einen Raum gefercht, um über vier Morde zu diskutieren und der Mörder ist vermutlich mitten zwischen ihnen. Eigentlich eine sehr interessante Ausgangslage für einen Tatort der etwas anderen Art. Für mich persönlich war dieser Tatort jedoch eine herbe Enttäuschung. Mir ist es egal, ob alles improvisiert war oder nicht. Wir sind schließlich nicht im (Impro)Theater. Als Film hat es einfach nicht geklappt. Für mich wirkten die Gespräche zu sehr nach Leihentheater. Die arg gekünzelten Unterhaltungen habe ich den Schauspielern einfach nicht abgenommen. Oft wirkten die Schauspieler selbst überrumpelt mit dem was sie machten oder sagten... Die Ermittler saßen den größten Teil des Film in einem Raum fest und wurden von zwei Gruppenleitern überwacht und ausgefragt. Überall waren versteckte Kameras. Um das Hotel, in dem sich der Raum befand, waren gefühlte 5 Einsatztrupps des SEKs stationiert. Was für ein großer Aufwand um einen Mörder zu finden... Einfach mega unrealistisch für die heutige Zeit (was wohl das Setting des Films war). Die Teilnehmer haben den ganzen Affenzirkus weitgehend bereitwillig mitgemacht und nichts davon hinterfragt. Aber anders hätte der Film ja auch keinen Sinn gemacht. Teilweise wirkten die Handlungsstränge wie lose miteinander verbunden. So Zum Beispiel sollten spoiler: sich alle Teilnehmer des "Teams" in einer Reihe aufstellen. Die beiden Gruppenleiter gingen aus dem Raum, damit die Teilnehmer über die Aufstellung in der Reihe diskutieren konnten. Im nächsten Schnitt waren die Teilnehmer dann ganz wo anders (im "Speed dating" oder auf dem "Heißen Stuhl" weiß ich gerade nicht mehr). Ähnliche Logiklücken gab es auch später wo spoiler: die eine Teilnehmerin plötzlich eine Sanitäteruniform anhatte und wohl flüchten wollte. Eine Sekunde später hatte sie wieder ihre normalen Sachen an. Mit einem richtigen Drehbuch und einer anständigen Regie hätte da was interessantes draus werden können. So wurde ich um 90 Minuten Lebenszeit beraubt. Schade
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top